Cyberpunk 2077 – im Test (PS4 / Xbox One)

55
12511
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Die Stadt, die Richard Night an die Westcoast des Freistaates Kalifornien pflanzt (und in dessen Parkview-Tower-Penthouse man den visionären Immobilienhai erschossen findet), ist 2077 zur 6-Millionen-Metropole gewachsen und gewuchert. Unter Strom gesetzt von Megakonzernen wie der Treibstoff- und Pharma-Gruppe Petrochem, dem Computer-Bauer EBM, dem Finanz- und Sicherheits-Konglomerat Arasaka, beherrscht vom Mob: Night City ist ein Moloch, der menschliche Seelen verschlingt und als bio­elektronischen Schrott ausspuckt, ein vielstöckiger Mix aus Neo-­Tokio, District 9 und endzeitlichem Los Santos. Rund ums schwer bewachte Hochhaus-Zentrum, um Heywood-Slum, Arasaka-Waterfront und lebenslustiges Japantown, zwischen Westbrook-Reichenviertel im Norden und der heruntergekommenen Touristenfalle Pacifica im Süden ist jeder mit jedem verbunden. Über Breitbandfunk, Videochat, Bar-Smalltalk und Herumlungern an der Ecke wechseln Gerüchte, Drohungen und schnelle Jobs, Waffen, Chips und Eurodollar den Besitzer.

In der ”City on the Edge of ­Tomorrow”, 2077 zu Amerikas ”Worst Place to Live” gewählt, werden harte Cops weich in der Birne und hochgezüchtete KIs depressiv, Mensch und Maschine denken an Amok und Selbstmord. Nachts neongeflutet, am Tag regennass oder sonnenverstrahlt gibt das Gewirr aus Straßenschluchten, Shoppassagen, ­Plazas, Autobahn- und Fußgängerbrücken, offenen und (häufiger) verschlossenen Türen ­Cyberpunk 2077 ein schillerndes und brodelndes Setting – die Stadt ist ein Schlachtfeld der Gangs und Konzerne, ein Tummelplatz ge- und zerstörter Existenzen.

Neben dem Ort hat das Sci-Fi-Debüt der The Witcher-Macher CD Projekt zwei weitere Hauptdarsteller. Einer davon ist Euer Avatar, der wie in der Pen&Paper-Vorlage einen Beruf wählt: V startet als ”Street Kid” im Zentrum der City, als ­”Nomade” im östlichen Ödland oder als ”Konzerner” im Dienst der Privatwirtschaft; andere Charakterklassen, Netrunner (Hacker), Fixer (Unterwelt-Makler) und Ripperdocs (Kybernetikbastler) trifft man etwa als NPCs, Techies und Rockerboys

Zurück
Nächste
neuste älteste
T3qUiLLa
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
T3qUiLLa

liegt bei mir auch seit weihnachten rum, hatte 6 std reingeschnuppert aber es erstmal beiseite gelegt, bis die straßen mit menschen gefüllt sind und die richtige ps5 version erscheint. ansich schöne atmosphäre…freu mich auf den herbst. sofern es denn kommen soll..

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Absolut!

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Es wäre ja interessant zu wissen, welchen Background solche YouTuber haben.

Personen, die beispielsweise gerade mal von der Schule kommen, sich dann als Experten für sonst was präsentieren, wären nicht die erste Anlaufstelle, um sich zu informieren. Aber das scheint ein grundsätzliches Problem mit YouTube zu sein, wo sich Halbwissen mit Meinungen vermischen, die andere dann als Maßstab nehmen.

moshschocker
I, MANIAC
Maniac
moshschocker

Ich halte es für genial trotz der ganzen Fehler!! <3

Zum YT Video:
"jedes Spiel wurde für seine Fehler so kritisiert, wie sie es verdienten!"

