Tops & Flops – Pro Skater

11
1303

 

Der ultimative Wochenrückblick der skatenden Redaktion – die endlich wieder auf’s Board will! Heute mit Überlänge, unser Admin wollte auch mal wieder mitmachen. Hier die Themen:

Unreal 5 Engine • Hypnodancer • Panzer Dragoon: Remake • ITTA • Comics • Mega Drive • Talespin • TGS • Rick and Morty • Dark Souls Randomizer • Steve Jobs • Tony Hawk Remastered • Postal 4 • Call the Midwife • To the Moon • Super Mario 64 • PES 2020 • Senna • Wrestling with Pixels • Mafia Trilogy • Series X • The Culling Origins • Künstler • Slipknot • kreative Sackgasse • Apple IIGS • Bob Sinclar • Home Fried Chicken

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasav-TobiasFabiolaSebastianTobiasSteffenOlliSönke

 

Ulrich macht alles besser und auch nicht unbedingt.

 


Ulrichs Top #1: So geht das auch
Die einen versprechenen haufenweise Gameplay und wundern sich danach drüber, dass alle sauer sind, wenn (fast) keins zu sehen ist. Die anderen sagen weiterhin selbst gar nichts und sponsoren lieber die Präsentation eines (eigentlich ja irgendwie doch Multiplattform-)Techdemos, das aber dafür sogar so etwas wie Gameplay zeigt und doch eine Konsole gleich vielversprechender erscheinender lässt. Diese Runde im Vermarkungs-Duell geht einfach klar nach Japan.

 


Ulrichs Top #2: Musik macht alles besser, Teil 1
Immer noch “Animal Crossing”? Ja klar, denn solange es laufend was neues zu berichten oder erleben gibt, warum auch nicht? Unlängst durfte ich das erste Mal ein Gesangsduett von zwei meiner Inselbewohner erleben – toll! Das muss man doch gleich mit der Welt teilen.

 


Ulrichs Top #3: Musik macht alles besser, Teil 2
Zugebeben, das beste Lied und Video liefern Little Big mit “Hypnodancer” nicht ab, aber bestimmt auch nicht das schlechteste – und schon alleine für die Choreographie und Gags sollte man mindestens einmal zuschauen. Warum ist diese Truppe immer noch kein weltweises Phänomen geworden? Skandal!

 


Ulrichs Top/Flop #1: Musik macht alles besser und auch nicht unbedingt
Nun hat es die gute Hatsune Miku auch im Westen auf die Switch geschafft: Der “Project DIVA Mega Mix” ist wie gewohnt schrill und spaßig und ein Fest für Fans quirliger Musikspiel, aber ein bisschen enttäuscht bin ich trotzdem: Dass Online-Leaderboards wieder mal nur ab dem schweren Schwierigkeitsgrad geführt werden, ist deiskriminierend – schließlich kann nicht jeder so gut sein und die Reihe fordert auch auf niedrigerem Niveau bereits mehr als viele andere. Außerdem hätte ich mir einen Verkaufsfassung auf Modul gewünscht, wie sie die Japaner ja bekommen haben – wenn die dann wenigstens englische Texte drauf hätte…

 


Ulrichs Top/Flop #2: Besser spät als nie
Wer vergangene Woche meinen Test von “Panzer Dragoon: Remake” gelesen hat, der weiß, dass ich von dieser Neuauflage alles andere als beegeistert war. Nun ist seit diesem Mittwoch der versprochene Patch auf Version 1.3 erschienen, der tatsächlich nahezu alle Probleme ganz oder weitgehend behebt. Entsprechend folgt in Kürze ein Update des Test und eine angemesse Aufwertung. Es ist fraglos lobenswert, dass sich die Macher so viel Mühe geben, aber zugleich kann man nur den Kopf schütteln über die Entscheidung, eine offenbar vorne und hinten unfertige Fassung überstürzt zu veröffentlichen – der dadurch erlittene Wahrnehmungs- und Wertungsschaden etwa auf Metacritic lässt sich nachträglich schließlich nur noch sehr begrenzt beheben.

