Tops & Flops – Quake!

9
1774

 

Der ultimative erbebende Wochenrückblick der zittrigen Redaktion – Sebastian schliesst eine Bildungslücke, Steffen sucht das Sommerloch und Ulrich ist sehr, sehr schwach geworden. Hier die Themen:

Ridge Racer • Tiny Thor • Merge Mansion • Forza Motorsport • London • British Museum • Flammkuchen • Tee und ungesundes Zeug • (kein) Sommerloch • Gothic • Atlas Fallen • THQ Showcase • Enchanted Portal • Vorax • Landscape with Invisible Hand • TMNT: The Last Ronin • The Lego Ninjago Movie Videogame • Tower of Fantasy • Dark S3 • Quake II

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasSteffenFabiolaSebastian

 

Ulrich ist schwach geworden.

 


Ulrichs Top 1 – Riiiiiidge Racerrrrr!
Da schau einer an: Still und heimlich hat Bandai Namco diese Woche seine bisher PS-Plus-exklusiven Oldies im Playstation Store für alle kaufbar gemacht – darunter “Ridge Racer Type 4” und “Ridge Racer 2” von der PSP. Letzteres ist so ziemlich der beste Serienteil mit Best-of-Charakter, entsprechend muss man da einfach zugreifen. Ein bisschen mehr Mühe bei der Emulation hätte zwar gerade hinsichtlich der Bitmap-Elemente wie HUD etc. nicht geschadet, aber dafür kostet es auch nur 9,99 Euro – ich hätte doch mit dem Doppelten gerechnet.

 


Ulrichs Top 2 – Tiny Thor
Hatte ich schon einmal erwähnt, dass „Tiny Thor“ tatsächlich ein sehr feines 2D-Jump’n’Run im schicksten 16-Bit-Stil ist? Falls nicht, mache ich das jetzt und füge hinzu, dass es auch richtig knackig schwer sein kann, selbst mit inzwischen verfügbaren Assistenz-Option. Lohnt sich so oder so trotzdem, wenn Ihr Talent und/oder Frust-Toleranz mitbringt.

 


Ulrichs Top 3 – Merge Mansion
Ja, ich bin schwach geworden und hab dieses Mobile-Spiel ausprobiert. Und ich muss sagen: So als gefälliger Knobler ist das ernsthaft gut. Und klar, Miktrotransaktionen werden ohne Ende aufgedrängt, aber zu meinem Erstaunen kommt man richtig ordentlich ganz ohne aus, sofern man es eben als als Nebenbei-Beschäftigung ansieht. Glaube ich aktuell, zumindest bin ich noch auf keinen unfairen oder unüberwindbaren Aspekt gestoßen, aber das kann ja noch kommen…

 


Ulrichs Top 4 – Turtles-Tradition
Der neue Turtles-Film interessiert mich so ziemlich… sagen wir mal nicht wirklich. Aber was ich cool finde, ist dieses kurze Werbevideo dafür. Denn dieser bleiche Geselle ist nicht irgendwer, sondern jemand, der vor 16 Jahren schon einmal zu seiner Meinung gefragt wurde, wie man hier sehen kann.

 


Ulrichs Top/Flop – Forza Motorsport
Dem Anschein nach enthüllt Turn 10 gerade mit täglich einem neuen Video das Streckensortiment von „Forza Motorsport“ – mal abwarten, was da kommt, bisher warte ich aber noch auf einen Kurs, den ich nicht entweder schon unendlich oft befahren habe oder der wenig spannend ist (hallo, Kyalami). Immerhin ist das gute alte Maple Valley wieder mit dabei, aber irgendwie befürchte ich, dass uns dafür die paar andere alten, optisch etwas interessanteren Standorte wie Prag oder Rio verloren gegangen sein werden…

 

Thomas backt fieses Icing.

 

Thomas’ Top 1 – London
Ich war mal wieder in London. Und da wars schön! Ich war mitten im Bloomsbury-Viertel, das Wetter war toll… was will man mehr?

