Armored Core VI: Fires of Rubicon – der M!-Preview

50
3356
Zurück
Nächste

Die Luxus-Fassung

Leider hat uns mal wieder ein Embargo einen Strich durch die Rechnung gemacht, weshalb den eigentlich eingeplante Preview zu FromSoftwares bald anstehendem Mech-Spektakel nicht den Einzug in die aktuelle M! finden konnte.

Damit die ausgiebige Hands-on-Session bei Bandai Namco nicht vergebens war, liefern wir deshalb den Artikel diesmal kurzerhand auf MANIAC.de aus: Auf dieser Seite findet Ihr die “Luxus-Fassung” mit ein paar Spielminuten Gameplay und dem originalen Heft-Layout zum Download als PDF.

Wer nicht so viel Wert auf das Design liegt, kann aber auch einfach eine Seite weiter blättern und dort in der “Web-Fassung” im Klartext nachlesen, was Thomas für Eindrücke gesammelt hat.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Gast

@Kikko-Man
“Sorry, bin doch nochmal zurueck.”
Ich bin heute gut aufgelegt, Dir sei vergeben! 🙂

Ich kenne die Testchecks der GP von damals und hatte diverse das letzte Mal im Rahmen zum Tod von Henry Ernst geschaut. D.h. die Grundprämisse ist bekannt, eben so die Machart und auch der Ton. Ansonsten hatte ich Dir aber auch schon geschrieben “Ich habe mir einige Videos zum Spiel angeschaut, nebenbei auf Arbeit, daher ohne Ton …”, einfach weil ich a) keinen Ton haben konnte und damit b) das Gameplay ohne “negativen” Einfluss rüberkommt.

“Deine vorherige Kritik an Thomas’ Meinung liest sich hoch motiviert…”
Jupp, dieser FS-Hype und deren Fandom, die jeden Auswurf dieser Firma in ein Heiligtum verklären, geht mir ordentlich gegen den Stich. Gut erkannt! 😉

“… haette da ja schon ein bischen mehr Recherche erwartet.”
Tja, das Leben ist voller Enttäuschungen, gewöhn Dich besser dran! Ich geh jetzt meinen Wein trinken und Ihr sauft jetzt gefälligst Eurer Wasser! 😉

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Sorry, bin doch nochmal zurueck:

Fuer den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand Interesse and der King’s Field-Serie hat: Habe das PC-Remaster des ersten Teils von 2000 (das PSone Original ist von 1994) im Internet Archive gefunden. Laeuft direkt unter Win10:
https://archive.org/details/kings-field-pc

Und noch was:
@ ” Tatsächlich habe ich das “der” von “auf der Disk” überlesen, was zu “auf Disk” ergibt. Ob gewollt unbewusst oder wegen Flüchtigkeit?! *schulterzuck* Wenn beide Fassungen drauf sind, dann ziehe ich den Einwand zurück.”

Aber dann hast Du ja auch gar nicht das gamepro-Video geschaut, das Du selber unterstuetzt hattest. Der Sprecher sagt ja auch, dass man beide Sprachversionen auswaehlen kann. Deine vorherige Kritik an Thomas’ Meinung liest sich hoch motiviert, haette da ja schon ein bischen mehr Recherche erwartet 🙂

Gast

Wobei gerade bei den meisten neuen Titeln eigentlich kaum noch so derbe oder überhaupt Entgleisungen, wie in der Vergangenheit vorkommen. Deutschland ist ja auch synchromäßig gut aufgestellt gewesen, auch wenn viele bekannte Stimmen leider schon verstorben sind. Der Trend, irgendwelche YT-TICK-TACK-Hampelheinis als Sprecher in Filmen zu besetzen, ist hoffentlich bald wieder vorbei.
Ansonsten ist heute eher die Veredelung der Synchro, wie von @Rudi_Ratlos angesprochen, eher der Knackpunkt.

Über die Qualität von Übersetzungen kann man teilweise noch streiten.

Steppberger
Super-M!

