Tops & Flops – Treffer!

4
968

 

Der ultimative Wochenrückblick der treffsicheren Redaktion – in dem Ulrich Ex-Kollege Thomas versenkt. Wir haben auber auch noch diese Themen…

Schiffe versenken • Decathlon • Eurovision Song Contest • Super Bowl • Semesterende • 90er Musikvideo • Arzette and the Jewel of Faramore • Saga of the Moon Priestess • Helldivers 2 • Alisa • Pizza Tower • The Inquisitor • Atomic Heart DLC • Deadpool 3 • Damsel • Late Night with the Devil • Outbound • This Dead Winter • Silent Hill: The Short Message • Final Fantasy VII Rebirth • Three Minutes To Eight • Tomb Raider I-II-III Remastered

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasSteffenFabiolaSebastian

 

 

Ulrich hat einen Zehnkampf überlebt. Aber nur knapp.

 


Ulrichs Top 1 – Schiffe versenken
Oder zumindest so etwas in der Art – ich habe mal wieder mit Herrn Pixel gespielt und diesmal war’s überraschend spaßig, wie man im Video oben begutachten kann.

 


Ulrichs Top 2 – Schwitzen im Sport
Ihr habt natürlich alle den “Blast from the Past” von uns mit “Decathlon” vor einigen Monaten gelesen. Schon eine Weile davor habe ich mich mal an der C64-Version versucht und das auch komplett für die Nachwelt aufgezeichnet – siehe oben.

 


Ulrichs Top 3 – Eurovision Song Contest
Die Zeit vergeht wie im Flug, so lange ist es bis zur 2024er-Ausgabe nicht mehr hin. Wir geben uns dem Vernehmen nach Mühe, diesmal wieder namhaftere Leute dafür zu finden, die ganz hinten landen wollen. Spannend wird auch, wie der Kommentar um Jahr 1 nach Peter Urban so ausfallen wird. Und andere Länder machen sich wieder einen Spaß, aus Finnland ist zum Beispiel diesmal der Windows95man dabei.

 


Ulrichs Top/Flop – Pille für den Mann
Der Super Bowl war prima und spannend bis zur letzten Sekunde – und das, obwohl ich Abwehrschlachten eigentlich sonst nicht so unterhaltsam finde wie Matches, bei denen viel gepunktet wird. Aber es bleibt leider auch Tradition, dass die Übertragung hierzulande von kreischwütigen Selbstdarstellern “kommentiert” auf eine Art kommentiert wird, die oft nervt. Und dass keiner die Regeln der Verlängerung komplett kannte, na ja…

 


Ulrichs Flop – Tonpanne
Und auch traditionell von der NFL, was man den deutschen Partnersendern vermutlich werniger ankreiden kann: Der Sound bei der Halftime-Show schwankte zwischen verkraftbar bis peinlich – kann doch nicht so schwer sein, für die Übertragung eine gescheite Abmischung zu finden? Zum Glück war Usher jetzt auch nicht so spektakulär, dass man so genau hinhören wollte bzw. Musste.

 

Thomas lässt geil abliefern!

 

Thomas’ Top 1 – Semester geschafft
Diese Woche waren die HDA Final Presentations und meine Fresse, was haben die alle wieder geil abgeliefert! Das Niveau war superhoch, die Spiele waren toll gemacht, kreativ und enorm spaßig! Da macht die Lehre so richtig Spaß!

 


Thomas’ Top 2 – Musikvideo
In den nächsten Wochen werde ich ein paar der Projekte mit Euch teilen, eine Animation hab ich aber jetzt schon: Dieses Musikvideo im 90er Stil hat richtig Energe, macht richtig Spaß und die Persönlichkeit der Schöpferinnen schlägt hier richtig durch. Toll!

 

Thomas’ Top 3 – Arzette-Loka
Mittwoch ist Arzette and the Jewel of Faramore auf allen gängigen Plattformen erschienen – eine sehr, sehr liebevolle Hommage an die Zelda-Spiele auf CD-i. Sehr ähnliche Stimmung und ähnlicher Artstyle, aber spielerisch natürlich ein ganzes Stück besser. Nicht Jedermanns Sache, aber was ist das schon. Getestet hab ichs nicht – das hab ich unserem kritischen Ulrich überlassen. Der Grund dafür: Ich habe das gute Stück lokalisiert und hatte dabei richtig Spaß. Die Figuren sind witzig und sympathisch – vor allem der Typ am Vulkan mit seinem Surfer-Slang war durchaus herausfordernd.

