Tops & Flops – Bullseye!

3
1044

 

Der ultimative Wochenrückblick der treffsicheren Redaktion, die gut ins neue Jahr gerutscht ist – Ihr hoffentlich auch! Also auf ein (frohes) Neues! Diese Woche mit diesen Themen:

Knives Out / Glass Onion • Darts-WM • Egret • Avatar: Way of the Water • Vengeful Guardian Moonrider • Neujahrspost von Falcom • Tokimeki • Square Enix NFT • Soulsborne-Artbooks • spektakuläre Reise • Wahrscheinlichkeiten • Auto-Tune • Plague Tale: Requiem • Silent Hill 2 • Leslie Nielsen in Detroit: Become Human (und Weird Al in Africa) • Halo (TV-Serie) • Resident Evil • Datura • Beavis & Butt-Head Do the Universe • Euro Trip • Top Gun

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliSteffenSebastian

 

Ulrich traf sich während der Feiertage mit Benoit Blanc.

 


Ulrichs Top 1 – Knives Out
Allzu viel Filmkonsum habe ich über die Feiertage nicht nachholen können, aber immerhin ein bisschen was. Zuvorderst die beiden hochgelobten “Knives Out”-Filme mit Daniel Craig. Und ja, der erste ist ein richtig gut gemachtes Mörderrätsel mit gut gelaunten Darstellern, das man sich prima ansehen kann.

 


Ulrichs Top 2 – Glass Onion
Die Fortsetzung wiederum ist doch spürbar anders und kurios bombastischer aufgezogen, macht ihre Sache dabei aber ähnlich gut. Da darf ein dritter Teil gerne kommen.

 


Ulrichs Top 3 – Spitze Pfeile
Wie jedes Jahr hat die Darts-WM geliefert und diesmal war ja auch aus deutscher Sicht mal ein bisschen mehr als “nur dabei” angesagt – da lässt man das Geschehen doch ganz gerne mal nebenbei auf der Glotze flimmern.

 


Ulrichs Top 4 – Egret-Nachschub
Die erste Erweiterung für den bislang besten Mini-Automaten ist da und gefällt – zugegeben wäre mir ein etwas niedrigere Preis und dafür der Verzicht auf die für mich überflüssigen oder mangels Sprachkenntnisse nicht nutzbaren Goodies im Set auch nicht unrecht gewesen, aber her musste die SD-Karte so oder so.

 


Ulrichs Top/Flop – Riesenschlümpfe
Dann habe ich mich während der Weihnachtszeit doch mal nach zig Jahren wieder in ein Kino gewagt – der zweite “Avatar” war der Anlass. Und es ist schon tatsächlich so wie vermutet: Wegen der Handlung braucht man den Film nicht wirklich ansehen, aber die Technik ist schon überzeugend, zumal 3D und HFR am heimischen TV ja nicht mehr zu erleben sein werden.

 

Thomas freut sich auf rachsüchtige Mondreiter.

 


Thomas’ Top 1 – Vengeful Guardian Moonrider
Der erste Hit des Jahres steht in den Startlöchern: Am 12.1. erscheint Vengeful Guardian Moonrider auf den gängigen Systemen: Eine extrem gute Mischung aus Shinobi, Hagane und Mega Man X von Joymasher – dem Team aus Brasilien, das uns schon das großartige Blazing Chrome beschert hat.

 

Thomas’ Top 2 – Falcom
Neujahrspost ist immer was schönes – und Falcom hatte dieses Jahr eine besonders schöne Karte mit einem Glitzermotiv aus dem kommencen Ys X! Da freue ich mich richtig drauf.

 

Thomas’ Top 3 – Tokimeki
In den nächsten Wochen werde ich mir mal einen der ganz großen Klassiker vornehmen, die bisher ganz am Westen vorbei gegangen sind: Auf dem Analogue Pocket gibts demnächst Tokimeki Memorial. Mal schauen, wie es mir da so ergeht!

 


Thomas’ Top 4 – Persona kommt
In ein paar Tagen kommen die Portierungen von Persona 3 Portable und Persona 4 Golden auf die aktuellen Systeme. Schön, dass die zwei endlich wieder gut zugänglich sind!

 

Thomas’ Flop – Square Enix NFT-Gedöns
Die erste Nackenschelle des Jahres hat sich direkt mal Yosuke Matsuda, der Präsident von Square Enix verdient – nachdem er im letzten Jahr schon zum Jahresbeginn von NFTs und Blockchain fantasiert hat, stößt er jetzt direkt wieder ins gleiche Horn. Auch wenn der ganze Betrügermarkt 2022 aufs Herrlichste zusammengekracht ist und das Echo der Fanbasis ziemlich eindeutig ausfällt. Eventuell sollte Square Enix mal drüber nachdenken, seinen Chef auszutauschen?

 

Olli hat sich selbst reich beschenkt…

 

Ollis Top 1 – Angeregt durch ein Video…
…von VaatiVidya stöberte ich bei Amazon Japan nach Artbooks meiner “Soulsborne”-Lieblinge. Einen Schwung habe ich prompt bestellt – und die Schmöker sind großartig für Fans der Spiele!

 


Ollis Top 2 – Lust auf eine…
…spektakuläre Reise ins Allerkleinste? Los geht’s!

