PS5, Series X oder beides doof?

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 150)
  • Autor
    Beiträge
  • #1692418
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Yes, the Xbox Series S CPU is faster than the PS5

    MS sind die Kings des Schwanzvergleiches 😀

    ... hat was im Auge

    #1694132
    Cold SeaversCold Seavers
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Cold verprach wenn die Xbox Series X ihn eher überzeugt kauft er diese…

    Cold hält sein verprechen und geht zum Release mit einer Series X dank Amazon an den Start.

    XBL/PSN: ColdSeavers / Aktuelle Konsolen: XBSX (Preorder), PS4, Switch, and good old Amiga 500

    #1694140
    Supermario6819Supermario6819
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Habe mit viel Glück noch eine bei Otto bekommen.Geht aber nur mit 150 Euro Anzahlung.Sonst leider überall ausverkauft oder die Seiten sind abgestürzt.War von 9 Uhr an dabei aber das war schon schlimm.Hab nicht erwartet das es so einen Ansturm gibt.

    #1694141
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Da wüsste ich wirklich gern, welches Kontingent da zur Verfügung stand.

    #1694143
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    War vorhin weil es online nicht geklappt hat im Media Markt. Und anders als Sony hat MS feste Kontingente für die klassischen Läden. Konnte mir also gerade in Ruhe eine vorbestellen. Da die Series S jetzt erst etwas später online vorbestellbar war und MS evtl (nichts offizielles) auch nochmal Online Kontingente anbieten wird hoffe ich mal dass am Ende wirklich die meisten was bekommen.

    BBei Sony sollen ja leider bis zu 4 Millionen vonBots gekauft worden sein.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1694236
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Vermutlich hat die alle Kaz Hirai gekauft. ^^ Ohne wirklich die konkrete Datenlage zu kennen, würde ich nichts auf solche Ammenmärchen geben. Zumal man sich ja mit Adresse und allem anmelden muss und wohl kaum jeder diesen Aufwand betreibt, der ne schnelle Mark auf Ebay machen will. Die Frage ist auch, ab welcher Menge man da überhaupt von spricht. Eigentlich müssten das wenn, dann Fake Accounts sein, die automatisch Bestellungen auslösen, sonst sind es ja eigentlich keine Bots, wenn ich das richtig verstehe. 🙂

    #1694249
    RYURYU
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    @ ghostdog, ick schreib ma hier was zu dem was Philly sagte.

    “That’s why Microsoft will consider buying even more video game companies in the future,..”

    “Content is just the incredible ingredient to our platform that we continue to invest in,” Xbox head Phil Spencer said in that same interview.”

    Soviel anders sagte es Sony auch nicht. Nicht das man solche Worte MS auch noch nachträgt. Aber Sony wirds direkt böse genommen. Gar das Microsoft mit dem Kauf von Bethesda hier nur auf Sony “antwortet”, heißt es in Kommentaren. Ist Sony das neue personalifierzierte Böse, welche Spiele wie FFXVI ein Jahr Konsolenexklusiv haben wollen, für sich, für sich ganz allein!? Ist ja nicht so das MS das all die Jahre genauso handhabte. Und das dies auch schon immer so war! Gar bei Nintendo, zu SNES-Zeiten, welche nicht nur Exklusiv-, sondern Knebelverträge aushandelten, hauptsache es kam nicht für Sega. Und natürlich kam die Überlegung seitens Sony allein deswegen, da sie sahen das MS mit dem Gamepass unmengen an Spiele in ein günstiges Abo packt, welche man anderfalls nur zum Vollpreis auf der Playstation erwerben müsste, und irgendwann auf und davon wären. Schäm dich Sony das du an exklusive Spiele überhaupt dachtest!
    Weltoffen sollte man heute doch sein. Für alle Plattformen die exklusiven Spiele nicht nur zulassen (dann freu ich mich schon auf Mario auf der XBox, und Halo auf der PS5), sondern auch direkt alle Pc & Smartphone User im Multiplayer zulassen – kann nur gut gehn (aber das ist ein gaaanz anderes Thema, und nicht für hier)!

    Aber Spaß beiseite. Wie ich schon ma sagte sollte Sony auf den Kauf von Bethesda garnicht groß direkt eingehen, höchstens mit einer Gratulation an MS, für den total überzogenen Preis von soviel wie die Star Wars + Marvel Lizenzen zusammen kosteten. Denn egal was sie jetzt in der Richtung “öffentlich” machen, wird ihnen von vielen doch eh nur als Schwäche ausgelegt. Völlig egal was, da könnten sie Capcom kaufen, und würden belächelt werden.

