Cyberpunk 2077 – “Ultimate Edition” und verpackte Fassung für PS5 & XSX angekündigt

26
3151

Wer bis jetzt ausgeharrt hat oder ansonsten einfach nochmal Geld ausgeben möchte, kann sich freuen: CD Projekt RED hat die “Ultimate Edition” für Cyberpunk 2077 angekündigt – ab dem 5. Dezember ist diese für PS5 und XSX erhältlich und enthält neben dem Hauptspiel das Add-on “Phantom Liberty”.

Wichtiger aber noch: Ab dem 8. Dezember gibt es das Ganze auch verpackt “in ausgewählten Märkten” bzw. “über lokale Händler”, wie es die Pressemitteilung ausdrückt. Da der Vertrieb hierzulande wieder über Bandai Namco läuft, sollten sich die Dinger schon einigermaßen problemlos auftreiben lassen.

Die perfekte Variante für Sammler ist das allerdings dem Anschein nach je nach System trotzdem nicht, denn auch wenn es sich beim Bild oben kaum erkennen lässt, ist mindestens bei der PS5-Fassung ein Vermerk angebracht (und inzwischen auch von den Machern so bestätigt), dass der DLC als Gutschein-Code enthalten ist und nicht auf der Disc – bei der Xbox-Version dagegen schon.

neuste älteste
moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Ich zock die Sachen tatsächlich alle im Original von früher. SNES, PS1, PS2 und so weiter!

Ash Rockford
I, MANIAC
Ash Rockford

@moshschocker
Ich kann deine Argumentation gut nachvollziehen. Ich habe bei mir auch ein ganzes Regal voll mit SNES, Gameboy etc. Modulen/OVP’s usw. Und ja, sowas ist sicherlich schön anzusehen. Ich mache das auch gerne. Kindheitserinnerungen und so. Das eine oder andere Game ist auch in Sammlerkreisen wertvoll – sprich: Ich würde heute viel mehr dafür kriegen als den damaligen Preis.
Ich werde diese alten Perlen vermutlich nie verkaufen.

Trotzdem drei Fakten:
– Diese Sammlung nimmt sehr viel Platz weg
– Wann habe ich ein original Modul rausgenommen und ernsthaft gespielt? Falls ich mal Lust auf ein Game habe, dann ist es mit grösster Wahrscheinlichkeit ein Rom.
– Seit PS4 und und Xbox One sind die Games eh meist unfertig und werden mit Dayone Patch geflickt – oder ist nicht komplett auf Disc – oder werden mit Dayone DLC erst vervollständigt. Da lohnt sich eine Retailversion einfach nicht. Vielleicht noch eine Sammler/Collectors Edition.

Darum lieber ein Switch-Retail Game. Dort sind die Games meistens noch komplett drauf.

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Hier, ich stelle mir gerne labbrige Hüllen ins Regal, weil ich es cooler finde, die anschauen zu können, und damit auch etwas verbinde, anstatt ein läppisches ICON auf dem PS5 Interface zu haben, und das wars. Und ich zocke Games tatsächlich öfter. Wird mit CP2077 passieren und ist jetzt jüngst mit Breath of Fire 3 auf der Ps1 passiert.
Also doch, das macht schon manchmal noch Sinn! 🙂 Digital only finde ich eher ungeil. Vielleicht gibts bei mir dann auch die Xbox Version. Mal kieken! 🙂

Ash Rockford
I, MANIAC
Ash Rockford

Ich gehöre mittlerweilen zur Fraktion „Download Only“. Schon aus Bequemlichkeit.

Ein Disclaufwerk kann aufgrund der Mechanik defekt gehen.

Es gibt von jedem grösseren Titel eine goty oder ein Remaster/Remak oder neu Neuauflage.

Und wenn ich wirklich mal 20-30 jähriges Game seriös zocke, dann muss ich wirklich nichts mehr von den aktuellen Games zum Gamen haben.

Lustigerweise kaufe ich Nintendo nur Retail, weil man bei denen nie weiss, wann die die Online/Download Unterstützung kappen.

Da hat MS deutlich die Nase vorn. Selbst wenn das Game im Shop nicht mehr zu kaufen ist, kann man es immer noch downloaden.

