WarioWare: Twisted! – im Klassik-Test (GBA)

3
805
Zurück
Nächste

Meinung & Wertung

Oliver Ehrle meint: Gravitation macht die Minispiele noch ausgeflippter: Die Wario ­Ware-Titel sind nicht jedermanns Sache. Wer sich aber auf den Minispielwechsel im Sekundentakt einlässt, kann das Handheld nur ­schweren Herzens aus der Hand legen – kaum zu glauben, auf was für schräge Einfälle die Entwickler kommen! Auch mit dem Gravi-Sensor macht das Kurbeln und Drehen, Schwingen und Schleudern jede Menge Spaß. Ich persönlich hätte mir aber mehr Minispiele mit dem optischen Thema Gravitation gewünscht: Statt Gesicht rasieren und Arm heben ­passen Bim-Bam-Glocke und Donkey an der Liane besser zum Thema. Letztendlich daddelt Ihr also überwiegend Minispiele im Schema der ­Vorgänger, nur die – zugegeben originelle – Steuerungsart ist neu.

Nicht malen, sondern drehen: schräg und witzig wie die Vorgänger, ansonsten wenig Neues.

Singleplayer81
Multiplayer
Grafik
Sound
Zurück
Nächste
neuste älteste
Fuffelpups
I, MANIAC
Fuffelpups

(afaik wegen irgendwelchen Bestandteilen im Sensor)

Quecksilber

PS:Die Chancen stehen gut das die GBA-Spiele mit Tilt-Funktion bald auch im NSO Angebot landen. Die Tilt-Funktion wird vom Emulator unterstützt laut Datamining.

Seppatoni
I, MANIAC
Seppatoni

Hatte ich mir damals importiert, als bekannt wurde, dass es keinen Europa-Release geben wird (afaik wegen irgendwelchen Bestandteilen im Sensor). Trotz dem neuen Element hebt es sich qualitativ nicht von anderen Serienteilen ab. Es ist eben ein Wario Ware, wie man es kennt und liebt. ^^

Eydrian
I, MANIAC
Eydrian

Wieso wurde damals mit keiner Silbe im Test erwähnt, dass das Game nur über den Import erhältlich war…?

Laut Wiki war ein europäischer Release zwar geplant, wurde aber nicht umgesetzt.

Schade! Fehlt mir bis heute noch in meiner GBA-Sammlung. Gut erhaltene Exemplare sind selten und dementsprechend natürlich sauteuer…