Xenoblade 3: Rebuild of Xenosaga | You Can (Not) Redo

Home Foren Games-Talk Xenoblade 3: Rebuild of Xenosaga | You Can (Not) Redo

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 132)
  • Autor
    Beiträge
  • #1744712
    ChrisKongChrisKong
    Teilnehmer

    @SFN

    Lustigerweise glaube ich, dass solche Test gerade von denen gelesen werden, die sie noch nicht mal wirklich nötig hätten, besonders im Bereich Print. Der grössere Teil wird heute über Reviewer auf Yt und Co. abgedeckt. Und ob das allein dann ausschlaggebend ist, glaub ich nicht mal. Wichtiger ist, was trendet, wo man dabei sein möchte, um mitzureden. Diese ganzen Online-MP Spiele treiben doch diesen Gruppenzwang Modus auf die Spitze. Aber gut, war ja jetzt nicht das Thema.

    Deine Idee mit dem Nachreichen scheitert halt an der Realität, dass halt nach dem Test ein Tester nicht plötzlich mehr Zeit zur Verfügung hat, um einfach intensiver zu testen. Und bei der heutigen Art der Konsumation ist es auch fraglich, ob das überhaupt noch zur Kaufentscheidung beiträgt. Eben, wird ja eh schon auf Verdacht vorbestellt. Vielleicht eher so für die Rückschau, was man verpasst hat. Aber dann blättert man wohl auch weniger in Nachtests von Heften, schätze ich mal. Ich hab die Möglichkeiten, frag aber einfach Leute, von denen ich weiss, dass sie es gespielt haben. Da kann ich auch nachfragen, bei einem Test geht das ja nicht.
    Tests haben eine andere gute Funktion, die ich doch auch ansprechen möchte, sie funktionieren gut dafür, dass auch Sachen aufs Radar wandern oder ein Reminder sind, wenn man sonst dranvorbeilaufen würde. Ist für mich bei Filmen auch so. Ich werde dann wieder neugierig gemacht.

    #1744714
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Ich bevorzuge YT-Reviews, besonders bei Spielen wo ich die Entscheidungshilfe brauche. Ein schriftlicher Test kann mir ein Spiel verkaufen so gut es geht aber wenn es mich visuell nicht hooked, no Chance.

    *edit

    pic.twitter.com/n177Wf5GYu

    — Chris Scullion (@scully1888) July 27, 2022

    #1744715
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Warum Test “Test” heißt…mhmm..schlimmstenfalls hat der “Tester” das Spiel nur “probiert”… 😉
    Spaß beiseite: Rein vom informativen Charakter abgesehen ( “das Gericht war gut gewürzt, das Tofu-Vleisch vorzüglich zart…” etc.) ist für mich das interessanteste vor der Wertung, die Meinung des/der Schreibenden. Ein mindest-Maß an Lese-Würde impliziert für mich, dass jene Meinung wichtiger ist, als die Zahl drunter.

    Aber “Wertung” ist vergleichen. Und so lange der Vergleich mit dem Genre verknüpft ist in dem Sinne, dass “ne 87” kaum weniger “wert” ist als ne “88”, geht das für mich ok, sofern es um wirkliche Inhalte geht.
    Die Differenz von einem Punkt sollte wenigstens gut begründet im informativen Teil des Textes heraus zu lesen sein.
    Aber lesen kostet “Zeit”: Ob die meisten im Internet Zeitalter,eher die psychologische Wirkung der “Zahl” bevorzugen, statt des geistigen Austauschs mit den Inhalten des geschriebenen Wortes?
    auch nicht so zu verurteilen, wie die Unsitte, daraus eine “Wert-Minderung” daraus zu stricken. Die Kommentare der Sorte “Spiel X ist besser als Y weil es 3 Punkte mehr bekommen hat!” sind wahrscheinlich die sicherste Clicks-einkommen-Quelle. Warum sollte die Zahl also verschwinden?
    😉

    Als Gradmesser für “Spaß” wirkt die Zahl zwar nicht, ich glaube aber, dass bei vielen die Verwechslung bereits so gefestigt ist, dass sie wirklich, am Beispiel oben, ein Game namens Y des-Wegen verschmähen.
    Wer jetzt den Witz verstanden hat, welches Spiel ich mit X und welches mit Y meine…darf gerne lachen! 😛
    Am Beispiel Xenoblade VS Elden Ring damit es nicht allzu off wird:
    Beeindruckt von der Optik habe ich eine Zeitlang Teil 1 auf der Wii bei einem Freund gezockt.
    Es war ein Antesten von der Sorte, wie ich es mir wünsche aber wie Publisher sich das gar nicht erlauben können: Ich spiele, und zwar so lange bis ich das Gefühl habe “Ja! Das Game brauche ich!”
    Und so haben mich eher die From Software ähnlichen mehr gepackt und bei Xenoblade im Allgemeinen habe ich bis heute keinen Spaß am Kampfsystem gefunden, vor allem nachdem Chronicles auf der WiiU mir aus dem selben Grund es mir versaut hat.
    Schade, weil alles andere finde ich so richtig gut gemacht, seine “Wertungen” sind für mich in Ordnung.

