Tops & Flops – iWunder

11
1370

 

Der ultimative Wochenrückblick der ultramodernen Redaktion – keine Technik ist ihnen zu neu! Early Adaptor Ulrich hat jetzt sogar schon eines dieser “Smartphones”. Auch sonst war viel los: Olli entdeckte eine neue Band, Thomas hat 28 Jahre auf ein Spiel gewartet und Lennard sagte “Bye bye”! Hier die Themen:

Ulrichs erstes Smartphone!! (wir haben 2021) • GRID Legends • The Game Awards • Gran Turismo 7 • Clockwork Aquario • Booster • Limited Run Games • Südafrikanische Schoko-Pfeffer-Plätzchen • Blockchain-Schwachsinn • Ollis “Nestor”-Special • Halo Infinite • Nett-Zwang • Last Christmas • Mirco Nontschew • Serious Sam 4 • Resident Evil: Willkommen in Raccoon City • Robotik • Sea of Stars • South Park • Weisse Weihnachtszeit • Sherlock Holmes • Bye bye, Netzteil!

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Ulrich ist jetzt fit.

 

Ulrichs Top #1: Fit für die Zukunft
Okay, so ein bisschen zumindest. Denn nach sehr langer Zeit ohne bin jetzt doch in der Smartphone-Ära angekommen. Für den Anfang tut’s ein gebrauchtes iPhone SE der ersten Generation aber auch.

 


Ulrichs Top #2: GRID Legends
Ob das nun wirklich mehr ist als „nur“ ein mehr oder weniger großes Update des Vorgängers und wie gut die Quasi-Doku-Karriere tatsächlich unterhalten kann, wird sich zeigen. Aber ich freue mich so oder so auf „GRID Legends“, weil die Basis auf jeden Fall stimmt und es zu wenig spaßige Arcade-Rennspiele gibt. Und im Gegensatz zu anderen Konkurrenten, bei denen man sich bis zuletzt nicht sicher sein kann, dürfte hier der Release-Termin Ende Febraur felsenfest sein.

 

Ulrichs Top/Flop #1: Lieferketten
Man merkt schon, dass Wetter, Weihnachtszeit und natürlich andere Umstände gerade bei Versandsachen durchaus eine Rolle spielen. Wenn eine gewöhnliches DHL-Sendung statt der üblichen 2 Tage mal eben eine Woche braucht, ist das so ein Ding. Positiv überrascht wiederum, wenn man etwas von der Insel bekommt und der Zoll trotz klar ersichtlicher Wertangabe offenbar keine wirkliche Lust hatte, Geld einzuziehen – umso angenehmer, da sonst fraglos wieder die “Servicegebühr” der Post auch noch dazu gekommen wäre.

 

Ulrichs Top/Flop #2: The Game Awards
Diese Zeilen schreibe ich, bevor die 2021er-Ausgabe stattgefunden hat, aber ich bin mir sehr sicher, dass wir hinterher das gleiche denken werden wie immer: Zu lange, zu belanglos, zu viel sinnfreier Füller, zu wenig Weltpremieren, die wirklich interessant oder relevant sind… aber zugleich ist man halt doch neugierig, was der Geoff wieder so anstellt.

 


Ulrichs Flop: Vorsprung durch Technik?
Ich bin mir nicht sicher, ob Sony diesen Trailer veröffentlicht hat, um uns von der Grafikpracht des kommenden “Gran Turismo 7” zu überzeugen. Falls ja, dann war das nicht so wirklich erfolgreich: Die merkwürdigen Mikroruckler gerade in Kurven kann man vielleicht noch auf Probleme bei der Aufnahme schieben, aber spät reinploppende Detailtexturen bei etwa Bäumen? Ja, die hat ein “Forza Horizon 5” schon auch, aber da fährt man auch nicht auf abgeschlossenen Kursen, sondern in einer offenen Welt (und ohne jeden Ruckler). So oder so erwarte ich mir im März doch etwas mehr, zumal die Cross-Gen-Entwicklung erst recht kein Argument sein kann (weil: ist “Forza Horizon 5” ja auch).

