Stella Deus: The Gate of Eternity – im Klassik-Test (PS2)

3
512
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Das Genre der Rundentaktik-RPGs ist fast so alt wie das Rollenspiel-Konzept selbst. Schon zu NES-Zeiten konntet Ihr frei wählen zwischen den rundenbasierten Zufallskämpfen eines Dragon Quest oder den taktisch ausgefeilteren Waffengängen der Fire Emblem-Serie. Der Unterschied: Während Ihr beim erstgenannten Spielprinzip vor allem eine fantastische Isometrie-Welt erkundet und die Kampfmenüs eher flott wegdrückt, liegt der Schwerpunkt des Rundentaktik-Spielkonzeptes ganz auf den Kämpfen. Die Story wird meist in selbstablaufenden ­Sequenzen ohne viele Einflussmöglichkeiten Eurerseits erzählt. Eine ­abstrakte Landkarte simuliert die ­nebensächliche Fortbewegung Eurer Helden in der Spielwelt. Die Scharmützel und kleinen Schlachten, die in das kaum ausgeschmückte Storygerüst eingebettet sind, werden dagegen mit allen dramatischen Details und hochkomplex präsentiert.

Stella Deus ist ein typischer Genrevertreter der Rundentaktik. Nach unserem Import-Test schiffte sich Held Spero mit seinem bunt zusammengewürfelten Kriegerhaufen in Richtung Europa ein und landete mit dem Untertitel The Gate of Eternity im technisch angepassten PAL-Hafen.

Inhaltlich bleibt alles beim Alten. Lediglich ein Menü vor Spielbeginn gibt Euch die Wahl zwischen originaler ­NTSC-Bildrate und dem Darstellungsmodus europäischer Norm. Gesprochen wird weiterhin englisch und auf sehr hohem schauspielerischem ­Niveau. So lasst Ihr Euch ein weiteres Mal die Geschichte des blonden ­Spero vortragen, der seine Heimatwelt vor der Zerstörung retten will und darum das Tor der Ewigkeit öffnen muss. Weitere Zutaten im Handlungsbrei: ein faschistoider Kriegsherr, eine gar liebliche Umwelt-Aktivistin und zahlreiche Vertreter der üblichen Waffengattungen. Um Eure Reihen nach und nach mit Schwert- und Lanzenschwingern, Bogenschützen und Magiebenutzern zu füllen, folgt Ihr nicht nur der Hauptstory, sondern müsst in den zahlreichen Städten auf der Landkarte nach Nebenquests forschen.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Stella Deus – Atlus Antwort zur Nippon Ichi SRPG Disgea, La Pucelle, Phantom Brave. War weniger Herausforderung. Irre das ein Jahr später nach Europa kam.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Nie gespielt, hab nur damals den Test hier gelesen, aber Optik ist schon cool.

belborn
I, MANIAC
belborn

Lange öde Kämpfe mit klischéehafter und wenig prickelnder Story haben mich das Werk damals abbrechen lassen