Advertisement

Arcade-style racing

Ansicht von 14 Beiträgen - 736 bis 749 (von insgesamt 749)
  • Autor
    Beiträge
  • #1692907
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    @captain-carot

    Ja, Simcade ists halt keine. Manchmal ist mir Forza Horizon schon etwas zu wenig realistisch. Da hat man auf jeden Fall vom Gefühl her Driveclub weit besser gefallen, wo man halt auch richtig Ideallinie fahren muss. Ich mein jetzt bei Forza Horizon auch mehr die geschlossenen Kurse. Oder sprichst Du rein vom arcadigeren Erstling?

    Noch dazu lädt man ja auch durchs Windschattenfahren den Turbo auf. Den aufzusparen kann in Online-Rennen schon mal taktik praktisch sein, wie ich gestern noch festgestellt hab. Hab einige Partien des Arcade-Modus als Rang-Matches gespielt.

    Da war dann wenigstens mal eine kleine Gruppe bzw. teils auch 6 oder 8 zusammen und wir konnten mehrere Rennen fahren ohne dass es wieder hängen blieb, obwohl das auch einmal wieder passiert ist. 8 Leute waren da und hatten Bestätigen gedrückt, aber die Partie begann nicht und man konnte nicht aus der Lobby raus.

    Ich weiß nicht, aber ich glaub Schwierig ändert auch die Geschwindigkeit und viell. noch ein paar andere Parameter. “Kasino” scheint meine Lieblingsstrecke zu sein, hab da 2 oder 3 Mal gewonnen. Hat da schon einen genialen Fluss, wo man schon kräftig einlenken muss und es auch mal etwas knapper wird, dass das Heck gegen die Begrenzung kommen könnte. Und manchmal war der Timer für die Checkpoints schon sehr knapp und dann fährt man, Trackmania lässt grüßen, kurze Zeit ohne Motor, wenn man Glück hat kommt man doch noch durchs nächste Tor. Auch da kann einem der Turbo schon mal den Hintern retten.

    Blöd ist zwischen den Partien die kurze Zeit ein anderes Auto zu wählen und dass man da die Sprüche der Figuren wegdrücken muss, da es sonst viel zu lange dauert. Gut ist, dass wenn es funktioniert mit der Verbindung nach einer Partie nicht alle auf Bereit gehen müssen, damit nicht einer immer rumtrollen kann.

    Ich denk, dass es auch nicht besonders viel Langzeitmotivation hat, denn dafür erinnern die Cups zu sehr an den Einzelspieler von Mario Kart 8. Na wenigstens gibts mehr Umfang als bei Virtua Racing. Naja, das Grinden für optische “Tuningteile” (wo man auch teils mehrere Pokal-Läufe pro Fahrer oder mit allen Autos absolvieren muss), Zeitenjadg und höhere Schwierigkeitsgrade. Also “schwer” fordert dann schon einiges mehr, hab ich gemerkt.

    Aber definitiv profitiert das Spiel von Achievements oder Trophies, die einen dazu motivieren eben mehrere Läufe für z.B. Amaturen-Figuren freizuschalten. Vielleicht könnte man noch einer Art Outrun-Kopie als extrigen Spielmodus hinzufügen bzw. so Aufgaben wie in Outrun 2 oder PGR3 mit Pilonen-Toren oder was beim Driften einsammeln oder so.

    #1692974
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    FH hängt sehr von den Einstellungen ab. Arcade Steuerrung macht vieles deutlich leichter. In der Sim Variante solltest du auch auf der Linie bleiben, gerade mit wenig/ohne Fahrhilfen.

    Zu Hotshot Racing:
    Das ist, ohne Böswilligkeit, schlichter Spaß. Hab die ersten drei Cups mittlerweile gefahren, das geht halt mal gut zwischendurch. Für die Art von Spiel geht der Umfang in der Hinsicht in Ordnung.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1692976
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    “Schlicht” ist in diesem Zusammenhang ein böses Wort. Es ist eben ein Arcade Spiel. Die Spielelemente sinď verdichtet und in ihrer Zahl übersichtlicher als bei quasi-OW Titeln wie FH, den man durchaus auf eine sehr hohe Simstufe pimpen kann. Gemessen an der Komplexitiät ist FH auch kein Arcade Racer. Vielleicht sollte man es Casual Racer nennen. Jedenfalls sind die beiden Spiele innerhalb der Detailbetrachtung im Racer-Genre sehr unterschiedlich, was bei Vergleichen beachtet werden sollte.

