Tops & Flops – Atari 50!

2
1353

 

Der ultimative Wochenrückblick der anstossenden Redaktion – 50 Jahre Atari, 25 Jahre Mischief Makers… es gibt immer einen Grund zum Feiern! Hier die Themen:

50 Jahre Atari (Mania) • Tiny Kittens HQ • Nintendo Partner Showcase • Mega Drive Mini 2 • Mischief Makers • Gürteltier, Tapir und Krokodil • Retro-Shopping • Banh Mi Burger • Johann Sebastian Joust • Omori • Press Reset • Gaming in the Clinton Years • Die Sprache der Liebe • Women’s Writers Fund (feat Fabiola) • Grinder • Drohnen-Lieferung • Blanc • Death Stranding Director’s Cut • Resident Evil Director’s Cut • Ghostbusters Legacy • AEW x NJPW Forbidden Door • Little Nightmares 2 • DMC5 • Chicken Police • Elden Ring SNES

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasLennardFabiolaSebastianSteffen

Vorlage Bild von Gameplan/”Atari: Kunst und Design der Videospiele”, welches exzellent zu diesem Geburtstag passt und wir Euch natürlich auch ans Herz legen, ein tolles Buch. Hier kann man es bestellen.

 

Direkte Infodumps haben für Ulrich zu wenig Flair.

 


Ulrichs Top 1 – Knuffige Katzen
Im Tiny Kittens HQ ist gerade besonders viele Nachwuchst unterwegs, da reichen zwei Livestreams auf einmal gar nicht aus, um alles zu erfassen. Kleine Schnipsel mit Gute-Laune-Momenten wie dieser hier passen da prima als Ergänzung.

 


Ulrichs Top 2 – Geburtstagsfeier
Das heutige Atari spendiert uns anlässlich des 50. Geburtstags vom alten Atari im November eine weitere Retro-Sammlung, die tatsächlich mehr sein dürfte als reines Recycling: 90 Spiele, darunter auch welche von Lynx und vor allem Jaguar, 6 Neuentwicklungen und dazu eine Menge Museums-Material, das klingt interessant.

 


Ulrichs Top 3 – Mikro-Magie
Und vor etwa zwei Wochen wurde auch bereits “Atari Mania” angekündigt, das so etwas wie ein “WarioWare” im Atrari-Universum sein soll. Das hat jede Menge Potenzial, aber könnte auch schief gehen – auf jeden Fall interessant.

 


Ulrichs Top/Flop 1 – Direktes Direct
Über den Inhalt des Partner Showcase kann man sicher auch diskutieren, ich finde es gab genug Material, das interessant genug war. Nicht gefallen hat mir aber das Konzept, das Video einfach gleich komplett zu veröffentlichen statt wie sonst üblich einen Stream mitsamt Countdown davor draus zu machen – das gehört für mich bei solchen Präsentation einfach irgendwie dazu und hat mehr Flair wie ein direkter Infodump.

 


Ulrichs Top/Flop 2 – Mega Drive Mini 2
Vergangenen Freitag hat Sega die nächsten 10 (eigentlich 11) Spiele präsentiert, die beim kommenden Mega Drive Mini 2 dabei sein werden und netterweise sogar hinterher ein kompaktes Video mit der relevanten Info produziert – siehe oben. Da sind schon ein paar nette Sachen dabei, allerdings auch wieder diverses, das man ohne Japanisch-Kenntnisse kaum wird spielen können. Angeblich soll der Westen zwar auch irgendwann damit beglückt werden, aber darauf wetten würde ich eher nicht unbedingt.

 

Thomas hat Krokodile gezeichnet.

 

Thomas’ Top 1 – Mischief Makers
Kleines Jubiläum: Treasures Yuke Yuke Trouble Makers / Mischief Makers wurde vor ein paar Tagen 25 Jahre alt – eines der wenigen 2D-Spiele auf dem N64 und ein ziemlich gutes noch dazu!

 

Thomas’ Top 2 – Wilhelma
Letzten Freitag war ich mit meinem Stuttgarter Designkurs in der Wilhelma – Tiere zeichnen. Und tatsächlich waren die Wilhelma-Bewohner ziemlich gut drauf: Gürteltier, Tapir und Krokodil waren echt motiviert und haben exzellent posiert!

