Ein Jahr PlayStation VR – was sagt Ihr dazu?

48
1962

Okay, eigentlich sind es schon ein paar Wochen mehr als ein Jahr, aber warum kleinlich sein? Wir wüssten gerne Eure Meinung: Wie findet Ihr Sonys VR-Brille bisher? Darum bitten wir Euch um die Teilnahme an dieser kleinen Umfrage. Und wer seine Eindrücke etwas detaillierter ausführen möchte, der kann das gerne in den Kommentaren unter dem Artikel tun – danke!

PlayStation VR nach einem Jahr - mein Urteil:

Zeige die Resultate

Loading ... Loading ...
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

Sortiert nach:   neuste | älteste
MadMacs
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Socke1970Socke1970
Um das Umstöpseln bei HDR und VR zu umgehen, verwende ich einen entsprechenden Splitter (iHarbort 2 Port HDMI Switcher). Der funktioniert mit 4K HDR einwandfrei – allerdings musste ich die Videoausgabe der PS4 Pro von Automatisch auf 2160P YUV (RGB geht auch) umstellen. Sonst war alle paar Minuten das Bild für 5 Sekunden weg.

genpei tomate
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Spiele bisher ca. einmal in der Woche mit PsVR.
Die Analogie zum Vergnügungspark von BigBen finde ich sehr schön: ich schnappe mir mein Kind und wir tauchen für ein Stündchen in eine Art Virtuelles Disneyland ein.
Nur Re7 und Rush of Blood sollte ich ihm ( noch nicht) zumuten. 😛
Ich habe mich tatsächlich Magen-technisch daran gewöhnt und die anfänglich sehr schnell eintretende Motion Sickness ist auf ein erträgliches Maß geschrumpft, hier reagiert jeder komplett anders, vorzugsweise meine Freunde, die es ausprobiert haben:
keinem wurde irgendwie übel oder flau im Magen. 😛

Quo Vadis VR?
Mhmm…bisher kaum abzuschätzen, da nach wie vor sehr speziell und gleich zu setzen mit allem, das man ausprobieren muss, um sich von der “Andersartigkeit” zu überzeugen. Aber es lohnt sich!
So rein als DAS Medium, um fortan Games nur noch damit zu konsumieren, sehe ich VR nicht, aber eine schöne Ergänzung und zwar, von der Qualität her, eine überfällige.

amigafreak
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)

HitokiriHitokiri
Habe Skyrim VR nicht, aber hab die Tage gelesen, das Teleportieren lässt sich (bei Verwendung der Leuchtknödel) ausschalten bzw., wenn man mit Pad spielt, ist normales Laufen voreingestellt.

Maverick
I, MANIAC
Maniac

outout Ich lese mir nicht jeden indie titel bericht in der magames durch, aber bei großen spielen wie ac origins, wolfenstein, horizon bin ich durchaus auf dem laufenden.

Und da gibt es einfach nichts falls ja kläre mich gerne auf. Und komm mir jetzt nicht mit alten käse wie doom vfr oder fallout 4.
Wenn man irgendwann mal Wolfenstein oder ähnlich klamotten auf dem ding in pro qualität direkt ab release daddeln kann, werde ich den kauf mir überlegen.

Digger Boomshot
I, MANIAC
Maniac

Hab das bei einem Kumpel angetastet und hatte damit sehr viel Spaß. Ich freue mich wenn das salonfähig wird.

Hitokiri
I, MANIAC

Ich habe in meinem VR Bundle Skyrim VR dabei, aber leider kann man nicht den Spielstand von der PS3 übertragen und somit werde ich leider die PS4 Version verkaufen. Nochmal alles von Null zu beginnen tu ich mir nicht an 😛 Auch wenns ein geiles Spiel ist. Aber man merkt, das der Titel nachträglich VR fähig, aber nicht tauglich gemacht wurde. Das rumteleportieren passt so gar nicht da rein.

Von daher hoffe ich dass man nun grundsätzlich für zukünftige Spiele die sich anbieten (Egosicht, Cockpit etc.) schon gleich einen VR Modus integriert haben werden.

