Tops & Flops – Wunschzettel

4
1209

 

Der ultimativ verwunschene Wochenrückblick der Redaktion – Fabiola wünscht sich ein Schnabeltier, Thomas will einen Schweinetopf und Olli möchte unbedingt auf Zeitreise! Hier die weiteren Themen:

Haven • Cobra Kai • The Game Awards • Immortals Fenyx Rising • Schweinetopf • eBay Japan • Coria • Top 10 Horror Books • 80er Stars heute • Gary Moore • Cyberpunk 2077 • Schnabeltier • Geschenke einpacken • Hitman 3 • Heavy Rain • Resident Evil 2 • Binge Reloaded • Doom Crossing: Eternal Horizons • Little Nightmares 2 • Knights of the Old Republic • Gaming-Duden • Pokémon • Puyo Puyo Tetris 2 • Meilensteine

Wischen – oder auf den “Nächste”-Button klicken, bitte!

Warp Zone:
UlrichThomasOlliFabiolaSebastianSteffenLennard

 

Ulrich findet’s himmlisch!

 


Ulrichs Top #1: Himmlisch
Ja, schon klar, “Haven” ist nicht “Heaven” und spielerisch hat das Abenteuer auch ein paar Aspekte, die nicht gerade perfekt sind. Aber es sieht schick aus, hat charismatische Charaktere und vor allem der Electronic-Soundtrack von Danger ist schlicht großartig – dass es den offiziell überall inklusive YouTube zum Anhören gibt, ist schon fein.

 


Ulrichs Top #2: Sabrinas Finale
Den Zeitpunkt finde ich ja nicht so wirklich ideal: An Sylvester habe ich eigentlich keine Binge-Session auf dem Plan und kurz danach ist der Urlaub auch schon vorbei. Aber gespannt bin ich schon, wass die letzten paar Folgen noch liefern werden.

 


Ulrichs Top #3: Wischi-Wischi
Und eine gute Woche später geht’s dann gleich weiter – aber das passt mir besser, bis zum 8. Januar schaffe ich es vielleicht doch tatsächlich, die ersten beiden Staffeln von “Cobra Kai” zur Vorbereitung wegzubingen.

 

Ulrichs Top/Flop: The Game Awards
Während ich diese Zeilen schreibe, steht die Veranstaltung noch an. Wenn Ihr das hier lest, wissen wir, ob es sich gelohnt haben wird oder nicht. Generell ist meine Meinung zur Show aber relativ unabhängig davon, ob es nun wirklich viele große Premieren gibt oder nicht: Mit inzwischen um die drei Stunden Länge (Pre-Show mitgezählt) ist das Ganze viel zu lange und mit viel zu viel belanglosem Drumherum gestreckt. Weniger wäre mehr, egal wie sehr das Geoff Keighleys Überzeugung widersprechen mag.

 

Ulrichs Flop: Büroraktixbox
Warum zum Henker kann ich einen Jahrescode für den Xbox Game Pass Ultimate nicht einfach einlösen, ohne zwingend auch ein Zahlungsmittel angeben zu müssen? Weil das zu dem Zeitpunkt unbedingt gebraucht wird, wenn offensichtlich in frühestens 12 Monaten die nächste Abbuchung anstehen würde? Und löschen kann ich es hinterher ja doch prompt auch. Sorry, Microsoft, das ist ebenso dämliche wie unnötige Schikane.

 

Thomas benötigt dringend einen Schweinetopf!

 

Thomas’ Top #1: Immortals Fenyx Rising
Ich habe eine Weile gebraucht um mit diesem Ubi-Open-World Titel warm zu werden – durch die vielen, vielen Parallelen drängt sich der Vergleich mit Breath of the Wild immer wieder auf und da zieht das Spiel natürlich den kürzeren – und das ist ja auch keine Schande. Immortals macht tatsächlich vieles richtig und ich hatte eine Menge Spaß damit – nicht zuletzt, weil das Spiel auch nicht so extrem aufgebläht ist wie andere Titel vom gleichen Anbieter. Schauts euch auf jeden Fall mal an.