    ... hat was im Auge

    #1692979
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ändert nix daran, dass FH trotzdem arcadig ausgelegt ist in sehr, sehr vielen Punkten.

    The Crew hat z.B. auch einen arg simples Fahrverhalten. Das funktioniert IMO aber deutlich schlechter als bei Hotshot Racing. Spaß hatte ich damit jedenfalls nicht, weil auch die Open World und die Kurse deutlich langweiliger sind als bei Forza Horizon.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1693157
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    FH hängt sehr von den Einstellungen ab. Arcade Steuerrung macht vieles deutlich leichter. In der Sim Variante solltest du auch auf der Linie bleiben, gerade mit wenig/ohne Fahrhilfen.

    Zu Hotshot Racing:
    Das ist, ohne Böswilligkeit, schlichter Spaß. Hab die ersten drei Cups mittlerweile gefahren, das geht halt mal gut zwischendurch. Für die Art von Spiel geht der Umfang in der Hinsicht in Ordnung.

    Ich müsst mal nachschauen, denn komplett hab ich sie nicht rausgenommen, entweder ABS oder Traktionskontrolle sollten drin sein, aber möglichst wenig, das ist mir auch wichtig. Denn die wenigsten Rennspielen simulieren die Fliehkräfte gut oder den Punkt wann der Wagen von der Querbeschleunigung doch wieder sich fängt und wieder der Beleunigungsrichtung des Wagens folgt.

    Übrigens hatte ich das falsch gesagt denn Forza Horizon 1 konntest Du ja nicht gemeint haben.

    Mir fehlt tatsächlich manchmal etwas mehr Realismus in Forza Horizon 3 oder 4 z.B. aber gut, muss nochmals die Einstellungen checken, denn viele Fahrhilfen ist ja so wie Call of Duty mit Zielhilfe, die man eh leider nicht ganz abstellen kann.

    Bei Hotshot ists auf den höheren Schwierigkeitsgraden schon anspruchsvoller zu steuern, aber klar, es ist halt einfach ein Arcade-Rennspiel. “Schlicht” nehm ich Dir da nicht übel.

    Ich mag halt alle Typen von Rennspielen, aber wichtig ist halt einfach das Gefühl bei der Fahrphysik in Sachen Fliehkräfte bei Sims oder Driftverhalten bei Arcade-Titeln. Oder eines oder beide davon bei Simcades.

    Bei Driveclub oder Grid z.B. mit realistischeren Einstellungen ist das ausloten von Fliehkräften z.B. bei Zeitrennen schon richtig geil. Immer noch an der entsprechenden Stelle etwa mehr pushen oder mal driften aber man muss halt immer die Ideallinie relativ genau treffen.

    Und bei Arcade-Games wie Outrun 2 oder Burnout 2 (da das auch mehr auf Rennen allein ausgelegt war, als spätere Teile) ist es halt eine Frage den richtigen Punkt zu treffen wo man den Drift einleitet, wobei es natürlich bei Burnout 2 mehr Anspruch braucht denn auch richtig zu halten. Aber man darf halt nicht zu weit außen oder innen ansetzen oder dann zu kurz oder lang halten. Und in diesen Titeln fühlt sich driften halt richtig gut an. Bei manchen Arcade-Rennspielen ziehen die Wagen bei Drifts zu schnell wieder gerade. Sowas ist mir da wichtig.

    Wreckfast war mir auf ganz realistisch dann doch zu wenig spaßig. Sosnt bin ich auch drauf aus, möglichst keine Fahrhilfen anzuschalten und nur dann wenns ansonsten zu sehr mit ausbrechenden Hecks nervt.



    @montyrunner

    Casual? Weiß nicht, würde es einfach auch zu Simcade dazuzählen.