 

Thomas’ Top 2 – British Museum
Das British Museum war demnach natürlich direkt um die Ecke, und so hab ich die Gelegenheit endlich mal wieder für einen Besuch genutzt. Ich habe lange keinen Lamassu mehr gesehen!

 

Thomas’ Top 3 – Schokoladenkuchen
Yay, Backwerk! Ich hab einen Schokoladenkuchen gebacken. Mit fiesem Icing. Und er war sehr, sehr gut.

 

Thomas’ Top 4 – Flammkuchen
Noch ein Kuchen, aber nicht selbstgebacken… Flammkuchen sind hier DER Biergarten-Klassiker und auf dieser spanischen Variante waren Manchego, Chorizo, Oliven und Paprikagewürz. Lecker!

 

Thomas’ Top 5 – England-Einkäufe
Ein paar Sachen hab ich aus London mitgebracht: Tee und ungesunders Zeug. Yay!

 

Steffen sucht vergeblich das Sommerloch.

 


Steffens Top 1 – Sommerloch?
Da das Internet bereits genügend über Baldur’s Gate 3 redet, erspar ich Euch weitere Anekdoten aus dem Titel, der weiterhin meine ganze Freizeit frisst. Mit Armored Core, Blasphemous 2, Immortals of Aveum und Sea of Stars stehen schließlich schon die nächsten Knaller direkt vor der Haustür, die uns in diesem Sommer mächtig auf Trab halten.

 


Steffens Top 2 – Gothic Koop
Kaum habe ich mich gefreut, dass ein Konsolenport folgt, da erscheint auch schon eine Koop-Mod für Gothic, um das Abenteuer am PC gemeinsam mit einem Freund zu bestreiten. Daher habe ich im Sale direkt mal die ersten drei Ableger auf Steam geholt. Ich wünschte, dass ich solche tollen Mods mit Freunden auch auf der Konsole genießen könnte.

 


Steffens Top/Flop 1 – Atlas Fallen
Es gibt diese Art von Spiel, die Euch einfach nur mit Content beschäftigen will. Ubisoft lieferte viele Jahre solcher Titel ab. Aktuell herrscht bei Ubi zwar Flaute, aber Atlas Fallen springt ein, um einen kurzen Content-Schluckauf zu liefern. Ein spaßiger Kern trifft auf viele große und kleine Macken. Mehr dazu gibt es schon bald im Heft.

 


Steffens Top/Flop 2 – THQ Showcase
Da ich vor der Gamescom keine großen Hammer erwartet habe, waren meine Erwartungen an das THQ Nordic Showcase ziemlich gering. Immerhin gab es einiges an Spielszenen, aber konkrete Termine waren Mangelware. Zum neuen Ninja Turtles hätte ich gerne mehr gesehen, da mich die Story anspricht, aber Black Forest Games enttäuschte mich vor einigen Jahren schon mit Fade to Silence gehörig und mir fällt auch spontan kein toller Titel ein, bei dem ebenfalls Nickelodeon am Ende eines Trailers auftaucht. Ein wenig Nostalgie kam bei South Park Snow Day! auf. Das sieht im Trailer ähnlich hässlich aus wie seinerzeit die dreidimensionalen N64-Ableger.

 


Steffens Flop – Cuphead-Klon
Ich durfte in den Cuphead-Klon Enchanted Portals reinspielen, der am 6. September erscheint. Falls es da draußen jemanden gab, der sich Hoffnung gemacht hat, dass das Ding taugt: Nope, zieht weiter! Zwar soll es sich um einen Early-Build handeln, der nicht optimiert ist, aber schon vor dem Absturz beim Kampf gegen die Space-Kuh war meine Liste an Kritikpunkten so lang, dass ich meinem Koop-Opfer aus Mitleid ein Bier ausgeben wollte.

 

Fabiola hat sich einen Schatz gegönnt.

 


Fabiolas Top 1 – Vorax
Oh ja, das käsige “Vorax” dürfte genau meinen Geschmack treffen (wenn man die Latte nicht allzu hoch legt, natürlich)!