 

Thomas’ Top #2: Schweinetopf
Ich habe diesen antiken Topf auf Twitter gesehen und hätte jetzt auch gerne so einen. Schaut euch den Blick an – sowas könnten wir gerade doch alle gebrauchen!

 

Thomas’ Top #3: Retro-Shopping in Hessen
Um mal wieder etwas rauszukommen wurden Maske und Desinfektionsmittel eingepackt und gemeinsam mit einem eingefleischten Spiele-Kenner die coolen kleinen Spieleshops im Main-Kinzig-Kreis abgegrast. Und wow, da gabs richtig guten Kram. Die Mega-Drive-Spiele sehen fast aus wie neu, die Spiele für Game Boy waren günstig und endlich hab ich wieder ein Ocarina of Time für den 3DS – mein eigenes Exemplar wurde mir vor einer ganzen Weile entwendet.

 

Thomas’ Top #4: Retro-Shopping in Japan
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mal einen eBay-Shop in Japan getestet und drei nicht allzu teure Mega-Drive-Spiele bestellt. Und sieh an, das ging ja richtig schnell! Lieferung war eigentlich kurz vor den Feiertagen erwartet, aber tatsächlich wars schon letzten Samstag da – eine Stunde nachdem ich von der Hessen-Shopping-Tour zurück war. Ich bin sehr zufrieden. Der Zustand der Spiele ist einwandfrei, die Preise waren gut und die Lieferung schnell. Gerne wieder!

 

Thomas’ Top #5: Neues Devlog
Ich habe ein neues Coria-Devlog geschrieben, es geht um den Design-Prozess der Hauptfigur. Kostüm, Farben, etc… wie ist das mit den Ärmeln in einem 2D-Spiel? Wie beeinflusst die Auflösung die Designmöglichkeiten? Welche Farben machen auf dem Game Boy und Game Boy Color überhaupt Sinn? Hier erfahrt ihr mehr!

 

Olli ist kein Profi in Sachen Fingerpicking.

 


Ollis Top #1: Der YouTube-Algorithmus…
…hat mir dieses Video in die Vorschlagsliste gespült. Gefährlich, da sind sehr gute Tipps dabei, die ich noch nicht gelesen habe!

 


Ollis Top #2: Welcher 1980er-Star…
…ist gut gealtert – was meint Ihr? Ich habe da schon einige Favoriten…

 


Ollis Top #3: Wehmütig
Beim Anschauen dieser DVD kommen melancholische Gefühle auf: Ich bin mit Gary Moores Musik aufgewachsen und habe ihn leider nie live gesehen. Um bei dieser Tour via Zeitreise dabei sein zu können, würde ich Ulrichs… äh… natürlich meine linke kleine Zehe opfern. Garys Ton und Fingervibrato ist einfach einmalig!

 


Ollis Top #4: Mein nächstes Gitarren-Lernprojekt…
…könnte das hier sein. Wird allerdings ein langer Weg, da ich in Sachen Fingerpicking nicht gerade ein Profi bin. Aber für diesen ikonischen Song lohnt es sich.

 


Ollis Flop: Leider nicht lustig
In “Cyberpunk 2077” gibt es Szenen, die epileptische Anfälle auslösen können – nachzulesen hier. Da hilft meiner Meinung nach kein Verweis auf das Kleingedruckte oder ein vorgeschalteter Warnhinweis, so etwas sollte schnellstens raus und visuell anders gestaltet werden.

 

Fabiola packt ein.

 


Fabiolas Top #1: Herzerwärmend
Ich war zutiefst berührt von diesem Video und würde Euch einfach nur bitten, den Titel zu lesen und es anzuschauen. So schön!

 


Fabiolas Top #2: Schnabeltier
Nach diesem Video wünsche ich mir ausdrücklich ein Schnabeltier zu Weihnachten!