 

Thomas hat keine 120 Mark für Käse ausgegeben.

 

Thomas’ Top #1: ITTA
Das ist mal wieder ein Indie-Geheimtipp. Grafisch erinnerts an Hyper Light Drifter oder Kamiko, spielerisch ists irgendwo zwischen Adventure und Bullet Hell und inhaltlich ist Shadow of the Colossus ein naher Verwandter – wenn das mal nicht gut klingt!

 

Thomas’ Top #2: Comics
Der Einzelhandel hat es in diesen Tagen schwer, und um meinen Lieblings-Comicladen, Hermkes Romanboutique in Würzburg (zu Studenzeiten war ich da einmal pro Woche) zu unterstützen hab ich mal wieder etwas Lesestoff dort bestellt. Das ist zum einen Schattenspringen, in der Daniela Schreiter über Autismus berichtet. Und zum anderen der letzte Teil von Alan Moores und Kevin O’Neils The League of Extraordinary Gentlemen. Ich bin gespannt!

 

Thomas’ Top #3: Mega Drive Spiele
Da ich dieses Jahr voraussichtlich ne Menge Geld für Flüge und so sparen werde kann man das auch ein wenig in Spiele für Mega Drive investieren. Ich hab mir diese vier hier für einen echten Schnäppchenpreis gegönnt. Und gerade Story of Thor ist schon ein sehr gutes Spiel. Andere sind allerdings…

 


Thomas’ Flop #1: Trash
Und damit meine ich nichtmal das heute so gern geschmähte Bubsy. Das ist okay. Ein ordentlicher, wenn auch nicht überragend guter 2D-Platformer den man einfach ein wenig erlernen muss. WWF Wrestemania ist.. joa. Geht so. Richtig entsetzt hat mich allerdings Talespin. Ich wusste schon, dass es eine US-Produktion ist, aber dass es so dramatisch schlechter als frühere Disney-Spiele von Sega ist, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich hatte mich in den 90er Jahren richtig drauf gefreut und habs dann doch gelassen nachdem die Tests davor gewarnt hatten. Gut, dass ich damals drauf gehört hätten. 120 Mark für diesen Käse auszugeben, das hätte damals richtig geschmerzt.

 

Thomas’ Flop #2: Keine TGS
Tja, es war abzusehen und es ist auch die richtige Entscheidung. Trotzdem macht es mich traurig, dass es dieses Jahr keine TGS gibt. Ich werde die Hitze von Tokyo, das fantastische Essen und die ganze Atmosphäre der Stadt dieses Jahr wirklich vermissen.

 

av-Tobias findet Dark Souls zu leicht.

 


av-Tobias’ Top #1: Rick and Morty geht weiter
Vor zwei Wochen ging es weiter mit „Rick and Morty“ und da man zur Zeit ja sowieso nur zuhause hockt, konnte ich es kaum abwarten. Wie immer liefert die Serie, was sie verspricht: Chaos, Filmreferenzen, perfekte Dialoge und überraschenden Tiefgang: Ein Must-See für jeden, der sich einen Film- und Serienfilm schimpft.

 


av-Tobias’ Top #2: Tony Hawk Pro Skater Remastered
Während sich die halbe Welt an Xbox- und Playstation-News abarbeitet, gibt es für mich nur eine wichtige Meldung der letzten Woche: Tony Hawk Pro Skater 1&2 kommen als Remaster – noch diesen Herbst. Das werde ich mir ohne Zweifel zulegen, die originale haben meine Kindheit geprägt wie kaum ein anderes Spiel.

 


av-Tobias’ Top #3: Dark Souls Randomizer
Dark Souls nicht schwer genug? Dann probiers doch mal mit dem Randomizer. Zufällige Gegner, zufällige Platzierung und zufälliger Loot. Hinter jeder Ecke kann ein übermächtiger Gegner warten und wenn du Pech hast gleich zwei. Viel Glück:

 


av-Tobias’ Top #4: Bill Burrs Stand-Up-Bit über Steve Jobs
Old but Gold: Comedian Bill Burr sagt seine Meinung zum Steve Jobs- und Apple-Hype. Clever, zu wahr und einfach unendlich komisch.