Na okay, von mir aus. Aber wurde denn auch jedes Spiel positiv hervorgehoben, wie sie es verdienten? Oder war es ein total einseitiges Ding wie zuletzt geschehen bei CP2077? Da hat YT und die Community nämlich ganze Dienste geleistet. Deus EX macht manche DInge besser, aber manche Dinge auch so viel schlechter als CP2077! Nur wird das eben so gut wie nie thematisiert. Es werden immer Beispiele für "GTA 5" macht dies besser "DEUS EX" macht DAS HIER besser, aber wenn wir es anders herum betrachten, gibt es die Videos eben kaum bis garnicht. Versteht ihr, was ich meine? Es ist eben eindimensional und daher auch schlicht Kagga.
Da lobe ich mir den Test hier in der M Games. Genau meine Meinung, auch wenn meine subjektive Wertung durchaus höher ausfällt. Habs auf der PS5 gespielt und die Performance finde ich sogar richtig gut dort.

tetsuo01tetsuo01 macht hier ganz gut vor, wie das so von statten geht.
Da zählt man gerne alle negativen Dinge auf, die einem nicht passen, aber positive Aspekte bleiben außen vor. Und jetzt mal ernsthaft.
wer die Story in diesem Spiel kritisiert, soll mir mal ein Open World Spiel zeigen, welches es besser macht. Es gibt nämlich keins da draußen. Weder RDR 2, noch GTA 5. Sorry, aber der Punkt ist echt Bullshit, und wird nur angeführt, weil die Zielscheibe bei CD PR eh schon groß genug ist.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Ich sage nur, im YouTube Blase nichts neues.

Spacemoonkey
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Spacemoonkey

naja es gibt auch reichlich aaa spiele die liefern. ganz ohne lootboxen und onlinezwang.
hab nicht das ganze video geguckt. den müll den er da aufzählt spiel ich einfach nicht und hab trotzdem genug zu spielen.
cp2077 war halt ne technische enttäuschung und hätte verschoben werden müssen. kann mal passieren. da ich sowas recht selten erlebe habe ich jetzt auch keinen anfall bekommen

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

das video bringt es auf den punkt! genau meine meinung zum tripple A markt und Cyberpunk:
https://youtu.be/TiLqYain37I
12:03

bad_conker
I, MANIAC
Profi (Level 1)
bad_conker

Habe es zum Launch tatsächlich für meine Series X gekauft und liegt seit dem hier rum. Jetzt warte ich die paar Monate auch noch, bis sich das hässliche Entlein in einen (hoffentlich) schönen Schwan verwandelt hat.

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

Ich habs auf normal gespielt.ich hab ein ähnliches Gefühl wie damals bei deus ex human revolution/ mankind dividet. Im vorfeld gabs massig epische trailer von augmentierten die zu tausenden gegen die grossen konzerne protestieren. Arm gegen reich, psychisch kranke augmentierte in der gosse…und was blieb davon übrig?…5 Polizisten und 5 demonstranten mit schildern. Und eine von abschnitten begrenzte, aber sehr gut gestaltete welt. Vieleicht hab ich ja aus fangründen beim thema cyberpunk einfach höhere erwartungen. Bis jetzt wurde ich immer enttäuscht. Und es hätte bei cp2077 gar keine open world gebraucht. Was bringt mir eine welt, die ziemlich leer ist und wo fast alle türen verschlossen sind.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Tobias HildesheimTobias Hildesheim Hallo und danke auch für deinen Beitrag! Ich hoffe, der Norden hat dich gut aufgenommen und du bist auch gesundheitlich gut ins neue Jahr gestartet. Die wissen ja gar nicht, wie gut sie es mit dir haben…

Vom Thema der überwältigenden Immersion und dem bahnbrechendem tiefgründigen Erlebnis, wie es von CD Project RED angekündigt wurde, haben wir jetzt hier tatsächlich nicht mehr gesprochen, aber ganz ehrlich: Auch die ist meines Erachtens bei weitem nicht das, was versprochen wurde. Das fängt beim lächerlichen KI-Verhalten an, zieht sich über grottenschlechte Fahrphysik und des geisterhaften Erscheinens von Kontrahenten, und endet irgendwo bei den oftmals fehlenden Interaktionsmöglichkeiten in der Umgebung, die doch nicht zum “sich im Spiel verlieren” einladen.