 

Thomas’ Top 3 – Retro Shopping
Danach gings noch zum Retro-Shopping zu Verleihnix – ein kleiner PS-Import, ein Handheld-Kracher und ein fieses Zombie-Ballerspiel gingen mit. Und da gerade noch jemand seine Saturn-Sammlung aufgelöst hatte, konnte ich noch ein Tengai Makyou: The Apocalypse IV finden, das ging dann direkt an einen Freund weiter.

 

Thomas’ Top 4 – Banh Mi Sandwich
Wochenend-Highlight #1: Banh Mi Burger! Wie normales Banh Mi, aber halt mit Burger Patty. Speziell gewürzt und extrem lecker. Wird wieder gemacht!

 

Thomas’ Top 5 – Johann Sebastian Joust
Wochenend Hightligh #2: Johann Sebastian Joust. Im Gegensatz zum Kollegen Steppberger finde ich Sportsfriends ziemlich cool und da Samstag ordentlich besuch da war, wurde das gute Stück auf die PS3 runtergeladen (was für ein Akt!!) und mit sieben Controllern in der ganzen Wohnung gespielt. Kann man sich mal gönnen!

 

Lennard versinkt genussvoll.

 


Lennnards Top 1 – Omori
Nach überraschend langen 26 Stunden habe ich das Topdown-Rollenspiel um einen kleinen schwarzweißen Jungen, der in einer bunten Fantasiewelt Abenteuer mit seinen Freunden erlebt, nun durchgespielt und bin begeistert, aber auch geplättet: Lasst Euch von der süßen Fassade nicht täuschen, “Omori” packt einige wirklich schwere Themen an und wechselt gekonnt zwischen süßem Japano-RPG und handfestem Horror-Spiel hin und her. Mechanisch erlaubt es sich dabei einige interessante Kniffe, wie ein Rundenkampfsystem, das auf Emotionen basiert und die Charaktereigenschaften der vier Kinder widerspiegelt. Herz des Spiels ist aber seine Story, die gekonnt empathisch-glaubwürdige Charaktere zeichnet, sich nie zu ernst nimmt und am Ende doch bitter-ernste Ereignisse verhandelt. Ein echter Geheimtipp, bei dem ich gerade überlege, wie ich ihm in der nächst M! Games gerecht werden kann.

 


Lennnards Top 2 – Nintendo Direct Highlights
Für eine spontan angekündigte “Mini-Direct” (wobei ich mich ja frage was an fast 30 Minuten “Mini” ist), hatte Nintendos Werbereigen ja einiges zu bieten. Mir ist vor allem das stylische “Blanc” in Erinnerung geblieben, dessen niedliches Wolf-Rehkitz-Duo ich jetzt schon ins Herz geschlossen habe. Wehe, von denen stirbt am Ende einer! Morbide fasziniert bin ich nach wie vor von “Sonic Frontiers”. Der blaue Igel in einer kargen “Shadow of the Colossus”-Open-World reizt mich schon. Jetzt gab es ja endlich mal einen kleinen Blick auf die klassischen Renn-Levels zu sehen, und auch die sahen ja okay aus. Sonst bin ich natürlich heiß auf die Rückkehr nach “Monkey Island”, will unbedingt demnächst in die Demo von “LIVE A LIVE” reinschauen und freue mich auch auf “Person 5” auf der Switch, aber mal im Ernst: Ein drittes Mal kann ich das echt nicht kaufen…

 

Lennnards Top 3 – Press Reset
Literarisch versinke ich gerade genussvoll im zweiten Buch von Jason Schreier “Press Reset”. In dem bereitet der Spielejournalisten-Veteran wieder anschaulich die Hintergründe einiger großer Games-Entwicklungen auf, unterfüttert von jeder Menge First-Hand-Interviews und Tiefenrecherche. Gerade lese ich über die turbulente Entwicklung von “Bioshock Infinite” und wie Ken Levine sein Studio Irrational Games effektiv zum Tode verurteilt hat, nachdem ihm das Entwicklerteam am Ende einfach zu groß wurde und er sich unabhängig machen wollte. Ob der Titel, an dem er schon so lange mit seinen Kollegen bei Ghost Story Games arbeitet, wohl jemals erscheint?

