Stadia Talk

  • Dieses Thema hat 39 Antworten, 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt von RYURYU vor vor 11 Stunden aktualisiert.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Autor
    Beiträge
  • #1702662
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC


    Google versucht mit einer virtuellen Konsole auf den Markt zu drängen. Die Gaming Community scheint nicht darauf gewartet zu haben. Weder hört man von Erfolgsmeldungen seitens Google, noch scheint irgendjemand mit dem System zu spielen. Stattdessen werden zum Beispiel in der Maniac Community Stimmen laut, die fordern, M! solle nicht über Stadia berichten, weil es gar keine richtige Konsole sondern nur ein Streaming Service sei. Stadia ist so etwas wie die perfekte Gamer-Dystopie: Online-Zwang, kein handfester Besitz der Spiele … die totale Abhängigkeit vom Anbieter. Vor allem ältere Semester scheinen sich sehr schwer mit der Akzeptanz zu tun.

    Geht mir auch so. Aber aufgrund einer PR-Aktion von Google, bin ich kostenlos an Stadia Sets gekommen. Es ist zwar zu befürchten, dass einem Stadia Thread auf maniac.de ein Schattendasein bevorsteht, aber ich starte ihn trotzdem. Vielleicht möchte hier noch jemand über den Untergang der Videospielkultur abkotzen … aber vielleicht wird ja doch ein Erfahrungsaustausch stattfinden.

    ... hat was im Auge

    #1702663
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Meine Erfahrungen bis jetzt:
    Wegen der Google Aktion hatte ich ein einmonatiges Probeabo von Stadia Pro gestartet. (Das ist sozusagen der Gamepass von Stadia. Stadia selbst ist nur die Infrastruktur, quasi die virtuelle Konsole.) Während ich auf die kostenlose Hardware wartete (Stadia Controller plus Chromecast Ultra), hatte ich am PC über den Chrome Browser mit einem Xbox Controller Stadia zum ersten Mal ausprobiert. Es gab eine Reihe von Spielen, die ich freischalten konnte. Bei Stadia Pro funktioniert das so, dass jeden Monat neue Spiele in der Pro-Liste erscheinen; dafür verschwinden alte. Um zu spielen, muss man sich ein Spiel freischalten. Freigeschaltete Spiele behält man dauerhaft in der eigenen Bibliothek, so lange das Abo aktiv ist (BTW, es kostet 10 Euro/Monat).

    Zur Orientierung: Am Ende meines Probemonats, stehen mir folgende Spiele zur Verfügung:

    – Outcasters
    – Submerged: Hidden Depths
    – Secret Neighbor
    – Into the Breach
    – EVERSPACE
    – Monster Jam Steel Titans
    – Hello Neighbor: Hide and Seek
    – Sniper Elite 4
    – The Gardens Between
    – PlayerUnknown’s Battlegrounds – Highlands Edition
    – Human: Fall Flat Stadia Edition
    – Dead by Daylight
    – Risk of Rain 2
    – République
    – HITMAN 2
    – HITMAN – The Complete First Season
    – Gunsport
    – SUPERHOT: MIND CONTROL DELETE
    – Rock of Ages 3: Make & Break
    – Celeste
    – Lara Croft and the Temple of Osiris
    – Orcs Must Die! 3
    – Crayta: Premium Edition
    – Panzer Dragoon: Remake
    – Sundered: Eldritch Edition
    – Jotun: Walhalla-Edition
    – SteamWorld Heist
    – SteamWorld Dig
    – SteamWorld Quest: Hand of Gilgamech
    – SteamWorld Dig 2
    – GYLT
    – Kine

    Das Spielen über PC-Browser lief ganz ordentlich. Es ist nett, dass man so flexibel auf die Spiele zugreifen kann.

    Als endlich die Hardware ankam, die ich über WLAN im Wohnzimmer an der großen Glotze angeschlossen habe, wurde die Spielerfahrung sehr viel nüchterner. Die Latenz war die Hölle, es gab viel Geruckele, der Controller verlor diverse Male seine Verbindung zum Spiel (aber nicht zur Menüsteuerung des Systems, die ja über das lokale WLAN läuft). Sniper Elite und Superhot waren quasi unspielbar. Mein Liebling Into The Breach konnte mich aber mal wieder stundenlang fesseln.