 


Fabiolas Top 2 – Landscape with Invisible Hand
Meine Schwäche für Trash-Filme wird “Landscape with Invisible Hand” wohl vermutlich komplett ausnutzen…

 


Fabiolas Top 3 – The Grass of Genesis
“The Grass of Genesis” war eher ein Zufallsfund, bleibt aber definitiv auf meinem Radar.

 


Fabiolas Top 4 – TMNT: The Last Ronin (Spiel)
Die Teenage Mutant Ninja Turtles waren schon in meiner Kindheit Helden, weshalb ich umso gespannter auf das erwachsenere “The Last Ronin” bin. Hoffentlich gibt es bald mehr Infos zum Spiel!

 

Fabiolas Top 5 – The Last Ronin (Splitter-Collection)
Und passend zum vorherigen Thema habe ich mir diesen Schatz gegönnt. Die komplette Mini-Serie in einem Band, was will das Sammler-Herz mehr?

 

Sebastian hat eine Bildungslücke geschlossen.

 


Sebastians Top 1 – Life is Strange 2
Hier bin ich inzwischen tief in der dritten Episode versunken. Die Faszination der anderen Serienteile stellt sich zwar immer noch nicht so ganz ein, aber schlecht ist das Dontnod-Adventure natürlich ganz sicher nicht.

 


Sebastians Top 2 – The Lego Ninjago Movie Videogame
Unser Sohn Felix spielt das Action-Adventure aktuell fast täglich und ich schaue ihm gerne dabei zu. Meiner Meinung nach sind die Ähnlichkeiten zu „Lego City Undercover“ zwar extrem auffällig, aber rein spielerisch ist alles im grünen Bereich.

 


Sebastians Top 3 – Tower of Fantasy
Nachdem ich schon viel über die PC-Version gelesen und geschrieben habe, wurde das Free-To-Play-Rollenspiel zum Release gleich mal für PS5 näher inspiziert. An die Genregrößen kommt es zwar nicht ganz heran, aber Spaß gemacht hat es trotzdem.

 


Sebastians Top 4 – Die dritte Staffel von „Dark“
Gemessen an der sonstigen Komplexität der Serie ist deren Ende zwar relativ „einfach“, aber trotzdem völlig logisch und nachvollziehbar. Insgesamt hat sich die darin investierte Zeit also auf ganzer Linie gelohnt.

 


Sebastians Flop – Quake II
Mag sein, dass der Ego-Shooter Ende der Neunziger vielleicht mal unfassbar gut war, aber die jetzt veröffentlichte Neuauflage geht so gar nicht an mich heran. Das beginnt bei der quasi nicht existenten Story und endet bei der kompletten Inszenierung. Auf das Schließen dieser Bildungslücke hätte ich verzichten können.

 

Kein Sommerloch, keine Bildungslücke… das spricht doch alles für ein unversehrtes, glattes Wochenende! Bis nächsten Freitag!

neuste älteste
Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@”Quake ist für seine Zeit eine technische Meisterleistung”

Ich wuerde sagen, dass Quake 2 zum Zeitpunkt des Erscheinens das grafisch beste Spiel war, dass man zuhause zocken konnte. Wurde dann aber ein halbes Jahr spaeter von Unreal uebertroffen. Bin mal gespannt, ob wir irgendwann auch ein Unreal Remake sehen. Waere super, da das ja nie fuer Konsolen kam (auch wenn eine PSone-Version damals in der Video Games als Preview besprochen wurde). Unreal ist seit einigen Monaten aus steam und gog verschwunden, wuerde mich nicht wundern, wenn ein Remake der Grund dafuer ist.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Bezig sich eher auf eben jene Erwartungshaltung. Quake ist für seine Zeit eine technische Meisterleistung, spielerisch aber eher die logische Fortsetzung der ‚Boomershooter‘.