 

Thomas’ Top 4 – Der Stärkste unter der Sonne
Noch etwas Filmspaß: “Der Stärkste unter der Sonne”, ein weiterer Italo-Sandaldenfilm der im Original eigentlich ein Maciste-Film war. Ist nicht immer so zusammenhängend und nicht jede Humoreinlage zündet, aber dafür kriegt man gleich vier Muskelmänner, schön unsympathische Antagonisten und sogar die eine oder andere Schlachtenszene. Der Himbo-Faktor war hier beträchtlich!

 


Thomas’ Top 5 – Saga of the Moon Priestess
Das hier ist vor ein paar Tagen auf der Switch erschienen – ein charmantes kleines Action-Adventure, das grafisch auf einen hübschen Game Boy Color Look setzt. Die Kämpfe fühlen sich gut an, der Umfang geht in Ordnung und das Spiel ist für angenehm schmales Geld zu haben. Lediglich die kurze Laufgeschwindigkeit hat mich etwas gestört – ein wenig flotter könnte die Heldin unterwegs sein. Aber Spaß hatte ich hier allemal. Schaut´s euch mal an!

 

Steffen verzeiht viel und bringt Nostalgie mit.

 


Steffens Top 1 – Helldivers 2
Das Intro macht einen so tollen Job, um die Starship-Trooper-Stimmung zu verbreiten. Spaßig und herausfordernd wirds dann beim Killen der Bugs und Roboter, aber wenn ich ehrlich bin, dann ist auch nach einigen Sessions bei mir schon die Luft raus. Zu sehr liegt der Fokus auf Multiplayer-Sessions und Freischalt-Spiralen, die mich ohne Freunde nur geringfügig motivieren.

 


Steffens Top 2 – Alisa
Nachdem ich Alisa nun testen darf, verstehe ich ein wenig, warum Spieler und Kritiker recht wohlwollend mit dem Resi-Klon umgehen. Man muss aber schon sehr viel verzeihen und Nostalgie mitbringen, um die furchtbaren Kämpfe zu etragen, die aber immerhin einige nette Ideen mitbringen.
Besonders grauenhaft ist aber die Kamera: Glücklicherweise behält Alisa die Richtung beim Wechsel der Perspektive bei. Leider geht die Orientierung in manchen Räumen mit härteren Brocken vollkommen flöten. Auch das Speichersystem mit limitierter Bezahlwährung brauch ich einfach heutzutage nicht mehr. Das führte nämlich genau zu dem erlebten Fall, dass ich 20 Minuten Rätselkrams löse und dann durch einen Gegner sterbe, der mich außerhalb der Kamera tötet. Das Ergebnis: All den langatmigen Kram erneut erledigen.

 


Steffens Top 3 – Pizza Tower
Der Comic-Look der Tex Avery Show war nie so meins. Pizza Tower ist aber auch abseits der speziellen Optik einfach ein toller Plattformer mit einem treibendem Soundtrack. Verstehe nach einer längeren Anspiel-Session die ganzen Nominierungen im letzten Jahr. Hoffe, dass der Konsolen-Port nicht zu lange auf sich warten lässt.

 


Steffens Top 4 – Adventure-Überraschung
The Inquisitor ist für mich mal wieder ein interessanter Adventure-Vertreter durch seine ungewöhnliche Story-Prämisse, in der Jesus Rache an den Menschen nahm. Besonders erstaunt hat mich aber die toll inzwischen selbst die Welten von kleineren Titeln aussehen können.

 


Steffens Top/Flop – Atomic Heart DLC
Der DLC Trapped in Limbo ist optisch echt toll und eigentlich ist die spielerische Abwechslung aus Rutschen, Jumpen, Ballern und Endless-Runner spaßig. Leider fühlte sich das oft gerade das Rutschen nicht so dolle an und hätte ein paar mehr Checkpoints an kniffligen Stellen vertragen. Für die fast nicht vorhandene Story brauch das aber niemand.