Auch die Charakterwahlstränge lassen nach dem Spielen mich fragen: Was genau war jetzt da der Unterschied zur anderen Klasse?

Aber das habe ich alles schon genügend an anderer Stelle hier durchgekaut und ausgespuckt, da wird man doch irgendwann müde. Dass hier die Geschmäcker noch unterschiedlicher sein können als beim Technik-Aspekt, akzeptiere ich auch ein klitzekleines Bisschen mehr. Aber eben auch nur das. Wie gesagt, ich will hier niemandem den Spaß an das Gebotene verderben. Vielleicht bin ich gar auch zu anspruchsvoll?

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Max SnakeMax Snake , hab doch bitte mal die Güte mir zu erklären, was der Umstand, ob ich ein Spiel gespielt habe, über dessen nachgewiesenen technischen Probleme, im Bezug auf die von der M!Games vergebene Wertung, ich hier mit diskutiere, mit irgendwas an dieser Diskussion zu tun hat?

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

schade, dass du das game nicht (mit)getestet hast. hört sich so an, als wären in diesem fall am ende keine 85% dabei herausgekommen…

Tobias Hildesheim
Redakteur
Maniac

Ich bin jetzt bei ca. 60 Stunden und grase wirklich jede Quest ab, bevor ich nach und nach bei der Hauptstory weitermache. Weil ich das Spiel so grandios gut finde? Leider nicht so wirklich.
Es gefällt mir vom Setting her ausgesprochen gut, die Kerndramatik ist toll und spannend und Johnny Silverhand ein unglaublich gut geschriebener Sidekick. Unterhaltungen mit ihm hätte ich gern öfter, genau wie Dialoge mit einigen NPCs. Die sind schlicht super geschrieben. auch manche Quests entwickeln sich toll und überraschend.

Jedoch steht das Spiel bei mir ehrlicherweise auch gerade Hoch in der Gunst, weil mich nicht viele andere Neuerscheinungen momentan interessieren. Löst es mein Lieblingsspiel Deus Ex ab, wie ich es mir erhofft hatte? Mitnichten. Und das liegt nicht einmal an den vielen Bugs, die noch immer im Spiel sind (zocke auf PS5, noch immer mit Abstürzen und Co.), die technischen Mängel wurden ja schon zu genüge diskutiert. Aber es lässt halt auch spielerisch viel liegen. Ja, man kann Aufträge unheimlich unterschiedlich angehen. Hacken, ballern, schleichen, so wie ich es liebe. Aber die KI ist vollkommen überfordert mit diesen Möglichkeiten, das schmälert den Spaß. Und nicht nur sie, auch das Spiel selbst. Wie oft habe ich schon über Kameras ein Gebäude ausgekundschaftet und fand es leer vor, nur um dann als V dort auf Gegner zu treffen, die vorher schlicht nicht hereingeladen wurden. Das nervt und torpediert meine Taktik.
Dazu kommt dann die Open World, in der insgesamt einfach wenig los ist + echt unspektakuläres Autofahren.
Schade, aber für mich ist Cyberpunk leider nicht die von mir erhoffte Mischung aus Witcher 3 + bestem Setting ever. Beim Witcher war die Welt harmonischer und natürlicher und die Quests von vorne bis hinten genial geschrieben, nicht nur zum Teil. Und leider fand ich es auch einfach optisch beeindruckender als Cyberpunk jetzt. Mal sehen was dann die irgendwann erscheinenden Next-Gen-Patches bringen.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

NightrainNightrain Hast du überhaupt Cyberpunk 2077 angespielt?

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

MontyRunnerMontyRunner , Du schreibst:
>> Und wenn die Probleme nur so klein wären, dass es ein “technisch verbeultes Meisterwerk” wäre, dann hätte Sony das Ganze sicher nicht aus dem PSN Store entfernt.