 


av-Tobias’ Flop: Dr. Buh-Little
„Das hat er doch echt nicht nötig“, dachte ich mir als ich für die Arbeit die Blu-ray zu „Die fantastische Reise des Dr. Dolittle“ mit Robert Downey Jr. anschauen „durfte“. Nicht nur, dass der Film durch Nachdrehs und Umschnitte zu einem reinen Chaos verkommt, sondern auch wie wenig Lust man bei Herrn Downey Jr. verspürt, ist einfach nur schade. Und das nach den überaus erfolgreichen „Tony Stark“-Jahren – einfach nur schade.

 

Auch Fabiola will wieder auf’s Brett!

 


Fabiolas Top #1: Harry G und die Verschwörungstheorien
Ist schon faszinierend, welche wirren Verschwörungstheorien es so gibt aktuell… Harry G schaut sie sich hier mal genauer an.

 


Fabiolas Top #2: Tony Hawk Remastered
Eigentlich bin ich ja absolut nicht für Sportspiele zu begeistern, aber die Ankündigung von “Tony Hawk’s Pro Skater 1+2” in der Remastered-Version muss ich haben. Wie ich dieses Spiel damals gesuchtet habe glaubt mir keiner!

 


Fabiolas Top #3: An alle über 30…
…das ist für uns – damit auch jeder dort draußen nachvollziehen kann, wie wir uns jeden Tag fühlen! :’-)

 


Fabiolas Top #4: Postal 4
Jüngst habe ich mir mal wieder ein paar Sessions mit der “Postal”-Reihe gegönnt. Teil vier ist schon auch echt witzig! 🙂

 


Fabiolas Top #5: Call the Midwife
Serien stehen bei uns noch immer voll im Trend und wir arbeiten unsere “Schau mal, was du noch sehen musst” – Liste ab. “Call the Midwife” hat mich jedenfalls ziemlich begeistert, kann ich nur empfehlen, wenn man ein bisschen Interesse am Thema hat.

 

Sebastian hat (mitunter nur leichte) spielerische Enttäuschungen mit zeitlosen Klassikern kompensiert.

 


Sebastians Top #1: To the Moon durchgespielt
Unter dem berühmten Strich war das Adventure nicht ganz das, was ich mir erhofft hatte, denn bis zum Schluss war das Gameplay zu simpel und die Story drehte sich für meinen Geschmack zu wenig um die emotionale Komponente (das hat „The Lion’s Song“ vor knapp zwei Jahren viel besser gemacht). Trotzdem hatte ich beim Abspann ein zufriedenes Gefühl im Bauch, zumal der Soundtrack von „To the Moon“ durchweg klasse war.

 


Sebastians Top #2: Parasite Eve
Bereits im Herbst 1998 veröffentlichte Square Enix diesen feinen Mix aus Survival-Horror und Action-Rollenspiel, der es leider nie zu uns schaffte. Ich griff deshalb seinerzeit zum Import und war im Zuge meines Retro-Flashs in der vergangenen Woche überrascht, wie gut der Titel gealtert ist. Sicher, optisch sieht man es sofort, aber Story und Spielmechanik könenn mich auch heute noch begeistern.

 


Sebastians Top #3: Super Mario 64
Vor rund fünf Jahren legte ich mir Marios erstes 3D-Abenteuer nochmal für die Virtual Console der Wii U zu, wo es vor allem dank 60-Hertz-Unterstützung besser als die Ursprungsversion spielbar ist. Nach meinem damaligen Durchgang rührte ich das Miyamoto-Werk allerdings nicht mehr an, nur um dann vergangene Woche nicht mehr davon loszukommen. So müssen All-Time-Klassiker gemacht sein.

 


Sebastians Top #4: The Nun (Netflix)
Mit den Conjuring-Filmen habe ich gemischte Erfahrugen gemacht, denn den ersten fand ich höchst mäßig, den zweiten aber sehr gut. Bei dessen Prequel verhält es sich ähnlich, denn das braucht lange, um in Fahrt zu kommen und versteift sich zu stark auf Jump Scares, die auch noch strukturell ähnlich sind. Dazu kommen über lange Strecken blasse Charaktere. Aber die letzte halbe Stunde hat den Steifen gerade noch gerettet.