 

Thomas hat 28 Jahre gewartet…

 


Thomas’ Top #1: Clockwork Aquario
Na sieh mal einer an, kaum wartet man 28 Jahre, schon erscheint es. Clockwork Aquario ist ein Arcade-Platformer von Westone, ein Spiel das sehr an Titel wie Spinmaster oder Top Hunter auf Neo Geo erinnert, es auch zu Location Tests schaffte, aber dann nie veröffentlicht wurde, die 3D- und Kampfspiel-Konkurrenz war damals schon zu stark. Vor ein paar Jahren wurde der Sourcecode gefunden und seitdem wurden Code und Grafiken rekonstruiert, die (fantastische) Musik war zum Glück noch da. Und jetzt ist es raus und es ist super! Kurz, knackig, superbunt, flott spielbar – so mag ich meine Arcade-Spiele!

 

Thomas’ Top #2: Impfung
Schon letzte Woche hab ich mir Impfung #3 organisiert und bin sehr froh, dass ich das gemacht habe. Nen anderen Weg, aus dieser Pandemie-Dauerschleife rauszukommen gibt es nicht und ich bin froh, dass ich da auch meinen kleinen Zeil zu beitragen kann.

 

Thomas’ Top #3: LRG
Überraschende Post von Limited Run Games: Schon vor längerer Zeit hatte ich mir den NES-Musik-Dreierpack und die Disc-Fassung des bisher nur als Download erschienenen M2 Shottriggers-Krachers Dangun Feveron bestellt – jetzt kams an und die Freude war groß!

 

Thomas’ Top #4: Backen
Weihnachten naht und da muss man natürlich auch mal was backen – am besten mit Freunden. Und so enstanden am letzten Wochenende Butterplätzchen, Makronen und zum ersten Mal auch Südafrikanische Schoko-Pfeffer-Plätzchen, die mich spontan sehr begeistert haben.

 


Thomas’ Flop: Blockchain-Schwachsinn
Ich halte Blockchain, NFTs und diesen ganzen Schwachsinn für ein hochgradig gefährliches Pyramidenspiel, das nicht nur leichtgläubige Menschen um ihr Geld bringt, sondern auch die Umwelt mit grotesk hohem Energieverbrauch belastet – umso größer meine Abscheu darüber, dass diese Hütchenspielertricks jetzt auch langsam in die Spielebranche sickern. Ubisoft hat direkt versucht, mit einem windigen Service namens Ubisoft Quartz auf den Hypezug aufzuspringen und wurde prompt abgewatscht. Die Reaktionen fielen vernichtend aus und Ubisoft stellte das Video schnell auf unsichtbar. Vom Tisch ist das Thema aber sicher noch lange nicht, die Anzugmenschen bei anderen einschlägigen Firmen brüten sicherlich auch schon über ihren eigenen NFT-Spielereien. Daher: Seid nicht leise und lasst sie alle wissen, wie wenig Lust ihr auf diese Abzocke habt.

 

Olli hat eine neue Musikentdeckung im AOR-Bereich gemacht – uns ist hin und weg!

 

Ollis Top #1: Nestor? Wer oder was ist Nestor?
Nestor ist eine schwedische Rock-Band und erschien aus dem Nichts auf der Bildfläche. Das überragende Debütalbum “Kids In A Ghost Town” vertreibt die Kapelle selbst, darüber hinaus glänzt sie mit nicht ganz ernst gemeinten Videos und Selbstironie. Meine musikalische Entdeckung des Jahres!

 


Ollis Top #2: Jetzt wisst Ihr, wer Nestor sind…
…aber wie hört sich die Band an? Hier kommt Beispiel 1!

 


Ollis Top #3: Weiter geht es mit…
…Beispiel 2!

 


Ollis Top #4: Und bei Beispiel 3…
…ist eine Duettpartnerin dabei! Hättet Ihr die prominente 1980er-Dame heute erkannt?

 


Ollis Top #5: Zum Schluss…
…noch ein Goodie für alle Axtschwinger unter Euch. Nestor-Gitarrist Jonny Wemmenstedt zeigt Euch, wie das Solo von “On The Run” gespielt wird. Ran an die Klampfe!

 

Fabiola hoft auf Spass mit Master Chief.

 


Fabiolas Top #1: Halo Infinite
Heute werde ich mal einen Blick auf “Halo Infinite” werfen und hoffentlich ganz lange Spaß damit haben!

