MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #1694468
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nachdem das Monster Hunter World Team den Grundstein für die Zukunft von Monster Hunter (MonHun) gelegt hat, ist nun wieder das zweite MonHun Team (auch Portable Team genannt) an der Reihe. Das Portable Team ist für seine kreative Arbeit bekannt und Liebe für die Katzen (Palico). Wie der Trailer bereits verrät erhält die MonHun-Familie Zuwachs und es kommt ein neue Begleitertyp hinzu. Zu den Katzen gesellen sich nun auch Hunde, mit dem Namen Palamute.

    Monster Hunter World wurde anfangs für seine etwas eintönige Monster Typen Auswahl verpönt wurde, muss Monster Hunter Rise wieder etwas mehr frischen Wind in das Monsterauswahl bringen. Monster Hunter World musste aber auch bei null anfangen und alle Monster Skelette neu überarbeiten. Monster Hunter Rise hingegen kann auf die Vorarbeit von World/Iceborn zurückgreifen.

    Monster Hunter World lief noch auf der alten MT Framework Engine. Was dazu führte das eines meiner Lieblings-Monster Lagicarus nicht mit Monster Hunter World kompatibel war. Das Skelett hat die FPS der Engine zu hart gefickt, weil die Monster Physik mit den neuen Levelstrukturen und Rutschen nicht klar kam. Monster Hunter Rise ist das erste Monster Hunter in der RE-Engine, die für das neue Spiel und die Switch nochmal extra angepasst wurde. Inwiefern was da angepasst wurde ist nicht bekannt, wir wissen nur das z. B. Resident Evil VII mit der regulären RE-Engine nicht auf die Switch portierbar war.

    Wer ist am 21. März alles jagdbereit? Welche Monster würdet ihr euch wieder zurückwünschen oder was für komplett neue Monster-Typen würdet ihr gerne im Spiel sehen?

    #1695136
    T3qUiLLaT3qUiLLa
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    bin seit world und iceborn auch sehr offen für ein neuen eintrag. hab extra und generations x verzichtet um auf den richtigen neuen portable teil zu warten.
    mein favourite aus world ist odogaron und hoffe das er ein comeback kriegt, die rüstungen waren auch schweinegeil und passt zum feudal/ninjasetting von rise.
    hab iceborn irgendwann liegen gelassen weil es mir zu grindig war, hab etwas angst das es bei rise auch wieder so sein wird aber bei der technick kann ich nicht nein sagen, sieht einfach zu gut aus für switch und denke das es vllt für die neue hardware ausgelegt ist.

    DeviantArt Gallerynintendo ID: T3qUiLLa

    #1695141
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich denke mal die 30 FPS wird die Switch schon packen, sehr wahrscheinlich nutzt das Spiel variable Auflösung und die Switch (Pro) oder wie auch immer sie heißen mag, kann hoffentlich 60 FPS erreichen.

    History Repeats itself. MH4U all over again, das Spiel kam mit dem NN3DS. Und MH4U ist meiner Meinung nach das beste MonHun vom Setting und den Monstern. Gore Magala ist eines meiner Lieblingsmonster. Und der Frenzy Virus war so gut mechanisch und in die Geschichte eingebunden. <3 Bin gespannt auf Capcoms TGS-Stream heute um 15:00 Uhr und morgen der Monster Hunter Gameplay Stream.

    #1695204
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    *edit

    #1695552
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Antwort auf: MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

    Moin!

    Der Hype ist da. Allerdings warte ich noch ab, wie das Gameplay aussieht und hoffe auf eine Demo. Die Klammerklaue und Aufweich-Mechanik aus Iceborne ist der absolute Spielspaß-Killer. Keine Ahnung, wie Capcom ein so geiles Spiel wie Monster Hunter World derart versauen konnte. Die haben die guten Sachen weg-generft und schlechte Sachen reingepatcht.

    Naja und dann mal sehen, ob ich in Rise wieder Schild und Schwert als Hauptwaffe spiele oder Doppelklingen.

    Gruß,
    bupple

    PSN: bupple

    #1695593
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Der Hype ist da. Allerdings warte ich noch ab, wie das Gameplay aussieht und hoffe auf eine Demo. Die Klammerklaue und Aufweich-Mechanik aus Iceborne ist der absolute Spielspaß-Killer. Keine Ahnung, wie Capcom ein so geiles Spiel wie Monster Hunter World derart versauen konnte. Die haben die guten Sachen weg-generft und schlechte Sachen reingepatcht.

    Was genau ist so schlimm an der Clutch Claw? Ich habe auf Resetera auch relativ viel negatives dazu gelesen aber nicht genau was daran so schlecht sein soll. Und ist das Ausweichproblem ein allgemeines oder bezieht es sich auf bestimmte Waffen..?

