Actua Soccer 2 – im Klassik-Test (PS)

0
244
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die Fußball-WM wirft ihre Schatten voraus: Neben ­FIFA ’98 dribbelt sich mit Actua Soccer 2 eine weitere Fußball­simulation in die Kaufhaus­regale. 64 Nationalmannschaften treten in vier unterschiedlich starken Ligen oder einem Po­kal­wett­be­werb an. Alternativ vergnügt Ihr Euch beim Elfmeterschießen. Natürlich präsentiert sich auch der ­jüngste Sproß aus der Actua Sports-Serie komplett in 3D. ­

Wie schon beim ersten Teil hilft die Mar­kierung Eures Spielers bei der Steuerung: Ein Quadrat beispielsweise signalisiert den besten Zeit­punkt für eine Flanke, um mit Flugkopfball oder Fallrückzieher zu punkten. Leider finden alle Bege­g­nun­gen auf dem gleichen Spiel­feld statt, das Ihr aus zehn Kameraper­spektiven bewundert. Dabei sieht man die Akteure meist steil von oben, bei der Orien­tierung hilft der eingeblendete ­Radar. Das Optionsmenü erlaubt alle notwendigen Änderungen: Für Taktik, Spieler­wechsel und Wiederholung stehen die gängigen Parameter zur Wahl. Erfreulicherweise wird das analoge Joypad unterstützt und erlaubt eine ­wesentlich feinfühligere Steuerung. Via Multi­tap dürfen bis zu vier Spieler gleichzeitig antreten, ein (miserabler) deutscher Reporter kommentiert.

Zurück
Nächste