 


Fabiolas Top #2: Zwang, nett zu sein
Tja, wie es ist wenn man gezwungen wird nette Dinge zu sagen, das weiß niemand besser als die “Viva La Dirt League”!

 


Fabiolas Top #3: The Witcher Staffel 2
Noch knapp eine Woche bis es endlich ein Wiedersehen mit Henry Cavill als Geralt von Riva gibt!

 


Fabiolas Flop #1: Last Christmas
Mit “Last Christmas” ist es wie mit “Atemlos” – ich hasse beide Lieder und muss doch immer mitsingen. Da hilft eben nur die eigene Playlist statt Radio!

 


Fabiolas Flop #2: Mirco Nontschew verstorben
Mit dem Tod von Mirco Nontschew verliert die deutsche Comedyszene einen brillanten und sympathischen Menschen. Mach es gut, Mirco!

 

Sebastian hat geballert und sich gegruselt.

 


Sebastians Top #1: Silent Hill 2
Mein Aufenthalt im Lakeview Hotel neigt sich dem Ende zu und dann wird wohl sofort das Zusatzszenario mit Maria in Angriff genommen. War wieder eine schöne Zeit.

 


Sebastians Top #2: Serious Sam 4
Überraschung von Devolver Digital: „Serious Sam 4“ ist jetzt auch für PS5 und Xbox Series X erhältlich und hat bei mir schon für zünftige Ballersessions in meinem Home Office gesorgt. Praktischer Nebeneffekt war, dass ich das Gehirn dabei getrost ausschalten konnte, aber dafür steht die Serie ja schon immer.

 


Sebastians Top #3: Alone – Du kannst nicht entkommen
Die Handlung des Horrorstreifens (Frau wird von scheinbar übermächtigem Mann verfolgt) klingt auf dem Papier gar nicht so spannend, aber die Umsetzung gefällt. So sind beide Hauptprotagonisten facettenreich gestaltet und es ist lange nicht absehbar, wie die Sache am Ende ausgeht.

 


Sebastians Top/Flop: Halo Infinite
Nach jahrelangem Hype ist der Ego-Shooter von 343 Industries also endlich erhältlich und ich werde ihn mir am Wochenende zumindest mal ansehen.

 


Sebastians Flop: Resident Evil: Willkommen in Raccoon City
Während ich so im Kino saß, fragte ich mich ehrlichgesagt die ganze Zeit, wen man eigentlich mit diesem Film abholen will. Fans bekommen zwar viele Insidergags geboten (ich sag nur „Jill-Sandwich“), ärgern sich aber über mehr Logiklöcher als in einem Käse und die Darstellung der Charaktere (so war mir bisher etwa unbekannt, dass sich Chris und Claire nicht so richtig leiden können und Leon ein ziemliches Weichei ist). Neulinge werden aber gleichzeitig mit sovielen Details zugeballert, dass sie sich garantiert nicht weiter mit der Serie beschäftigen wollen. So hat etwa Lisa Trevor eine tragende Rolle, aber es wird niemals auch nur ansatzweise erklärt, was deren Hintergrund ist. Und für Liebhaber von Horror- oder Actionfilmen im Allgemeinen gibt es massig bessere Genrevertreter, zumal die Handlung ewig braucht, um in die Gänge zu kommen. Schade um die (wenigen) atmosphärischen Passagen, wie z.B. im Spencer-Anwesen, und die teilweise akkurat umgesetzten Schauplätze, aber das war nichts.

 

An Steffen flog etwas vorbei.

 


Steffens Top #1: Robotik
Einfach ein faszinierender Anblick, bei dem man sofort an Filme und Spiele zurückdenken muss, in denen solche Technologie noch in weiter Ferne schien.

 


Steffens Top #2: Sea of Stars
Das Kickstarter-Projekt wurde zwar schon vor über einem Jahr gezeigt, flog aber damals aus unerfindlichen Gründen an mir vorbei. Das kanadische Studio Sabotage steckte bereits hinter dem fantastischen 2D-Actioner The Messenger und bastelt an dem JRPG, das bereits im nächsten Jahr erscheinen soll und ebenfalls wieder in die Welt von The Messenger abtaucht. Die Optik ist toll und Spielevorbilder wie Super Mario RPG und Chrono Trigger sind nicht die schlechtesten. Ich bin auf jeden Fall gespannt.