 


Lennnards Top 4 – Gaming in den Clinton-Jahren
Auf eine Empfehlung von Ulrich hin bin ich nun schon länger Abonnent der abgedrehten Spiele Reviews von YouTuber Caddicarus. Da grabe ich mich immer noch durch den Back-Catalogue und musste zuletzt sehr lachen, bei seinen Ausgrabungen zur obskuren Videospiel-Sendung “Gaming in the Clinton Years”, ein Videospiel-Sendung aus den frühen 1990ern, deren Redakteure sich bei ihren Tests häufig eher ungeschickt anstellen und gerne mal empfahlen, doch einfach mit einem Cheatcode das letzte Level zu erreichen. Unbedingt reinschauen!

 


Lennnards Top 5 – Die Sprache der Liebe
Und dann habe ich in der YouTube-Shorts-Sektion noch den grandiosen Tom Cardy entdeckt, desse alberne Comedy-Songs einfach grandios sind und mir schon die ganze Woche im Kopf herumspuken!

 

Fabiola schreibt nicht nur für die M!, sondern auch für die X…box!

 

Fabiolas Top 1 – Mein Gastbeitrag bei Xbox
Im Rahmen des Women’s Writers Fund, den Xbox ins Leben gerufen hat, durfte ich einen Gastbeitrag schreiben. Natürlich spielt das Thema Gaming eine Rolle, allerdings gestaltet sich das in Kombination mit einem Volksmusikfan in Form meines kleinen Bruders mit geistiger Behinderung als eher herausforderndes Unterfangen…
Den Beitrag gibt es hier.

 


Fabiolas Top 2 – Grinder oder RPGler?
Na, welcher Typ seid ihr?

 


Fabiolas Top 3 – Drohnen-Lieferung
Was Amazon kann, das können die Jungs der “Viva La Dirt League” schon lange… Also zumindest beinahe…

 


Fabiolas Top 4 – Blanc
Ich habe mich spontan sofort in das Koop-Abenteuer “Blanc” verliebt – wie süß ist das denn bitte? Wird definitiv gekauft!

 


Fabiolas Top 5 – Over and out!
Ich sollte mal wieder ins Kino gehen, also dürfte “Over and out!” ein guter Grund dafür sein.

 

Speedy Sebastian ist natürlich auch wieder am Start.

 


Sebastians Top 1 – Death Stranding Director’s Cut
Dank des „neuen“ PlayStation Plus konnte ich mir jetzt auch „Death Stranding Director’s Cut“ näher ansehen. Die Story wirkt dabei zwar recht wirr und abgedreht, motiviert mich aber (noch) zum Weiterspielen. Beim Gameplay muss ich dagegen noch etwas warten, bis ich wirklich einen tiefergehenden Eindruck habe.

 


Sebastians Top 2 – Resident Evil Director’s Cut
Ja, es ist nur in 50 Hertz und hat die furchtbaren Rechtschreib- und Grammatikfehler der Originalversion, aber spätestens als das Theme des Second Floors aus den Kopfhörern schallte, war mir das höchst egal. Immerhin ist hier eine meiner Kindheitserinnerungen dank des „neuen“ PlayStation Plus wieder höchst lebendig und nur das zählt.

 


Sebastians Top 3 – Nintendo Direct Mini
Na, da hat sich das Einschalten doch gelohnt. Meine persönlichen Highlights der Mini-Ausgabe von Nintendo Direct am Dienstag waren das brandneue „Harvestella“ von Square Enix und die Tatsache, dass „Persona 5 Royal“ am 21. Oktober auch für Switch erscheint.

 


Sebastians Top 4 – Ghostbusters Legacy
Ich fand die Hauptcharaktere allesamt zwar dezent unsympathisch und auch die Handlung brauchte länger, um richtig in die Gänge zu kommen, aber insgesamt war „Ghostbusters Legacy“ kein schlechter Film. Allerdings werde ich in zwei Wochen auch garantiert nichts mehr davon wissen.

 


Sebastians Top 5 – AEW x NJPW Forbidden Door
Der erste gemeinsame PPV von All Elite Wrestling und New Japan Pro Wrestling bot knapp vier Stunden lang kurzweilige Wrestlingaction mit sinnvollen Finishes und einigen Überraschungen. Hier hat man trotz der vielen Verletzungen im Vorfeld ganz sicher das Optimum herausgeholt.

