O.D.T. – im Klassik-Test (PS4)

2
1794
Zurück
Nächste

Seite 2

In den acht 3D-Landschaften seht Ihr Eu­rem Helden über die Schulter oder geht in die Nahaufnahme, um Ziele besser anzuvisieren. Mit gedrückter L1-Taste ­aktiviert Ihr den Magie-Modus und seht die gerade verfügbaren Sprüche, die Ihr im Inhaltsverzeichnis beliebig anordnet. Ab­gründe überwindet Ihr mit einem beher­zten Sprung, verfehlt Ihr dabei eine Plat­tform nur knapp, haltet Ihr Euch ­daran fest und zieht Euch hinauf. Auch rauhe Wän­de und Leitern erklettert Ihr behende, besonders niedrige Gänge und geheime Passagen durchkriecht Ihr auf dem Bauch. Um durch verschlossene Tore zu kommen, müßt Ihr erst Schlüssel am Ende besonders heikler Geschick­lich­keitsauf­ga­ben finden oder mit einem Schalter geeignete Transportmittel herbeirufen.

Euer Abenteuer beginnt am Notlande­platz der schwer beschädigten Nauti­fly­us, bei dem Ihr von Kapitän Lamat letzte Anweisungen einholt, bevor Ihr den Turm näher erkundet. Auf dem Dach ­balanciert Ihr über schmale Felsgrate, um einen Eingang ins Innere des seltsamen Bauwerks zu finden. Im nächsten Stock schlagt Ihr Euch durch die Raffine­rie, in der Euch automatische Geschütze aufs Korn nehmen, und Euch ein Tech­no-Irrgarten vor eine harte Orientie­rungs­­probe stellt. In den grünen Gar­ten­anlagen hangelt Ihr Euch über wacklige Holzbrücken, im Gefäng­nis duelliert Ihr Euch mit Wäch­terdronen und befreit Gefangene. Die grausigen Kü­chen­bereiche wimmeln vor aggressiven Gift­spinnen, in den Pool-Anlagen watet Ihr durch tückische Ge­wässer voller Piran­has und achtet beim Tauchen auf Euren knappen Luftvorrat. Im Tempel schließ­lich hofft Ihr, in den Gän­gen die begehrte grüne Perle wiederzufinden. Unter­brochen wird Eure Suche nur von FMV-Sequenzen zwischen den einzelnen Etagen, in denen Ihr die Er­lebnisse von Ka­pi­tän Lamat verfolgt und mehr über die mysteriösen Hintergründe des Turms ­erfahrt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Gast

Ich find auch das die Ausgangssituation nicht uninteressant klingt.

SxyxS
I, MANIAC
SxyxS

Sehr interessantes Spiel dessen Kulisse mit heutiger Grafik ordentlich Eindruck machen könnte.
Leider thematisch zu weit vom Mainstream entfernt
(dafür konnte man die Psygnosis Eule in Spiel finden)