 


Steffens Top #3: Snacks
Meistens widmet sich John Oliver in seiner Show gesellschaftlichen Missständen. Für diese Web-Ausgabe hat er sich jedoch mal dem amüsanten Thema Videospielhelden in Snack-Form auseinandergesetzt. Ein Kandidat war mir dabei sogar tatsächlich neu. Könnt Ihr Euch noch an alle erinnern?

 


Steffens Top/Flop: South Park
Selbst wenn man South Park liebt, man muss eingestehen: Die Serie hatte schon bessere Jahre. Doch das neueste Special, in dem die bekannten Figuren inzwischen erwachsen sind oder im Altersheim sitzen, weckt dann doch wieder mein Interesse. Leider ist das Studio dabei einen Deal mit Paramount+ eingegangen, was auch für weitere Special-Episoden bedeutet, dass sie exklusiv dort ausgestrahlt werden. Da der Dienst aktuell noch nicht in Deutschland verfügbar ist, heißt es also abwarten und Tee trinken. (Da aber bereits die ständigen Simpsons-Zukunftsepisoden zu meinen Staffel-Lowlights gehören, kann ich es doch ganz gut verkraften!)

 


Steffens Flop: Wurst
Ist keine ganz neue Erkenntnis, dass man im Supermarkt keine Luxus-Produkte bekommt und das Video hat auch schon paar Jahre auf dem Buckel, aber es schadet ja nicht, wenn man sich immer mal wieder vor Augen hält, womit Fleischprodukte gestreckt werden. Habt Ihr mal Eure Ernährung nach ähnlichen Videos umgestellt oder habt danach auf bestimmte Produkte verzichtet?

 

Lennard sagt “Bye bye”… (aber nicht zu uns)

 


Lennards Top #1: Weiße Weihnachtszeit
Hier in Mering haben mittlerweile die ersten Schneefälle begonnen. Als Norddeutscher, der die Weihnachtszeit sonst nur nasskalt und regnerisch kennt, bin ich wieder mal verzückt und schaue mit großen Augen dem weißen Treiben vor dem M! Games-Bürofenster zu. Auto freikratzen und Glätte sind dann wieder was anderes…

 


Lennards Top #2: Sherlock Holmes ist durch…
…und ich bin begeistert. Für mich war’s ja der Reihen-Einstieg und ich habe direkt Lust in die vorangegangenen Teile rein zu spielen. Die Fälle sind allesamt toll geschrieben und es macht jedes Mal wieder Spaß mitzudenken und den Tathergang im eigenen Kopf zu rekonstruieren. Dazu dann noch eine ordentliche Portion Absurdität – Sherlock und Jon müssen z. B. einen entlaufenen Elefanten mit einer selbst-geschneiderten Elefanten-Sexpuppe anlocken – und ich bin dabei!

 


Lennards Top #3: Die Anstalt
Auf YouTube bin ich gerade etwas auf dem ZDF-Satire-Format “Die Anstalt” hängen geblieben. Sehr sehenswert etwa deren Sendung zum Thema Rechtsextremismus und NSU, als auch die aktuelle Folge zu Corona und Impfskepsis.

 


Lennards Top #4: Kinder-Werbung
Anlässlich meines Artikels zum 25. Pokémon-Jubiläum (freut Euch drauf in der neuen M!), habe ich nun auf toggo.de in die neuesten Folgen der Pokémon-Anime-Serie geschaut. Die sind, genau wie die alten Folgen, die ich aus meiner Kindheit kenne, verdammt niedlich und echt unterhaltsam. Dank toggo.de kam ich aber auch mal wieder in den Genuss von Werbung für Kinder und weiß nun alles über aktuelles Spielzeug und worum ich meine Eltern zu Weihnachten anbetteln soll. Irgendwie entspannter als der fünfunddreißigste Mobile-Game-Werbe-Rotz auf YouTube .