    Viel besser läuft es bei mir, wenn ich das Chromecast direkt ins LAN hänge. Ich habe mittlerweile stundenlang Cyberpunk 2077 gezockt und bin überrascht, dass es sich prinzipiell kein bisschen anders anfühlt, als wenn ich lokal und offline zocken würde. Alles läuft flüssig und ich bemerke keinerlei Latenz. Als Bonus kommen ultrakurze Ladezeiten. Technisch bedingte Wehrmutstropfen gibt es trotzdem: Einmal musste ich aufgrund überfüllter Server ca. 5 Minuten warten, bevor ich das Spiel starten konnte. Und in jeder zweiten Session riss meine WWW-Verbindung ab; zum Glück hatte es nie viel Zeit gekostet, das Spiel neu zu starten. Einmal flog auch mein Controller wieder raus; ein schneller Spielneustart löste das Problem.

    Mir bereitet Cyberpunk auf Stadia großes Vergnügen. Die beschriebenen Probleme haben nicht viel Zeit gekostet und ärgerten mich nicht mehr als Systemprobleme bei anderen modernen Konsolen, die, wenn sie auftreten, oft mehr Zeit kosten.

    Also werde ich Cyberpunk so durchspielen. Trotzdem werde ich mein Pro-Abo kündigen. Zwar ist aufgrund der schnelleren Ladezeiten z. B. Superhot auf Stadia die bessere Spielerfahrung als auf meiner One X, aber das Abo ist mir zu teuer; ich kann auch woanders spielen. Außerdem will ich nicht auf dem Trockenen sitzen, wenn das WWW mal längere Zeit ausfallen sollte. Auch werde ich wohl keine weiteren Spiele auf Stadia kaufen: Meine anderen Spielebiliotheken sind mir wertvoller. Zudem befürchte ich, Google könnte Stadia ziemlich fix fallen lassen, und dann wäre einfach alles weg.

    Noch etwas zu allgemeinen Erfahrung mit Stadia und warum es sich tatsächlich wie Konsole Spielen anfühlt. Es ist eine dedizierte Spieleplattform und konzentriert sich sogar mehr auf Games, als es moderne Spielkonsolen mit all ihren Multimediafähigkeiten tun. Und wenn ich z. B. Superhot spielen möchte, sind die Abläufe analog zum Xboxspielen: Glotze an, weißen Controller greifen, einschalten, Spiel aus Liste auswählen, zocken. Von außen betrachtet, gibt es keinen Unterschied.

    ... hat was im Auge

    #1702669
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1702793
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Der Achtungserfolg von Cyberpunk 2077 auf GeForce Now und Stadia deutet an, dass es bereits jetzt einen relevanten Streamingmarkt geben könnte. Beide Dienste ermöglichen auch denjenigen Gamer*innen den vollen Spielgenuss, die zuhause nicht über aktuelle hochwertige Hardware verfügen. Das könnte der Schlüssel zum Markt sein. Dafür sollten sie bei Stadia aber zusehen, dass die Spiele auf technisch höchstem Niveau laufen. Das ist zumindest bei Cy2077 im Moment nicht der Fall. Nur bei GeForce Now scheint es den total Shit zu geben.

    ... hat was im Auge

    #1702798
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das könnte der Schlüssel zum Markt sein.

    Das war vorm dem Release das Marketing aber kaum ein Spiel schaffte es an Ultra PC+ Settings heranzukommen. Stadia hat den Nachteil das die Spiele als Linux Version vorliegen müssen. Luna hat es da einfacher, da kann jede Windows Version auf die Server geworfen werden.

    GeForce Now unterstützt Steam, von daher nehme ich an das auf den Servern entweder Windows oder Linux läuft. Hab kurz gegoogelt aber keinen richtigen Anhaltspunkt gefunden. Ich gehe mal davon aus das es Windows ist, weil das bei Spielen eine bessere Unterstützung hat.

    #1702802
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Linux heißt die Stadia-Bremse. Wusste ich nicht. Aber warum ist das so, wenn eh gestreamt wird?

