Yakuza – im Klassik-Test (PS2)

9
2485
Zurück
Nächste

Seite 2

Dieser ­Ablauf erinnert stark an klassische Rollenspiele wie Final Fantasy und Konsorten. Leider dauert das Laden des Kampfareals mehrere Sekunden. Und da Yakuza mit einer Fülle an Kämpfen aufwartet, gibt es – Ihr ­habt’s erraten – auch eine gehörige Portion Leerlauf. Im Kampf selbst ist es dann vorbei mit der Besinnlichkeit: Deckt die Gangster mit Tritt- und Schlagkombinationen ein oder ­vermöbelt sie mit herumstehenden Gegenständen – von der Leuchttafel über den Golfschläger bis hin zum ­Regenschirm lassen sich allerlei Utensilien zweckentfremden. Behaltet ­zudem Eure Heat-Leiste im Auge, die sich mit jedem Treffer ein Stückchen füllt. Ist sie voll, wird’s richtig hitzig: Entfesselt verheerende Special-­Moves, mit denen Ihr Widersacher gegen die Wand schmettert oder in den Schwitzkasten nehmt. Habt Ihr alle Angreifer erledigt, zeigt sich der Herausforderer kleinlaut und versorgt Euch mit schmutzigem Geld und wertvollen Erfahrungspunkten. Letztere investiert Ihr in die Kampfkunst Eures Recken: Verlangsamt die ­Abnahme des Heat-Pegels, baut die ­Energieleiste aus oder erlernt neue Moves wie Kung-Fu-Sprungattacken und fieses Nachtreten.

Imposante Umgebungen verleiten zum Sightseeing, Passanten laden zum Plausch und Arcade-Automaten locken zum Spiel. Doch der vermeintlichen Freiheit schiebt Sega einen Riegel vor: Die Kamera lässt sich ausschließlich im Kampf und in einzelnen Arealen manuell justieren. Ebenso könnt Ihr nur mit einigen markierten Personen plaudern. Und auch die Automaten in den Spielhöllen verweigern Euch fast alle den Dienst. Dafür schwingt Ihr in der Baseball-Halle die Keule oder verjubelt Eure sauer verdienten Yen beim Roulette. Außerdem könnt Ihr Euch die Zeit mit Sidequests vertreiben, die einige Tokioter für Euch parat halten. Diese reichen von simplen Besorgungen bis hin zu storyrelevanten Aufgaben.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Tabby
I, MANIAC
Tabby

Das was die @Maniac damals gesagt hat. 😉
https://www.maniac.de/tests/shenmue-im-klassik-test-dc/
https://www.maniac.de/tests/shenmue-ii-im-klassik-test-dc/

-Shenmue/Shenmue II = 90% bzw 91%
-Yakuza = 79%

Shenmue wins!

Steffen Heller
Redakteur

Das, was @Rudi sagt. 😀

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Mit der Yakuza-Reihe bin ich erst spät eingestiegen. Und zwar erst auf der PS4 mit Yakuza Kiwami. Bisher habe ich die ersten sechs Teile alle zuhause als Disc-Version.

Der Mittelalter-Teil, Teil 7 und das neueste Ableger, fehlen noch. Naja und eigentlich auch noch die beiden Judgment-Spiele.

Als alter Shenmue-Fanatiker wollte ich der Reihe auch mal eine Chance geben, weil es immer hieß, es wäre im Grunde Shenmue mit Yakuza. Naja, so ganz stimmt das nicht, aber mir gefällt die Reihe verdammt gut.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

Das was @moshschocker sagt. 🙂

moshschocker
I, MANIAC
moshschocker

Ne ne, Shenmue spielt alleine schon wegen dem Eintauchen in das Setting in einer anderen Liga. So geil Yakuza auch ist, aber Shenmue hat seinerzeit schon echt richtig was raus gehauen, wenn man sich auf die Langsamkeit einlassen konnte. Fand das damals derbe beeindruckend, und der Soundtrack ist bis heute unfassbar gut und untermalt das alles brilliant. Shenmue 1 & 2 = LIEBE!!!

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

Muss hier den beiden Testern widersprechen: Yakuza (bzw die Reihe) ist das bessere Shenmue…

Gast

Fangt die Atmosphäre richtig gut ein und ich war echt erstaunt, als ich die Reihe auf der PS4 angefangen habe. Als ernsthaftes Adventure mit vielen Side-Aufgaben wäre das auch was. Mit Rundenbasierten Kämpfen kann man mich aber jagen.

xarjaz
I, MANIAC
xarjaz

Großartige Serie, die ich seinerzeit auf der seligen PS2 nur angefangen habe, weil ich gehört hatte, es sei “GTA in Tokio”. Nicht hätte falscher sein können, aber es war trotzdem Liebe auf den ersten Blick. Bis heute ist jedes neue Yakuza für mich ein Pflichtkauf.

TOKUKAN
I, MANIAC
TOKUKAN