 

Fabiolas Watch List wächst und wächst…

 


Fabiolas Top 1 – Deadpool 3
Mir kommt die Zeit, die zwischen dem Erscheinen der einzelnen Filme vergeht, ja prinzipiell viel zu lang vor – also bitte, bitte schnell ins Kino mit “Deadpool 3”!

 


Fabiolas Top 2 – Damsel
Mit “Damsel” dürfte Netflix wieder mal einen kurzweiligen No-Brainer produziert haben. Ich bin gespannt!

 


Fabiolas Top 3 – Late Night with the Devil
Das Setting und der Plot von “Late Night with the Devil” sehen nach klassischem Grusel mit vielen Überraschungen aus. Landet ebenfalls auf der Watch List!

 


Fabiolas Top 4 – Outbound
Manchmal (wenn auch sehr selten) ist mir ein bisschen nach entspannten Games ohne große Action. Genau dafür könnte “Outbound” doch prima geeignet sein?

 


Fabiolas Top 5 – This Dead Winter
Das Projekt “This Dead Winter” hat mich direkt ab der ersten Sekunde gefangen- dementsprechend habe ich das Spiel für knapp 18 Euro direkt unterstützt. Ich freue mich sehr auf den Release!

 

Sebastian hatte unter anderem ein Date mit einer berühmten Archäologin.

 


Sebastians Top 1 – Silent Hill: The Short Message
Atmosphäre und Story sind ein Hit, aber die Passagen, in denen man unbewaffnet vor diesem Riesenvieh flüchten muss wecken unangenehme Erinnerungen an „Silent Hill: Shattered Memories“ für Wii. Objektiv war es also eher eine zwiespältige Erfahrung, aber mir persönlich hat es sehr gut gefallen.

 


Sebastians Top 2 – Metal Gear Solid
Hier bin ich wieder etwas weitergekommen und genieße dabei vor allem die musikalische Untermalung und (natürlich) die Story. Da die Foltersequenz mit Ocelot erfolgreich gemeistert wurde, steht einem Happy End mit Meryl auch nichts mehr im Weg.

 


Sebastians Top 3 – Final Fantasy VII Rebirth
Der jetzt verfügbare spielbare Appetithappen hat mich tatsächlich positiv überrascht und obwohl ich das Original bereits gut kenne, würde ich glatt nochmal zuschlagen. Mal sehen…

 


Sebastians Top 4 – Three Minutes To Eight
Diesem Adventure sollte jeder einmal eine Chance geben, da die Story zu mehreren Durchgängen reizt. Technisch ist es sicher kein Brett, aber insgesamt entsteht ein stimmiges Gesamtbild.

 


Sebastians Top 5 – Tomb Raider I-II-III Remastered
Hierbei handelt es sich im Prinzip zwar „nur“ um eine 1:1-Portierung der ersten drei Serienteile, aber alleine die (auf Knopfdruck) aufgehübschte Grafik und die modernisierte Steuerung rechtfertigen den Neukauf. Ich werde folglich sicher noch einige weitere Stunden mit Frau Croft verbringen.

 

Ob mit oder ohne Frau Croft – Wir wünschen ein schönes Wochenende!

neuste älteste
Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Thomas
Das kann ich verstehen. Trotzdem sind solche Texte ja extrem wichtig, um die Leistung der jeweiligen Person im Gedaechnis zu behalten und zu wuerdigen.
Er scheint ja nach langer Krankheit verstorben zu sein. Wirkt so, als wollte er sich mit Eiyuden Chronicle nochmal mit nem grossen Knaller verabschieden. Hoffe sehr, dass das auch so klappen wird.

Thomas Nickel
Autor

Ja, ich habe da schon etwas geschrieben. Auch so ein Text, den ich niemals schreiben wollte.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

@Kikko-Man Es wird definitiv ein Aufruf geben.
Er hat auf X (damals Twitter) mit geteilt.
Wir wünschen für das Team und die Familie viel Kraft.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Thomas
Kann man auf einen Nachruf auf Yoshitaka Murayama in der naechsten Ausgabe hoffen? Deinen Artikel ueber Rieko Kodama fand ich klasse.