    ... hat was im Auge

    #1702807
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Linux wird nicht primär das Problem sein, sondern einfach das Interesse der Konsumenten. Durch den Capcom Leak (Diebstahl) wurde bekannt das Google ~ 5 Millionen USD gezahlt hat, damit Capcom Resident EVil 7 auf die Platform portet. Seitdem Valve Linux mit dem eigenen Linux Client etwas pusht, sieht es da schon wesentlich besser aus. Es ist halt immer etwas mehr Aufwand seine Sachen bei Stadia zu veröffentlichen.

    Was ich als nihct Linux Nutzer immer aufgeschnappt habe ist das Linux die bessere Serversoftware ist, im Vergleich zu Windows. Wahrscheinlich sind die Google Enwtickler einfach mit der Platform besser vertraut.

    #1703078
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Was ich mich frage ist, ist streaming von Videospielen ohne Abo nicht auch ein Risiko. Ab einer gewissen Spielzeit verursacht der Kunde nur noch Kosten und generiert keinen Gewinn. Man könnte sogar ein Spiel solange spielen das der verursachte Traffic mehr Kosten verursacht als das Spiel gekostet hat.

    #1703150
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Wie groß ist die Gefahr, dass dieser Fall massenhaft eintritt? Eher gering, würde ich sagen. Außerdem kannst Du die Kund*innen mit Werbung bezirzen. Würde ich wirklich viel mit Stadia spielen wollen, würde ich beim Pro-Abo bleiben schon wegen der Bonusgames, den Shoprabatten und des Sounds.

    BTW
    Mein Pro-Abo ist ausgelaufen. Grafisch macht der Downgrade auf 1080p bei mir keinen Unterschied. Nur den 5.1 Sound vermisse ich etwas; aber nur etwas. Cyberpunk läuft trotzdem weiterhin sehr rund und macht Laune.

    ... hat was im Auge

    #1703166
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mal von Dingen wie der mauen Bildquali abgesehen, wie kann man bei Stadia keinen LAg merken? Bei Rise of the Tomb Raider oder Killzone 2 könnte ich das ja noch verstehen ^^

    Aber sonst?

    An Essner a day keeps quality away.

    #1703173
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Maue Bildqualität? negativ
    Lag? negativ
    Cyberpunk flutscht hier super.

    ... hat was im Auge

    #1703177
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Klar, natürlich ist die Bildquali von Stadia spürbar mauer als nativ vor Ort unkomprimiert vorliegende Quellen. Und den Lag merkt man deutlich, wobei es in manchen Spielen halt nicht so schlimm ist.

    Bei GamePass Streaming ja das gleiche.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1703186
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Grafik ist sehr gut. Klar, sie hat Luft nach oben und die High End Streams sehen besser aus (aber die die haben viel Luft nach oben, das Spiel ist nicht vom ganzen Grafikdesign her nicht eben herausragend; mein Geschmack). Aber das ist kein richtiger Kritikpunkt. Auf den Konsolen sieht die Grafik kaum besser als.

    Und ein Lag, der nur auf dem Papier steht, für mich aber nicht spürbar ist, hat keine Relevanz für mich.

    Ich klage die Karotte an, sie hat sich der Trollerei schuldig gemacht.

    ... hat was im Auge

    #1703243
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mir ist bei Death Stranding via GeForce Now und Control auf der Switch kein negativer Lag aufgefallen.

    Was die Grafik angeht. Das ist warscheinlich wie 1:1 Vergleiche. Wenn man es sich in Ruhe ansehen kann, dann fallen einem die Unterschiede direkt auf aber beim Spielen kaum bis gar nicht. Vorausgesetzt man hat eine stabile Leitung und die Auflösung springt nicht hin und her

    #1703246
    ghostdog83ghostdog83
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Montyrunner

    Mit Stadia kannst du dir aber kein Archiv anlegen, sollten die Server irgendwann mal abgeschaltet werden😉😀

    edit: Nicht böse gemeint!

    Streaming ist für mich aktuell noch kein Thema.

    Wenn, dann wäre ich dank Gamepass und Downloadoption bei MS sicherlich gut aufgehoben, wenn diese Möglichkeit hinzukommt.

    Planet or Plastic? https://www.nationalgeographic.de/supporter

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 40)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.