Phantasy Star Online Ver. 2 – im Klassik-Test (DC)

7
1329
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Phantasy Star Online-Gemeinde kann sich getrost als harter Kern der Dream­cast-Fans bezeichnen. Deren Treue zu dem sterbenden Video­spielsystem wird nun belohnt, denn mit dem Version 2-Update erhalten die Internet-Zocker mit einiger Verspätung eine aufgemotzte Fassung des süchtig machenden Erstlings. Der Besitz des Vorgängers ist zwar nicht nötig, alteingesessene Spieler können aber ihre liebgewonnenen Charaktere problemlos übernehmen.

Nach dem ersten Einlegen scheint zunächst alles beim alten: Wieder wandert Ihr mit Eurem Helden durch lauschige Wälder, düstere Höhlen, verlassene High-Tech-Minen und die Ruinen einer alten Zivilisation. Dabei löscht Ihr die reichlich vorhandene Monster-Population je nach gewähltem Charakter mit den unterschiedlichsten Waffen aus – das Spektrum reicht von weltlichen Mord­werkzeugen wie Lichtsäbel, Photo­nengewehr oder Laser-Pike bis zu mächtigen Feuerbällen, Blitzstrahlen und anderen magischen Tricksereien. Neun unterschiedliche Helden-Archetypen die sich entweder auf Nahkampf (Hunter), Fernkampf (Ranger) oder Zauberei (Force) konzentrieren, könnt Ihr bei der Charaktererschaffung mit individuellem Leben füllen und deren Aussehen Euren Vorlieben anpassen.

Bei den Metzel­orgien auf dem Planeten Ragol steht Euch Euer ‘Mag’ als Helfer zur Seite, den Ihr durch fleißiges Füttern mit diversen Gegenständen zum unentbehrlichen Gefährten heranzüchtet. Die kleine schwebende Kugel begleitet Euch auf Schritt und Tritt, wechselt mit der Zeit ihre Form und erhöht die Eigen­schaften Eures Charakters. Habt Ihr einiges an Prügeln kassiert, wird das Mag böse und bestraft Eure Widersacher mit einem vernichtenden ‘Photon Blast’. Während Anfänger zunächst also kaum Neuerungen entdecken mögen, eröffnet sich ab einem Charakterlevel von 80 eine (fast) völlig neue Welt. Der Ultimate-Schwierig­keitsgrad bietet Euch eine dem Namen entsprechende Herausforderung, schickt Euch aber immer noch in die altbekannten Levels. Allerdings trumpfen diese jetzt mit neuen Texturen, schicken Effek­ten wie einem Sonnen­un­ter­gang im Fo­rest sowie reichlich neuen Mons­tern auf. Die meisten Kreaturen haben im Ultimate-Mode ordentlich an Kampf­gewicht zugelegt und kommen böse und gemein wie nie daher. Auch der erste Endgegner hat sich gewandelt – bis auf den Forest-Drachen bleiben die Bosse allerdings gleich.

Zurück
Nächste
neuste älteste
bad_conker
I, MANIAC
Profi (Level 1)
bad_conker

Ich hatte damals noch bei AOL im technical support gearbeitet und konnte meinen Arbeitsaccount auch zu Hause nutzen. Mit dieser „Flatrate“ hatte ich mit diesem Spiel, meine ersten mehr als stolperhaften online Erfahrungen gesammelt und war erst wieder bei WoW so geflasht gewesen.

riccipicci
I, MANIAC
Profi (Level 1)
riccipicci

LofwyrLofwyr
Das ist ja geil! Ich wusste gar nicht, dass da noch irgendeine Art von Server online sind!
Die haben sie sich aber mit gutem IT-knowhow selbst erstellt; Sozusagen eigene dedicated Server oder?

Die von Sega sind doch schon ewig down…

riccipicci
I, MANIAC
Profi (Level 1)
riccipicci

Ohmanoman!
Wie oft haben meine Eltern aus dem Wohnzimmer rübergeschriehen, dass sie meine Verwandten anrufen wollten!…:

Hallo! Wir wollen telefonieren!

Dann kamen sie rüber und:

Blockierst du schon wieder mit deinen “blöden Spielen” die Telefonleitung?

…jaaa….

Das geht aber nicht, dass du uns die immer blockierst! Jetzt hörst du Mal schön auf, wir müssen telefonieren…

Aber ich habe noch nicht gespeichert! Ich muss erst speichern!

Na gut, aber beeil dich!

ZOCK ZOCK ZOCK

Nach fünf Minuten kommt meiner Mutter wieder rüber:
Nun hast du nun gespeichert?
(Ich habe natürlich einfach weitergespielt)

Neein! Ich finde leider keine Stelle zum Speichern!

Das kann aber nicht sein, dass wir schon wieder nicht telefonieren können! Und die Kosten von dem Internetverbrauch? Die zahlst du uns von deinem Taschengeld oder wie? Das glaubst du jawohl selber nicht oder?

Und schließlich konnte ich speichern und gab die Leitung wieder her; 56K Modem aus der Telefonleitung abgesteckt und nun konnten meine Eltern drüben wieder telefonieren…

Und so ging das praktisch jedes Mal!
Und nie hatte ich wirklich Zeit mich in die für damalige Verhältnisse Hammermäßig hübsche Dreamcastgrafik und Welt von PSO fallen zu lassen… Der Spaß war stets von kurzer Dauer…

Das war ein ganz schönes Paine in the Ass ehrlichgesagt! ;-P

Aber so im Nachhinein komplett undenkbar heute und nachträglich auch sehr lustig! ;-P

—> Habt ihr das auch ähnlich erlebt? Oder wie haben das damals eure Eltern gehandelt? Das würde mich echt Mal interessieren! 😉

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Gott. Was hat mich das Spiel Geld gekostet an Telefongebühren.

Es gibt übrigens immer noch einen harten Kern der das Online spielt.

T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

meine ewige liebe….
träume immer noch von einem port der gamecube version….da ist v2 und die gamecube episode 2 mit dabei…..es wär so schön sega….hach.

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Saldek

Das waren damals noch Flatrate-freie Zeiten ^^ Ich habe V1 ausgelassen und bin direkt mit V2 eingestiegen. Ich habe die Spiel-Atmosphäre und den Grafikstil geliebt.

Inhaltlich war es halt ein simples, lineares Hack’n Slay mit gerade einmal vier Spielwelten, dass seinen Reiz vor allem aus endlosem Looten und Farmen gezogen hat. Naja anders gesagt, es war schon eine ganz neue, aufregende Sache, aber ein richtiges Offline Phantasy Star 5 wäre mir bis heute lieber gewesen.

Anonymous
Gast
Anonymous

Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern, dass es noch ein Update für die Dreamcast-Version gab.
Meine immens hohe Telefonrechnung von damals werde ich aber wohl nie vergessen. ^^