Vor kurzem angespielt / Welche Spiele spielt Ihr zur Zeit?

Home Foren Games-Talk Vor kurzem angespielt / Welche Spiele spielt Ihr zur Zeit?

  • Dieses Thema hat 10,567 Antworten, 313 Teilnehmer, und wurde zuletzt von Kikko-ManKikko-Man vor vor 1 Woche aktualisiert.
Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 10,568)
  • Autor
    Beiträge
  • #1045595
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer

    ich hab das orginal nie gespielt. ich sehs also ohne die rosarote retrobrille. und was ich da sehe ist ein oldschool shooter mit langweiligen ballereien und drögen suchaufgaben. da einzige gute an dem spiel ist das bond feeling.

    aber spiels ruhig nochmal. ist ja nicht besonders lang. :)

    #1045596
    bitt0rbitt0r
    Teilnehmer

    die demo von diesem neuen goldeneye fand ich auch nicht besonders berauschend.
    aber heut auch mal demo von “binary domain” gezockt und sie hat mich weitestgehend davon überzeugt, dass spiel zu kaufen, wenn’s mal günstiger ist.

    #1045597
    Lord RaptorLord Raptor
    Teilnehmer

    Schwanke im Moment zwischen Crysis 2, Tales of Vespiria und Alan Wake. Spiele irgendwie alle drei. Wobei ich keine Zeit habe, weil ich ne Hausarbeit schreiben muss.^^
    Trials HD zocke ich zwischendurch auch immer mal wieder.
    Hat jemand die extrem Strecken geschaft? Die 2. und letzte fehlen mir. Im Moment noch zu schwer.

    #1045598
    John SpartanJohn Spartan
    Teilnehmer

    @ Lord Raptor:
    Nein Extrem ist mir meistens zu hart. Wenn man 300 Versuche für einen TEIL der Strecke braucht, hört der Spaß auf.

    Ich spiel momentan immer noch Battlefield 3(bald Colonel) und Darksiders(bald durch).

    #1045599
    Lord RaptorLord Raptor
    Teilnehmer

    Echt? Ich bin da ehrgeizig.^^ Mach’s solange bis ich es schaffe. Leider ist nach 500 Versuchen und bei ner halben Stunde, Schicht im Schacht.
    Auf Youtube gibt es Berserker, die Inferno 2 ohne Fehler fahren. Brutale Leistung! Dafür brauch man bestimmt Jahre.^^

    #1045600
    John SpartanJohn Spartan
    Teilnehmer

    Beeindruckend, ich würd irgentwann die Nerven verlieren und was durch den Raum werfen.

    Vielleicht werd ich mich inTrials Evolution auch so verbeißen, wenn es denn mal rauskommt.

    Wahrscheinlich.Oder man ist einfach sehr gut, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Trials ist, wie die meisten Spiele, Übungssache.

    #1045601
    DonCurrywurstDonCurrywurst
    Teilnehmer

    Nachdem ich letzten Monat endlich Batman: Arkam Asylum beendet habe und aus der Begeisterung nicht mehr raus kam, habe ich mir nun voller Vorfreude Batman: Arkam City besorgt.

    Spielehilfen und Untertitel wurden ausgestellt, um auch ja nichts störendes auf dem Bildschirm zu haben. Blöderweise ist auf den Bildschirm eine Anzeige für die Richtung in die man laufen muss. Finde ich zum einen extrem störend (wie alle anderen Einblendungen), da es das Gesamtbild stört und man so die Stadt einfach weniger kennenlernt. Auch das Menü wurde verschlimmbessert. Als Comicliebhaber mochte ich das alte Schwarz-Weiss Menü und die Characterbios sehr gerne. Jetzt wirkt alles so auf Hochglanz poliert, pfui.

    Abgesehen davon startet mir das Spiel mit zu einem hohen Tempo. Der Vorgänger hat es geschafft, was sonst nur ein Mega Man X mit der Introstage geschafft hat: Einen Spieler langsam an die Steuerung und das Spiel zu gewöhnen. Bei Arkam City habe ich das Gefühl ich spiele ein Tutorial.

    Auch die Riddlertrophäen gefallen mir bis dato nicht so gut. Im Vorgänger hat man viele erst auf den zweiten Blick gesehen, in AC habe ich schon um die 20 gesehen, die ich bis dato nicht erreichen kann bzw. noch nicht weiss wie. Ich will die noch gar nicht sehen.

