Barbaria – im Test (PS VR2)

0
249
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Auf den ersten Blick mag die blutig-cartooneske Ego-Schlachterei, die Euch hier einen Großteil der Zeit beschäftigt, an GORN erinnern – doch anders als dort sind die Gefechte eine Prise taktischer und längst nicht so frustrierend.

Zerstückelt Ihr nicht gerade Trolle und Muskelberge, baut Ihr nach und nach ein eigenes kleines Reich aus Bauwerken, Fallen und Helfern auf. Der Clou ist, dass Ihr zum Ergattern neuer Objekte in die Welten anderer Spieler eindringt, die asynchron das Gleiche bei Euch machen, wenn Ihr offline seid. Diese Mixtur geht prima auf und motiviert zu regelmäßigen Metzelausflügen.

Herzhaft-rabiate Ego-Keilerei, die mit massig Freispielkram und Aufbausim-Aspekten aufgemotzt ist.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound