Darum ist das Mega Drive geil

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 107)
  • Autor
    Beiträge
  • #1594987
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    “Kleine” Fun-Fact-Story bzgl. der gescheiterten Konsole von Sony und Nintendo:

    Nachdem Sony von Nintendo einen Korb erhalten hatten, klopften diese wohl auch bei SEGA an.
    Genauer gesagt lief das ganze quasi über SEGA of America (Tom Kalinske, damaliger CEO) und Sony Electronic Publishing (Olaf Olafsson), sowie Sony America (Micky Schulhof).
    Beide Größen waren von der Idee angetan und entschieden zusammenzuarbeiten.
    ABER:
    SEGA of America musste erst noch das Ok vom Mutterkonzern SEGA Japan einholen. Genauer gesagt landete die Idee dann beim damaligen SEGA President Nakayama. Und dieser betitelte die Idee als “blöd”.
    Und damit war dann das Joint Venture zwischen SEGA und Sony auch vom Tisch.

    Tja was danach kam wissen wir ja alle:
    Dazu kamen ein vergeigter und vollkommen ins Leere laufender 32x – Release, da die Amerikaner vom Saturn quasi überrumpelt wurden (SEGA Japan vs SEGA of America).
    Als dann auch klar war, dass Sony ihre Playstation auf den Markt bringen würden, wurde der Saturn-Release in Nordamerika auch nochmal mit der Brechstange vorverlegt. SEGA wollte auf der E³(ich glaube es war die damalige E³) einen Vorteil aus einer früheren Veröffentlichung des Saturn ziehen. Und so wurde der Release zu 399$ direkt auf der E³ angekündigt. Und zwar mit “Out now!”.
    Alle waren überrascht und der Coup schien zu gelingen.

    Doch in einer relativ zeitnahen Präsentation seitens Sony auf der E³ betrat ein Mensch die Bühne (ich habe seinen Namen vergessen) und konterte quasi mit einem “Wort” den “Beschuss” durch SEGA:
    Einzig 299$ war die Zahl die er nannte und die Crowd jubelte.
    Das endete übrigens damit, dass SEGA seinen Saturn irgendwann mal zu 120$ (oder so) angeboten hat, da sich die Kiste einfach nicht verkaufte (in den USA).

    /

    #1594995
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Jep, den Japanern hat es schon das eine oder andere mal beinah die Existenz gekostet, weil sie Stur waren, bzw. meinten, der Telespiele Markt bedürfe keine Joint Ventures, obwohl sie diejenigen waren, die den Markt wieder-belebt hatten und es hätten besser wissen sollen, anhand dessen, wie der “Crash” Anfang der Achtziger zustande kam.
    Diese Snes vs Megadrive “Kriege” hat es in den Konzern-Etagen, so wie die “Fans” sie geführt haben, nie gegeben.
    Jede Firma war frei, für welche Konsole auch immer zu produzieren, bis auf eine Ausnahme, eine ziemlich gute sogar, dazu, ein paar Zeilen drunter etwas genauer.

    Wer für Nintendo ein Spiel erschaffen hatte, musste auf einer anderen Konsole ein komplett anderes Game mit dem selben Namen herausbringen, wenn sie es denn wollten. Das brachte ihnen den fälschlichen Ruf ein, die Kyoter würden die Thirds gängeln.
    In Wirklichkeit hätte sogar SEGA für Nintendo programmieren können ( taten sie nicht, weil sie in Zugzwang waren, eigene Hardware zu pushen) dafür vergaben sie Lizenz-Rechte, vielleicht erinnert sich jemand daran, wie teuer die Tengen-NES Module heute gehandelt werden…
    Im Gegensatz zu Hudson Soft z.B.:
    Sie klopften ca. 1986 bei Nintendo an, um eine neue Idee für ein NES Nachfolger zu präsentieren, mit einem neuen Speichermedium, mit besserer Technik etc. und handelten sich eine Abfuhr ein.
    Danach fragten den Chip Hersteller NEC und Bingo: 2 Jahre später übernahmen sie einen großen Teil des japanischen Marktes mit der aus der Kollaboration entstandenen Pc-Engine.
    Sega hatte trotzdem das Nachsehen, obwohl sie ein Jahr später die erste “richtige” 16 Bit Konsole veröffentlichten, der Markt war bereits “aufgeteilt” und das anfängliche Software Angebot lockte nicht die Käufer hervor, die die Konsole verdient hätte.
    Der Erfolg, den sie in den Staaten erfuhren, blieb auch dort und war mehr der Tatsache geschuldet, dass ihr aggressives Marketing in einer Weise geführt werden konnte, wie es die japanische “Netiquette” das gar nicht hergibt und wie es in Deutschland nicht erlaubt war, Konkurrenz-Produkte nämlich, mit den Werbe-Kampagnen, geradezu zu erniedrigen…”Sega does…” und Blast Processing und so…

    Und nu? Für mich, alles “gut so!” wie es gelaufen ist. Die Joint Ventures, die keine wurden, führten dazu, dass ich deswegen drei fantastische Spielmaschinen hier liegen habe mit respektiver Software.