JACK POINT
I, MANIAC
JACK POINT

Ja es kommt scheinbar aufs Mindset an, den meine Argumente bzgl. der Rechte, die man mit einer Disk erwirbt scheint seit meinem Kommentar nur SonicFanNerd ein bischen verstanden zu haben. Und nein, eine Disk ist nicht nur eine Verifizierung, wenn man von mancher Activision-Schrott (siehe erste Spyro Reignited Trilogy Version, das neue Modern Warfare 2 und das noch neuere Modern Warfare 3) und Ubisoft-Internet-Anbindung und z.B. GT7 und Ähnlichen absieht.

Es gibt haufenweise PS4-Disks, die dank dem rausgepatchten CMOS-Problem für die Zukunft gerüstet sind. Klar sind sie ungepatcht, aber zumindest kann man sie grundsätzlich spielen und eben auch nach zig zig Jahren gebraucht nachkaufen.

@JohnnyRocket77
Viell. siehst Du es mal von der anderen Seite. Ich hab auch nur eine Handvoll Spiele wieder verkauft, aber zig Hunderte gebraucht gekauft über zig Jahre. Neu hätt ich mir die niemals leisten können und da wars aber bei Leibe nicht immer so, dass die Verkäufer fast gar nichts dafür bekommen haben. Außerdem bringt ein digitales Spiel, das wie Kratos sagt zum digitalen Staubfänger wird NCHTS, 0 Euro. Also viell. doch besser ein paar Euro bekommen, oder bis Du dem Käufer gegenüber zu neidig?

Und das Argument, dass Vollpreistitel als Download viel zu lange viel zu teuer gehalten werden, scheint auch kaum jemand zu interessieren. Manche kaufen sich lieber Titel für z.B. 30 oder 40€ digital, die es seit Jahren als Disc-Version für viell. die Hälfte oder weniger günstiger gebraucht gibt. Das ist schlicht ohne Worte.

JonnyRocket77
I, MANIAC
JonnyRocket77

Also ich weiß nicht ob es mit dem erworbenen Mindset zusammenhängt. Ich bin auch Generation Super Nintendo (und ich habe Module geliebt). Aber heute kaufe ich meine Spiele zu 100 % digital. Obwohl ich sogar noch CDs erwerbe. Aber (und da gebe ich dir Recht) für so ne Labberhülle ohne Booklet kann ich keine “Liebe” entwickeln. Das nimmt wirklich nur Platz weg. Und ich habe mein Lebtag erst ein Spiel verkauft.. für einen unterirdischen Preis. Also zieht dieses Argument auch nicht.

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Hängt tatsächlich mit dem erlernten/erworbenen Mindset zusammen würd ich mal behaupten.
Ich hab in den 80ern als Bub angefangen mit dem Medium “Telespiele”.
Wenn man heute nem 6 bis 15 Jährigem klar machen will was n Handbuch, ne Karte (geografisch), ne Big Box mit Spieleführer oder son Kram ist, dann kannst du das vermutlich in der Masse vergessen. Ebenso das “Gefühl” sich n teures Modul mit Verpackung gekauft zu haben und das in den Händen zu halten, zu öffnen, das Modul in den Schacht der Konsole zum ersten mal einzuführen und das Intro dann zum ersten mal über den Bildschirm flimmern zu sehen … magic moments …

Heute muss man dazu aber auch einfach sagen: Labber-Hülle, dünnes (oft nicht mal Wende-)Cover und ne Disc, die max. als Verifizierung dient, da Day-1 Patches (oder DLCs) das Spiel dann erst komplettieren.
Könnte man getrost in die Tonne kloppen und dann rein digital kaufen. Zumal man ja eh nur noch die “Nutzungsrechte” erwirbt.

Und dann kommen dann so Dinge wie das hier:
PC nur reiner Download (und ne Labberhülle ….).
PS5 Hauptspiel auf Disc und DLC dann als Download.
Und Xbox Hauptspiel und DLC auf der Disc.
Kannste dir nicht ausdenken.

Von dem Problem, dass, wenn Retail (also Mainstream, nicht so Dinge wie Limited Run usw.) dann mal ausstirbt, es den digitalen “proprietären” Shops auf den Konsolen einfach gemacht wird die Preise an sich ohne Existenz des Retailmarktes zu definieren, mal gar nicht zu sprechen.

Aber das Thema ist müßig. Digital ist die “Zukunft” (oder schon recht viel Gegenwart). Die “paar” Liebhaber, die gerne haptisch sammeln, werden über irgend ne Nische weiter versorgt; die Masse kauft digital. Inklusive aller Annehmlichkeiten, wie auch Probleme.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

@Kratos Sowas nennt man auch Sammler, manche Leute möchten für ihr geld was in den händen halten. Wer seit dem super nintendo Videospiele spielt weiß wovon ich rede.