Quake 2 ist unterm Strich die logische Fortsetzung. Für die Zeit auch mit guter KI. Aber nicht in dem Maß genreverändernd wie einige andere Titel.

dmhvader
I, MANIAC
dmhvader

@Maverick & Co.
Ich kann da nur die PC-Version von 7 Days to Die empfehlen. Bereits ab Händlerquests der Stufe 3 kommt in den dann härteren Gebäuden sehr oft echtes Doom-Feeling auf.
Ab Stufe 5 geht es dann richtig ab in voll begehbaren Fabriken, Gefängnissen und sogar Hochhäusern. Ich hab deshalb auf andere Shooter schon gar keinen Bock mehr. 7D ist daher mMn nicht nur ein geiles Crafting-Survival, sondern auch ein Shooter, und zwar einer der besten. Hoffentlich kommt bald die neue Konsolenversion raus – ich möchte das Game in der neuesten Version sehr gern auf meiner PS5 in 4k zocken, selbst wenn ich da keine Mods mit neuen Waffen und coole Zusatzmaps wie New York Undead, Japan U. oder Germany U. installieren kann.

Maverick
I, MANIAC
Maverick

Ich bin ganz ehrlich Doom2016 war der perfekte fps, dieser heutige ganze moderne Schnickschnack ist auch nicht mehr meine Welt.

Schon Doom Eternal hatte zuviel Quark gehabt der diese Shooter Art komplett runtergezogen hat. Wo man die Gegner in Brand stecken musste, per glory kill, oder mit der Waffe töten musste um gesundheits bzw rüstungs splitter bzw munitionskisten zu bekommen, das Schwert, die schulterkanone.

Ich hoffe dass irgendwann noch mal ein Quake 5 kommt, oder meinetwegen Wolfenstein 3, denn ganz normale Ego Shooter sind mittlerweile fast ausgestorben. Ohne souslike oder rouqelike Elemente.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Captain
Ich glaube, da wurde ich von Dir misverstanden. Niemand muss Quake 2 noch irgendein anderes Spiel moegen – es ist albern ueber Geschmack zu streiten
Mir ging es alleine darum, dass ein Spiel entsprechend des Zeitgeistes seiner Veroeffentlichung realistisch eingeschaetz werden sollte.

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Naja, Quake 2 ist typisch für die Zeit. Und ganz wichtig, man muss die Art FPS heute eben nicht unbedingt mögen. Ich kann mich für die Art Spiel heute auch immer nur bedingt lange begeistern, während Black Mesa für mich absolut top war. Allerdings ist das in manchen Punkten auch eine deutliche Verbesserung gegenüber Half Life.

Zu Forza Motorsport: für mich sind da seit jeher die wenigsten echten Strecken begeisterungswürdig. Prag, Alpen, Maple Valley oder Rio machen visuell mehr Spaß und mir auch mehr Spaß beim Fahren als die meisten modernen Baukastentracks. Es gibt zwar auch ein paar Ausnahmen wie Spa, aber im Zweifelsfall würde ich lieber schöne Fantasiestrecken fahren als mich auf real existierenden zu langweilen.

Steffen Heller
Redakteur

Kikko-Man: Schande über mein Haupt! Das offensichtliche Beispiel ist mir tatsächlich nicht eingefallen. 😀

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

-“mir fällt auch spontan kein toller Titel ein, bei dem ebenfalls Nickelodeon am Ende eines Trailers auftaucht.”
Dem Mann kann geholfen werden:
https://www.youtube.com/watch?v=ozKsDzumb0c

-The Grass of Genesis sieht ganz cool aus mit all dem Schlamm. John Wick scheint Inspiration fuer den Close Combat zu sein.

-Jeder hat natuerlich andere Ansprueche an ein Spiel, die Enttaueschung bezueglich Quake 2 wuerde ich eher auf eine unpassende Erwartungshaltung als auf ein Makel des Spiels zurueckfuehren.
Das Spiel hatte nie die Intention etwas anderes als ein Action-Spiel zu sein, vor allem war es Mitte der 90er nicht gaengig, dass Stories in dem Genre mehr als Aufhaenger fuer die Action sind. Hinzu kommt, dass Quake 2 in nur ca. 1,5 Jahren von einem kleinen Team angefertigt wurde.

Supermario6819
I, MANIAC
Supermario6819

Wegen der Streckenauswahl bei Forza Motorsport kann ich zustimmen.
Wenn der Rest aber top ist kann man damit sicher leben.
Vielleicht sind die noch unbekannten Strecken ja die besten?