 


Fabiolas Top #3: Geschenke einpacken
Jedes Jahr wieder sehen meine Geschenke aus, als hätte sie ein Zweijähriger eingepackt. Mit Tipps wie solchen im Video könnte sich das vielleicht endlich ändern. 😉

 


Fabiolas Top #4: Hitman 3
Ich mag Agent 47 und freue mich dementsprechend auf “Hitman 3” – wird auf den Next Gen-Konsolen bestimmt ziemlich lecker!

 


Fabiolas Top #5: Weihnachten
Immer wieder gut, das Filmchen, in dem der Tod sich sein Weihnachtsgeschenk selbst organisiert.

 

Zwei erfolgreiche Rettungsaktionen prägten Sebastians vergangene Woche.

 


Sebastians Top #1: Ende gut, (fast) alles gut
Zum ersten Mal überhaupt ist es mir bei „Heavy Rain“ gelungen, den Origami-Mörder umzubringen und ein gutes Ende für zwei andere Hauptcharaktere herbeizuführen. Person Nummer Drei hat auch überlebt, ist aber nicht rundum glücklich geworden. Sorry für die neutrale Beschreibung, aber ich möchte hier niemandem die geniale Story vermiesen und meinen Erfolg trotzdem würdigen.

 


Sebastians Top #2: Auf ins Polizeirevier!
Mein nächstes Projekt ist das Remake von „Resident Evil 2“, das dank binauralem Sound tatsächlich um einiges atmosphärischer daherkommt. Dazu noch flottere Ladezeiten – das macht einiges her.

 


Sebastians Top #3: P.T, ist gerettet…
Da ich nach ausgiebigem Test leider herausfand, dass mein geliebtes „P.T.“ absolut nicht auf der PS5 läuft, musste ich am Sonntagabend zu dessen Rettung schreiten. Also wurde die PS4 wieder rausgekramt, angeschlossen und das Kojima-Horrorwerk von der externen Festplatte auf die interne PS4-Platte verschoben.

 

Sebastians Flop #1: …was aber eine halbe Ewigkeit dauerte
Dafür brauchte ich allerdings starke Nerven. Zunächst einmal dauerte es nämlich eine gefühlte Ewigkeit bis die Konsole überhaupt wieder gestartet war, dann dauerte es mindestens genauso lange bis sie die externe Festplatte eingelesen hatte und dann war „P.T.“ immer noch nicht auf die interne Platte verschoben. Die dafür veranschlagten 15 Sekunden (siehe Bild) konnte man nämlich getrost um ein Vielfaches multiplizieren.

 


Sebastians Flop #2: Binge Reloaded
Während dessen Vorgänger (also „Switch“ bzw. „Swich Reloaded“) noch das Fernsehen parodierten, nimmt sich „Binge Reloaded“ zusätzlich alles vor, was Streamingdienste so zu bieten haben. Das hat einen entscheidenden Nachteil denn die Gags sind sehr speziell und ohne die Vorlage, die mitunter nur von wenigen Leuten gesehen wurden, nicht zu verstehen. Dazu fand ich einen Michael Kessler als Florian Silbereisen vor zehn Jahren irgendwie origineller und lustiger.

 

Steffen kreuzt Doom mit Animal Crossing.

 


Steffens Top #1: Doom Crossing
Ich habe einfach ein sehr offenes Herz für Crossover. Wer hat sich nicht schon mal vorgestellt, wie es wäre, wenn seine liebsten Franchise-Spiele gekreuzt würden!?

 


Steffens Top #2: Little Nightmares 2 Demo
Auf Little Nightmares 2 freue ich mich schon seit der Ankündigung. Jetzt kann ich endlich mal selbst Hand anlegen, statt nur die Texte dazu lesen zu können.

 


Steffens Top #3: Robben am Sax
Eigentlich ist diese Art von Gag-Video schon vollkommen aus der Zeit gefallen, aber ich kann Euch nicht sagen wie oft ich mir diesen Clip angeschaut habe und dabei grinsen musste – auch über die Tatsache, dass ich offensichtlich über einen sehr fragwürdigen Humor verfüge. Simpel, aber doof.