Das schreibt Nightrain ganz vorne, dabei ist das nicht einmal ein Argument. Übrigens hat niemand was von Meisterwerk geschrieben.<<

So steht es doch als Fazit der M!Games auf der Wertungsseite:
"Ego-Action und Stealth, Charakterbildung und Karriere-Freiheit, kinoreifes Storytelling: ein komplexes, aber technisch verbeultes Meisterwerk."

Und wieso ist es kein Argument in Relation zu setzen, dass Leute vom Fach dem Spiel und dessen Zustand ein eher verharmlosendes Fazit geben, während ein Plattformbetreiber das Ding wegen seiner ganzen Mengel nicht mehr dort zum Kauf anbietet?
Da passt doch irgendwas nicht zusammen, meinst Du nicht auch? Und im Hinblick auf Absatzzahlen und Reicheweite, würde ich dann doch eher Sony glauben und daher auch sagen, das Ding hat Probleme – aber so Richtige. Und die Wertung der M!Games ist einfach nicht haltbar.

greenwade
I, MANIAC
Gold MAN!AC
greenwade

dann bin ich auch mal auf den podcast gespannt! villeicht bringt er ein bischen licht ins dunkel. die kommentare von steffen hier lassen mich bis jetzt eher noch mehr über die 85% wundern. 😛

MontyRunnerMontyRunner
ich hatte keine polemischen absichten. sorry, falls es so rüber gekommen ist.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Deswegen haben sich drei Redakteure Ihren unterschiedliche Meinung gegeben.
Bei einige Bugs hat es mich geärgert hängen geblieben bei einer beendeten Nebenmission. Aber es macht aller richtig, weil die Welt lebendig wirkt, eine geile Atmosphäre hat.

(wieso wiederhole ich dass denn wieder?)

ghostdog83ghostdog83 Deswegen gibt es ja Digital Fundry detaillierten mathematischen Techniken kram.

Dietfried
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Dietfried

was ich nach dem wochenlangen tohuwabohu eigentlich noch immer nicht verstehe, ist:

warum das spiel bei dieser derartigen menge an bugs die magische 85er-hürde nimmt, die “must-have”-auszeichnung bekommt und von einem redakteur ein “super” erhält.

vermutliche antwort: das spiel ist halt auch mit den bugs noch so extrem gut, dass die 85% gerechtfertigt sind. okay. da ich es selbst nicht gespielt habe, muss ich das so glauben.

es fällt mir nur extrem schwer. besonders, wenn ich mir die unzähligen negativ-comments einiger user hier durchlese und die aktuelle metacritic-wertung berücksichtige. und genau mit diesem unsicheren gefühl bleibe ich zurück. deswegen würde ich es als ps4-/xone-besitzer definitiv nicht kaufen. aber das soll jeder für sich selbst entscheiden.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Steffen HellerSteffen Heller

Danke für die offene und vor allem ehrliche Antwort. Auch interessant zu lesen, dass du mehr Probleme auf der Next-Gen hattest. Ein Freund meinerseits schien auf der PS5 auch ein häufigeres Frusterlebnis zu erfahren als auf seiner Pro. Sonst ist es ja tatsächlich öfters der Vorgänger. Ob das jetzt an der Unzurechnungsfähigkeit des Titels oder an den Differenzen der Next-Gen Konsolen untereinander liegt…?

Erwarte auch gespannt die Next-Gen Fassung bzw. deren Urteil. Ich bin des Titels erst einmal überdrüssig. Auch unabhängig vom technischen Fiasko.

Steffen Heller
Redakteur
Profi (Level 3)

The-Boy-Who-LivedThe-Boy-Who-Lived

Ja, das Potential ist für die Wertung grundsätzlich irrelevant. Wenn ich einem Spiel gerne eine bessere Wertung geben würde, aber es aktuell nicht drin ist, dann landet es halt einfach irgendwann im Nachspiel bis der Content geliefert wurde.

Um kurz noch paar andere Kommentare aufzugreifen: Im Test hatte ich (PS5) technisch deutlich größere Probleme als Winnie (alte PS4, keine Pro).
Und eine separate Wertung für die Next-Gen wird es dann geben, wenn diese überhaupt erstmal veröffentlicht werden.

tetsuo01
I, MANIAC
Gold MAN!AC
tetsuo01

MontyRunnerMontyRunner, das mag stimmen was du sagst. Aber bei einem guten spiel greifen diese Mechanismen ineinander. Und ich spiele ein spiel halt immer zuerst auf normal durch. Und da funktioniert hinten und vorne nix. Der rog part wirkt da einfach deplaziert. Man merkt dem spiel an fast jeder stelle an, das die verschiedenen entwicklergruppen wenig kommuniziert haben und unter enormen druck standen. Das ganze wirkt hingeschludert und das ist unverzeihlich.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

LofwyrLofwyr Amen. Vielleicht wäre es auch mal interessant zu wissen, ob es Maniacs aus der Redaktion gibt, die ebenfalls das potentielle Potential als wertungsirrelevant betrachten.

Lofwyr
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Lofwyr

Da steht das es ein Test der Xbox One und PS4 Version ist und die sind bekanntermaßen Müll. Macht eine separate Bewertungen für die NextGen und fertig.

Außerdem finde ich auch das “Potential” in einem Test nichts zu suchen hat. Dafür gibt es Nachtests.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

MontyRunnerMontyRunner du schreibst selbst, es sei kein Meisterwerk und davon trennen es noch sehr viele Hürden, dennoch fehlen zur Crème de la Crème-Wertung nur 15 Punkte. Diese Hürden machen doch nicht etwa wirklich nur 15 Punkte aus??

Beziehen wir uns auf deinen Wortpicker “qualifiziert”, müssen wir uns fragen, ob es qualifiziert ist, wie du sagst, “sich aus dem Fenster zu lehnen” und Vertrauensvorschuss zu bieten, nur weil man vorher anderes gewohnt war? Wenn ich in der Uni ein Ass in Englisch bin aber nicht auf die letzte Klausur lerne, dann hab ich die 3 oder 4 verdient, egal, was die Dozenten von mir kennen.

“Und natürlich kann das nicht verallgemeinert werden und auf jedes Spiel angewendet werden.”

Da fällt mir echt nichts mehr ein. Wie die über alles geschätzte Nahles einmal zum Besten gab: Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt.

Mal bin ich so, dann so. Dann so bin ich vor allem bei CD Project RED.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Ich möchte mich noch zu dem Meinungskasten von Winnie Forster äußern.

Ohne den öffentlichen Aufschrei und einer wirksamen medialen Berichterstattung wird ein Einlenken vonseiten der Hersteller nicht stattfinden, was deren Veröffentlichungspolitik betrifft.

Wenn als Folge aus dem Ganzen die Qualität der Erscheinungen in nächster Zeit sich verbessern, so sollte das auch im Interesse von Herrn Forster sein. Relativierungen sorgen nämlich eher dafür, dass sich die Grenze des Zumutbaren in eine Richtung verschiebt, die nicht im Sinne des Verbrauchers sein kann, wenn ein solcher Fall eine breite Akzeptanz finden würde. Andere Hersteller werten das dann noch als Anreiz, diese Grenze weiter auszuloten, statt sie als Warnung zu verstehen. Denn letztendlich dürfte hier niemand bestreiten, dass eine spätere Auslieferung dem Produkt gutgetan hätte.

Wenn das dann die Folge aus dem „Shitstorm“ ist, qualitativ bessere Veröffentlichungen für die Zukunft, dann begrüne ich ihn in dem Fall ausdrücklich.