    Natürlich wird Sony zumindest intern reagieren.
    mMn musste MS mit einem größeren Aufgebot an einem exzellenten Portfolio einfach nur aufholen, um mehr auf Augenhöhe zu sein. Denn seien wir ehrlich, allein die Presse zeichnete trotz aller Ankündigungen seitens der XSX, die PS5 schon fast wieder als Gewinner, und somit auch viele User, gar von Langeweile in den Konsolenlagern war die Rede. Und plötzlich sind alle wie wach, dank dem Bethesda-Deal.

    Jedoch mussten sie nicht nur Marken-technisch auftrumpfen, auch generell, (irgendwann) genügend Spiele für die Lukrativität des GP’s, um auch Zweifler überzeugen zu wollen. Und dafür brauchten sie natürlich auch mehr Studios, bestenfalls mit bekannten IP’s. Das kostet, und wird zukünftig noch sehr viel kosten, nur muss das auch irgendwo wieder reingeholt werden. Viele Spiele werden noch dauern bis sie released werden, aber nun sind es endlich mehr Exclusives. Nicht nur so einige Spiele von Arcane, Id & co. stehen dann an, oder die ihrer zuvor gekauften Firmen, auch die Userbase des GP’s muss zahlenmäßig gesteigert werden, um all das besser aufzufangen. Und so lange sie fortan nicht alle Spiele als GaaS anbieten und mit MTX zuballern, oder Werbung implementieren, sehe ich viel Zulauf.
    Aber den Preis, wie bereits beim Pc, werden sie über die Jahre nach und nach sowieso hochschrauben. Aber MS hängt ja auch nicht am Tropf, und kann sich den geringen Preis soweit leisten. Auch wenn man nicht davon ausgehen sollte das MS sich fortlaufend Spartenübergreifend im Unternehmen finanziert. Wenn etwas irgendwann nicht wächst oder gar Verluste einfährt, wird in jeder Firma abgewogen. Aber das ist hier, gerade zu einem Release, noch lange nicht zu sehn, sich darüber überhaupt Gedanken zu machen.

    Nur jetzt schauen dennoch wieder alle auf die Japaner und warten auf …tja, was eigentlich? Nintendo und Sony schließen Abkommen! So ein Quatsch. Solch ein Das-Ende-ist-nahe-Szenario ist wegem der Übernahme von Bethesda oder der derzeitigen größeren Anzahl an Studios weder nötig, noch ein gewünschter Weg (obwohl der Gedanke geil is^^). Denn Konkurrenz belebt das Geschäft! Obwohl viele ja gerne Nintendo hier ausklammern, der lachende Dritte halt.

    Aus meiner Sicht muss Microsoft erstmal Sony viel mehr Konkurrenz machen. Denn die letzten Generationen gehen, trotz starker XBox360-Ära, AK und GP, an Sony (und an die Switch – Handheld rockt wohl noch immer?^^), und das wie ich selbst erst langsam feststellte, durch ihre eigenen Marken/IP’s/Charakteren die allein vom technischen Standpunkt alles auf ihrer eigenen Plattform den Rang ablaufen. Dort wo sie zu PS1-Zeiten noch auf fantastische 3rd-Party Spiele angewiesen waren, kauften, aber erschufen sie auch, nach und nach einen eigenen großen Pool an 1st Partys / Exclusives, um daraus zu schöpfen. Das wusste schon Nintendo, sie verließen sich primär auf sich, nur deswegen sind sie dort wo sie sind. Und dem Knuddelfaktor.^^

