Das Bourne-Komplott – im Test (PS3/360)

0
247
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Nach nur sechs Stunden lief der Abspann. Zugegeben, ich habe nach der Hälfte den Schwierigkeitsgrad auf ’leicht’ gestellt, weil die teils weit auseinander liegenden Speicherpunkte ge­nervt haben die Entwickler wollten wohl die Spielzeit strecken. Auch inhaltlich bietet mir ”Das Bourne-Komplott” zu wenig Spiel. Die Keilereien sind auf Dauer zäh und repetitiv, die Schießereien unspektakulär. Getroffene KI-Deppen marschieren unbeeindruckt weiter und Takedowns sind zu stark gewichtet: Wenn einer auf Euch schießt und der andere mit Euch prügelt, ist eine gefüllte Special-Leiste die einzige Hoffnung! Außerdem ist die Fahrmission gegen Ende zu lang. Zum Ausleihen und einmal Durchspielen ist die cool inszenierte Prügelaction aber okay.

Rasant inszenierte Vollgas-Action mit schicker Präsentation, aber spielerisch wenig Gehalt und geringem Wiederspielwert.

Singleplayer68
Multiplayer
Grafik
Sound