MontyRunner
I, MANIAC
Epic MAN!AC
MontyRunner

Viele Meinungen. Alle grundsätzlich okay. Aber im Detail ist doch einiges Diskutables dabei:

Auf der anderen Seite, dann darf ich gar nichts mehr Bewerten, weil man könnte ja noch ein Meisterwek draus machen.

Da das auf meine Argumentation der qualifizierten Vermutung/Prognose abzuzielen scheint, gehe ich mal darauf ein. Es kommt auf das Wort qualifiziert an. Ist es absehbar, dass ein Spiel entschieden verbessert wird? CP77 hat den Urteilen vieler Rezensierenden ein sehr gutes Gerüst. Die Bugs stören an der Oberfläche. Die werden mit großer Sicherheit entfernt werden. Da darf man sich dann auch mal aus dem Fenster lehnen. Und natürlich kann das nicht verallgemeinert werden und auf jedes Spiel angewendet werden.

Und wenn die Probleme nur so klein wären, dass es ein “technisch verbeultes Meisterwerk” wäre, dann hätte Sony das Ganze sicher nicht aus dem PSN Store entfernt.

Das schreibt Nightrain ganz vorne, dabei ist das nicht einmal ein Argument. Übrigens hat niemand was von Meisterwerk geschrieben. Dazu fehlt leider noch einiges, denn die Mängelliste ist lang und CDPR hat sich molynesk verhoben. Aber das, was bereits da ist, kann man trotzdems sehr gut finden und mit 85 Punkten adeln.

Es wäre cool, wenn hier noch mehr sachlich denn emotional diskutiert werden würde und Meinungen weniger verallgemeinert werden.

dmhvader
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
dmhvader

Wieder mal ein hervorragend geschriebener Testbericht vom Maniac!-Urgestein W. Forster.
Ich hab’s auch durch auf meiner X und finde es ebenfalls gut. Ich würde aber bisher nur 82% vergeben, weil CP77 mir leider nicht wirklich was Neues geboten hat, die KI strunzdoof ist und das Umland nur eine langweilige Steppen-Einöde. Auch das Looten und Leveln hat mich nicht wirklich begeistert – das kennt man im Prinzip schon seit Fallout 3 und Borderlands. Nach Beseitigung der groben Bugs und Verbesserung der KI würd ich wohl auf 87% aufwerten. Aber eine 90er Wertung ist mMn nicht mehr drin, dafür müsste man schon deutlich mehr neuartigere Spielelemente reinpacken.
Ich fand’s aber wie gesagt gut und hab den Kauf nicht bereut und behalte es auch erst einmal.

The-Boy-Who-Lived
I, MANIAC
Profi (Level 2)
The-Boy-Who-Lived

Ich glaube echt, MontyRunnerMontyRunner und ich werden in keinem Leben Kirschen miteinander essen können. Auch ich habe mich bei meinen letzten Kommentaren greenwadegreenwade, NightrainNightrain und allen anderen mit derselben Meinung angeschlossen. Bei mir kommt noch dazu, dass ich so “krass” bin, zu sagen, ey, das Spiel wird hier als Titel auf PS4 und XBox getestet, die Spielbarkeit auf der Next-Gen ist erstmal irrelevant und sollte schon gar nicht die Wertung für den PS4 und XBox Test beeinflussen.

Wie scheinheilig und heuchlerisch ist es bitte zu sagen, ach ja, da ist noch Potential da, deswegen bekommt das Spiel eine zufriedenstellende Wertung, da man ja in die Zukunft blicken kann und was weiß, wovon anderen noch eine Sichtweise fehlt.

Ich kann und will es mir einfach nicht vorstellen, dass unsere Redaktion so unprofessionell und beeinflussbar Top-Wertungen vergibt nur auf Grund des “Was noch erreicht wird”-Falles. Jüngst gab es auch die Frage zur Wertungserhöhung von Ghost of Tsushima nach dem ersten Patch. So hat das abzulaufen, nicht irgendeine, ich drück mal beide Augen zu-Aktion.