Ich kann jetzt nicht zwingend für alle und jeden Test sprechen, aber ich wüsste jetzt nicht, wann in der jüngeren bis mittleren Vergangenheit irgendeine Wertung durch eine potenziell schlechte deutsche Synchro gesenkt worden wäre.

Aber für mich konkret kann ich sagen, dass die Synchro-Qualität bei mir null Einfluss darauf hat, solange sie mir nicht mangels Alternative aufgezwungen wird. Dass man wiederum im Text oder bei den Fakten trotzdem auch drauf hinweist, wenn sie besonders positiv oder negativ herausragen sollte, ist davon unabhängig.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Oh je, da habe ich ja was losgetreten 🙈

Zwei Einwürfe noch: Lustig, dass ausgerechnet Souls-Fanboy (oder -Experte – je nach persönlichem Empfinden) Colin KFIV eine eher durchschnittliche Wertung gegeben hat und international scheint das Spiel ja tatsächlich zu polarisieren. Von Thomas‘ „exzellent“ sind wir zwar weit entfernt, aber es scheint spielbarer zu sein, als der damalige GP-Test (afair mit um die 40% bewertet?! – die haben den leider nicht online) und das Test-Check-Video vermuten lassen.

ABER: Das Argument mit der englischen Sprachfassung lasse ich hier nicht gelten, denn schließlich weist ihr in euren Tests häufig (immer?) auf die deutsche Sprachfassung hin und lasst diese mitunter in die Wertung einfließen, obwohl heutzutage in 99% der Fällen die Originalfassung enthalten ist und die deutsche Fassung vielen wohl eh egal ist bzw man auf den O-Ton ausweichen kann (lustigerweise ist das z.B. in Thomas sehr gutem FF XIV – Test sogar auf der Con-Seite zu finden, dass die Synchro nicht lippensynchron ist – wäre nach der Argumentation ja egal, weil lippensynchroner O-Ton an Bord 😉)

Steppberger
Super-M!

Das hieß einfach, dass ich keinen Bock habe, noch mehr Zeit für nichts aufzuwenden, wenn eh nur “ja, aber doch” zurück kommen wird. qed

Gast

@Kikko-Man: Jupp, können wir so machen! 🙂

@Ulrich_Steppberger: Tatsächlich habe ich das “der” von “auf der Disk” überlesen, was zu “auf Disk” ergibt. Ob gewollt unbewusst oder wegen Flüchtigkeit?! *schulterzuck* Wenn beide Fassungen drauf sind, dann ziehe ich den Einwand zurück.
Online finde ich dazu nur die Angaben bei Amazon und die sind
Sprache: ‎Deutsch
Handbuch: ‎Deutsch
So viele Leute, die heute noch heulen, weil ein Spiel nur auf Englisch erscheint, ist der Einwand dann doch nicht ganz verkehrt. Wenn man ein lokalisiertes Spiel kauft und diese Lokalisation dann mies ist, ist das sowohl ein Kritikpunkt, als auch kein Grund den Kauf abzuraten sowie sich auch, wenn es denn schon so schlecht ist, sich drüber auszulassen.

“Brauchen wir auch nicht weiter diskutieren, weil die Intention ja klar ist und gegen Windmühlen anrennen macht mir nicht den ganz großen Spaß.”
… und dann kommt wieder die Drohung einer Auszeit, weil der große Ulrich gesprochen hat … jaja, kennen wir …

Edit Quelle, Amazon:
https://www.amazon.de/Metro3D-Kings-Field-4/dp/B00006JMYH

Steppberger
Super-M!

“Klar kann man dann sagen, dass die deutsche Fassung Grütze ist und man ja die englische nehmen kann, aber die Erstere steht im normalen Laden.”

Und hat, ausgehend vom kritisierten Zitat, dessen Korrektheit man trotzdem annehmen darf, zugleich die englische Fassung drauf. Kann man natürlich auch überlesen, weil das sonst das “er doof, die anderen klug”-Narrativ torpediert. Nun.

