River City Girls Zero – im Test (Switch)

0
917
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

WayForwards River City Girls basiert auf dem Japan-exklusiven SNES-Klopper Shin ­Nekketsu Koha: Kunio-tachi no Banka, der jetzt nachträglich noch lokalisiert und als Quasi-Prequel zum modernen Pixel-Prügler angeboten wird. Kunio und Riki werden fälschlich einer Straftat bezichtigt, gemeinsam mit den Freundinnen Misako und Kyoko wollen sie ihre Namen reinwaschen.

Das lineare und story­lastige Actionspiel ist nicht so dynamisch wie Streets of Rage oder Final Fight, aber spaßig. Die West-Fassung wurde um ein Anime-Intro im 1980er-Stil und Comic-Sequenzen erweitert.

Ordentlicher 16-Bit-Prügler, der ausgesprochen liebevoll für die West-Veröffentlichung aufbereitet wurde.

Singleplayer78
Multiplayer
Grafik
Sound