Cars – im Klassik-Test (Wii)

0
435
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:, , , ,
USK:
Erschienen in:

Aus den Kinos ist der gleichnamige Animationsstreifen inzwischen verschwunden und eine DVD-Veröffentlichung steht noch aus. Wie könnte man die Wartezeit also besser überbrücken als mit Spielen für die Heimkonsole? Während bisher nur PS2-, Gamecube- und Xbox-Versionen erhältlich waren, bringt THQ rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft auch Umsetzungen für Xbox 360 und Nintendos Wii auf den Markt.

Ihr schlüpft in die Rolle der redseligen Blechkiste Lightning McQueen und tuckert durch das verschlafene ­Wüstenstädtchen Radiator Springs. Hier steuert Ihr die Startpunkte von Rennen an. Diese führen Euch durch zerklüftete Felslandschaften, staubtrockene Wüsten oder beschauliche Städtchen. Das Handling der Flitzer ist bewusst simpel gehalten: Euer ­Wagen bricht selbst auf rutschigen Untergrund nie aus. Um steilere Kurven zu meistern, vollführt Ihr Slides – von der Bremse macht Ihr selten Gebrauch. Um die Geschwindigkeit zu erhöhen, zündet Ihr Boosts.

Bei den Minispielen geht es weniger ernst zur Sache: Hier sucht Ihr die ­Gegend nach verloren gegangenen Postkarten ab. Oder Ihr vergnügt Euch bei einer Runde ‘Traktoren ärgern’: Schleicht Euch als Abschleppwagen Hook an schlafende Trecker heran und kippt sie durch lautes Gehupe um. Aber lasst Euch dabei nicht vom patrouillierenden Mähdrescher erwischen!

Für siegreiche Rennen oder erfolgreich absolvierte Minispiele werdet Ihr mit Pokalen belohnt. Diese benötigt Ihr, um am Piston-Cup teilnehmen zu können: Über zwölf Runden duelliert Ihr Euch auf einem Oval-Kurs mit Rennrüpel Chick Hicks und anderen Kontrahenten.

Auf Nintendos Zappelkonsole haltet Ihr die Wii-Fernbedienung quer und steuert Euren Boliden mit Lenkradbewegungen um die Kurven. Wer es eher traditionell mag, darf die Bewegungsabfrage auch deaktivieren und seinen Rennwagen mit dem Analogstick der Nunchuk-Erweiterung steuern. Bei Sprüngen kommt Ihr um ­etwas körperliche Betätigung nicht herum: Hebt dazu die Fernbedienung ruckartig an. Gelenkt und beschleunigt wird bei beiden Steuerungsmethoden konventionell via Knopfdruck. Um Boosts zu zünden oder einen Wheelie auszuführen, betätigt Ihr das Steuerkreuz.

Zurück
Nächste