    Von Neben-Quests will ich gar nicht reden, denn danach gehend bräuchte ich kein “Zelda” anfassen und selbst beim Kampfsystem Ounumas Werke der letzten Jahren mich zur Weißglut treiben.
    Also, so lange ich mit dem Kampfsystem glücklich bin, lästige Sachen optional bleiben und die Optik mich halbwegs anspricht, können mich Zahlen nicht abholen, ich leugne aber nicht, dass sie eine gewisse
    Anziehungskraft haben und spreche ihnen ihre “Wirkung” nicht ab.

    #1744787
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Hinter den Nebenquests verbergen sich auch Perlen. Neue Helden und damit neue freischaltbare Klassen.

    Kojima confirmed that not even half the Heroes/Classes are acquired through playing the main story. That is nuts.

    100+ hours for me confirmed. pic.twitter.com/Mphxhimbp8

    — Stealth (@Stealth40k) July 28, 2022

    #1744861
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    #1744869
    genpei tomategenpei tomate
    Teilnehmer

    Sieht schick aus!
    Wünsche allen, die darauf gewartet haben, eine schöne Zeit mit dem Game!

    #1744870
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Tetsuya Takahashi hat endlich ein mehrteiliges Projekt beendet ohne den Publisher zu wechseln. Der Fluch wurde gebrochen! Man merkt auch in den ersten Stunden das es wohl mehr Budget gab. Am Anfang gibt es viele und lange Zwischensequenzen.

    null

    #1744872
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    Ich kam zwar bisher nur zu einem kurzen Probespiel, der Ersteindruck ist aber fantastisch.
    Vor allem mag ich jetzt schon die düstere Grundstimmung und technisch gesehen ist das Spiel bisher Bombe.
    Meine persönliche GotY Prognose mit Bayonetta 3 steht jedenfalls jetzt schon auf ziemlich wackeligen Beinen. ^^

    #1744873
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    Mit den Tutorials kann man es aber auch übertreiben. Ich kann mich jetzt spontan an kein Videospiel erinnern, wo ich jemals so stark an die Hand genommen wurde.

    #1744880
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Death Stranding!

    #1744882
    TabbyTabby
    Teilnehmer

    [postquote quote=1744880][/postquote]

    Nie gespielt. Hab damals nur meinen Neffen etwas beim spielen zugeschaut, da sind mir aber fast die Füße bei eingeschlafen. ^^

    @Xenoblade 3
    Alter Falter, wie das Spiel meine Erwartungen nochmal sowas von übertroffen hat. Hat sich definitiv gelohnt, die meisten Infos zum Spiel im Vorfeld zu ignorieren.

    #1744883
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Death Stranding hat keine so hart erzwungene Tutorials wie X3 aber auch nach 100 Stunden noch optionale Tutorial Texte zu so gut wie allem im Spiel.

    #1744886
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Ich kann nicht mehr, ich lag lachend unterm Tisch.

    Best villain ever 12/10 Buh points… #XenobladeChronicles3 #NintendoSwitch pic.twitter.com/S8M4wmMEnd

    — Dewid |でびっど (@Fuffelpups) July 30, 2022

    #1744887
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    #1744895
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer

    Xenoblade 3 ist comfort food the game:

    – Klassenwechsel, die Ausrüstung wird von selbst geändert
    – 99x Items, alle Items über dem Maximum werden automatisch verkauft

    Viele Sachen werden übersichtlich gelistet. Was fehlt ist das Tutorials nicht nach neu sortieren werden können.

    Zum großen Teil mag ich die Änderungen aber in gewissen Aspekten vermisse ich alte Sachen die früher mehr Tiefe hatten. Z. B. das Herstellen der Edelsteine im Ersten Xenoblade fand ich interessanter.

Ansicht von 15 Beiträgen - 76 bis 90 (von insgesamt 132)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.