    MS hat viele Fans ihrer IP’s und eine starke neue Hardware. Es wurde viel in die Zukunft investiert, prägnante Marken hinzugewonnen, Anzahl an Games (gerade für den GP) hochgeschraubt, und eine eigene Vision angeht. Letztere ist, zumindenst für mich, diesmal leider nicht die meine. Dennoch behalte ich sie natürlich im Auge.
    Die PS5 müsste mMn einfach nur genau diese Richtung weitergehn wie bisher, sich aber Genre-mäßig breiter aufstellen. Ihnen wird gerne vorgehalten nur Third-Person-Adventures zu haben, ich glaube diese Spiele stechen gegenüber den andern für die meisten User halt nur zu sehr heraus. Dennoch verlässt sich Sony in manchen Genres auch zu sehr auf die 3rd-Partys, statt hier selber mehr aufzubauen. Das falscheste (puh, das Wort gibts wirklich^^) was sie tun könnten wäre jetzt die Konkurrenz zu kopieren. Das klappte schon nicht so recht mit der Vita. Es gibt zwar PSnow, aber ein Äquivalent zum GP, mit Sony’s Exclusives, wäre gerade in Anbetracht ihrer primären Singleplayer-Spiele und Hauptargument für eine PS5, das dümmste was sie machen könnten. Die meisten davon sind halt auch keine Games die man immer & ewig durchgehend spielt, sondern durchspielt & ende. SP-Blockbuster-Unterhaltung halt. Hierfür müssten sie völlig andere Spiele erschaffen. Man könnte PSnow zukünftig aufwerten, aber ich denke da gibts noch soviel mehr wie man sich einfach unterscheiden kann, um weiterhin erfolgreich zu sein.
    Ansonsten, wenn es so bleibt, nur “in noch besser”, und klar -VR2-, sehe ich kaum Grund in Panik zu verfallen. Die 80€ pro Spiel klingen jedoch fucking-hoch. Aber da die Preise (bislang zumindest) nach zwei Monaten immer rapide fallen, die Retail-Händler sich noch immer unterbieten, und wenn das Game sich oft verkaufte auch (bislang) immer zum Niedrigpreis verscheuert wurden, mach ich mir dsbzgl. eigentlich garkeine Sorgen. Abwarten was die Zukunft so bringt. 😉

    #1694287
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Studios Psygnosis z.B.) aufkaufen und Exklusivdeals (z.B. Tomb Raider) gehören bei Sony seit Anbeginn der PlayStation dazu. Ist jetzt nicht so als ob MS damals mit der Xbox damit angefangen hätte.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1694330
    RYURYU
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    Firmen-deals, wie -übernahmen, gab es schon immer. Und Sony hat das nunmal auch nicht erfunden.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1694385
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @RYU

    Grundsätzlich:
    Ich kann über die hitzigen Diskussionen (u.a. auf der Hauptseite) nur noch schmunzeln, mit ihren Aufrechnungen der Laster, sehe ich das Ganze stärker noch aus betriebswirtschaftlicher Sicht, nicht nur aus der Sicht als Konsument, der ich bin. Ich bin auch kein Liebhaber einer Plattform im Speziellen.

    Und dafür brauchten sie natürlich auch mehr Studios, bestenfalls mit bekannten IP’s.

    Darum finde ich den Schritt mehr als verständlich. Eigene neue zudem beliebte Marken in der Quantität aufzubauen benötigt seine Zeit, vom Erfolgsfall mal abgesehen, der nicht garantiert ist. MS möchte das Thema Gamepass/Cloud Gaming in den nächsten Jahren forcieren, eine Vorreiterrolle einnehmen, dem Ziel eine hohe Priorität beimessen, wenn man den Aussagen Nadellas glauben schenken darf (was ich tue, wenn man sich den Werdegang von MS seit 2014 vergegenwärtigt, seit er die Führung übernahm).

    Aus meiner Sicht muss Microsoft erstmal Sony viel mehr Konkurrenz machen.

    Ich denke nicht, dass wir in Zukunft noch diesen klassischen Wettbewerb erleben werden, wenn MS seinen Dienst auf immer mehr Plattformen anbieten wird, wozu ich auch die Playstation zähle. MS denkt da schon weiter, weniger im Sinne eines Hardwarewettbewerbs, den Sony wohl (vorläufig) für sich entscheiden dürfte.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1694441
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das ist gerade schon ein interessantes Problem. Der eine oder andere nimmt das regelrecht persönlich obwohl MS ja z.B. Multiplattform Releases zumindest derzeit gar nicht ausschließt. Langfristig dürfte Bethesda natürlich trotzdem hinter einer Paywall in Form von Streaming respektive Xbox verschwinden. Aber was sich auf zehn Jahre hinaus tut weiß man letztlich eh niemals wirklich.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1694443
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    denke die auswirkungen sind so weit in der zukunft dass es einem eigentlich erstmal scheissegal sein kann. zumindest sollte man sich nicht aufregen.
    mich interessiert fürs erste nur dieses und nächstes jahr.
    weiter denk ich nichtmal was meine lebensplanung angeht und die sollte wichtiger sein 🙂

    #1694447
    RYURYU
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    @ ghostod

    Zu all dem Text auf der Hauptseite kam ich noch nicht. Äußere mich aber auch weniger wenn zuviel fanboy’isch dabei mitschwenkt.

