Basketball

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)
  • Autor
    Beiträge
  • #1683164
    MaBecksMaBecks
    Teilnehmer
    Maniac

    Gibts hier zufällig Fans?
    Verfolgt jmd das BBL-Finalturnier?

    Die ersten vier Spiele sind gelaufen und ich bin eigtl schon wieder ziemlich hooked.
    Für mich funktioniert es sogar ohne Fans vor Ort ziemlich gut.
    Mit der Bayern-Niederlage gab es sogar schon die erste kleine Überraschung.

    #1683216
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    ich war in den 90ern NBA fan. 😀

    EM und WM geb ich mir heute noch. was wäre eigentlich dieses jahr dran gewesen?

    #1683218
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    In den 90er bin ich immer sehr früh aufgestanden, um die NBA Playoffs vor der Schule sehen zu können. 🙂

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1683222
    Zack1978Zack1978
    Teilnehmer
    Maniac

    In den 90er bin ich immer sehr früh aufgestanden, um die NBA Playoffs vor der Schule sehen zu können. 🙂

    Meine Kumpels und ich auch.
    Wir sind dann immer danach total verpeilt in die Schule gegangen.
    Ich war Houston Rockets Fan. 🙂

    "Ja wie einfach doch das Leben ist - Wenn es sich reimt - Zieh den Kopf aus dem Arsch - Und die Sonne scheint"

    #1683227
    MaBecksMaBecks
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich verfolge die NBA seit 95 und bin bis heute (leidgeprüfter) bulls-fan.
    Leider haben die nach der jordan-äre nie wieder wirklich was gerissen.
    Aber früher war die Liga auch einfach geiler. Die spektakuläre Spielweise aus den 90s ist über große Ecken dem zwei punktewurf gewichen.
    Umso erstaunter war ich bei der BBL mal wieder in höherer Frequenz Dunks zu sehen.
    Das hat wirklich Spaß gemacht.

    Also haben wir bisher Chicago und Houston, was sind sonst so eure Favs?
    Ich find generell die Eastern Conference geiler und spannender, also wären bei mir auf zwei und drei die celtics und die nets.

    #1683231
    Zack1978Zack1978
    Teilnehmer
    Maniac

    Neben den Houston Rockets fand ich immer noch die Phoenix Suns uns die Utah Jazz ganz cool.
    Die Suns wegen Charles Barkley und die Jazz wegen John Stockton und Karl Malone.
    Achja, die Indiana Pacers mit Reggie Miller mochte ich auch ganz gerne.

    "Ja wie einfach doch das Leben ist - Wenn es sich reimt - Zieh den Kopf aus dem Arsch - Und die Sonne scheint"

    #1683234
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Spurs und Jazz.

    #1683243
    MaBecksMaBecks
    Teilnehmer
    Maniac

    Reggie Miller hab ich so gehasst, aber er war trotzdem ein tollee Spieler und absolut verdient eines der Aushängespieler.
    Kong, du alter tausendsassa. Du hast echt von jeder Thematik Ahnung.
    Hast die Last Dance angesehen?

    #1683293
    ObermotzObermotz
    Teilnehmer
    Old School Checker
    Maniac (Mark II)

    Bin Alba Berlin & Knicks Fan seit Anfang der Neunziger. Habe sowohl die 90s Bulls als auch Reggie Miller gehasst. Kann mir The Last Dance auch nicht geben, da man an den Bulls damals einfach nicht vorbeigekommen ist. Die NBA ist eigentlich der Hauptgrund für mein DAZN Abo auch wenn ich als Knicks Fan natürlich leidgeprüft bin.

    #1683294
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    ich mochte miller damals auch nicht aber das hat sich geändert nachdem ich interviews mit ihm gesehen habe. finde er ist ein sympathischer kerl

    #1683305
    MaBecksMaBecks
    Teilnehmer
    Maniac

    Hey Obermotz, da gehts uns ua derzeit ähnlich, was leiden angeht.
    Alba ist auch unser Favorit, wobei Frankfurt beim Turnier echt gekämpft hat.

    Bei mir hat sich die Miller-Wahrnehmung auch geändert, aber damals hatte man auch irgendwie nicht so den Zugang um die Charaktere dahinter kennenzulernen.

    #1683306
    Zack1978Zack1978
    Teilnehmer
    Maniac

    Mir war Miller sofort sympathisch.

    "Ja wie einfach doch das Leben ist - Wenn es sich reimt - Zieh den Kopf aus dem Arsch - Und die Sonne scheint"

    #1683329
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    “Die spektakuläre Spielweise aus den 90s ist über große Ecken dem zwei punktewurf gewichen.”

    daran ist unser Dörk nicht ganz unschuldig! 😉

    ja, an den bulls ist in den 90ern niemand vorbei gekommen. sowohl spielerisch als auch medial. jordan und pippen waren das non plus ultra damals. als dann noch der medienwirksame rodman dazu kam, war der kult um die bulls geboren.

    ich war damals Hornets fan! T-Shirts, jerseys, wimpel, caps, jacken, socken… alles von den hornets gehabt! 🙂 das logo war super cool und irgendwie war jeder zweite bei uns hornets fan… natürlich wegen dem bermuda dreieck Bouges, Mourning, Johnson! und davon fand ich Johnson am besten. seine spielweise war spektakulär.