 


Sebastians Flop: Red Dead Redemption 2
Ich weiß, dass ich mich jetzt sicher unbeliebt mache, aber „Red Dead Redemption 2“ hat mir nicht wirklich gefallen. Von vorne: Audiovisuell ist das Open-World-Abenteuer über jeden Zweifel erhaben, denn ich werde mit verschwenderisch vielen Details zugeschüttet. Zudem ist die Musik klasse und die Charaktere sind ebenfalls gut dargestellt. Das erste Problem ist das Gameplay: Wenn ich zwei verschiedene Gegenstände aufheben und dafür drei unterschedliche Knöpfe drücken muss, ist das unötig kompliziert (Aktionstaste anyone?) und kann nur zu Frustmomenten führen, wenn ich in manchen Situationen zusätzlich nicht sofort weiß, was zu tun ist. Außerem hat mich die Story per se so gar nicht angesprochen, aber das ist natürlich nur meine subjektive Meinung.

 

Tobias und Lothar haben den FCB zum Triple geführt!

 


Tobias’ Top #1: PES 2020 Meisterliga
Die Bundesliga-freie Zeit habe ich mir mit der Meisterliga in PES 2020 vertrieben und den FC Bayern unter Lothar Matthäus zum Triple aus Serie A Meisterschaft, Pokal und Europa League geführt. Mal sehen ob ich noch so lange dran bleibe, bis ich auch Deutschland einen Pokal bescheren kann.

 


Tobias’ Top #2: Senna
Als Sport-Doku-Fan kannte ich den Film über den leider verunglückten brasilianischen Rennfahrer Ayrton Senna zwar, gesehen habe ich ihn aber bis letzte Woche nicht. Wurde jetzt nachgeholt, und auch als Motorsport-abgeneigter Mensch war ich begeistert von den Einblicken.

 

Tobias’ Top #3: Wrestling with Pixels
Nachdem Thomas das Buch auf Facebook empfahl, habe ich gleich zugegriffen und bin sehr angetan. Der Schmöker liefert einen Überblick über alle (?) je erschienenen Wrestlingspiele, von der Frühzeit bis knapp zur Gegenwart. Da ich am Game Boy, am SNES und an der ersten Xbox da auch viel Zeit reingesteckt habe, freu ich mich über so manches Wiedersehen. Einziges Manko: Die Bebilderung ist komplett in schwarz-weiß gehalten, da hätte man sich die meisten Screenshots einfach sparen können.

 


Tobias’ Top #4: Mafia Trilogy
Kann es wirklich wahr sein, dass 2k das erste Mafia neu herausbringt? Teil 2 und 3 sind mir da gleich Schnuppe. Das wäre so geil!

 

Tobias’ Top/Flop: Tony Hawks Pro Skater 1 + 2 Remaster
Damals waren die Tony-Hawk-Spiele einfach fantastisch, wie viel Zeit haben wir neben der Schule mit dem erreichen möglichst hoher Combos verbracht! Aber brauch ich das heute noch? Das HD Remaster für PS3 und 360 habe ich 2012 jedenfalls nur sehr kurze Zeit angepackt.

 

Steffen ist auch Team Tony Hawk!

 


Steffens Top #1: Tony Hawk’s Pro Skater 1+2
Zwar war ich schon immer von Trendsportarten fasziniert, aber abgesehen von einer Kickboard-Phase in meiner ersten Lebenshälfte, sind die physischen Inliner und Skateboards schnell zum Staubfänger im Familienkeller mutiert. Dafür lebte ich meine wildesten Stunt-Phantasien digital in Arcade-Sportspielen aus. Mein Serienliebling wird immer Teil 3 bleiben, aber mit Tony Hawk’s Pro Skater 2 begann meine große Liebe zu diesem Genre. Vor allem freue ich mich, dass man es scheinbar nicht bei einem einfachen Remaster belässt, denn Tony Hawk’s Pro Skater HD hat mich seinerzeit eher enttäuscht zurückgelassen.