    Bisher sieht es so aus das MHR ziemlich komplett auf MHW aufbaut.

    – die dummen Scout Flies, bis zu drei Monster werden als ??? auf der Karte angezeigt. Was mir sehr entgegen kommt. Prowler in MHGU haben mich verwöhnt, als Jäger kann ich nur noch mit dem Psychic Skill spielen das man die Monster immer und ohne Paintball sieht. Paintballs gibt es zum Glück auch nicht mehr in MHR.

    Ich hoffe das die Juwelen wieder so ändern wie sie in den vorherigen Spielen waren. Jegliche übertriebene Zufallsfaktoren sollte aus Monster Hunter entfernt werden. Charms sollten auch weniger zufällig sein. Ich habe gefühlt noch nie einen guten Charm gefunden, da musste am Ende immer per Homebrew nachgeholfen werden.

    Was ich mich aktuell noch frage, ist Mounting noch im Spiel..? Weil das müsste mit dem Wirebug viel zu einfach sein. Wäre schade, wenn deswegen die Mechanik generft wird.

    #1696317
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Antwort auf: MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

    Hey Fuffelpups,

    sorry für die späte Antwort.

    Die Klammerklaue ist schlimm, weil…

    – die Hitzone-Values der Monster verändert wurden. Ohne einen Monsterpart aufzuweichen, funktioniert Schwächevorteil nicht mehr, man landet also keine kritischen Treffer mehr.
    – auch ohne kritische Treffer ist der Schaden auf nicht aufgeweichte Teile verringert.
    – man MUSS also den Part aufweichen, um Schaden zu machen. Damit ist das Gameplay extrem auf die Klauenmechanik fokussiert worden. Anstatt, wie Capcom es darstellt, variantenreicher geworden.
    – bis zum aktuellen Fatalis-Update musste man nach 90 Sekunden erneut aufweichen. Absolut ätzend… denn das Monster muss dazu halbwegs still halten.
    – Nach dem Aufweichen landet man extrem weit weg. Mit dem Bogen zum Beispiel weicht man den Kopf auf und landet grundsätzlich hinter dem Monster, sodass man erst drum herum laufen muss, um wieder auf den Kopf zu schießen.
    – Wenn man sich an den Kopf ranziehen möchte, landet man auch gerne mal bei anderen Teilen (Bug?) und das Wechseln vom einen auf dem anderen Part funktioniert auch nicht immer. Liegt vielleicht auch daran, dass einer der schwierigsten Kämpfe in Monster Hunter World der mit der Kamera ist.

    Letztendlich bestimmt die Klammerklaue das komplette Spiel. Und das nervt mich soweit, dass ich mir Rise nicht holen werde, wenn diese Mechanik dort enthalten ist.

    Gruß,
    bupple

    PSN: bupple

    #1696318
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Antwort auf: MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

    Zusatz:

    Was den Rest angeht – die Spähkäfer sind so ein kleines Spielelement, dass man die getrost vernachlässigen kann. Ich verstehe nicht, dass du dich daran so stößt.

    Der RNGesus beim Dekorationen farmen nervt zwar, aber er sorgt auch dafür, dass man länger mit dem Spiel beschäftigt ist. Grundsätzlich bin ich da aber bei dir.

    Mounting kann man einfach beeinflussen, indem man den Mount-Damage-Cap höher setzt. Somit braucht man länger, um einen Mount aufzubauen.

    PSN: bupple

    #1696324
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Die Scout Flys waren keine vernünftige Lösung, für das Problem, das die Map größer wurde. MHR macht es vernünftig und reduziert das Suchen der Monster auf ein Minimum. Weniger suchen und mehr Action.

    #1696438
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Schade das Prowler Mode nicht im Spiel sein wird aber abgesehen davon scheint Rise der feuchte Traum für alle klassischen Monster Hunter Fans zu sein und die negativen Aspekte von World werden eliminiert.

    After development on Monster Hunter Generations was complete, game engine verification and project planning for Monster Hunter Rise began. The concept was developed while supporting the development of Monster Hunter Generations. Additionally, the Monster Hunter Rise team exchanged ideas with the Monster Hunter: World team, which was in development alongside Monster Hunter Rise, to help decide which elements to include in the game.

    The wirebug began as a way to include an element that ties into the main part of the action system. It feels good to simply move around. Since you can basically go wherever you can see, exploration and traversal are fun as well.

    Some monsters are designed to give you a wider ranger of strategy by making use of the wirebug.