    #1595004
    ZiepZiep
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Nette Geschichtsstunde. Man vergisst vieles so einfach, oder man lernt noch was neues. Aber die Frage ist doch, warum war/ist denn das MD so geil?
    Bzw. man kann das ja auch verallgemeinern auf alle Konsolen und dann runterbrechen auf ein Teil Technik, und ein grösserer Teil die erhältliche Software. War nie anders und wird sich nie ändern.

    Wenn einem die MD Games zugesagt haben, wars halt geil. Wenn nicht, wars einem egal. Und um gute Spiele anbieten zu können, braucht man halt gute Leute, ist doch klar. Programmierer, Kreativköpfe, Leute, die selbst Gamer sind und dann auch wissen, was die Kundschaft verlangt. Und dann natürlich auch Marketiking und Distribution.
    Vielleicht auch ein bisschen Glück, was die Zeit und den Zeitgeist anbelangt. Aber wenn das Zusammenkommt, kriegst du deine Fans, sie werden dein Produkt kaufen, es verehren und bis aufs Blut verteidigen. Es läuft immer gleich, mit jedem Produkt auf der ganzen verschissenen Welt.

    Das MD ist nur eins davon. Da ist es relativ gut gelaufen. Bei den folgenden schon nicht mehr, wie es von euch auch schon beschrieben wurde. Für mich war das MD nicht geil. Es war okay, wenn ich es bei Kumpels zocken konnte. Aber ich hatte auch ohnehin nicht den nötigen Zaster, um es noch selbst zu holen. SNES bot mir persönlich für meine Möglichkeiten mehr.

    Egal wie oft der Account gewechselt wird... ein Depp bleibt ein Depp!

    #1595007
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    @Ziep
    Schön dargestellt, wobei, die persönlichen “Präferenzen” auch von der eigenen Entwicklung/sozialem Gefüge abhängig sind/waren/immer sein werden, in denen man aufgewachsen ist.
    Es nützt niemanden, wenn ich erkläre, warum das Megadrive, abseits ihrer Games, für mich so wertvoll ist/war, wenn er/sie nicht nachvollziehen kann, zu welcher “Videospiel-Zeit” die Konsole erschienen ist.
    Ein Nachteil ist das nicht, man sieht es ja daran,dass die meisten anscheinen mit dem Snes “groß” wurden ( Mainstream und Mama/Papa mussten es bezahlen: ist jetzt nicht als Kritik gemeint!) und hatten mit dem Medium “Spaß”.
    Im Grunde zählt nur das.

    Meine Games-Sozialisation hingegen,die fing an, da gab es keine nennenswerte Konsolen, die technisch für Furore gesorgt hätten.
    Die “Sehnsucht”, die ich als Gamer hatte, drehte sich überwiegend darum, irgendwann überhaupt etwas für zu Hause zu haben, das mit Arcade Technik mithalten konnte.
    Ich glaube, der erste Schritt in diese Richtung war das NES, das zwar nicht direkt mit Arcade Games konkurrieren konnte, aber die ganzen Konzepte und teilweise komplette Spielautomaten für zu Hause gut adaptiert hin-bekam.
    Gradius? Contra? Road Blasters? Etc. Etc. Etc.? Für zu Hause?? DER Wahnsinn!!

    Was ich von der PcEngine halte, brauch ich natürlich nicht noch mal erwähnen.
    Die wenigsten werden nachvollziehen, was es hieß, vor DER R-Type Umsetzung zu sitzen, und vor Freude zu weinen!

    Aber das Megadrive war schon eine Hausnummer, wenn man bedenkt, dass die Specs ( Z80/68000 CPU Combo) geringfügig schwächer waren, als eine Standard Arcade Montur die locker das dreifache der Konsole kostete !
    Salopp gesagt, DIE Erfüllung meiner Games Träume, auch weil der Name “Sega” drauf zu lesen war ( und obwohl ihre Superscaler Umsetzungen null gegen die PcEngine Versionen anstinken können, siehe After Burner!) und eine ganze Reihe an mir bekannten Arcade Schöpfer, die mit Sega mitgezogen sind.