Brauchen wir auch nicht weiter diskutieren, weil die Intention ja klar ist und gegen Windmühlen anrennen macht mir nicht den ganz großen Spaß.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Nightrain

Ich denke, dann koennen wir unsere Diskussion im Guten hier beenden. Da haben wir einfach zwei verschiedene Standpunkte zu Thomas’ Meinung, die wir ausreichend miteinander ausgetauscht haben. Ist dann halt so und nicht weiter schlimm.
Dann bis bald, bis zur naechsten Diskussion…

Gast

@Kikko-Man

zu AoL, nicht AOL:
Alter Falter, da hab ich jetzt aufm Schlauch gestanden. Ich bin wirklich davon ausgegangen, dass da in einer US oder englischsprachigen Ausgabe eine AOL-Werbung drin war … -_-
Hab zwei mal das deutsche Heft, leider damals erst nachdem ich das Spiel geborgt bekommen hatte – und dann gefragt wurde, wieso ich denn nicht Mitglied im Club N wäre …
Aber ja, Du hattestnatürlich Recht! 🙂

zu KF4:
Thomas kann gerne seine Meinung haben und auch privat sein, aber es ist ein zweischneidiges Schwert, wenn man bedenkt, dass er a) Autor der M! ist und b) auch Spieledesign unterrichtet. Meine Meinung ist die eines alten Meckerkopps in einem mehr oder weniger toten Forum auf einer sterbenden Internetseite. Ganz klar ist meine Meinung da wichtiger, denn richtiger, aber nicht jeder hat das bis jetzt verstanden. 😉

Das “exellent” war auch nur das Tüpfelchen, denn:
“Das ganze Spiel Anhand des Intros runtergeputzt und quasi nur deswegen vom Kauf abgeraten. Obwohl es ja auch ne englische Fassung auf der Disc gibt.”
>> Hat z.b. die Gamepro in meinen Augen genrau richtig gemacht. Auch wenn sich die verbliebenen Magazine scheinbar mehr als “Feuilletons”, denn als bezahlter Kaufberater sehen, hatte die GP damals auch ihren Fokus auf deutsche Spieler und das auch in jüngerem Alter. Klar kann man dann sagen, dass die deutsche Fassung Grütze ist und man ja die englische nehmen kann, aber die Erstere steht im normalen Laden. Nicht jeder hat den Luxus eines Ladens mit Importecke zu haben.

“Das ist bereits SO fucking Souls!”
>> Na dann darf man ja nix mehr sagen … so kommts für mich rüber, denn wehe man kritisiert da irgendwas. Da kann man auch in Indien ne Kuh umschubsen.

“Schaut man sich das heute an, dann kann man hier exakt sehen, wie sich From Software über Kings Field und Eternal Ring Stück für Stück Demon’s Souls annähert. Aber nee, muss man nicht spielen. Die ersten fünf Minuten sind lahm und das Intro ist scheiße vertont. Leider verloren.”
>> Klar, rückblickend kann man lustig Dinge herauslesen und selbst ein ‘technisches schwaches & fürchterlich träges, undynamisches Ego-RPG, das nur Jäger & Sammler anfixt’ als nur einen Steinwurf von der ca. fünfzehn Jahre später gefeierten anderen Spiele des Hauses sehen.

Was das Spieltempo angeht, das vermutest Du, aber wissen werden wir es nur wenn die Entwickler was dazu sagen. Ich wäre vorsichtig, zumal ja nicht immer an jedem Spiel dieselben Leute beteiligt waren. Vielleicht ist es doch eine technische Sache gewesen. *schulterzuck*

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Nightrain

Zu AoL
Nach meinem letzten Post, war ich neugierig, ob mich meine Erinnerung truebten. Hatte die Ausgabe im Internet Archive in mehreren Sprachen gefunden. AoL ist drin, zwei Doppelseiten, die Funktion der Fee wird erklaert:
https://archive.org/details/zelda_zine_loz_cnc/page/36/mode/2up

Zu KF4
Der Metacritic Post von Walldorf kam doch erst nach Thomas’ letztem Post. Deshalb kann doch nicht von “wegwischen” die Rede sein.

