Dragon Ball Z: Burst Limit – im Test (PS3/360)

0
131
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

”Burst Limit” hat mich gut unterhalten. Die ”Dragon Ball”-Serie bietet Beat’em-Up Kost jenseits traditioneller ”Street Fighter”-Pfade: In der Luft schwebende Kämpfer, mit Cut-Scenes untermalte Special-Moves und ein derart ausgefallenes Charakterdesign findet Ihr sonst nur bei ”Guilty Gear”. Obwohl das Kampfsystem tiefgründig ist, lassen sich komplexe Manöver zu leicht durch Tastenhämmern ausführen – das schmälert den Langzeit-Reiz deutlich. Serien-Anhänger und Hobby-Prügler werden gut unterhalten, die Profis warten lieber auf ”Soulcalibur IV” & Co.

Mit schöner Anime-Optik, Online-Modus und solidem Kampfsytem taugt das Next-Gen-”­Dragon Ball” für den kleinen Prügel-Hunger.

Singleplayer78
Multiplayer
Grafik
Sound