    schade das er später nicht mehr zu seiner alten stärke gefunden hat.

    was mir in den 90ern auch super gefallen hat, waren die ganzen krassen center spieler. shaq, ewing, robinson, divac, olajuwon, mutombo, mourning… aber auch die anderen dunk monster haben unendlich viel spaß gemacht. drexler, jordan, kemp und wie sie alle hießen. und dann waren da auch noch die legendären spielmacher wie zb. magic johnson. oder stockton im zusammenspiel mit malone – traumhaft!

    tja, keine ahnung warum, aber die stars danach konnten mich nicht mehr so mitreißen. in den 2000ern gabs noch ein par spieler die ich mir gerne angesehen hab. Nowitzki natürlich, Kobe, LeBron, Garnett…, aber das interesse ist schon deutlich abgeflacht. spätestens seit den 2010ern bin ich eigentlich komplett raus.

    #1683337
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Mabecks

    Ich hatte damals einen Mitschüler, dessen Vater ist Amerikaner. Mit den beiden ging es das erste Mal auf einen Court. Da wurden die ersten Fundamentals geübt, klassischer Break, der Fussballer nennt es Doppelpass, und dgl. Danach gastierte dann ein Basketballcamp in meiner Heimatstadt. Die tourten mit ihrem Programm um die ganze Welt. Da wurde dann noch mehr vertieft. Zu der Zeit haben wir viel draussen gespielt. War grad die Auszeit von Jordan, in der die Rockets zwei Mal Meister wurden. NBA hat dann mit NBA Jam, RAN Basketball Magazin mit Lou Richter am Samstag Morgen, dem Comeback von Jordan und im Anschluss dem Output im DSF bei mir verfangen. Danach war ich voll drin. Div. Magazine gelesen, heute noch zwei, die Five und die Basket. Der Sport bietet auf sehr vielen Ebenen was.

    Zitat:auch wenn ich als Knicks Fan natürlich leidgeprüft bin

    Die Knicks. Ich mochte das Team um Ewing. Deren letzter Titelrun mit Sprewell war leider nur von kurzer Dauer, danach waren die Finals gar kein Thema mehr bis heute. Und das krasse ist, dass für diesen Niedergang zu Beginn ein Champion verantwortlich war, Isaiah Thomas, Ex-Piston. Danach folgten noch zahlreiche Manager und Trainer von Format, u.a. Phil Jackson – war ja mit New York als Spieler Meister – aber das Ruder konnte niemand rumreissen. Und auch die verrückteste Offseason aller Zeiten, bei ders so viele Gewinner gab, auch die zog einfach an den Knicks vorbei. Mittlerweile ist der Verein ein rotes Tuch für die meisten Starspieler. Und trotzdem noch eine der wertvollsten Marken der NBA.
    Kann mich noch gut an die ganzen Reverse-Putback-Dunks von Ewing in den Top Ten erinnern. Das waren wirklich noch Zeiten. Auch solche Enforcer wie Oakley sind selten geworden.

    Mitgefiebert hab ich aber mit den Jazz damals, als es gegen die Bulls ging. Leider nix draus geworden. Später warens dann die Spurs. Popovich ist einfach Weltklasse als Trainer und der Spielstil der Spurs in seinen besten Momenten einfach eine Augenweide.

    Müsste ich einen Tipp geben, dann der, dass die Houston Rockets mit ihrem Heroball und der fehlenden Defense niemals Meister werden. Warum die immer noch an dem Coach festhalten, kann ich null nachvollziehen. Aber vermutlich reicht es, wenn Harden zufrieden ist und den Ball kriegt.

    Diese Saison hatte das Potenzial eine der spannendsten überhaupt zu werden. Naja, irgendwann wirds weitergehen. Und sobald die Playoffs da sind, wird mich das Fieber auch wieder packen.

    Zu the Last Dance hab ich meinen Senf im Gernsehserienthread dazugegeben.

    #1683339
    ObermotzObermotz
    Teilnehmer
    Old School Checker
    Maniac (Mark II)

    Ich finde den neuen Weg ganz gut, die Knicks haben jede Menge Draft Picks und ne sehr junge Truppe. Bin froh das Kyrie Irving zu den Nets ist, der Junge ist Gift für jedes Team.

    Die Verletzung von Kevin Durant hab ich live im Finale gesehen und ob er so zurückkommt wie er einst war steht mit seinen bald 32 Lenzen auch unter jede Menge Fragezeichen. Die Nets sind doch die eigentlichen Verlierer der Offseason. Die entlassen Kenny Atkinson der die letzten Jahre dort nen Bombenjob gemacht hat und ne Playoff Truppe aus dem Nichts gestampft hat. Den würde ich mit Kusshand zu den Knicks holen.

    Problem all die Jahre war die Ungeduld bei den Knicks und Carmelo Anthony der zwar unbestritten ein guter Scorer war aber weder abspielen konnte noch irgendjemanden im Team besser machte, geschweige denn verteidigen konnte. Selbst in seiner Prime hat er es nur einmal geschafft die Knicks in die Playoffs zu führen.

    Kotze immer noch etwas dass Kristaps Porzingis nen Trade gefordert hat, Dallas feiert den Trade garantiert heute noch. Trotzdem muss man solche faulen Äpfel halt loswerden, bevor man ohne was dasteht.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 30)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.