Du stoerst Dich scheinbar sehr an seinem “exzellent”. Wenn er hier postet, macht er das doch als Privatperson, nicht als freier Author der M!. Das ist also seine persoenliche Meinung und die muss er doch nicht vor Dir oder einem Meta score rechtfertigen.
Du hast Dich in mehreren Posts ueber das neue Zelda geaeussert. Ist doch voellig klar, das ist Deine Meinung und der Meta score darf dann auch keine Rolle spielen, weil es um Deine Meinung geht. Ueber Geschmaecker lohnt es sich nicht zu streiten. Lass ihn seine persoenliche Meinung. Ich bin mir sehr sicher, wuerde er einen Test schreiben, wuerde er versuchen seine persoenliche Spielerfahrung zu objektivieren und keine 90 geben.
Ausserdem gibt es aus der Zeit, als das Spiel erschien, auch Tests die das Game gut oder gar sehr gut bewertet haben. Thomas ist also nicht alleine.

Das KF4 sehr langsam ist, das ist doch voellig klar. Das vorher erschienene Eternal Ring ist schneller und dynamischer. Daraus kann man schlussfolgern, dass das Spieltempo von KF4 eine Designentscheidung, und diesmal keine technische Schwaeche der Entwickler war. Vermutlich, um den Stil der Serie beizubehalten, deshalb auch meine vorherige lange Ausfuehrung zur Zielgruppe der KF-Serie.

Gast

@Kikko-Man, ob jemand vorher etwas von der Serie mocht, spielt doch keine entscheidende Rolle, wenn es um den technischen und präsentativen Teil des “aktuellen” Spiels geht. Nochdazu, wenn das Gameplay großflächig als “träge” bezeichnet wird.
Dann ersetz “abbürsten” durch “wegwischen”, denn das tut man sehr wohl, wenn man etwas als “exellent” bezeichnet. Dass FS heute eine kultische Verehrung geniest tut da leider sein übriges. Ja, man mag da Dinge ableiten können, die heute in deren Spielen ausgearbeitete Kernelemente sind, aber das ändert nichts daran, dass es damals gegen die Konkurenz – und Morrowind kam schon 2002 raus – ziemlich abgestunken ist.

Davon ab, möchte ich Dir nichts erklären, sondern nur ein Argument zur besseren Einordnung geben. Wo Du wie lange und warum wohnst, weiß ich nicht und spielt dabei für mich keine Rolle. 😉

Deine Erklärung – in allen Ehren – kann ich nachvollziehen, es ändert nichts an den Kritikpunkten. Wenn ich ein Auto baue, dass keine Räder hat, weil ich ja eigentlich sonst Parkbänke herstelle, dann ist das trotzdem ein eher bescheidenes Auto.
… und danke, aber ich war Teenager in den 90ern und ab Mitte/Ende dieser Zeit auf dem PC und diversen später recht früh auch auf LAN-Parties unterwegs, d.h. ich kenn den Scheiß noch – und hab sogar noch alte CDs mit … ähm … Zeug … 0:)

@Adventures of Link
Ich bin als 12 jähriger, dem dieses Spiel für nen Monat ausgeliehen wurde nie sonderlich weit gekommen. Auf dem Land gabs nicht viel “Zeug aus der Stadt” und Taschengeld war knapp bemessen, mehr als 1-2 Spiele waren da meist nicht drin.
Dieses blaue Nintendo-Heft hatte ich erst später. Das gabs doch als “Willkommen” zum Club Nintendo. AOL wurde aber nicht beworben, dass verwechselst Du.
Zuvor hatte ich Zelda 1 geliehen bekommen. Das hatte ich auch nicht durch, da hats mich in den verlorenen Wäldern rausgehauen, aber dadurch, dass man grunsätzlich ziemlich frei erkunden konnte, hats mir sehr getaugt.
Die Zelda Zeichentrickserie früh morgens um 6:00 Uhr auf RTL tat ihr übriges mich zu begeister.
Aber auch dieses Spiel, genau wie der erste Teil sind gerade wegen solchen Sachen schlecht gealtert. Schade, dass Nintendon’t da nie ein “All Stars” gebracht hat. Aber ist eben nicht der fette Klempner …

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Nightrain
Wie Du an meinen beiden Posts sehen kannst, habe ich mich gar nicht zur Qualitaet von KF4 geaeussert. Habe es naemlich, genauso wie Du, noch nicht gespielt. Mir ging es alleine darum, dass diese Form von Laestervideos leider zur Meinungsmache beitragen. Der Sprecher gibt offen zu, dass das Spiel aufgrund des Intros keine Chance bei ihm haben kann. Wer sowas als Tester sagt, hat entweder seinen Job verfehlt oder will einfach nur sein Publikum unterhalten, anstatt fair zu informieren.

Bisher scheint der einzige hier im Forum, der das Spiel tatsaechlich auch gespielt hat, Thomas zu sein. Du scheinst ihm unterstellen zu wollen, dass er das Spiel nur wegen des FromSoft-Hypes gut findet ohne zu wissen, ob er die Serie nicht schon lange vorher mochte. Spiele wie Otogi oder Lost Kingdoms sind doch der Beweiss fuer gute Spiele vor dem Hype.

Du schreibst: “grundsätzlich jede Kritik abgebürstet wird, inklusive der Meta-Score”
Abbuersten heisst, jemanden zurechtzuweisen. Wer hat sich denn hier negativ zum Meta-Score Post von Walldorf geaeussert?
Und zu: “Allerdings ist das “Roasting” gerade für deutsche Gemüter oft nicht verständlich, ebenso wie die überspitzte Fomulierung, um Aspekte hervorzugheben.” Keine Sorge, Ami-Kultur musst Du mir nicht erklaeren. Leb seit fast 11 Jahren in den Staaten.

Meine Meinung zu KF4 und meine Entschuldigung im voraus, falls das alles fuer Dich kalter Kaffee ist, aber dient als Erklaerung warum ich mit dem Spiel wohl milder umgehe, als die meisten hier:
KF4 sieht sehr interessant aus, aber auch ziemlich langsam, was fuer viele heutige Spieler wohl zu langweilig ist. Die King’s Field-Serie wurde aber fuer den japanischen Markt entwickelt und Echtzeit-3D-Action-RPGs waren dort 1994 nicht verbreitet, als der erste Teil rauskam. Die Zielgruppe fuer FromSoft waren Spieler, die aus der Wizardry-Ecke kamen, also Spieler, die sich langsam ueber rundenbasierte Kaempfe und Kartenzeichen auf Papier ein Dungeon erschlossen haben. Im Westen war es was ganz anderes. Ultima Underworld hat id zu Wolfenstein inspiriert und aufgrund der Wolfenstein-Engine gab es von Ravensoft schon 1993 mit ShadowCaster ein schnelles 3D-Action-RPG. Darauf folgend gab es zig Ego-Shooter/RPG-Mischungen, die viel dynamischer waren als die King’s Field-Serie (System Shock, Heretic, Cyclones, Cybermage, usw, usw). Sprich, diese Art von Spiel hat sich im Westen stark aus den Ego-Shootern entwickelt. In Japan kam die Entwicklung aus der Wizardry-Richtung.
In kurz: Gaebe es eine PC-Version, wuerde ich die spielen wollen. Es gibt aber ein Remaster vom ersten Teil das 2000 von FromSoft veroeffentlicht wurde und zusammen mit einem King’s Field-Editor kam (Sword of Moonlight). Muesste mal nach ner Fan-Uebersetzung schauen…

Zu Adventure of Link:
Als junger Jugendlicher hab ich das Spiel durchgespielt. Alles was ich an Infos hatte, waren der Test in der Power Play 6/88 (von woher ich das Spiel kennengelernt hatte), die Anleitung und dieses blaue Club Nintendo-Spezial, was vielleicht einige hier noch kennen. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, da waren aber eine oder zwei Doppelseiten ueber AoL drin. Soweit ich weiss, hatte ich dort gelernt, dass die Fee durchs Schluesseloch passt.