 


Lennards Flop: Bye bye, Netzteil!
Ich bin ja mit meinem Razer-Gaming-Laptop eigentlich sehr zufrieden. Aber dass das Ladekabel des Geräts nun von einem auf den anderen Tag den Geist aufgibt – zwei Jahre nach Kauf und damit wahrscheinlich knapp nach Garantie-Ende – ist schon verdammt ärgerlich. Dass ein neues über hundert Euro kosten soll, noch mehr.

 

Dann sagen wir auch “Bye bye” – aber im Gegensatz zu Lennards Trafo sind wir nächste Woche wieder am Start!

neuste älteste
dccoder84
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)
dccoder84

Tja, und ich hab immer noch kein Smartphone. Immerhin hält der Akku von meinem Steinzeit Handy, ein altes Nokia (inklusive Farbdisplay ;), gut eine Woche. Das schafft kein Smartphone. Ich hatte es auch mal in einer Bar vergessen. Das wurde dann aber nicht geklaut, sondern beim Barkeeper abgegeben und somit hab ich es am nächsten Tag wieder bekommen. Mir ist es auch schon zig mal runtergefallen aber von einem kaputtem Display gibt es keine Spur. Es liegt außerdem sehr gut in der Hand und hat die perfekte größe in meiner Hosentasche. Ach, der Akku lässt sich selbstverständlich easy peasy austauschen wenn er mal den Geist aufgibt. Ich verbringe eigentlich schon viel zu viel Zeit vor meinem Computer zu Hause, insofern ist eigentlich ganz gut, wenn ich nicht auch noch unterwegs von News und Co. bombardiert werde, denn Internet kennt mein modernes Telefon nicht.

Ich habe eine Prepaid Karte von O2 in meinem Nokia. Dummerweise wird mein Guthaben eingefroren wenn ich nicht innerhalb von 6 Monaten meine Karte auflade, egal ob noch Kohle drauf ist oder nicht. Die Kohle verschwindet natürlich nicht, aber man kann halt nicht mehr telefonieren bzw. sich nur noch anrufen lassen. So überlegte ich was ich denn tun könnte um das Problem zu lösen. Ich dachte erst daran mir einen anderen Anbieter zu suchen bis ich im Internet las, dass man auch das Guthaben per Überweisung aufladen kann. Man muss dazu nur einen bestimmten Code berechnen lassen welcher dann in der Betreffzeile landen muss. Nun habe ich mir per Online Banking einen Dauerauftrag eingerichtet welcher alle 6 Monate ausgeführt wird und dann genau 1 Cent auf meine Prepaid Karte lädt. Und siehe da, es funktioniert!

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger Apropos Smartphone, hast du schon gehört? Retro ist in 😉

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Die Kampagne von Halo ist gar nicht schlecht. Die Frage ist hier wohl primär, was man vom Free Roaming Part hält. Denn eigentlich wäre der Begriff hier passender als Open World.

Einerseits versaut die ‘Open World’ nämlich das Pacing der eigentlichen Kampagne, andererseits kann der Part sehr wohl Spaß machen und ist durchaus eine Erweiterung der klassischen, weitläufigen Halo Passagen. Bin da tatsächlich selbst nicht von überzeugt, hab aber ironischerweise gerade Spaß daran, den Part zu komplettieren.

Ansonsten ist die eigentliche Kampagne eigentlich ‘typisch Halo’ und folgt deutlich mehr alten Bungie Pfaden.

Der MP, der, geht man nach den Achievements, wohl deutlich mehr gespielt wird als die Kampagne, ist dagegen einfach Bombe. Die Art von Shooter ist vllt. im Gegensazu zu Kiddie Shootern wie CoD nicht jedermanns Sache, allerdings gibt es die Art von MP aktuell gerade auf Konsole auch kaum noch.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 3)
The-Boy-Who-Lived