In was für einer Welt leben wir, in der wir vorliegenden (übertrieben) “Mist” hoch bewerten aufgrund eines reinen Potentials? Bitte dann auch dem jüngsten Crazy-Taxi Klon ne 85 geben, da ist ja noch Luft nach oben erkennbar.

Gott möge mich echt davor bewahren, den Tag zu erleben, an dem die Montys dieser Welt Einzug in die letzte verbliebene, eigentlich professionelle Redaktion erhalten.

Man muss sich nicht immer einig sein, das stimmt, aber rational und logisch ohne Kugelrubbeln argumentieren können.

Und bevor mir jemand vorwirft, ich habe mich zu wenig mit dem Titel beschäftigt: Ich habe knapp zwei Monate das Ding aus einer anderen Welt regelmäßig in der PS5 sowie PS4/Pro liegen gehabt. Jeder weitere Einwurf wurde immer schwerer nachvollziehbar für mich.

Nightrain
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Nightrain

Ich bin da ganz bei Greenwade. Und wenn die Probleme nur so klein wären, dass es ein “technisch verbeultes Meisterwerk” wäre, dann hätte Sony das Ganze sicher nicht aus dem PSN Store entfernt.
Ich bin ein riesiger Witcher3 Fanboy, aber hier wurde voreilig Schrott ausgeliefert und das muss entsprechend bewertet werden. Und selbst wenn man in den Meinungskästen anspricht, dass man empfielt zu warten, ist 85% immer noch eine Kaufempfehlung, das man so auch als Werbung einsetzten kann:

“M!Games vergibt 85%”

Dann wäre es, wie schon einmal bei der letzten Diskussion geschrieben, besser gewesen KEINE Wertung abzugeben, eben weil man das Spiel auf der einen Seite für “ein komplexes … Meisterwerk” hält, aber der unfertige Zustand keine Empfehlung rechtfertigt – oder eine Wertung, die dem Spiel nicht gerecht werden würde?

Auf der anderen Seite, dann darf ich gar nichts mehr Bewerten, weil man könnte ja noch ein Meisterwek draus machen. Sollte CD Projekt Red wegen dem ganzen Scheiß Schiffbruch erleiden, kann es auch passieren, dass es so bleibt wie es ist.

Wenn es also auf der PS5 und XboxX super läuft, klasse, bewertet es da und gebt den Schrott-Versionen eine entsprechende Wertung! Macht verdammt noch mal Euren Job!

Tokyo_shinjuu
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Tokyo_shinjuu

Da ich das Spiel bisher nicht gespielt habe, werde ich mich auch nicht über die Wertung auslassen.
Aber ich möchte greenwadegreenwade zustimmen, das einzig und allein der Zustand eines Spiels zum Testzeitpunkt maßgebend sein sollte und nicht was in Zukunft daraus werden könnte, egal welchen Ruf Studio XY besitzt.
Alles was das Spiel nach dem Test besser macht kann (sollte) dann gesondert in einem Nachtest behandelt werden.
Bestes Beispiel ist mal wieder Final Fantasy 14, welches in seiner Ur-Version zurecht abgestraft wurde und erst hinterher, wo die Macher sich die Kritik zu Herzen genommen haben, so richtig aufblüht und letztlich auch das Lob bekam was es dann auch verdiente.

Andere Beispiele wo die M! Games, meiner Meinung nach richtig gehandelt hat, waren Drive Club oder Panzer Dragoon Remake.
Potenzial zu erkennen kann und sollte im Test erwähnt werden, aber auf die Wertung keinen Einfluß haben. Schönes Beispiel hierfür war der Anthem Test. Tobias war sich bewusst das im Spiel jede Menge Potential steckt, aber zum damaligen Zeitpunkt (und wie wir wissen wird sich daran auch nix mehr ändern), war es halt nur ein durchschnittlich bis gutes Spiel.

Das positivste an diesem Test ist für mich sowieso mit Abstand das ein neuer Podcast kommt!😀