    Der Ersteindruck fällt (natürlich nur im Vergleich zum Vorgänger) etwas ernüchternd aus. Mir fehlt einfach dieses schön Selbsterklärende, was Arkam Asylum ausgemacht hat. Hoffe das wird noch besser 😮

    PS: Dennoch freue ich mich über die Parallelen zum Comic und das Bane auch als vernünftige Person dargestellt wird. Er ist eine der intelligentesten Feinde von Batman und da mag man es nicht, wenn er nur als starker Haudrauf dargestellt wird :D

    #1045602
    schnitzelschnitzel
    Teilnehmer

    Versuche gerade Tomb Raider Underworld durchzuspielen und musste mich erstmal über einen Systemabsturz aufregen, als mich eine schar von Monstern im letzten Kapitel (hinter der Giftgrotte und nach dem mühseligen ergattern eines Relikt) angegriffen haben.
    Ein Stunde Spielzeit umsonst dachte ich zuerst,
    doch als ich meine PS3 wieder von neuem startete, begann das Spiel wieder an der Stelle wo ich zuletzt unfreiwillig aufgehört habe.
    Glück im Unglück würde ich sagen, denn über eine Autosave-Funktion des Spiels wusste ich bislang noch nichts.

    edit:
    Habe nochmal meine Speicheroption überprüft: Das Spiel hat nicht gespeichert und über eine Autosavefunktion verfügt das Spiel auch nicht.

    #1045603
    bitt0rbitt0r
    Teilnehmer

    “yakuza – dead souls” angefangen.
    steuerung etwas krampfig und kamera auch. die ladezeiten empfinde ich als blanker horror/hohn.
    hier: wechsel in einen x-beliebigen shop und der scheiß dauert gut 10 sekunden zum laden. wechsel vom shop innen kamurocho-außenbereich und wieder gefühlte 10 bis 12 sekunden geladen. und das obwohl zu anfang über 5 gigabyte installiert werden… ja wo zum teufel simmer hier? selbst in teil 3 war das kürzer, soviel ich noch weiß…
    ansonsten ist das szenario natürlich affengeil.

    überleg aber trotzdem gerade, ob ich’s erstmal wieder zur seite lege, die ps2 befeuere und erstmal noch die ersten beiden “yakuza”-teile durchspiele, die hier schon seit ein paar jahren rumliegen. o_O

    #1045604
    bitt0rbitt0r
    Teilnehmer

    ja, jetzt tatsächlich das erste “yakuza” auf meiner supersexy ps2.

    #1045605
    Esorb RedEsorb Red
    Teilnehmer

    Crysis 2… Böh, ich sollte aus Erfahrungen lernen. FarCry habe ich damals schon nicht beendet, durch Crysis habe ich mich vor ein paar Wochen durchgelangweilt und -geärgert ob des teils dämlichen Spieldesigns. Ich verstehe gar nicht, wie alle diese Spiele so hochjubeln können. Die Erzählweise ist langweilig und das Schicksal der Welt in diesem Spiel interessiert mich einen Scheiß.

    Dazu kommt das seltsame Leveldesign, bei dem man manches Mal fünf Minuten nach dem Weg suchen muss. Die Ladebildschirme sind von Call Of Duty geklaut und überhaupt erinnert vieles im Spiel an die Modern Warfare Teile, nur dass mir diese trotz der tumben Ballerei mehr Spaß gemacht haben. Das allerschlimmste finde ich aber die Technik. Na klar ist meine XBOX nicht so leistungsstark wie ein moderner PC, das verlange ich auch gar nicht. Grafik ist nicht alles. Allerdings stört es mich sehr, wenn sich Objekte in der Ferne so sichtbar auflösen. Oder das Texturen von z.B. Grafittis an Wänden verschwinden, wenn man zwei Schritte zur Seite geht. Dazu kommen Doppelkonturen bei Bewegungen von NPCs.

    Fazit: Ich werde mich noch ein bisschen durch’s Spiel quälen, wenn aber der Funke nicht überspringen will, werde ich’s wohl ins Regal verbannen. So oder so wird das aber wohl mein letztes Spiel von Crytek sein. Sorry Leute, ihr habt’s verbockt.

    #1045606
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    Esorb Red wrote:
    Crysis 2… Böh, ich sollte aus Erfahrungen lernen. FarCry habe ich damals schon nicht beendet, durch Crysis habe ich mich vor ein paar Wochen durchgelangweilt und -geärgert ob des teils dämlichen Spieldesigns. Ich verstehe gar nicht, wie alle diese Spiele so hochjubeln können. Die Erzählweise ist langweilig und das Schicksal der Welt in diesem Spiel interessiert mich einen Scheiß.