 


Steffens Flop #1: Lange Nächte
Natürlich schauen wir wie viele andere die Game Awards live an. Das bedeutet, dass ich – während Ihr diese Zeilen lest – mit hoher Wahrscheinlichkeit ziemlich gerädert sein werde und weniger Zeit mit Cyberpunk verbringen konnte!

 


Steffens Flop #2: Mobile-Köder
Ich sehe die Bilder und lese „Knights of the Old Republic“, bereite mich schon innerlich auf den Jubel vor, dass es vielleicht eine Fortsetzung oder wenigstens ein Remaster oder Remake geben könnte: ÄTSCH! Es handelt sich bloß um einen Mobile-Port. Aus dem Jubel wurde daher ein krumpeliges in den Bart knurren.

 

Lennard erforscht den Shlooter.

 

Lennards Top #1: Der kleine Gaming-Duden
Seit jeher hat die Spielepresse versucht, Games in Genres einzuteilen. Dabei gab es immer wieder ein paar wunderschöne Stilblüten, die entweder einschlugen wie eine Bombe und sich bis heute größter Beliebtheit erfreuen, “Survival Horror” ist so ein Genre-Name, und solche, die sich bis heute nie so ganz durchsetzen konnten. Wisst Ihr z. B. was ein “Character Action Game” ist? Oder ein “Shmup”? Wie sieht es mit “Shlooter” aus?

Hinter “Character Action” verbergen sich die Spiele wie “God of War” oder Devil May Cry in denen Ihr mit kleinen Helden möglichst cool und stylisch große Mengen an Gegnern und übergroße Bosse platt macht. Im deutschen Sprachraum wird der Begriff kaum genutzt.

Shmups ist vielleicht der bekannteste unter den Genre-Namen, die ich aufgezählt habe, es handelt sich dabei um die Kurzform von “Shoot ‘em up”, gemeint sind also klassische Weltraum-Shooter wie das horizontale “Gradius” oder das vertikale “Galaga”. Während sich der Name “Shoot ‘em up” bei uns für diese Spiele zwar durchaus eingebürgert hat, sieht man “Shmup” schon deutlich seltener. Und ja, ich habe Thomas Nickels News zum Aleste “Shmup”-Revival gelesen – Ausnahmen bestätigen die Regel!

Nun zu meinem neuen Lieblingswort: “Shlooter”. Genau wie “Shmup” handelt es sich dabei auch um eine Verkürzung, dieses Mal von “Loot-Shooter” – ein Shooter in dem neben dem Schießen hauptsächlich gelootet wird, wie in “Destiny” oder “The Division”? Shlooter! Ein so wunderbar sonderbares Wort, das es es fast schon wieder wohlklingend ist. Warum ist das noch keine gängige Genre-Bezeichnung? Was sorgt überhaupt dafür, dass mittlerweile jeder weiß, dass mit “Survival Horror” Gruselabenteuer wie “Resident Evil” oder “The Evil Within” gemeint sind, aber der Shlooter muss sich seinen Platz noch erkämpfen? Ich möchte das jetzt einführen! Es lebe der Shlooter! “Im kommenden Square Enix-Shlooter “Outriders”….hm, klingt irgendwie doch blöd…

 


Lennards Top #2: Ich will der Allerbeste sein…
…wie keiner vor mir war! Nichts zu danken für den Ohrwurm. Wer aber wirklich mal sehen will, wie es aussieht “der Allerbeste” in Pokémon zu sein, der schaue sich Gamechamp3000s “Pokémon Blau”-Durchlauf an. Dort kann man bestaunen, wie Gamechamp sich bis zum Pokémon-Champion durchschlägt, ohne auch nur einen einzigen Lebenspunkt zu verlieren. Gamechamps Show “VG Myths” ist generell zu empfehlen, wenn Ihr solch alberne Videospiel-Herausforderungen sehen wollt wie “Kann man ‘Super Mario Oddyssey’ durchspielen ohne zu springen?” oder “Ratchet und Clank” nur mit dem Schraubenschlüssel beenden? Das alles in kurzweiligen 20-minütigen Videos garniert mit jeder Menge albernem Humor.