    The reason Monster Hunter Rise has a more Japanese or Asian aesthetic is because director Yasunori Ichinose wanted to create something with a different taste compared to Monster Hunter: Generations and Monster Hunter: World, which were in production at the same time. Additionally, much time has passed since Monster Hunter Portable 3rd, so he thought it was high time to return to that style.

    The four new monsters revealed thus far—Wyvern of Malice Magnamalo, Parasol Bird Aknosom, Kamaitachi Wyvern Great Izuchi, and Kappa Frog Tetranadon—all have a yokai theme.

    Magnamalo was designed in the image of an armored ghost warrior and onibi. Aknosom is a fusion of a crane and karakasa-obake. It is characterized by the changing shape of its head crest, and moves like no other Bird Wyvern in the past. Great Izuchi is themed after the yokai kamaitachi, which act as a trio. Since they are always moving as three, it is important to determine whether or not to target the followers first. Tetranadon was created in the image of a kappa and frog, but with various other elements mixed in. He moves like a sumo wrestler.

    Various yokai themes have been applied to the monsters that have appeared in previous Monster Hunter games.

    The hunter’s various voiced lines were taken on as a new challenge by the proposal of the sound team. If you want to make your character unique, you can set an anime-esque voice. For users who want to play with traditional shouts, that can be adjusted in the options.

    The Palamute attacks as the player attacks. While it can also attack on its own, the more the player attacks, the more the Palamute attacks.

    The Palamute specializes in attack and movement support, while the Palico specializes in recovery and trap support. In multiplayer, where you can only take one partner along, you should choose based on your capture strategy.

    There is an emphasis on the communication between monsters and hunters. Based on that, fields are designed so that the terrain of the main areas are not too complex. But as not to make it a level surface, the team has added sub-areas that you can explore. While in previous games the hunter would simply chase the monster when it moved to a new area, you can now take shortcuts through sub-areas. The goal is for players to determine their own strategy.

    The gameplay leading up to the hunter reaching the monster is different from previous Monster Hunter games. The field is scattered with elements that enhance your stats, so you can challenge the monster after some slight detours and enhancements, or simply head straight into the hunt.

    While mounting was not shown during any of the live gameplay we have seen thus far, it will be introduced again in the future.
    While there are still only 14 weapons, each weapon has added wirebug actions.

    There are various things you can do with the environmental biology in the field. There are organisms that can be used for buffs, organisms that can be used like items, organisms unique to the field, and so on, so figure out the best way to use them and seek out locations to gather a lot.

    Capcom is not thinking about an expanded version of the game yet (such as Monster Hunter Portable 3rd G or Monster Hunter World: Iceborne) considering the main story has yet to be completed, but event quests and title updates are planned for after release. The idea is to keep users playing for a long time.

    Amiibo from other games can be used to play the daily lottery to get various items. You can also get special layered armor with the Monster Hunter Rise-specific Amiibo.

    Capcom hopes to be able to collaborate with the Monster Hunter movie if the opportunity arises.

    Monster Hunter Rise has been in development for four years.

    Each Monster Hunter game is treated as its own concept. Monster Hunter: World was not released for Switch as it was designed to be played sitting in front of a big TV on a sofa for hours at a time. Monster Hunter Rise is designed as a game you can pick up for 30 minutes and get something out of it within that time frame.

    It was a challenge to get the RE Engine running on Switch, but the team has managed to pull off a comfortable 30 frames per second while making the game look good and pushing the power of Switch as much as possible.

    The goal is to have as many internal Capcom games running on the RE Engine as possible.

    Local wireless multiplayer returns in Monster Hunter Rise.

    The “So Tasty” voice clip returns, as well as a new, extra level of voice clips in general.

    The same 14 weapons in Monster Hunter: World return in Monster Hunter Rise. As for why a 15th weapon has yet to be added, Monster Hunter series producer Ryozo Tsujimoto said, “Adding an extra weapon type would really have to add something new, it would have to add something to the roster that isn’t currently present in any of the quite large number of weapons already there. And we also have so many ways that we can increase the depth and breadth of the gameplay that aren’t fixated on that idea of an extra weapon, for example, the wirebug mechanic—that adds something to each and every existing weapon, they all have ways you can combine the wirebug with. And that way of taking something which adds on to all 14 weapons adds a depth and breadth, that wouldn’t be the same as just saying try different weapons. You know, we just don’t think in those kind of terms. We always think, how do we add to the breadth and depth of the experience, and in this case we’ve chosen to add something to the hunter’s toolset in general.”

    Naming Convention – According to Monster Hunter series producer Ryozo Tsujimoto, the no-number naming convention for Monster Hunter games will be the norm going forward. “We decided that it would be better for the players to understand… what the game is about,” Tsujimoto told IGN. “If we give the game a title that reflects what it’s about rather than just a number. …We will be doing this in the future as well.”