    Nun, das Snes ist eine ganz andere Geschichte:
    Im Vordergrund stand nicht die Konkurrenz zu Coin ops-Monturen ( die 1990 so dermaßen davon gezogen waren mit ihren Cpus, die ein drittel bis doppelt so schnell getaktet waren, wie beim Erscheinen der PcE/ MD) sondern die Fortführung der “Legacy”, die Nintendo mit dem Famicom/NES statuiert hatte.
    Richtig: das Flair hatte sich verändert und natürlich wagten die namhaften Software Häuser erst mal den Versuch, Arcade Kost auf dem SuperFamicom/Snes anzubieten ( auch wenn sie am Beispiel Big Run, Super R-Type, Gradius 3, Raiden, Blazeon etc. etc. mächtig auf die Schnauze fielen…), die Konsole definierte sich dennoch eher über die Games, die ihren Arcade Ursprung nicht leugneten und mehr an den Snes Specs angepassten neu-Interpretationen waren.
    M.M.n. die beste Entscheidung, die sie treffen konnten.

    #1595010
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Ich habe heute ein Mega Drive gekauft, damit ich ab jetzt mitreden kann ?

    sehr löblich. guter mann! welche spiele dazu?

    #1595013
    ZiepZiep
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    @genpei
    Ja natürlich. Es spielt vieles zusammen bei Dingen, von denen man Fan wird. Ich meine, warum werden nicht alle Bayern oder BVB Fans? Warum ist für den ein oder anderen ein Club wie Pauli oder gar Oldenburg der geilste? Audi oder Seat? Miele oder Neff? Heineken oder Hofbräu? Warum warum warum?
    Weil jeder anders tickt und Sympathie aufbaut über Faktoren, die andere nicht erfassen können. Ich denke, um diese nicht für andere erfassbaren Faktoren etwas besser zu beleuchten und verständlich zu machen, dient dieser Thread und sollte mMn gerne so genutzt werden.

    Da will ich dann gerne nochmal dazu auffordern, tatsächlich aus eigener Sicht zu beschreiben, warum jemand das MD so geil findet. Und explizit das, ohne übliche Vergleiche zu ziehen. Einfach nach dem Motto: “Ich finds wegen XYZ geil!”
    Kann man natürlich gerne auch andere Threads für andere Konsolen machen, hier geht es ums MD.

    Du hattest übrigens sicher einfach die paar Jahre voraus, um dir etwas mehr zu leisten. Wenn ich in ähnlichem Alter gewesen wäre, hätte ich bei einem entsprechendem Einkommen sicher auch noch ne Konsole geholt. Am liebsten das NeoGeo. 😉

    Egal wie oft der Account gewechselt wird... ein Depp bleibt ein Depp!

    #1595016
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    “Ich denke, um diese nicht für andere erfassbaren Faktoren etwas besser zu beleuchten und verständlich zu machen, dient dieser Thread”

    ursprünglich war er dazu da das SNES in bester schulhof manier voll fertig zu machen.

    #1595039
    ZiepZiep
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Das ist mir schon klar. War… war never changes…

    Egal wie oft der Account gewechselt wird... ein Depp bleibt ein Depp!

    #1595087
    SonicFanNerdSonicFanNerd
    Moderator
    Moderator/
    Gold MAN!AC

    Da will ich dann gerne nochmal dazu auffordern, tatsächlich aus eigener Sicht zu beschreiben, warum jemand das MD so geil findet. Und explizit das, ohne übliche Vergleiche zu ziehen. Einfach nach dem Motto: “Ich finds wegen XYZ geil!”

    Okido, ihr habt es so gewollt. 😉

    Also:

    Die erste Heimkonsole, die ich selber besaß war das NES. Das hab ich auch total gerne bespielt. Mit vielen Klassikern, wenn auch bei weitem nicht allen.

    Als es dann (ich glaube es war 91) weihnachtete bekam ich den schicken schwarzen Kasten vom Christkind gebracht. 🙂
    Erst wusste ich nicht so recht was ich davon halten sollte. Damals hatte ich außer dem Nintendo-Club-Magazin noch keine “Fachliteratur” und so konnte ich nicht viel mit dem Teil anfangen.
    Aber die anfängliche Skepsis verflog sobald das MD angeschlossen war und das beiliegende Spiel eingesteckt wurde.
    Und eben dieses Spiel, dieses Weihnachten und dieses Mega Drive sind der Grundstein für meine “Liebe” zum SEGA Mega Drive und zu einer ganz speziellen Videospiel-Figur.

