Red Matter – im Test (PS VR2)

0
983
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Vor kurzem haben uns Vertical Robot mit Red Matter 2 ein Meisterwerk spendiert, das kein PlayStation-VR2-Spieler verpassen sollte. Aber auch der Vorgänger war trotz leicht anderem Ansatz – keine Gegner und Ballereien, dafür voller Fokus auf Rätsel – schon ein sehr feines Abenteuer.

Umso erfreulicher, dass das Entwickler-Duo nun für eine Umsetzung auf die neue Brille gesorgt haben und sie früherne Käufern sogar kostenfrei spendieren: Inhaltlich hat sich nichts geändert, dafür wurde die Technik konsequent aufpoliert – den Vorzeigestatus von Teil 2 in Sachen Optik-Brillanz erreicht Red Matter zwar nicht, sieht aber trotzdem besser aus als ein Großteil der direkt für VR2 entstandenen Konkurrenz.

Ansonsten gibt es stimmig eingesetzte Rumble-Effekte im Headset und bei der Steuerung darf man sich nun mit den Sense-Controller stufenlos drehen und vor allem auf Wunsch auch frei bewegen – das ist bei einigen Rätseln durchaus praktisch.

Interessantes Knobel-Abenteuer mit gelungenen Rätseln – nicht ganz so überragend wie der NAchfolger, aber immer noch absolut spielswert.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound