Der offizielle Bücher Thread

Dieses Thema enthält 191 Antworten und 38 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von NikeX NikeX vor 1 Monat, 3 Wochen.

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 192)
  • Autor
    Beiträge
  • #1169523
    DerSebomat
    DerSebomat
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    In welchem Thread wird denn nun gepostet? Kann ein Admin nicht Threads entfernen eigentlich? Kann doch nicht so der Akt sein!? Würde gerne meine Meinung zu Stephen King kundtun :)

    Abwärts-Page im Niveau-Fahrstuhl

    #1169524
    captain carot
    captain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Astrid Lindgren und Michael Ende stehen hier teilweise sogar im Wohnzimmer. Krabat aauch. Zwar im Bereich Jugendbuch größtenteils, aber Nina Blazon ist eine gute Fantasyautorin.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1169525
    DerSebomat
    DerSebomat
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Astrid Lindgren ist ja wohl die Kinderbuchautorin überhaupt. Die hat defintiv die Welt ein Stück besser gemacht. Ich bin auf sie auch konditioniert. Wenn ich irgendwas von ihr sehe oder höre, dann fühl ich mich sofort gut, vor allem bei Pipi Langstrumpf.

    Was ich generell bei King schade finde ist, dass in die Leute grundsätzlich auf Horror beschränken. Ich finde, dass das nicht so ist. Er hat selbst mal in einem Interview gesagt, dass er eigentlich gar nicht immer Horror schreiben will, aber immer wieder “reinrutscht”. Natürlich kommen in vielen seiner Bücher Monster, Mutanten und Aliens vor, aber dennoch finde ich, dass seine Werke davon leben wie er etwas erzählt und nicht was. Der bringt in alltägliche Dinge den Wahnsinn rein, wie es kein anderer Romanautor schafft. Ich finde man merkt ihm auch seine Alkohol- und Kokainvergangenheit an. Diese paranoiden Gedankengänge, die seine Protagonisten oft haben, sind halt schon sein Markenzeichen. Wie oft habe ich gute Bücher gelesen und mir danach gedacht, dass das der King hätte machen sollen, dann wärs besser gewesen :)

    Aber naja, gibt halt King-Fans und keine King-Fans. Geschmackssache eben. Aber mich nervts echt, wenn ich Leute kennenlerne (ich mein jetzt nicht euch) und man auf Bücher zu sprechen kommt und ich King erwähne, ein schnippisches “Hab-ich-als-Jugendlicher-auch-gelesen” kommt. Toll, dass ich aus diesem Alter noch nicht raus bin.
    Das beste Beispiel für eins seiner Werke, das so gar nicht auf Horror aufbaut: Der Dunkle Turm.

    Abwärts-Page im Niveau-Fahrstuhl

    #1169526
    captain carot
    captain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich hab’s halt als Jugendlicher gelesen, es gibt aber definitiv schlechteres als King. Besseres jedoch auch.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1169527
    DerSebomat
    DerSebomat
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Sorry, das war auch nicht auf dich bezogen Karotte. Aber so ist das Fan-Leben halt, man fühlt sich bei Gegenwind immer gleich ein bisschen angegriffen :)

    Abwärts-Page im Niveau-Fahrstuhl

    #1169528
    captain carot
    captain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Es gibt auch Leute, die Pratchett doof finden. Kann ja nicht jeder nen guten Geschmack haben xD

    An Essner a day keeps quality away.

    #1169529
    Marc29101971
    Marc29101971
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Ich hab in meinem Leben erst 2 Bücher gelesen! Aber auch nur, weil ich es musste! Ich mag das einfach net.

    #1169530
    Tommo
    Tommo
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Oh klasse! Ein Leseratten Thread ;-)!!!

    Schön das es auch Mitgleieder gibt, die dass geschriebene Wort zu schätzen wissen.

    Angefangen habe ich mit allerlei Krimis und Thrillern.
    Das wurde aber auf Dauer ziemlich langweilig. (Habe ich daran gemerkt, dass ich mich nicht mehr an die gelesenen Bücher erinnern konnte)

    Über Weihnachten 2007, habe ich dann Markus Heitz Kinder des Judas verschlungen. Regelrecht gesuchtet möchte man sagen.
    Seitdem bin ich Riesen Fan von seinen Werken. Gerade die Judas Reihe.

    Zwischenzeitlich habe ich auch Bücher gelesen die sozusagen zum Kulturgut gehören. Das Parfüm, Herr der Ringe ihr wisst schon. Ach übrigens…Der Medicus muss ich noch lesen.

    Richtig spannend und ebenfalls aus Deutschland schreibt Sebastian Fitzek. Wirklich klasse wie der Autor den Spannungsbogen ins schier Unermessliche treibt/schreibt.

    Wenn es mal etwas ruhiger aber nicht minder spannend sein soll, kann ich nur Sabine Thiesler empfehlen. Ein Genre für sich.
    Charakterstudie, tolle Geschichte und (meist) toskanische Atmosphäre der Extraklasse.

    Meine liebsten Bücher drehen sich aber fast alle um eine Postapokalypse.
    Justin Cronin – Der Übergang, Die Zwölf, Alex Adams- White Horse, Juliana Baggot – Memento. Um einige Beispiele zu nennen.

    Wenn es hart werden soll, lese ich auch gern Jack Ketchum oder Dan Wells.

    So das war’s erstmal.

    Zu welchen Tageszeiten lest Ihr denn so? Und wie viel?

    Do a barrel roll

    #1169531
    captain carot
    captain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Im Moment gerade eher wenig, aber eigentlich zu keiner bestimmten Zeit.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1169532
    Spinnefeind
    Spinnefeind
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 2)
    tetsuo01 wrote:

    ” Bücher wie Es, Tommyknockers oder The Stand sind einfach nicht zu überbieten und meiner Meinung nach gibt es keinen Schriftsteller, der an die Genialität von King heranreicht.”

    Ich mag King auch, aber der genialste ist er für mich nicht. Das Problem mit der Zeit hatte ich bis vor kurzem auch. Dann kam mir der Gedanke mich auf eine Sache zu fokusieren und plötzlich war die Zeit wieder da. Man hat nicht weniger Zeit, das ist ein Irrglaube. Man verschwendet nur zuviel Zeit mit zu vielen sinnlosen Dingen. Ich habe mir zb vorgenommen meine Freizeit so zu gestalten das ich eine Sache mache am Tag. Diese dafür ausgiebig.

    Durch den Überfluss habe ich übrigens verlernt mich auf eine Sache richtig zu konzentrieren. Ich kann kein Spiel lange spielen, kein Buch lange lesen etc…mein Aufmerksamkeit hat sich durch medialen Überfluss merklich verringert. Ich versuche das gerade wieder zu ändern…

    Ganz genau wie bei mir!
    Ich habe früher dicke welzer wie Otherland von Tad Williams verschlungen; hab tagelang durchgelesen…
    Irgendwie bekomm ich das heute nicht mehr so hin… ich habe mir “Der Blumenkrieg” von Williams geholt da ich mir seit zwei Jahren schon vornehme mal wieder n Buch zu lesen… Bis jetz habe ich zweimal die ersten 100 Seiten gelesen dann war irgendwie Schicht! Aber jetzt wo ich aufgehört habe zu rauchen (jaaaaaa…) werd ich mir das Buch ein drittes mal vornehmen… wird schon hinhauen… chakaaaa!!!

    Ich denke auch, dass es mit der Reitzüberflutung heutzutage zu tun hat… und dann eben, was man draus macht, wie du schon sagtest! Ein wenig erschreckend ist das schon!

    #1169533
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Carot Wenn dir Pratchett gefällt, wie stehts dann mit Douglas Adams? Auch feiner abgedrehter Humor.

    @Sebomat Das ist ja das Tolle an King, die eigentlichen Monster in seinen Geschichten sind meist die Menschen, die Monster bilden meist eine Art Katharsis für die Menschen, damit sie zu ihren Kern-Identitäten finden. Meist findet die Heldengenese in zerütteten Verhältnissen statt. Besonders die Kinder sind vielfach Halbweise, Scheidungskinder oder die Eltern haben sonst ein Rad ab.
    Das andere, das fasziniert ist die Verbindung der einzelnen Geschichten, über ein gemeinsames Universum, in dem sie stattfinden, auch wenn man manchmal den Eindruck kriegt, dass er das teilweise tatsächlich glaubt, was er schreibt.

    #1169534
    DerSebomat
    DerSebomat
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Schön gesagt ChrisKong. Das mit den Verbindungen ist auch so ne Sache. Find ich total witzig, wenn Charaktere oder Orte aus anderen Büchern wieder auftauchen. Habe eine Bekannte, die der totale King-Nerd ist. Die liest sogar seine Bücher mit Lineal und Textmarker und markiert Querverweise zu anderen Büchern. Sein ultimatives Universum hab ich ja bereits erwähnt: Der Dunkle Turm. Gelesen?
    P.S. King war übrigens Lost-Fans. Er erwähnt die Serie auch zwei mal in “Under the dome”. Und in der Serie sieht man auch manchmal die Darsteller King-Bücher lesen :)

    Abwärts-Page im Niveau-Fahrstuhl

    #1169535
    ChrisKong
    ChrisKong
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nein, ich wollte mal die Romane, die sich um den Dunklen Turm kreisen, glaube 7 an der Zahl lesen. Dann kann man ferner auch noch Hearts of Atlantis, der Talisman 1 und 2 sowie diverse andere Bücher lesen, die eben auch mit dieser anderen Welt verbandelt sind.
    Aber mit dem Textmarker und Lineal lesen, das ist nicht so mein Stil und klingt ehrlich auch eher nach Arbeit. Ich will ja keine Dissertation über Kings Fantasien schreiben :-)

    #1169536
    Harrikules
    Harrikules
    Teilnehmer
    Maniac (Mark II)

    Inzwischen sind es eher 8 Dunkle Turm Romane Wind kam vor kurzem und ist zwischen Glass und Wolfmond anzusiedeln gelesen habe ich ihn leider noch nicht.
    Und Bücher mit direkten Turm Queerverweisen gibt es einige bzw. gibt es auch viele Verweise auf andere Bücher im Turm so läuft das KaTet einmal durch eine Stadt die von Captain Trips (The Stand) zerstört wurde und es kommt auch raus das -Achtung Spoiler- Randall Flag ist eigentlich nur eine der vielen Persönlichkeiten des Mann in Schwarz. Ansonsten wird Roland noch im Roman Das Schwarze Haus erwähnt das er mit P. Straub geschrieben hat und in Schlaflos kommt der Scharlachrote König wenn auch nur kurz vor.

    Mei

    #1169537
    sansibal
    sansibal
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Zurzeit:

    Buchtitel: Fullerene: Die Buckyballs erobern die Chemie
    Autor: Joachim Dettman

    Gut, als Chemiker ist es eben mein Interessensgebiet.
    Was liest eigentlich Rubio619, der Physiker?

    Game Over!

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 192)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.