    Dazu kommt das seltsame Leveldesign, bei dem man manches Mal fünf Minuten nach dem Weg suchen muss. Die Ladebildschirme sind von Call Of Duty geklaut und überhaupt erinnert vieles im Spiel an die Modern Warfare Teile, nur dass mir diese trotz der tumben Ballerei mehr Spaß gemacht haben. Das allerschlimmste finde ich aber die Technik. Na klar ist meine XBOX nicht so leistungsstark wie ein moderner PC, das verlange ich auch gar nicht. Grafik ist nicht alles. Allerdings stört es mich sehr, wenn sich Objekte in der Ferne so sichtbar auflösen. Oder das Texturen von z.B. Grafittis an Wänden verschwinden, wenn man zwei Schritte zur Seite geht. Dazu kommen Doppelkonturen bei Bewegungen von NPCs.

    Fazit: Ich werde mich noch ein bisschen durch’s Spiel quälen, wenn aber der Funke nicht überspringen will, werde ich’s wohl ins Regal verbannen. So oder so wird das aber wohl mein letztes Spiel von Crytek sein. Sorry Leute, ihr habt’s verbockt.

    Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Für mich war es der beste shooter 2011. Tolle Grafik, keine totales Schlauchleveldesign, und die ballereien haben mehr Taktik und Sinn als in jedem CoD. Die CoD Gehirnwäsche hat bei dir offensichtlich schon voll zugeschlagen, anders kann ich mir die Aussage bzgl. des Leveldesigns nicht erklären. Schon mal Doom gespielt, da muss man praktisch ständig den eigenen Weg suchen…

    #1045607
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer
    tetsuo01 wrote:
    Esorb Red wrote:
    Crysis 2… Böh, ich sollte aus Erfahrungen lernen. FarCry habe ich damals schon nicht beendet, durch Crysis habe ich mich vor ein paar Wochen durchgelangweilt und -geärgert ob des teils dämlichen Spieldesigns. Ich verstehe gar nicht, wie alle diese Spiele so hochjubeln können. Die Erzählweise ist langweilig und das Schicksal der Welt in diesem Spiel interessiert mich einen Scheiß.

    Dazu kommt das seltsame Leveldesign, bei dem man manches Mal fünf Minuten nach dem Weg suchen muss. Die Ladebildschirme sind von Call Of Duty geklaut und überhaupt erinnert vieles im Spiel an die Modern Warfare Teile, nur dass mir diese trotz der tumben Ballerei mehr Spaß gemacht haben. Das allerschlimmste finde ich aber die Technik. Na klar ist meine XBOX nicht so leistungsstark wie ein moderner PC, das verlange ich auch gar nicht. Grafik ist nicht alles. Allerdings stört es mich sehr, wenn sich Objekte in der Ferne so sichtbar auflösen. Oder das Texturen von z.B. Grafittis an Wänden verschwinden, wenn man zwei Schritte zur Seite geht. Dazu kommen Doppelkonturen bei Bewegungen von NPCs.

    Fazit: Ich werde mich noch ein bisschen durch’s Spiel quälen, wenn aber der Funke nicht überspringen will, werde ich’s wohl ins Regal verbannen. So oder so wird das aber wohl mein letztes Spiel von Crytek sein. Sorry Leute, ihr habt’s verbockt.

    Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Für mich war es der beste shooter 2011. Tolle Grafik( vergleich New York Crysis und NY CoD, eindeutiger Gewinner Crisys), keine totales Schlauchleveldesign, und die ballereien haben mehr Taktik und Sinn als in jedem CoD. Die CoD Gehirnwäsche hat bei dir offensichtlich schon voll zugeschlagen, anders kann ich mir die Aussage bzgl. des Leveldesigns nicht erklären. Schon mal Doom gespielt, da muss man praktisch ständig den eigenen Weg suchen…

    #1045608
    tetsuo01tetsuo01
    Teilnehmer

    *ups*, doppelt gemoppelt.

    #1045609
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer

    Der eine so, der andere so. Mir fehlt z.B. das Verständnis für die Leute, die noch fröhlich mit dem Doom Fähnchen winken. Vor 18 Jahren war´s vllt. ein besonderer Ego-Shooter, vor 14 Jahren war es schon völlig veraltet und heute ist es eigentlich nicht der Rede wert und nur historisch interessant, meine Sicht.

    Crysis 2 fand ich allerdings richtig gut.

Ansicht von 15 Beiträgen - 61 bis 75 (von insgesamt 10,568)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.