 


Lennards Top #3: Steine schnorren
Sehr gefreut hat mich diese Woche auch der Launchtrailer zu “Puyo Puyo Tetris 2”. Gepflegtes Steine-Schichten auf der Switch geht eigentlich immer und den ersten Teil habe ich geliebt…na ja vielleicht weniger den ersten Teil als die Demo des ersten Teils. Bei der ist es nämlich seit Release geblieben, weil sie mir eigentlich alles geboten hat, was ich wollte: Ein paar coole Tetris-Runden jeden Abend. Aber jetzt ist es mit der Schnorrerei vorbei, diesmal wird gekauft, ich schwöre!

 


Lennards Top #4: Meilensteine nachholen mit der PS Plus Collection
Während ich diese Zeilen tippe, schaufelt meine PS5 gerade jede Menge Daten auf ihre neue schnelle SSD-Festplatte. Denn nachdem ich die letzte Woche genutzt habe, um endlich mal wieder mein PS Plus-Guthaben aufzufüllen, habe ich damit jetzt auch Zugriff auf die grandiose PS Plus Collection, in der Sony seinen zahlenden Kunden 20 Meilensteine der letzten Generation nochmal offeriert. Vieles davon habe ich zwar schon gespielt, aber einiges will ich auch nachholen oder wieder aufnehmen. Jetzt gerade ist der Download für “Final Fantasy XV Royal Edition” fertig geworden und ich freue mich schon darauf mit Noctis, Prompto, Ignis und Gladio da weiter zu machen, wo ich sie mit meiner PS4 verlassen habe.

 


Lennards Top #5: Survival-Lieblinge von gestern nachholen
Der eigentliche Grund warum ich PS Plus überhaupt wieder aufgeladen habe, war aber folgender: Seit Erscheinen 2018 liegt in meiner Spielebibliothek nun schon das Survival-Crafting-Game “The Forrest” brach. Das hatte ich ursprünglich gekauft, um es gemeinsam mit meinem besten Kumpel zu spielen, aber irgendwie kam es dann doch nie dazu. Zwei Jahre später haben wir – Corona sei dank ? – nun endlich die Zeit dafür gefunden. In unserer ersten Session wurde ich nun prompt zum Kannibalen-Fraß, aber ich muss sagen: Der Titel hat noch immer eine tolle Präsentation und macht echt Spaß. Mein Gaming-Tipp von gestern für Euch.

 

Wir wünschen ein verspieltes Wochenende (in Night City?) und einen schönen dritten Advent!

neuste älteste
Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Vielen Dank, die werde ich mir nach dem Lockdown mal zu Gemüte führen 🙂

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)

Die Läden waren Kuschelmuschel und Kuschelmuschel Reloaded in Hasselroth.

Vreen
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Vreen

Ich glaube nicht das man Schnabeltiere einfach so halten darf. Die sind geschützt und ausserdem giftig. Würde schätzen, das geht nur unter Auflagen, die nur ein Zoo oder Tierpark erfüllen können wird…

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Rudi Ratlos

Thomas NickelThomas Nickel Welche Shops sind denn im MKK zu empfehlen?
In Japan habe ich auch erst wieder bestellt – zwar nicht von privat, aber das Paket war schneller da als von deutschen Shops oO*

@Binge reloaded: Bisher auch nur Episode 1 gesehen. Und da muss ich Sebastian EssnerSebastian Essner tatsächlich recht geben – kennt man die Vorlage nicht, ist es nur halb so lustig (und gerade in Folge 1 waren viele Serien dabei, die ich noch nicht gesehen habe). Und warum die “Heute Show” mit verballhornt wird, wissen wohl auch nur die Macher. Hat nix mit Bingen/Streaming zu tun – es sei denn, man erweitert den Fokus komplett auf Mediatheken. Dann könnte man aber auch einfach wieder Switch machen…