    Das Spiel welches ich am heiligen Abend spielen durfte war natürlich:

    Als ich den blauen Igel mit all seinen Farben und dem butterweichen Parallax-Scrolling sah, war es um mich geschehen.
    Und dann noch diese Geschwindigkeit. Atemberaubend.
    Auch wenn das natürlich damals die 50Hz PAL-Ausgabe war; wenn man lediglich den pummeligen Latzhosenträger und seine Freunde vom NES her kannte, war alles an Sonic auf dem MD die Superlative. Und davon ab, hab ich damals eben von NTSC/60Hz noch nix gewusst. 😀

    Und nach diesem Spiel folgten noch einige weitere, die ich heute zu meinen Evergreens zähle. Aber davon erzähle ich mal ein ander mal.

    Denn nichts (oder wenig) wie dieser heilige Abend – dieser “Magic-Moment” – ist so klar in meiner Birne eingebrannt aus der Zeit. Und es ist immer wieder schön daran zu denken. 🙂

    /

    #1595127
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Mein Megadrive habe ich aus dem Import-Laden ECS, dem selben, in dem der Tester der ASM arbeitete, mit dem ich wiederum großartige Gespräche über Games führen konnte.
    Grüß dich Thorsten! 🙂

    Das lustige daran war, dass ich selbst damals kaum jemand kannte, der mit meiner Arcade Erfahrung mithalten konnte, von daher waren die Konversationen dann am Spannendsten, wenn ich “loslegte” und zu erzählen begann, welche Unterschiede ich wahrnahm, bei den Home Umsetzungen.
    Legendär waren meine “Schimpf-Tyraden”, wenn Sega etwas aus der Superscaler Reihe fürs Megadrive umsetzte, und ich die Krise bekam, da mein Traum von “Arcade Perfect” geplatzt war. 😛

    Und dennoch: das Megadrive ist nach wie vor SO VERDAMMT GEIL, WEIL:

    ASSKLAR? Natürlich auch wegen Altered Beast und zig anderen, wo jetzt der Platz dafür zu knapp ist! 😛

    #1597120
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @SonicFanNerd
    Sonic 1 war auch mein erstes Spiel auf dem Mega Drive (und ein Kaufgrund, warum ich unbedingt eins haben wollte). 🙂 … Allerdings war es bei mir erst sehr viel später: nämlich im Herbst 1993.
    Persönlich zählt auch Sonic 1 noch heute zu meinen liebsten Mega Drive Spiele – noch vor Sonic 2 und 3. Das Leveldesign und das Gameplay gefallen mir besser, auch wenn es noch nicht den Spin Dash gab. Mein absoluter Favorit ist aber immer noch World of Illusion, dicht gefolgt von Castle of Illusion. Dieses Spiel könnte ich immer wieder spielen und wird nie langweilig.

    1993… das waren noch Zeiten. *schwelg* Seitdem bin ich im Besitz der coolsten schwarzen Kiste überhaupt. 🙂

    Der Ozean der wahren Liebe ist übersät mit dem Treibgut der Verzweiflung! Doch ich werde die Wellen des Unglücks bezwingen und am Busen meiner Geliebten stranden. (DQ8)

    #1597126
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Na heute hat ja Sony die ganzen Sega-Prolls vom Schulhof absorbiert. Komisch in der ganzen Gleichung ist auf jeden Fall, warum aus Sega so ein Gurkenverein geworden ist, der nix mehr auf Kette brachte. Eigentlich hätte die Konzentration auf Spiele statt Konsolen ja sogar noch bessere Spiele bringen müssen. War aber nicht der Fall.
    Ein Vorteil hat es allerdings, dass Sega nur ne Nr. 2 war, das Sammeln von Spielen ist sehr viel günstiger als beim SNES. Und darum werde ich mir da irgendwann auch noch ein paar der Spiele holen und ne hoffentlich taugliche Konsole dazu. Gibt da kaum Spiele, die unerreichbar sind, welche mich interessieren.

    #1597129
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Komisch in der ganzen Gleichung ist auf jeden Fall, warum aus Sega so ein Gurkenverein geworden ist, der nix mehr auf Kette brachte.

    Edit: Video entfernt.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1597134
    ZiepZiep
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Ganz klar, immer Stärke zeigen, die Japaner! Yosh!!!

    Egal wie oft der Account gewechselt wird... ein Depp bleibt ein Depp!

    #1597135
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Oh mein Gott, wo nimmst du immer nur diese Videos her? Segas 4th biggest Mistake war die Dreamcast-Werbekampagne.

Ansicht von 15 Beiträgen - 46 bis 60 (von insgesamt 107)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.