Paper Beast: Enhanced Edition – im Test (PS5 / PS VR2)

0
450
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Drei Jahre nach dem Debüt für die alte VR-Brille bringt Another World-Schöpfer Eric Chahi sein ungewöhnliches Paper Beast auch für Sonys aktuelle Konsole und hat dabei eine erfreuliche Überraschung im Gepäck: Wer die Enhanced Version kauft (oder als “Vorbesitzer” kann 5 Euro für das Upgrade investiert), kann jetzt nämlich alternativ auch “flach”, also am normalen TV Spielen.

Was einem geboten wird, ist in der Tat auch in Nicht-VR-Darstellung faszinierend genug, allerdings im Prinzip nahezu gleich geblieben: Ihr agiert in ungewöhnlich inszenierten Landschaften mit Tierkreaturen und manipuliert diese wie auch die Umgebung etwas nach Art von Götterspielen. Dass dabei immer wieder nicht so ganz klar wird, was Ihr eigentlich tun sollt und die “Rätseldichte” überschaubar bleibt, muss man eben akzeptieren.

Bewegen kann man sich nun erfreulicherweise komplett frei und der Sandkasten-Modus bekam eine größere Spielwiese verpasst, die optische Politur erzielt dagegen nur bedingt Wirkung – trotzt höherer Auflösung und verbesserter Physikeffekte wirkt es doch so, als ob der Zahn der Zeit stärker genagt hätte.

Immer noch reizvoll nszenierte VR-Welt, in der Ihr als Gott wirkt, auch wenn der spielerische Aspekt  etwas dünn geraten ist.

Singleplayer72
Multiplayer
Grafik
Sound