Gast

@Kikko-Man, mir geht es eher darum, dass grundsätzlich jede Kritik abgebürstet wird, inklusive der Meta-Score. Ich habe mir einige Videos zum Spiel angeschaut, nebenbei auf Arbeit, daher ohne Ton und das wirkt sehr vielsagend. Die 60er Durchschnittswertung scheint mir daher schon sehr passend – die M! Wertung spiegelt das nur wieder. Sich jetzt hier hinzustellen und das Spiel als “exellent” zu bezeichnen, ist schon derbe Schönfärberei. Wenn das Ding nicht von FS wäre, gäbe es da auch keine Diskussion, nur eben, weil das Studio sich dann später gebessert hat, hat das nichts mit kritischer Auseinandersetung zu tun.
Dass die M! Kritik hier von Gegenkritik verschont bleibt, sehe ich eher als gegeben an.

Das von Dir angesprochene Zelda 2 fand ich damals auch richtig fett geil, weil ja quasi Open World, aber ich bin als Jugendlicher nie wirklich weit gekommen und der ziemlich harsche Schwierigkeitsgrad zusammen mit dem eher kryptischen Gameplay, war schon haarsträubend. Oder hast Du als nicht ohne Hilfe rausgefunden, dass man irgendwo im Wald nen Hammer findet, mit dem man die Brücke freibekommt?
Ähnlich formelhaft ist da Simons Quest mit seinem Tornado.
Das kann einem jungen Spieler schon irgendwann den Nerv rauben und den Spaß versauern, weil Internet gab es nicht.

Das viele “Kritiker” gerne einen auf Angry Videogame Nerd machen, ist eine Nebenerscheinung. Ihn habe ich damals aber vor allem so aufgefasst, dass er schon eine überspitzte Darstellung damaliger Verhätnisse bzw. Erlebnisse wiedergespiegelt hat. Allerdings ist das “Roasting” gerade für deutsche Gemüter oft nicht verständlich, ebenso wie die überspitzte Fomulierung, um Aspekte hervorzugheben.
Seine neuen Sachen reiten mir aber zu sehr den toten Gaul.

Grundsätzlich nehmen viele aber jedwede Kritik an etwas, dass sie Mögen als persönliche Kritik. Da schließe ich mich auch nicht unbedingt aus, auch wenn ich es versuche zu vermeiden, was schwer ist, wenn Argumente gerne übergangen werden.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Furo
Falls Du mich meinst: Video und DVD-Rubrik kannte ich bereits. Habe ja extra “VideoS” geschrieben, um den youtube-Trend zu kritisieren. Ansonsten haette ich “das Video” oder “@Walldorf” geschrieben.
Aber zu so einer regelmaessigen Rubrik auf der DVD: Die Regelmaessigkeit schuert ja eine gewisse Erwartungshaltung beim Heft-Kaeufer. Was also machen, wenn nicht ausreichend Schrottsoftware in einem Monat rauskommt. Entweder die Rubrik in dem Monat kuerzen oder gar streichen und damit die Kaeufer entaeuschen oder aber man stellt Spiele absichtlich schlechter dar, als sie sind.

@Nightrain
Du bezeichnest das Gamepro-Video als Kritik? Der Sprecher gibt ja sogar offen zu, nie mehr als den Anfang gesehen oder die englische Synchro ausprobiert zu haben. Kann doch keiner als ordentlichen Test ernst nehmen. Klingt eher nach Kneipenpolemik.
Die einzige ernstzunehmende Kritik hier unter dem Artikel hier kam ja von Dir und Dich wuerde niemals irgendwer als Hater verteufeln.

@Max
Warum nicht?