    Quest Separation Makes a Return – In Monster Hunter: World, there was a single set of key quests playable in either single-player or multiplayer. But in earlier Monster Hunter games, those different sets of quests were separated into the Gathering Hub for multiplayer and Village Quests for single-player. Monster Hunter Rise brings back that separation of quests, but single-player progression will not affect your ability to play multiplayer quests and vice-versa.

    Skippable Cutscenes – Cutscenes can be skipped and will no longer prevent you from joining multiplayer quests like they did in Monster Hunter: World. You can also re-watch cutscenes.

    Freedom of Movement – You can climb and move freely in Monster Hunter Rise. According to director Yasunori Ichinose and Monster Hunter series producer Ryozo Tsujimoto, they have wanted to create a Monster Hunter with more freedom of movement since the release of Monster Hunter: Generations in 2015.

    Wirebugs – Unlike Monster Hunter: Generations‘ Hunter Arts, which were more akin to special attacks with occasional use and a cooldown period, Monster Hunter Rise‘s wirebug attacks can be actively used in combat to form new combos. While these attacks cannot be customized, there are other new elements regarding actions that will be announced in the future. Also, Armor Skills will not have any effect on the wirebug.

    New Icon Designs – Capcom is making alterations to existing Monster Hunter series icons to suit the smaller screen of Switch as necessary.

    No Voice Chat – Monster Hunter Rise will not feature built-in voice chat or support the Nintendo Switch Online mobile app. Its only forms of player communication are messages, stickers, and gestures.

    No Prowler Mode – The Prowler Mode from Monster Hunter: Generations, which allows you to play as your Felyne Palico, will not return in Monster Hunter Rise.

    Check out a massive round-up of Monster Hunter Rise info

    #1696652
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Antwort auf: MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

    Hey Fuffelpups,

    du erweckst den Eindruck, als seist du beleidigt, dass Monster Hunter World nicht auf einer Nintendo-Konsole erschienen ist. Die Dinge, die dich stören oder störten sind alle nur Beiwerk – das Spiel hat so viel mehr zu bieten.

    Was ich bei Rise nicht als “nur Beiwerk” ansehe, ist der Voice-Chat. Meine Befürchtung, dass es keinen In-Game-Chat geben wird – wie bei Fortnite glaube ich – ist nicht nur bestätigt, sondern verschlimmert worden. Es gibt nicht mal einen Voice-Chat über die Nintendo-App?! DAS ist richtig schlecht! Der Voice-Chat ist das wichtigste Element, was den Multiplayer-Spielspaß bringt. Man kann sich live austauschen, Taktiken entwickeln, über Sets diskutieren… und auch über alles abseits des Spiels. So hat man eine viel engere Bindung an seine Jagdgruppe. Und jetzt soll alles über Discord laufen, ohne Spielsound im Headset? Das ist mager… 🙁 nicht so schlimm, als würde die Klammerklaue ihr Comeback feiern, aber definitiv eine richtig schlechte Nachricht für mich.

    Gruß,
    bupple

    PSN: bupple

    #1696653
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich bin nicht beleidigt. Hätte mir Monster Hunter World auch auf Steam kaufen können aber mir gefallen halt viele der Änderungen nicht.

    Mein Plan war zu warten bis Monster Hunter World auf ~ 10 € fällt, um es mir für custom Mods zu kaufen aber dann kam Iceborn und ich muss nun warten bis World + Iceborn auf ~ 10 € fallen.

    Das mit dem Voice Chat finde ich nicht so schlimm. Bevorzuge aber eh Discord/TS3.

    #1696674
    bupplebupple
    Teilnehmer
    Antwort auf: MONSTER HUNTER RISE #PortableNeXt

    Hey Fuffelpups,

    Monster Hunter habe ich auf dem 3DS für ein paar Stunden gezockt, insgesamt vielleicht 20-30. Monster Hunter World habe ich 2500 Stunden gezockt. Das Spiel geht so flüssig von der Hand – zumindest bis zum Meisterrang. Die Kohle hat sich einfach gelohnt, ich habe kaum was anderes gespielt.

    Die Community ist stark. Ich bin heilfroh, dass ich nicht wie früher stehen bleiben muss, um Tränke zu trinken. Oder einen Ladescreen habe, sobald ich ein Gebiet wechsel. Oder keine Schadenszahlen sehen kann. Oder kein Notrufzeichen schießen / bedienen kann. Rise könnte wirklich gut werden, wenn nicht noch mehr dicke Minus-Punkte wie der fehlende Voice-Chat kommen.

    Gruß,
    bupple

    PSN: bupple

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.