 


Steffens Top #2: Mafia-Triology
Ich liebe Mafia-Filme, aber die Spiele-Serie Mafia hat mich bisher eher kalt gelassen. Vielleicht liegt es daran, dass ich den ersten Teil ausgelassen habe, da die damaligen Tester von der Konsolenfassung alles andere als begeistert waren. Teil 2 und 3 waren ordentlich, aber in Erinnerung geblieben ist mir nur wenig. Ich würde mir wünschen, dass ich bald den ersten Teil in einer zeitgemäßen Technik nachholen kann und so meine Spielebildungslücke zu füllen.

 


Steffens Top/Flop: Xbox-Series X-Show
Über die Xbox Series X-Show hat man sich im Netz ja schon genügend ausgelassen, aber möchte natürlich auch meine zwei Cents dazu loswerden: Meine Erwartungen waren gering. Wenn man sich nur die Spiele-Trailer in einer Zusammenfassung anschaut, dann war das Gezeigte so schon okay. Als Protz-Trailer für die Konsole war das aber zu wenig. Hoffentlich hat Microsoft bei ihren eigenen Spielen dann mehr zu zeigen.

 


Steffens Flop #1: Assassinen-Gameplay
Erst kündigt man das neue Meuchel-Epos mit einem ordentlichen Trailer an und verspricht einige Tage später großmundig Gameplay zeigen zu wollen. Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber wenn ich das höre, dann erwarte ich mir zumindest ein paar reingeschnittene Szenen, die mir ein ungefähres Bild von dem liefern, was sich spielerisch so getan hat. Gesehen habe ich bloß einen weiteren cineastischen Spiele-Trailer. Buh, Ubisoft! Buh!

 


Steffens Flop #2: The Culling Origins-Bezahlmodell
Schon mehrmals glaubte man, dass The Culling im tiefen Loch der toten Online-Spiele begraben wäre. Nun erscheint der Battle Royale-Shooter erneut für die Xbox One an der Oberfläche und bringt ein fürchterliches Bezahlmodell mit sich. Ihr kauft das Spiel für einen günstigen Betrag und dürft dann EIN(!!!) Match pro Tag absolvieren. Wollt Ihr mehr spielen, dann dürft ihr natürlich zusätzlich Geld investieren. Wie ist die Steigerungsform zu „Buh“? Vielleicht ist es nicht „Buher“, „Buhtastisch“ oder „Buhwürg“, aber so wie diese Wörter klingen, so empfinde ich dieses Bezahlmodell.

 

Olli hilft Künstlern!

 


Ollis Top #1: Viele Künstler haben aktuell…
…dank Corona-Pandemie ein beschissenes Leben. Wem es besser geht und wer es sich leisten kann, kann helfen. Zum Beispiel, indem man bei dieser Aktion mitmacht.

 


Ollis Top #2: Wer die Metal-Band Slipknot…
…für aggressive Wirrköpfe hält, wird nach dieser BBC-Doku seine Meinung vielleicht noch einmal überdenken. Sehr sehenswert!

 


Ollis Top #3: Warum sind wir am Leben?
Antworten auf diese Fragen gibt das wie immer maximal liebevoll gemachte Video des Wissenschafts-Kanals von “Kurzgesagt – In A Nutshell”. Ich fand einige Aussagen und Denkansätze äußerst inspirierend!

 


Ollis Top #4: Wer als Gitarrist in einer kreativen Sackgasse steckt…
…oder sich einfach mal von den vielfältigen Möglichkeiten des Instruments inspirieren lassen möchte, sollte sich dieses Video ansehen. Tom Morello, unter anderem Gitarrist von Rage Against The Machine, zeigt, was man etwa nur mit dem Gitarrenkabel anstellen kann. Morello ist wirklich ein oftmals unterschätztes Genie an den 6 Saiten.