Die kurze Veröffentlichung vor den TGA zusätzlich zur überwiegenden Spielbarkeit erklären wohl damit auch den Player’s Choice Award, zumal Halo “die” Marke schlechthin für MS und XBoxer ist (war). Der PCA ist eben auch ein Popularitätsaward (eine Seite wird dementsprechend immer aufschreien), und promotet sowie mit Pressebelobigungen ausgeschmückt wurde Halo eben präsenter um die Awards rum als so manch anderer Titel.
Dabei spreche ich Infinite auf keinen Fall Stärken und Besonderheiten ab, dafür müsste ich es selbst gezockt haben.
Von dem, was ich im Netz gelesen habe, empfinden einige wohl Infinite als solide, vor allem im MP überzeugend, halten Dread jedoch insgesamt für weitaus gelungener, abwechslungsreicher und abgerundeter.
Wirklich viel bis auf den MP hat man von Halo bis dato auch nicht mitbekommen, und der scheint generell besser anzukommen als jetzt die Kampagne.
Umso mehr verwundert es mich, warum Forza nicht gewählt wurde. Hier erscheint es mir, als wären die Stimmen weitaus positiver und einstimmiger, um diese Kategorie zu gerechtfertigen.
Mal sehen, wie Halo Infinite die nächsten Wochen noch ankommt.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Supermario6819Supermario6819 “Grafisch gut“ ist ehrlich gesagt für so eine wichtige Marke von MS eine schwache Leistung – gerade der Raumschiffpilot aus der Eröffnungsszene sieht imo schwächer aus als viele Charaktere in wesentlich älteren Spielen. Den Schießereien fehlt imo auch der Bums, der Greifhaken ist aber ganz lässig – naja, mal gucken…

Supermario6819
I, MANIAC
Maniac
Supermario6819

Rudi RatlosRudi Ratlos
Geht mir bei Halo genau wie dir.Die ersten zwei Stunden haben keinen besonders guten Eindruck hinterlassen.Grafisch ist es gut aber mehr auch nicht.Ich habe kaum noch Lust es weiterzuspielen.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Ich bin ja mal auf euren Test zu Halo:Infinite gespannt. Die erste halbe Stunde war ja ziemlich mau, bisher hat mich das Ding noch gar nicht abgeholt 🤷‍♂️

schweini
I, MANIAC
Profi (Level 3)
schweini

Bei GT7 wäre ich schon glücklich mit einem Auto-Sammel-GT auf dem technischen Niveau von GT Sport mit Mörderumfang, mehr brauche ich nicht. Next Gen Grafik wäre natürlich extranice!! …und nach der langen Zeit eigentlich Pflicht.

Supermario6819
I, MANIAC
Maniac
Supermario6819

Ich stimme Hr.Steppberger bei Gran Turismo 7 zu.Auch einige andere Dinge sind noch nicht auf PS5 Niveau.Vielleicht sind die Videos schon etwas älter und das Spiel sieht jetzt besser aus?
Hoffen wir das Beste.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 3)
The-Boy-Who-Lived

JSSJSS Vorbildliche und aufopfernde Einsatzbereitschaft, echt bemerkenswert! Superheldeniveau.

Ne, Spaß und Rotze um die Backe beiseite, dankeschön! 👍🏼

JSS
Admin
Epic MAN!AC

The-Boy-Who-LivedThe-Boy-Who-Lived Danke für den Hinweis, ist korrigiert. Jetzt ist auch die 80er Dame dabei.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 3)
The-Boy-Who-Lived

Oliver SchultesOliver Schultes leider wurde bei Nestor zweimal dasselbe Video verknüpft in Beispiel 2 und 3. Aber fängt den Flair der 80er mega gelungen ein!

Steffen HellerSteffen Heller ich hab meine Ernährung die letzten Monate auch ziemlich abgeändert. Nestlé-Produkte kauf ich gar nicht mehr, Aufstriche überwiegend in Glasbehältern wie auch Wasser schon seit Ewigkeiten und Fleisch hole ich nur noch an der Theke oder beim Metzger. Auch regional spielt mittlerweile mehr eine Rolle beim Einkauf.
Ich muss nicht jeden Tag Fleisch konsumieren, und wenn, dann soll es guten Gewissens kontrolliert und sorgfältig zubereitet sein. Da zahl ich auch gerne für Hackfleisch 3, 4 Euro mehr und es schmeckt auch noch besser.
Ansonsten ist es wie mit allem: Wenn man seine Ernährung rein nach dem Handeln der großen Anbieter ausrichtet, würde jeder verhungern. Kraft, Nestlé, Cola, Mars… alle haben sie Dreck am Stecken.

Zumindest etwas Handlungsspielraum kann jeder aufwenden, um individuell einen Beitrag zu leisten. Klar ist auch, dass Geld immer eine große Rolle spielen wird.