 

Der alte Kampf geht weiter: Steffen VS The Pile Of Shame

 


Steffens Top 1 – Little Nightmares 2
Nach den ganzen Demos der letzten Woche wurde es mal wieder Zeit für ein paar vollwertige Spiele aus meinem Pile of Shame. Dieser ist nun um drei ganze Spiele kleiner.
Den Anfang macht meine Hassliebe Little Nightmare 2. Jeder liebt das Artdesign dieser Spiele und die wunderbar düstere Stimmung. Ich würde meine Hand dafür ins Feuer legen, dass aber jeder einzelne Spiele die Kämpfe verflucht und es niemand bereichernd findet, wenn er wegen der knappen Trial and Error-Sequenzen einige Szenen häufiger wiederholen muss. Trotz dieser “Meh”-Momente würde ich mich auf einen dritten Teil freuen, bei dem ich mich erneut über die schwachen Passagen aufregen darf.

 


Steffens Top 2 – Devil May Cry 5
Kennt Ihr diese Videos “So würde Spiel X in der Unreal Engine 4 aussehen”? So fühlt sich Devil May Cry 5 ungefähr für mich an. Hier ist echt jeder Charme vergangener Tage verloren gegangen. Selbst die Zwischensequenzen sind lahm, was für diese Reihe schon an Frevel grenzt. Spielmechanisch klappt das zwar alles, aber das an sich gelunge Kamppfsystem hat mich bei den anspruchslosen Kämpfen im normalen Schwierigkeitsgrad ziemlich angeödet. Auch mehrere Leute upzugraden, empfinde ich hier wenig motivierend. Besonders die Abschnitte mit V hätte ich stellenweise einfach gerne übersprungen. Da ich aber ein Fanboy bin, bring ich es nicht übers Herz, Dante in die Flop-Kategorie zu stecken.

 


Steffens Top 3 – Chicken Police
Positiv wurde ich diese Woche von Chicken Police überrascht. Ich ging eigentlich davon aus, dass ich beim Noir-Adventure nach 10 Minuten die Deinstallation einleiten würde, aber die coole Inszenierung und die toll vertonten Sprecher sorgten dafür, dass ich direkt die 200 Minuten Spielzeit am Stück genossen habe. Auch die Story

 


Steffens Top 4 – Elden Ring SNES
Ich fände es ja echt interessant, wenn FromSoftware sich mal an einem solchen Stil versuchen würde.

 


Steffens Top 5 – Colin
Die Jackbox-Titel sind einfach super für Abende mit vielen Freunden, die keine Gamer sind. Das größte Problem war bisher immer, dass es die Titel nur in einer amerikanisierten Form gab. Besonders You Don’t Know Jack-Fans vermissen diese Tage der lokalisierten Quizspiele. Die neueste Sammlung Jackbox Party Starter bringt endlich drei der cooleren Jackbox-Titel in einer lokalisierten Fassung heraus. Highlight ist hierbei das Quiz Trivia Murder Party 2, bei dem Sprecher Ingo Meß (Game Two) in verfremdeter Form den Spielleiter gibt und Ex-Maniac Colin Gäbel zum Abschluss ein Ständchen trällert.

 

Falls jemand Olli vermisst: er hatte leider keine Zeit, Blumen giessen geht vor! Wir wünschen trotzdem ein schönes Wochenende!

neuste älteste
dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

Sebastian EssnerSebastian Essner: Der Director’s Cut von Resident Evil 1 hat leider einen grausamen Soundtrack im Vergleich zum original Resident Evil 1. Du glaubst mir nicht? Dann lausche mal hier rein. Also spiel besser das Original! 😉

Sternenbohne
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)
Sternenbohne

Lennard WillmsLennard Willms Omori kam neulich in den Game Pass, hatte mich aber nicht direkt abholen können. Dank deiner Eindrücke werde ich das Spiel jetzt definitiv ausprobieren. Bin schon auf deinen Test gespannt!

Fabiola GuenzlFabiola Günzl Ein starker Artikel auf Xbox Wire DACH und ein überraschend tiefer Einblick in dein Privatleben. Stark geschrieben und die Geschichte über deinen Bruder und dich ist herzerwärmend. Ich send dir eine digitale Umarmung dafür :o)