 


Ollis Flop: Gameplay!?
“Inside Xbox Presents First Look Xbox Series X Gameplay” – so wurde Microsofts Videostream angekündigt. Aber wo war das “Gameplay”? Gerade bei dem während der Show immer wieder geteaserten “Assassin’s Creed Valhalla”. Ich habe nur wenige bis gar keine Spielszenen gesehen. An sich wäre das für einen ersten Blick auf neue Next-Gen-Software ja kein Problem, wenn es nicht explizit als “Gameplay” angekündigt worden wäre – meine Erwartungen waren einfach andere. Wann lernt Microsoft endlich mal ordentliche Kommunikation? Denn heute lässt sich niemand mehr so leicht zum Narren halten, nicht einmal Hardcore-Fans.

 

Unserem Admin ist’s etwas langweilig im Home Office. Deswegen spekuliert er mit Rüben, versucht sich als Indie Developer – und macht bei den Tops & Flops mit.

 

Sönkes Top #1: Apple IIGS Unboxing
Was macht man im Lockdown? Man sortiert den Dachboden. Hab doch tatsächlich einen originalverpackten Apple IIGS gefunden (hatte ich vor rund 15 Jahren mal auf Ebay ersteigert, aber irgendwie vergessen) – runtergeholt, demnächst mal auspacken. Vielleicht mach’ ich auch ein Unboxing-Video, das gehört sich ja so bei neuen Apple-Geräten.

 


Sönkes Top #2: Bob Sinclar live from home
Seine eignen Werke sind nicht so meins, aber was er hier entspannt auflegt – grandiose Disco/House-Classics! Und tolle Übergänge. Läuft bei mir in Rotation. Cooler Typ.

 

Sönkes Top #3: “Fall. Die. Repeat.” für iOS
Diese Indie-Perle eines begabten Nachwuchsprogrammierers ist mir im Appstore aufgefallen – und hat mich sofort gepackt! Retro-Charme, Bomb Jack-Anklänge. Eine Art umgedrehtes Doodle Jump, man könnte es als “Endless Downfaller” kategorisieren. Die Steuerung ist leicht gewöhnungsbedürftig, aber im Gegenzug reicht ein Finger – der Ninja folgt schwebend dem Touch-Punkt und fällt schneller herunter, wenn man loslässt. Werbung nervt bei “Continue”. Aber gut, irgendwas ist ja immer. Wer’s mal ausprobieren will: hier.

Achtung!! – Sönke hat den Kram selbst programmiert und betreibt hier schamlos Eigenwerbung! (Anm.d.Red.)

 

Sönkes Top/Flop #1: Rüben
Rüben haben mich in den Wahnsinn getrieben. Sie passen so gar nicht in diese friedliche, entspannte AC-Welt – es ist Hardcore-Kapitalismus-Spekulation bis hin zum Fasttotalverlust. Vorletzte Woche konnte ich gerade so eben noch meinen Verlust minimieren, letzte Woche kam dann Tipp von Ulrich: beim Nickel gibt’s 384 Sternis pro Rübe! Also die Taschen vollgepackt – und ab nach Tapirien! Diese Woche lief’s sogar noch besser: Kurs gestern auf meiner Insel: 407!! Konto ist voll, jetzt reicht’s. Terraforming ist mein neues Hobby. Wobei das fast noch nerviger ist. Ohne fast.

 

Sönkes Top/Flop #2: Colonel Sanders Jr
Man investiert in diesen Zeiten ja eher in Küchengeräte als in Abendkleider. Und, äh, gesunde Ernährung ist wichtig. Daher kam ich auf die Idee: alles frittieren! Also, Fritteuse musste her. Funktioniert, schmeckt. Problem: man braucht 4-5l Öl, es ist totaler Schweinkram und die Wohnung stinkt nach einer Woche immer noch wie ein übler Bahnhofsimbiss.