Gast

Ja, das schaffen auch nur FS-Fans, ne mittelmäßige Liebhabergurke in den Himmel loben und alle Kritiker als Hater hinstellen …

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Der Metacritic-Score von Kings Field IV ist jetzt auch nicht sonderlich hoch, kam also nicht nur in Deutschland schlecht an. Ich kann generell nichts anfangen mit den Spielen von From Software. Steuerung, Kamera, der schwankende Schwierigkeitsgrad und die instabile Framerate haben mich immer zu viele Nerven gekostet. Wobei ich Elden Ring noch nicht ausprobiert habe, vielleicht hat das zumindest die technischen Probleme nicht auf PS5 und Xbox Series X.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Ich kann King’s Field IV keine Chance geben, es tut mir leid.

Furo
Mitglied
Furo

Überhaupt auf den Link von Walldorf geklickt? Scheinbar nicht, sonst hättest du nämlich bemerkt, das es ein Testcheck aus der Gamepro von damals gewesen ist. Andre, Henry und Kai haben damals die Schwächen von Spielen in diesen Checks mitunter auch sehr humoristisch durch den Kakao gezogen.

Mag ja sein das man es anders sieht, oder einfach trotzdem Spaß mit bestimmten Spielen hatte. Aber sowas pauschal als Lästervideo abstempeln, nur weil einem die Einschätzung nicht genehm ist…

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Lästervideos im Netz find ich eh voellig nervig. Da wird ein Spiel fuer ein paar Clicks durch den Dreck gezogen und das Internet-Collective saugt das dann gerne auf, lacht sich schlapp und stempelt die Spiele ab. Selbe mit Adventure of Link. Damals top Wertungen und beliebt. Dann auf einmal labern alle wie scheisse das Spiel ist. Viel zu schwer und blablabla.
Ist eins meiner liebsten Zeldas. Remake haette ich so viel lieber als den ganzen Zelda riesen Open World Kram.

Walldorf
I, MANIAC
Walldorf

Die Synchro hatte damals den Spott redlich verdient:
https://youtu.be/YEG3Fm5GGi8

Gast

*hust* Kings Field IV ist “technisch schwach & fürchterlich träge: Undynamisches Ego-RPG, das nur Jäger & Sammler anfixt.”*

… naja, exellent ist für mich ja was anderes, aber “Aber jedem seine Meinung.”

https://www.maniac.de/tests/kings-field-iv-im-klassik-test-ps2/page/2/

JonnyRocket77
I, MANIAC
JonnyRocket77

Ich hätte total Bock auf ein Single Player Mech Spiel. Ich fand das Video aber nicht so prickelnd. Und wie unter mir schon erwähnt erscheint es mir auch ziemlich unübersichtlich.

MontyRunner
I, MANIAC
MontyRunner

Video und Text passen nicht gut zueinander. Das sieht total stokelig und unübersichtlich aus. Ich würde das gerne probespielen.

Zerodjin
I, MANIAC
Zerodjin

Gameplay/Steuerung müssen sich dem Text nach wirklich sehr gut anfühlen, bin gespannt auf Geschwindigkeit und Kampfsystem. Mal abwarten, Sekiros Kampfsystem an der Leine und die überambitionierte Welt von Elden Ring hatten mich doch relativ schnell verloren.

Geschmackssache, würde mich jedenfalls über ein schnelles, offeneres/flexibleres Kampfsystem in einer kompakten Welt ohne Drachen, Magie/Zauberstäbe freuen.

Sephiroth
I, MANIAC
Sephiroth

King´s Field IV ist aber schon arg lang her…. 😀

Das einzige was mich bis jetzt am dem Titel stört sind die farblich doch sehr ähnlichen Locations. Sehe bis jetzt nur Grau/Braun. Hoffe da kommt farblich noch ein bisschen mehr Abwechslung rein.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Auch ein Kult Entwickler fang ein klein Mist an. 😛

Nefertari
I, MANIAC
Nefertari

“Hab bei denen im King‘s Field IV im Hinterkopf und bin daher doch leicht skeptisch 😉”

Das ist jetzt gemein 😀