BigBen
I, MANIAC

Socke1970Socke1970 Mit Motion Sickness hast du ja bisher keine Probleme gehabt,also sollte das wohl keine Hürde darstellen…
…also viel Spaß mit den Riesenspinnen ! 😉

Socke1970
I, MANIAC
Profi (Level 1)

BigBenBigBen … Skyrim VR hat sogar in der 4Players sehr gut abgeschnitten. Leider fehlt mir hier im Test wie es sich mit Motion Sickness, Steuerung usw verhält. Eurogamer hat einen kontroversen Testbericht geschrieben und das Spiel abgwatschelt. Gamepro auch. Trotzdem würde mich Skyrim zum ersten Mal richtig interessieren. Auf der Ps3 habe ich gerade mal ein Prozent gesehen vom Spiel. 4Players scheinen (auch wenn ich die Seite nicht so doll mag) Vorreiter in VR Tests zu sein. Geben sich dort echt Mühe im Bereich VR. Ansonsten freue ich mich jetzt schon auf neue Generation, wenn sie denn noch kommen sollte…

BigBen
I, MANIAC

Danke für die Info,muss den Test übersehen haben…

Bort1978
I, MANIAC
Profi (Level 3)

Also die Maniacs haben für Skyrim VR 88% und 4players 85% gegeben. Scheint kein Murks zu sein.

BigBen
I, MANIAC

Seit ich mit VR auf der Gamescom 2016 erstmals konfrontiert wurde,war ich (trotz anfänglicher Skepsis) begeistert. Alleine wegen Until Dawn Rush of Blood musste ich das Teil haben,allerdings bin ich kein Dauernutzer,weil die Verwendung doch recht aufwendig ist. Für mich ist es wie Ausflug in einen Vergnügunspark,es muss nicht jedenTag sein,aber wenn es wieder mal soweit ist,genieße ich es in vollen Zügen. Bloß bei Drive Club wird mir immer noch speiübel…
@Socke: Skyrim VR soll übrigens wohl nicht so gelungen sein…

Socke1970
I, MANIAC
Profi (Level 1)

Begeistert zB. von Resi7, Rush Of Blood, Farpoint. Keine Motion Sickness Probleme bisher. Enttäuscht von zu vielen Minispielen und zu wenig große Titel. Skyrim VR wird erst geholt wenn mein verhasstes HDR Problem mit einer neuen PS VR gelöst wird. Umstecken, Nein Danke. Aber VR hat für mich riesiges Potential. Ich hoffe es geht weiter mit VR. Besseres Handling, bessere Auflösung und Tragekomfort. Der Anfang ist auf jeden Fall mehr als gut geworden.

Hitokiri
I, MANIAC

Ich würde sagen die Option: “Super! – aber da muss noch mehr kommen” fehlt. 🙂 VR ist genial und mindestens eine große Bereicherung für uns Videospieler. Ich verstehe von vielen Leute, das Desinteresse oder die harte Ablehnung nicht. Klar, wenn man es mal probiert hat und es wurde einem schlecht ok, aber einfach dies als sinnlosen Quatsch abzutun, der dann angeblich “seinem” geliebten Spiel Entwicklungsressourcen raubt ist Blödsinn.

Wer VR noch nicht erlebt hat, hat definitiv etwas (sehr cooles) verpasst.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Ohne Zahlen oder Sony interne Vorstellungen zu kennen, glaube ich schon das Sony mit dem bisherigen zufrieden ist, kann mir nicht vorstellen das man von Anfang an gedacht hat den mega Erfolg einzufahren. VR ist zum ersten mal reif für den Massenmarkt und, so finde ich, auch gut präsent.
Ich kann mir nicht vorstellen nach dem man nun ein gutes Fundament gelegt hat einfach wieder aufhört. Stattdessen sollte man einen Nachfolger noch enger mit der PS5 verzahnen, somit hätte man auch gleichzeitig ein Argument mehr für Playstation gegenüber der Konkurrenz.

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Die Technik geht nicht mehr weg. Sie wird günstiger und besser werden. Und irgendwann kommt gewiss eine Killerapp.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC

outout
Anpassen von alten Titeln an VR zähl ich schon mal nicht. Ich rede davon, dass Sony wirklich Geld in die Finger nimmt. Vielleicht fassen wir den Begriff “gross” anders auf. Aber Sony hatte auch keinen Launchtitel, der die VR-Brille gepusht hätte. Resi führen die meisten hier als Hauptgrund an.
Sry, aber mehr als ein Experiment scheint das für Sony nicht gewesen zu sein.

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Ich denke auch, dass VR o. ä. nicht mehr aufzuhalten ist. Irgendwann springen wir damit in einen Wassertank oder haben Gameimplantate im Hirn.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

@Kaoru
Lustig.
Ich glaube einfach, dass sich trotz stagnierender (oder niedriger, bin da nicht so im Bilde) Verkaufszahlen sicher jemand dem Medium VR widmen wird.
Das Wann der nächsten Generation steht dabei tatsächlich noch nicht fest.
Das kann wirklich von der nächsten echten Konsolengeneration, einer neuen GPU-Genereation, ausgereifterer Bildschirmtechnik und etlichen anderen Faktoren abhängen.
Ob es nochmal so lange dauert, wie eben Anfang 90er bis heute? Keine Ahnung.