Wo die hüllen aus dicker pappe waren, wie z.b. bei super metroid mit spieleberater in einer dicken din a4 schachtel.

Oder was anderes, ich kann auch nicht nachvollziehen warum menschen kein fleisch essen.

BigBen
I, MANIAC
BigBen

Ich finde es einfach schön ein Spiel zu einem Kumpel mitzunehmen zu können ohne erst etwas runterladen zu müssen. Das Installieren von Disk geht ja noch verhältnismäßig schnell

Kratos
I, MANIAC
Kratos

Bin immer wieder fasziniert wieviele sich noch die Staubfänger in die Bude stellen wollen. 90% der Spiele spielt man durch und danach sehen die nie wieder das innere eines Laufwerks. Wenn man ultra Hardcore Fan ist kann ich nachvollziehen wenn man sich eine “schicke” Collectors Edition hinstellt. Aber die labrige standarthülle…

JACK POINT
I, MANIAC
JACK POINT

Für Alle die sich beim Lesen der News sagen ist doch nicht so schlimm und warum wollt Ihr Euch etwas ins Regal stellen- Nochmals- Es geht nicht um Plastik im Regal, das Gift beim Herstellen ausstößt und später weiter ausdünstet, sondern um Besitz in der Hand, der einem nicht so einfach genommen werden kann:

Dass eben u.a. nicht der Hersteller es einfach delisten kann, man das Spiel nicht gebraucht bekommt, das Spiel auch nicht gebraucht verkaufen kann, nicht an den Account und die AGBs der Plattform viel stärker gebunden ist, es nicht einfach ausleihen oder verleihen kann, keine Ursprungs-Version bekommt, falls ein Patch das Spiel verschlimmbessert (siehe Burnout Paradise Patch 1.09 und das unsägliche Remaster) und was weiß ich noch. Eine Disk sichert einem auf jeden Fall, selbst bei Drittaccountbindung und permanente Internetanbindung (siehe Ubisoft) einige Rechte, wie eben den Gebrauchtkauf, den eine Downloadversion niemals bietet, solange die Hersteller massiv auf DRM und zahllose Restriktionen setzen.

Dass die Hersteller oft „Vollpreisspiele“ digital in den gleichen aufdiktierten Rabattaktionen halten oder die Preise bei Downloadversionen solcher Titel ewig künstlich hochhalten, scheint so manchem einfach nicht in den Sinn zu kommen.

Ausgerechnet die PS5-Version? Seltsam, wo man doch bei Microsoft froh sein kann überhaupt noch Disks zu bekommen. Seit Microsoft so massiv die Welt die KI aufdrängen möchte (digitale Versionen und Streaming sind dagegen noch harmlos) schau ich doch mehr Richtung Sony und Disks zu gehen.

In der Hinsicht bereu ichs nicht eine PS5 gekauft zu haben und die Series X eher irgendwann als Super-Schnäppchen zu holen. Und wenn bei Sp Edit: Zusatz: 23.11.23: Was wollt ich da eigentlich grad noch weiter schreiben?!

Klar Heiliger bin ich keiner, mit vielen günstigen Downloadkäufen, aber eben zu 99% im Angebot und so 40-50 Disk-Versionen sollten es bei mir sogar bei der Xbox One sein. PS4 kauf ich viele Nischentitel günstig auf Disk neu. Und hey momentan sind PS4-Disks mit verfügbarem PS5-Upgrade die besseren PS5-Disks, später sind die standardmäßigßdedizierten PS5 natürlich die Helden der PS5, aber selbst die PS4-Disks nicht nutzlos.

Downloads sind dann ok, wenn der Preis massiv geringer ist und Ihr Euch immer bewusst bleibt, dass Ihr nur eine Lizenz besitzt. Ein bereits zig Stunden gespieltes Spiel kann man Euch nehmen, das Erlebnis nicht mehr. Aber was wenn Ihr es längst nach Server- Ende nachholen wollt und es kein neuer Dienst anbietet? Offiziell wirds dann schwierig.

Daher muss die Antwort hier auf die PS5-Version lauten- Auf KEINEN Fall zum vollen Startpreis!

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Darauf hab ich gewartet – wird dann nächstes Jahr für die Xbox mitgenommen. Immerhin hab ich da schon eine Spielstand aus der Demo.