 


Ollis Top 3 – Weihnachten ist zwar…
…schon vorbei, aber vielleicht braucht Ihr später in diesem Jahr noch ein thematisch passendes Video zum Teilen. Wie wär’s mit diesem hier?

 


Ollis Top 4 – Habt Ihr Schwierigkeiten…
…beim Einschätzen von Wahrscheinlichkeiten? Dann hilft Euch vielleicht dieses Video!

 


Ollis Flop – Auto-Tune
Ich kann Rick Beato in allen Punkten nur zustimmen – leider!

 

Steffen beklagt die Lage der Feiertage.

 


Steffens Top 1 – Plague Tale: Requiem
Leider fielen die Feiertage diesmal sehr ungünstig aus und dementsprechend war der Urlaub kurz. Einen Titel, den ich unbedingt nachholen wollte, da er aus Zeitgründen nicht auf meinem Test-Tisch landete, war der Nachfolger zum wunderbaren Plague Tale. Hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt und war trotz all seiner Schwächen für mich neben den Blockbustern wie Elden Ring und God of War Ragnarök einer der schönsten Titel des Jahres 2022.

 


Steffens Top 2 – Silent Hill 2
Schon lange stand der Horror-Klassiker auf meinem Nachholzettel. Mein Vater war seinerzeit davon begeistert, aber mein Fokus lag zu der Zeit eher auf Action-Titeln. Kurz zusammengefasst: Tolle Story, Mechaniken furchtbar.

 


Steffens Top 3 – Nielsen in Detroit
Der Crossover-Trailer mit dem leider schon verstorbenen Leslie Nielsen ist einfach nur herrlich doof. Den Hut ziehe ich hier vor allem für die Idee – selbst wenn nicht jeder Gag sitzt.

 


Steffens Top/Flop – Weird Al in Africa
Weird Al kennt man für seine Parodien zu bekannten Musikvideos (Eat it, Amish Paradise, Like a Surgeon). Ich war förmlich verwirrt als ich dann dieses Video mit Weird Al sah und es sich hier tatsächlich einfach nur um ein cooles Cover handelt. Ich warte aber bis heute noch darauf, dass ich den Gag bloß übersehen habe.

 


Steffens Flop – Halo Serie
Die erste Staffel der Halo-Serie darf von mir aus auch die letzte sein. Sie ist zwar kein totaler Rohrkrepierer, aber gleichzeitig kann ich keinen Punkt positiv hervorheben.

 

Auch Sebastian ist gut ins neue Jahr gerutscht.

 


Sebastians Top 1 – Resident Evil
Damit habe ich einige Tage zwischen den Jahren verbracht. Dabei fiel mir auf, dass ich den Horrortitel zwar immer noch mag, aber durchspielen würde ich ihn wohl eher nicht mehr.

 


Sebastians Top 2 – Datura
Aus Nostalgiegründen habe ich mal wieder ausführlicher „Datura“ gespielt. Und auch wenn die Steuerung ungenau ist, finde ich die Atmosphäre des Spiels und den Soundtrack immer noch toll.

 


Sebastians Top 3 – Beavis & Butt-Head Do the Universe
Unter dem berühmten Strich hatte ich zwar etwas mehr vom zweiten Beavis & Butt-Head-Film erwartet, aber insgesamt war er schon annehmbar. Richtig schade war nur, dass er irgendwie auf einmal und ziemlich plötzlich endete.

 


Sebastians Top 4 – Euro Trip
Nach zahlreichen Empfehlungen hab ich mir die Komödie am Silvesterabend mal angesehen und fand sie überraschend gut. Mein einziger Kritikpunkt wäre der stellenweise fast nicht vorhandene Spannungsbogen.

 


Sebastians Flop – Top Gun: Maverick
Der Film war ja audiovisuell stellenweise echt beeindruckend, aber die Handlung hätte auch auf eine Speisekarte gepasst. Ich war nach dem ganzen Hype jedenfalls insgesamt enttäuscht.

 

Ja also dann, auf ein gutes 2023 mit vielen Tops und am besten gar keinen Flops – und auf welches wir wöchentlich gern zurückblicken werden!

neuste älteste
Thomas Nickel
Autor

Ja, ist die SNES-Fassung.

Paul Bearer
I, MANIAC
Paul Bearer

Wusste gar nicht, dass es eine Übersetzung für Tokimeki Memorial gibt… ist das die SNES-Version?

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Happy New Year!

Eurotrip ist mega – aber nur in der englischen Fassung, da die dt. Version ziemlich gekürzt ist und der Film im O-Ton gleich nochmal ein Stück dümmer ist 👌 ganz großes Comedy-Meisterstück.

Avatar 2 als 3D-Nicht HFR-Fassung fand ich mitunter arg anstrengend, da viele Action-Szenen trotzdem superflüssig abliefen und einem der Wechsel zu den normalen 24fps-Szenen dann superstockend vorkam… Insgesamt imo eine absolut unnötige Spielerei und wird hoffentlich weiterhin nur eine Randerscheinung bleiben.

Glass Onion war auf seine überdrehte Art sehr unterhaltsam, der Vorgänger halt eine Spur bodenständiger und klassischer.

Vielen Dank für den Eindruck zu SH2, so empfand ich es bisher auch und hab es daher auch noch nie beendet 🫣