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Finde lustig wie hier von der nächsten Generation geredet wird. Bei den Verkaufszahlen die PSVR, Oculus Rift & HTC Vive vorweisen, geh ich nicht davon aus das auch nur einer auf die Idee kommt Geld für ne nächste Gen in die Hand zu nehmen… Ich bin sicher das die Entwicklungskosten mit den Verkaufszahlen noch nicht im Ansatz gedeckt sind. Grünes Licht für Nachfolger wird wohl niemand geben. Vielleicht versuchen sie es in 20 Jahren nochmal.

Was die geringe Auflösung von PSVR angeht… spätestens wenn man sich 5 Sekunden im Spiel befindet verschwendet man da keinen Gedanken mehr dran.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Hab’s immer noch nicht ausprobiert.
Kann deswegen zum Gerät selber nichts sagen.

Aber ich finde einfach die Möglichkeit VR an sich interessant.
Diese VR-Generation (PSVR, Oculus Rift, HTC Vive) ist die erste VR-Generation, die “massenmarkttauglich” ist.
Dabei sticht natürlich die PSVR mit ihrer günstigeren (und schwächeren) Hardware hervor.
Nichts desto trotz ist Sony da was gelungen, was vorher so keinem gelungen ist:
VR ins heimische Kinderzimmer/Wohnzimmer bezahlbar und funktionstüchtig zu bringen.
Das ist ein Schritt in die richtige Richtung.
So wird die Entwicklung (Evolution) der Geräte als “Endconsumer-Ware” vorangetrieben.
Das Interesse an dieser (oder darauf aufbauender) Technik in der Unterhaltungsbranche besteht jedenfalls.
Ich bin gespannt was dann die – sagen wir mal – übernächste Generation dieser Technik auf dem Kasten haben wird.

out
I, MANIAC
Maniac

Von Sony selbst kam ja nie ein grosser Titel.

Z.B. Farpoint. Drive Club VR. GT SPORTS, Unil Dawn Rush of Blood ist jetzt auch schon ein größerer Titel, sowie Rigs. Dann kommt von Sony noch Bravo Team, The Inpatient, Blood & Thruth.

https://www.netzwelt.de/sony-playstation-vr/155583-playstation-vr-349-spiele-sonys-psvr.html

Cold Seavers
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Macht Spaß aber mir fehlt die Spielevielfalt. VR kann mehr..

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC

Tjo, die Vr Brille ist in meinen Augen ein wirklich eigenartiger Fall, was konsolenperipherie und deren nutzen angeht: einerseits sind ca 95% der Spiele flache minigames mit geringem spielerischen Wert, welche nur die Sensation der Nutzung unterstützen soĺlen und die Technik ist auch alles andere als ausgereift. Teilweise sind die Apps dafür sogar richtig hässlich. Andererseits war resident evil 7 mit Vr eine der krassesten, wenn nicht sogar das krasseste videospielerlebnis meines Lebens. DAS war für mich wirklich mal was absolut neues. Und das Gefühl der beklemmung, wenn man mit vr das erste mal durch den Keller streift und im lärmenden heizungskeller von 3 moldreds gleichzeitig angegriffen wird, war unbeschreiblich. Das war wirklich intensiv.

Es stimmt schon, alleine dafür lohnte der kauf. Wahrscheinlich lohnte alleine dafür sogar die Entwicklung…

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Da noch nicht ausprobiert, kann ich dazu noch nichts sagen. Leider scheint die Branche aber auch nicht weiter vorpreschen zu wollen. Von Sony selbst kam ja nie ein grosser Titel. Da stellt sich natürlich die Frage, wie stark die Technik weiterentwickelt wird. Also entweder sinkt der Preis noch für die alte VR Brille oder es kommt ein neues Modell für die nächste PS. Wird aber auf jeden Fall noch ausprobiert.

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Bin vor ein paar Monaten ins PSVR Erlebniss eingestiegen, nachdem ich vorher auch skeptisch war. Bereuen tu ich es auf keinen Fall. Ist imo der erste wirklich große Generations Sprung seit die 360 uns HD Grafik bescherte. Dieses Mittendrin Gefühl ist einfach einmalig, da lässt sich auch die niedrige Auflösung verschmerzen, auch wenn sie sich oft ein kleinen Wehrmuts Tropfen hinterlässt. Auch das ganze Kabelwirrwar tut dem Erlebniss nicht unbedingt gut. Trotzdem Hut ab vor Sony das man den Schritt gewagt hat und trotz noch Ecken und Kanten ein einzigartiges Erlebniss bietet.