    Deshalb schrieb ich es ja. Ich finde den Schritt der Übernahme mit all den bekannten IP’s auch mehr als verständlich, bin da deiner Ansicht. Da schwinkt bei mir aber auch nix mit. Und wie weit MS nun denkt oder welche Ausrichtung sie wollen, kann jeder ja sehn. Sie haben ein Cloud-Imperium aufgezogen, wo sie insbesondere bereits jede Software für alle möglichen Firmen anbieten, wo überall ein Abo-Aufkleber drauf prankt. Und genau dorthin wollen sie mit xCloud auch ihre Gamingsparte bringen, wo dann natürlich auch irgendwann die Konsole selbst obsolet ist. Das dauert noch etwas, aber MS gibt ja schon Ga(a)S. 😉
    Wen sie nun also noch als Konkurrenz, oder sie sich selbst bereits in den Wolken, sehen, die irgendwann alles nur noch mit Tencent, Apple & google unter sich aufteilen, ist mir persönlich (zumindest derzeit) egal, und jeder kann für sich seinen welchen Weg gehen. Von der ersten Box bis zur One fand ichs gut, aber als Verbraucher hab ich wenig Möglichkeiten zu zeigen was mir vorschwebt, und nutze meine wenigen Mittel.

    #1694469
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Der eine oder andere nimmt das regelrecht persönlich obwohl MS ja z.B. Multiplattform Releases zumindest derzeit gar nicht ausschließt.

    Finde ich auch. MS kann (ausgewählte) Spiele von Bethesda auf der Playstation zum Kauf anbieten, zum Vollpreis, während der Gamepass Kunde diese ohne diese Kosten zum Release nutzen kann. Damit würde sich für den Playstation-Spieler nichts ändern, während der Gamepass Kunde mehr Leistung für sein Geld erhält.



    @Ryu

    Was die anderen Größen in der Branche betrifft, so sehe ich da im Augenblick kein klares Konzept für die Zukunft. Google beispielsweise lässt mich ratlos zurück. Wie stellen sie sich die weitere Entwicklung von Stadia vor? Kann man mit der jetzigen Situation zufrieden sein, so wie es läuft?

    Oder wie es Strauss Zelnick ausdrückt:

    Game Streaming wie bei Google Stadia traut Strauss Zelnick keinen großen Wurf zu. Die Problematik liegt darin, dass man schon ein sehr großes Interesse an Videospielen mit sich bringen muss, um einen Vollpreistitel zu kaufen. Wer allerdings mal 70 Euro für ein Spiel ausgegeben hat, wird auch bereit sein, eine Konsole oder einen PC zu kaufen, um dieses Spiel dort nativ spielen zu können. Theoretisch kann Zelnick zwar die Überlegung von Google verstehen, um noch mehr Kunden ansprechen zu können, in dem man auf mehr Plattformen vertreten ist, doch in der Praxis ist dies einfach nicht der Fall. Google hat sich bewusst für ein am Markt etabliertes Preismodell entschieden, bei dem Nutzer von Stadia für jedes Spiel einzeln zahlen muss, ehe sie dieses streamen können.

    Xbox Series X und S: Take-Two-Chef glaubt an Erfolg gegen Playstation 5 – Abfuhr zu Google Stadia

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

    #1694501
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @ghosty
    Mag sein dass Google da gerade (mal wieder) konzeptlos agiert. Aber abgesehen davon dass sich das Geschäftsmodell auch ändern könnte (zugegeben, außer an die Wand fahren oder erfolgreich sein kann Google nix) sind da noch andere Mitbewerber. Apple und Amazon werden hier verstärkt mitspielen wollen.

    Und Streaming generell ist letztlich auch Nintendo nicht abgeneigt. Sony war hier von den G3 ohnehin der erste, auch wenn man dort gefühlt bis heute nicht zu 100% hinter dem Konzept steht.

    Auf die eine oder Art und Weise dürfte dieses Jahrzehnt einige der gravierendsten Umbrüche im Gaming bringen. Worst Case wäre da wohl, wenn wir alten Säcke uns 2030 die gute alte Console War Zeit zurück wünschen.

    An Essner a day keeps quality away.

Ansicht von 15 Beiträgen - 91 bis 105 (von insgesamt 150)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.