RYU
I, MANIAC
RYU

Die sollten es bei der PS5-Version einfach nicht Ultimate Edition nennen, denn das ist sie nicht. Man zahlt nur dessen Preis, lol. Wenn der DLC nich auf der Disc dabei is, und die Version sicher nich nur 20-30€ kosten wird, dann sollten sie den auch nich direkt mit abkassieren!

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Inzwischen weiß ich das es längst nicht in Stein gemeißelt ist.
Sondern nur ein Info Fehler sein könnte..

BigBen
I, MANIAC
BigBen

Mich würde tatsächlich interessieren,warum sich so entschieden wurde…
War bei “Mortal Kombat 11 Ultimate” ja genauso.

MontyRunner
I, MANIAC
MontyRunner

Die Sony-Prolls haben es eh nicht besser verdient.

BigBen
I, MANIAC
BigBen

Ach, jetzt ist klar,wer verantwortlich ist…😉

D00M82
Moderator
D00M82

Ich verstehe die Aufregung gar nicht. Kauft euch die Xbox Version und gut ist 😀

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Playstation 5 ärgern sich, der DLC nur als Gutschein – Code gibt, während XBox Series X freuen können (Auch von mir). Aber man muss mit solchen Handicap umgehen, vor allem für Gebrauchtkäufer.

Lincoln_Hawk
I, MANIAC
Lincoln_Hawk

Wozu denn der retail Release…
Nervig…Ich verzichte dann

RYU
I, MANIAC
RYU

Im Grunde ist es Zeitverschwendung darüber nachzudenken ob es nun eingespartes Zeit/Geld (erneute Einreichung bei Sony oder eben Disc-Menge) für CD Project Red, oder eine Hintertür für ein später eher unbrauchbares Retro-Spiel für Spieler ist. Auch wenn man schon gerne dazu ein aussagekräftiges Statement zu haben würde. Die Gründe für solch eine dumme Entscheidung sind mir als Kunde nur ehrlich gesagt egal, da man eh nur das hören wird was alle halbwegs neutral aufnehmen sollen. Ich für mich sehe nur wie Firmen wie CD Projekt RED einfach oft kein Fettnäpfchen auslassen um in den Schlagzeilen zu landen.

Ick schaue mir dennoch die PS5-Disc an, was wirklich drauf is, bevor ich es kaufe. Der digitale DLC allein würde mich jetzt noch nich vom Kauf abhalten. Aber an Wert hats für mich bereits verloren, was sich natürlich auch im Kaufverhalten niederschlagen wird.

belborn
I, MANIAC
belborn

Im Prinzip ist dann die PS5 Scheibe für den Allerwertesten.Sobald man den DLC hinzugefügt hat,würden die Spielstände ohne den DLC nicht mehr funzen.Also digital für paar Euro.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Im Zweifelsfall wird es immer günstiger sein sich die PS4- oder Xbox-One-Version gebraucht für ein paar Euro zu holen und dann Phantom Liberty im Store dazuzukaufen. Am Meisten lohnt sich wohl die PC-Version, wenn man eine DRM-freie Version der Steam-Fassung vorzieht. 128 GB USB-Sticks gibt es für einen Zehner im Elektromarkt, da packt man dann einfach alles drauf, wenn man eine physische Version im Regal stehen haben möchte.

Remo
I, MANIAC
Remo

Gut, da ich die PS4-Version auf Disc habe und die Erweiterung nur als DLC-Code beigefügt wurde, kann ich mir die Fassung ebenfalls sparen.

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Eigentlich habe ich auf diese Version schon die ganze Zeit gewartet, daß auch alle wichtigen Patches schon mit auf der Disc sind. Aber daß bei der PS5-Version das Add-On nur als DLC beiliegt, während es bei der XBOX auf Disc ist, ja, das ist schon eine ziemliche Frechheit.

Dafür dann sozusagen den Vollpreis zu bezahlen, kommt mir nicht in die Tüte. Ich warte einfach, bis es mal für 20 Euro oder so zu haben ist. Mehr ist mir so eine Version nicht wert.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Komisch, dass ausgerechnet bei der PS5-Version, für die es anders als bei der Xbox 100-GB-Blu-rays gibt, der DLC nicht mit auf der Disc ist. Das Spiel belegt inklusive DLCs 86 Gigabyte auf der Festplatte, das hätte also passen müssen. Bei der Xbox-Version liegen wahrscheinlich zwei Blu-rays in der Packung. Eine PC-Version erscheint übrigens auch parallel, da liegt dann wieder ein Code für GOG dabei.