Smart1986
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)

Ich habe PSVR jetzt seit ca. einem halben Jahr und bin geteilter Meinung. VR an sich hat wahnsinniges Potenzial und meine bisherigen VR Spiele machen auch eine Menge Spaß. Resi7 war auch bei mir der Einstieg (hab vorher nie VR angetestet und es spontan gekauft) und ich musste im Spiel erstmal stehenbleiben und mir die Umgebung aus der Ich-Ansicht erstmal sacken lassen. Einfach beeindruckend.

Driveclub hab ich mir dann als nächstes zugelegt, obwohl ich normalerweise außer Mario Kart und F-Zero keine Rennspiele spiele, vor allem keine “realistischen”. Auch hier wieder ein tolles Erlebnis, leider hat sich gerade bei Driveclub immer wieder die Kalibrierung verstellt, was ich das ein oder andere Mal schon als nervig empfand.

Until Dawn RoB war für mich als Fan des fast ausgestorbenen Lightgun Shooter Genres ohnehin mal wieder ein Spiel ganz nach meinem Geschmack. Wäre toll, wenn da noch weitere Titel folgen würden.

Mein bisheriges Highlight war aber ganz klar Farpoint in Verbindung mit dem Aim Controller. Auch hier war es einfach ein Erlebnis, einen solchen Titel aus der Ich-Sicht zu erleben. Schon am Anfang im Raumschiff oder nach der “Landung” auf dem Planeten konnte ich mich kaum aufs Spiel selbst konzentrieren, sondern musste erstmal ganz in Ruhe die Umgebung auf mich wirken lassen.

Zuletzt hatte ich als Danganronpa Fan noch Spaß mit dem VR Trial, das ja leider nicht als vollwertiges Spiel umgesetzt wird, was ich sehr schade finde.

So viel Lob, warum also dann meine zwiegespaltene Einleitung? Zum einen weil ich bei mir persönlich merke, dass ich teils heftige Kopfschmerzen bekomme, wenn ich mal länger als 30 Min am Stück spiele (bin vllt auch ein Extremfall diesbezüglich), was natürlich schade ist, da ich wenn ich die Brille erstmal auf habe, dieses Gefühl gerne länger erleben würde.

Ein weiteres Manko finde ich, dass die Unterstützung mittlerweile mMn nachgelassen hat. “Größere” Titel auf die man sich in Zukunft freuen kann fallen mir kaum ein. Klar aktuell Skyrim und das Fischen des FFXV Spinoffs werde ich mir auch noch zulegen, aber danach? Ich hoffe, dass der Support deutlich besser wird (vor allem Sony selbst sollte hier mal langsam wieder einen größeren Titel ankündigen, damit man sieht, dass Sony VR nicht wie die Vita einfach fallen lassen hat). Habe zugegeben in der letzten Zeit aber auch die Ankündigungen nicht genau im Blick gehabt. Wenn mir also jemand gegenteiliges vorlegen kann (also ein Support der über Indie Minispiele hinausgeht) nur zu.

Das die Auflösung nicht die beste ist stört mich hingegen überhaupt nicht. Klar besser geht immer, aber der VR Faktor überwiegt hier mMn klar über die Aulösung.

~ MfG Smart1986 ~

out
I, MANIAC
Maniac

Maverik:

Bis heute bis auf Resi 7 kein interessantes spiel verfügbar

Du weißt aber schon was es alles bereits für PSVR gibt. Ich habe den Eindruck eher nicht.

Außerdem gibt es neben Spielen auch 360/180 Grad Videos mit der Youtube VR Version und anderen Apps. Oder Blu-ray 2D/3D ansehen.

AkiraTheMessiah
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

Bisher noch Unentschieden .. da muss noch mehr können.

Solange die Technik voranschreitet. Die Dinger noch komfortabler werden. Kabellos. Bessere Auflösung und Details. Und natürlich die passende Software dafür produziert wird.

Und dann ich sage nur .. Blade Runner Welt ich komme. 🙂

Maverick
I, MANIAC
Maniac

Absolut nicht mein ding. Bis heute bis auf Resi 7 kein interessantes spiel verfügbar. Sitzt imo auch sehr unbequem.
Vielleicht später mal wenns kleiner, leichter und kabellos ist.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac

Habs bisher zweimal ausprobieren können und bin total begeistert. Die niedrige Auflösung stört mich überhaupt nicht. Was ich aber cool fände wären Move-Controller mit verbauten Sticks, integrierte Kopfhörer die man eventuellen hoch/runterklappen könnte und vielleicht das ein oder andere Kabel weniger.
Beim zweiten mal musste ich heftig abkotzen, hat mein Verlangen nach dem Gerät aber nicht beeinträchtigt. Ich hoffe im Laufe von 2018 einem guten Angebot über den Weg zu laufen, sodass ich bedenkenlos zuschlagen kann.