Pop-Up Pirate! – im Test (Wii)

0
54
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Vom Wohnzimmertisch in den Wii: Eigentlich ist Pop-Up Pirate! ein Geschicklichkeitsspiel für die ganze Familie, bei der reihum Plastiksäbel in ein Fass gesteckt werden, bis der darin sitzende Freibeuter heraushüpft. Virtuell wird das Ganze genauso gespielt, verliert aber trotz Remote-Kontrolle seinen haptischen Reiz und verkommt zum Glücksspiel. Etwas besser macht es die Solo-Variante, bei der Ihr ähnlich wie in Minesweeper anhand von Zahlenhinweisen ausbaldowern müsst, welche Löcher Ihr nicht stopfen dürft. Aber auch das wird rasant langweilig, weil keinerlei grafische Gimmicks zum Weitermachen locken.

Banale und reizarme Umsetzung des gleichnamigen Gesellschaftsspiels ohne Tiefgang.

Singleplayer3
Multiplayer
Grafik
Sound