 

Puh, das war jetzt echt zu lang. Hoffentlich schmuggelt sich Sönke nicht nächste Woche wieder rein. Euch ein schönes Wochenende!

neuste älteste
JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JACK POINT

Hatte das mit Bill Burr etwas falsch verstanden, denn es wird ja im Grunde mehr das oft hingeredete Bild, also der Personenkult um Steve Jobs kritisiert, wobei der sicher dennoch nicht der bescheidenste Mensch war…

JACK POINT
I, MANIAC
Profi (Level 3)
JACK POINT

Ulrich SteppbergerUlrich Steppberger
Na wenigstens können sie mit der PS4-/One-Version dann gleich den Patch 1.3 mitliefern und bei denen wenigstens etwas den Schaden Öffentlichkeitsschaden wieder etwas gut machen.

@All:
Wow, Tony Hawk kommt ja bei den meisten mächtig an.

Kenne diesen Bill Burr nicht und ist schon etwas verwerflich so über eine verstorbenen Menschen zu sprechen, auf der anderen Seite, die Wahrheit wird man ja wohl noch sagen dürfen. Hab erst letztens so eine Werbung von Apple gesehen, wie sehr man doch in jedem Schritt der Herstellung auf die Menschen achtet.

Tja, super schön aufgemacht und klingt vieles plausibel aber einfach viel zu schön um wahr zu sein und dass Steve Jobs den Leuten das Geld aus der Tasche gezogen hat mit dem großen Namen der Firma allein schon und auch nicht unbedingt der humanste im Umgang mit Mitarbeitern/Kollegen gewesen sein soll, wird immer etwas vergessen.

Ihr müsstet mal ein Fabiola vs. Thomas-Special machen. Während Thomas im einen Zimmer darüber referiert, warum einen Gears of War zum militärgeilen Massenmörder formt, spielt Fabiola im Nebenzimmer zur Death Metal Playlist eine Runde Postal 4 mit dem gleichen breiten Grinsen wie auf diesem berühmten Foto. 😉

“Life after Thirty”- boah, übles Geräusch- Rofl

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83
JSS
Admin
Epic MAN!AC

bad_conkerbad_conker neee… wollte schon The Real Fettig Experience. Auch wenn’s mir jetzt zu real und fettig ist 🙂

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

@PaulBearer: Habs jetzt nochmal im Detail nachgeschaut: Gibt man bei amazon nur Wrestling with Pixels ein, kann man entweder die Kindle-Version oder die Black and White Version ordern. Gibt man hingegen Wrestling with Pixels Color Edition ein, kann man auch die bestellen. Kostet allerdings auch deutlich mehr (32 Euro statt 15 Euro).

bad_conker
I, MANIAC
Intermediate (Level 3)
bad_conker

JSSJSS gönn Dir besser einen Air-Fryer (meiner ist von Philips). Egal ob Pommes, Frühlingsrollen oder Chicken Wings. Schmeckt alles wie Frittiert und das ohne Öl (und Gestank).

JSS
Admin
Epic MAN!AC

captain carotcaptain carot
Balkon ist zumindest vorhanden… aber vermutlich werde ich dann aus dem Viertel geworfen!!

Steffen Simonet
I, MANIAC
Profi (Level 1)
Steffen Simonet

@Sebastian: Ein Glück hat die letzte halbe Stunden von “The Nun“ deinen Steifen noch retten können. 😉 Spaß beiseite, ich fand ihn “nur“ okay, aber doch ne ganze Ecke schlechter als Conjuring 1 + 2 und letztlich nicht sonderlich gruselig. Llornas Fluch gehört auch zu der Franchise, falls du ihn noch nicht gesehen hast. Annabelle 3 hab ich zuletzt geschaut, den fand ich eher schwach bzw. nicht sonderlich gruselig, da war Teil 2 der Beste der Spin-Off Reihe.

captain carot
I, MANIAC
Epic MAN!AC
captain carot

Das Fritteusen Problem lässt sich dadurch lösen, dass man auf dem Balkon frittiert, oder Terasse wenn man die hat. 😉

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Scheint in der Tat unterschiedliche Editionen zu geben, bei Amazon Deutschland bekam ich aber nur entweder die Kindle-Edition oder eben die schwarz-weiße Taschenbuchausgabe.

Paul Bearer
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
Paul Bearer

Mein “Wrestling with Pixels” (bei amazon bestellt) ist komplett in Farbe. Und wirklich sehr gut.