    #1697858
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    3 Benutzer dankten dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698134
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698135
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1698328
    JACK POINTJACK POINT
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    @spacemoonkey
    Geile Videos, Nr. 1 war zwar teils zu krass technisch, aber Teil 2 umso überraschender. Wip3out ist zu unrecht unbeachtet, Wipeout 64 weit beindruckender als ich dachte, Wipeout Fusion technisch besser als gewusst wie auch Wipeout HD und was er zu Wipeout 2048 technisch zu sagen hat ist ein absoluter Liebesgesang, auch an die Vita.

    Wipeout auf der PS5 mit Ray Tracing wär der Hammer. Oder mit 120 fps und gutem Einsatz des Dual Sense.

    PS: Dem Typ im Video hat zwei Lungen…so würde auch ein Video sich anhören, das meine langen Posts zitieren würde… 😉

    Bin mal gespannt auf Pacer.

    #1698431
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Fusion war spielerisch kacke. Auf PS2 war leider nur Pulse gut, das kam aber einfach verdammt spät auf die Kiste.

    Was Wipeout 3 angeht, ich weiß u.a. noch, dass ich die blasse Farbpalette nicht mochte und dass es sich anders als 2097 nicht nach nennenswerten Verbesserungen anfühlte. Einiges fand ich sogar damals schlechter, könnte heute aber nicht mehr sagen, was. Davon ab kam der Titel einfach ungünstig. Die PS1 war kurz vor Ende, andere Sachen waren mehr gefragt zu der Zeit und so weiter.

    In meinem Fall kam aber vielleicht auch noch dazu, dass ich mir Wipeout 64 geholt und ziemlich viel gespielt hatte.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1698479
    DGSDGS
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich kann mich noch erinnern, hab damals Ridge Racer Type 4 und Wip3out im Doppelpack gekauft, weil die Spiele fast zur gleichen Zeit erschienen sind.

    Beide Spiele sind bis heute meine Lieblingsteile der Reihen und überhaupt meine meist gespielten Arcade Raser. Da passte einfach alles. Gameplay, Style, Sound. Bei RRType4 kamen noch die hervorragenden Textboxen vor und nach den Rennen hinzu.

    Die nachfolgenden Teile für Konsole haben mich eher kalt gelassen. Nur die PSP Ableger konnten mich ähnlich begeistern.

    #1698484
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ridge Racer Type 4 war tatsächlich verdammt stark. Für mich war es das beste Ridge Racer. Anders als bei den drei Konsolen Vorgängern massig Tracks, für PS1 Verhältnisse großartige Grafik und keine nennenswerten Schwächen. Danach war ich mit der Reihe irgendwie durch.

    Das hatte ich bei Wipeout so nicht. Ist wohl auch der Grund warum ich Bock auf Pacer hab.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1698500
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Wipeout 3 ist die Folge der alten, die für Ps1 Verhältnisse am saubersten programmiert wurde: Endlich kein Clipping!
    Die Farben wählen einen etwas realistischeren Anstrich und zeigen in den Ansätzen, wie der Nachfolger auf der Ps2 hätte aussehen können.
    Wipeout 64 rockt! Und friert ein!! 🙁
    Aber seit Wipeout VR, vermisse ich die “normalen” nicht mehr.
    Auf der Vita könnte man meinen, man spielt ein Ps3 Game.

    Die beste, nie veröffentlichte (Arcade) Folge von Ridge Racer ist “Rave Racer”. Punkt! 😉
    Fahrgefühl, neue Strecken und 1995 technisch/grafisch auf Ps2 Niveau, haben mir damals n Shock fürs Leben verpasst. Zum durchdrehen!! Man kann sich das mit dem Emu namens “Vivanonno” auf Windows antun, ohne Gewähr meinerseits, ob es für aktuelle Betriebssysteme funktioniert.
    RR-Type 4 ist natürlich sau stark, leider habe ich neulich ein wenig die Motivation mittendrin verloren, RR eignete sich m.M.n. immer hervorragend für eine schnelle Arcade Runde zwischendurch, Karriere-Gedöns brauche ich bei der Serie nicht.

    #1698526
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    so jetzt kann man schonmal die knöpfe lernen

Ansicht von 14 Beiträgen - 736 bis 749 (von insgesamt 749)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.