Zurück
Nächste

In der Welt der Videospiele

Zum Monatsbeginn lässt Capcom die Urviecher los: Dino Crisis debütiert in Japan auf der PlayStation und erinnert nicht zufällig in vielen Aspekten an den hauseigenen Survival-Horror-Kollegen Resident Evil – für beide Serien ist das gleiche Entwickler-Team unter Leitung von Shinji Mikami zuständig. Die Dinosaurier-Hatz setzt auf ­etwas andere Schwerpunkte und ambitioniertere Technik: So kämpft sich Heldin Regina nicht durch vorgerenderte Kulissen, sondern Echtzeit-Polygon-Umgebungen, und die feindseligen Urzeitkreaturen sind flotter und agiler als die Resi-Zombiebrut – wäre das nicht auch mal ein guter Kandidat für eine HD-Neuinterpretation?

Square Enix setzt seine ruhmreiche Seiken Densetsu-Serie mit einem vierten Teil fort: Legend of Mana erscheint zwar auf der PSone, bleibt seinem 2D-Look aber treu. Dafür wird dem Action-Rollenspiel-Konzept ein interessanter Kniff verpasst: Statt einem fixen Storyweg zu folgen, legen Spieler per ”Land Make”-System selbst fest, wann sie welche Handlungsbögen erleben. Leider hat es Legend of Mana im Gegensatz zu den jüngst auf Switch veröffentlichten SNES- und Game-Boy-Vorgängern bis heute nicht nach Europa geschafft.

Reichlich Geduld benötigen auch hiesige Fans der isometrischen Ogre Battle-Taktikschlachten: Während Japan (und ein Jahr darauf auch die USA) den vorzüglichen N64-Teil Person of Lordly Caliber auf der Original-Hardware genießen dürfen, gucken Europäer lange Zeit in die Röhre – zu Wii- und Wii-U-Zeiten ist es dann aber dank Virtual Console 2010 beziehungsweise 2017 doch noch so weit.

Um Jammer Lammy, der Quasi-Nachfolger des quirligen Rhythmus-Musikspiels PaRappa the Rapper, feiert seine PSone-Premiere in den USA und bekommt dafür einige kuriose Änderungen verpasst: In einem Level landet Schaf-Gitarristin Lammy eigentlich nach jähem Ableben zeitweilig in der Hölle – kein Problem in Japan (und später Europa), aber für sensible amerikanische Gemüter geht es stattdessen auf eine weniger teuflische Vulkaninsel. Ansonsten ist das launige Spiel eine von zum Glück nur wenigen Veröffentlichungen, die Sony seinerzeit mit einer besonders aggressiven Anti-Piraterie-Maßnahme versieht: Nicht nur Raubkopien, sondern auch einige Original-CDs verweigern dadurch auf mit Modchips versehenen PSone-Konsolen ihren Dienst.

Zurück
Nächste
neuste älteste
out
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
out

83% für Silent Hill halte ich für zu wenig.

Luzifer
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Luzifer

Konami bringt Silent Hill I + II für die aktuellen Konsolen raus oder gebt endlich die Marke ab ..

https://www.youtube.com/watch?v=CHEa-QckikI&t=3s