Sonic Mania – im Test (PS4/Switch)

55
4066
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:,
Erhältlich für:, ,
USK:
Erschienen in:

Es ist kurios, dass dieses Spiel, das sich so unglaublich nach den 16-Bit-Sonics anfühlt, nicht von Sega selbst programmiert wurde!

Stattdessen mussten der Australier Christian Whitehead, ein Experte im Portieren alter Sonic-Spiele, und zwei unbekannte Indie­teams ran, um – mit dem Segen des japanischen Rechte-­inhabers – den Sonic-Titel zu erschaffen, den Ihr Euch Mitte der 1990er gewünscht habt.
Sonic Mania ist dann auch kein komplett frisches Spiel mit lauter eigenen Levelkreationen. Stattdessen servieren Euch die Macher vier neue und acht alte Sonic-Zones mit je zwei Akten. Bei den bekannten Settings hält sich Akt 1 an die klassische Vorlage, peppt sie eventuell mit einem frischen Bossduell auf und tobt sich dann in Akt 2 mit frischen Levelkapriolen aus. Euer Igel brettert durch Loopings, wird von Sprungfedern auf Highspeed katapultiert, rauscht durch Röhren und Spiralen, benutzt Seilrutschen, hopst über Stacheln, eliminiert Feinde im Sprung oder rollt sich zum blauen Blitzball (Spin Dash) zusammen. Die neue Drop-Dash-Funktion lässt Euch auch aus dem Lauf zur Kugel werden – wir lösten das Manöver aber häufig unabsichtlich aus und sind nicht recht glücklich damit.

In den Levels sammelt Ihr zig Power-ups, verirrt Euch in den Verzweigungen, freut Euch über die häufigen Checkpoints oder sucht nach einem großen Goldring für den Special-Stage-Zutritt. Apropos Verzweigungen und ­Herumsuchen: Ihr dürft das komplette Spiel auch mit Tails oder Knuckles bestreiten, deren Fähigkeiten (Fliegen, Gleiten, Klettern) eröffnen neue Möglichkeiten, sich in den Stages umzusehen.

Bereits geschaffte Bereiche könnt Ihr im ”Gegen die Zeit”-Modus anwählen oder als Rennstrecke für einen Offline-Versus-Wettkampf nutzen – dann wird der Bildschirm horizontal geteilt und die Grafik grausig gestaucht. Den kooperativen Zweispieler-Modus (mit einem lenkbaren Tails) solltet Ihr Euch schenken – weil der Fliege­fuchs verschwindet, sobald er kurz aus dem Bild rutscht, ist diese Variante mehr Gimmick denn echter Koop-Modus. Wer fleißig Special Stages meistert, freut sich über Freischaltbares wie das ”Insta-Shield”, den ”&Knuckles”-Modus, Dr. Robotniks Farbtropfenknobelei und ein Debug-Menü.

Auf Switch gelangen faule Spieler im Hauptmenü bei gehaltenen B- und Y-Buttons per Plus-Knopf ins Level-Select-Menü. Antiquiert finden wir das Continue-System: Wer im zweiten Akt einer Zone alle Igel-Leben verliert, muss auch den ersten Akt noch einmal absolvieren. Inhaltlich wie grafisch wird massig Abwechslung geboten: Ihr sprintet über wunderhübsche ­grüne Hügel, entert ein ­gigantisches TV-Studio, durchquert einen von Ranken überwucherten Wald und passiert Lavaseen und Ölfelder.

Zurück
Nächste
TEILEN

Hinterlasse einen Kommentar

Sortiert nach:   neuste | älteste
Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 1)

greenwadegreenwade, witzig: Ich habe mit Super Mario Bros. 3 eine ähnliche Erfahrung gemacht. Wollte das vor Jahren mal nachholen und hab’s mir auf der Wii (Virtual Console) gekauft. Für seine Zeit war das Spiel bestimmt total super, aber mich hat es leider nicht begeistern können. Schon nach ein paar Levels hab ich’s nicht weitergespielt.

Den absolut schrecklichen Endboss von Sonic Generations betrachte ich heute mit Humor: Der Rest des Spiels repräsentiert das Beste, was Sonic zu bieten hat – und der Endboss ist der beinahe obligatorische Frustmüll, ohne den die Sonic-Reihe einfach nicht die Sonic-Reihe wäre. 😂 Als ähnlich schlecht habe ich nur den Endboss des ersten Crysis in Erinnerung.

greenwade
I, MANIAC
Maniac (Mark III)

ich hab die tage Sonic Generations wieder mal durchgespielt. der letzte boss is echt ultra kacke gemacht. es ist beim besten willen nicht ersichtlich was man machen soll. das hat auch 0,nix mit skills zu tun. da hilft nur stumpfes trail & error bis die schwarte kracht.

ich hab vor ca. einem halben jahr zum ersten mal das allseits hoch gepriesene Super Mario Brothers 3 gespielt. sogar in der aufgehübschten SNES version! was soll ich sagen, es hat mich so gelangweilt, das ich es noch nicht mal durchgespielt hab. alles ist so behäbig, fast schon träge und irgendwie sieht immer alles gleich aus. ich hatte ständig das gefühl das ich alles schon kenne. dann hab ich Sonic 3 reingelegt und war begeistert wie gut das spiel auch heute noch ist. keine spur von langeweile!

sind halt zwei unterschiedliche arten von jump n runs, die zwangsläufig abkacken wenn man sie mit den maßstäben des anderen misst.

Boushh
I, MANIAC

Ich habe Davids Video ja nicht als die ultimativ unanfechtbare Kritik zu Sonic hervorgehoben, nur das seine Meinung sich nahezu 1:1 mit meiner deckt.

Es gibt schnelle Games, und es gibt Sonic.
Geschwindigkeit selber ist ja gar nicht das Problem. Ich liebe schnelles Zeug wie Wipe Out, Star Wars Racer, F Zero GX, Extreme-G usw, und sicher muss man sich bei diesen Games erstmal einarbeiten und die Strecken, die Finessen der Steuerung usw, kennenlernen.
Bei diesen Games sieht man aber was auf einen zukommt. Keines der oben genannten Spiele schmeisst dir ohne Ankündigung ein Hindernis in die Ideallinie, dem du im Bruchteil einer Sekunde ausweichen musst.

Was mir bei Sonic fehlt ist die spielerische Dynamik, es gibt einfach keine Lernkurve. Um stylish durch die Levels zu rushen muss man diese nur auswendig lernen. Das sieht dann spektakulär aus, und macht auch eine Zeit lang Spaß, aber die Luft ist für mich auch schnell wieder raus.
Die 3D- Abschnitte in Generations spielen sich da schon besser, da man sieht was auf einen zugerauscht kommt. Neue Spielelemente bieten diese Abschnitte aber auch nicht.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Maniac

@Denis Kuckmann “Auch mit Generations hatte ich keinerlei Probleme – außer beim Endboss, der ist eine Design-Katastrophe.” Danke, dass das mal jemand erwähnt. Lange nicht so einen beschissenen Boss-Fight gespielt.

Zu “objektiven Tests”: Das was Monty sagt.

Zu “Sonic Mania”: Gerade die Bosse, die ein wenig vom normalen dranhopsen abweichen, fand ich ganz erfrischend (auch wenn sie mich zig Leben gekostet haben und ein paar graue Haare hab ich auch bekommen…)

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 1)
Boushh, ich habe mir das Video jetzt angesehen. All seine Kritik fußt auf folgenden Annahmen: – Der Spieler ist zu langsam, um auf Hindernisse zu reagieren. Alternativ muss man das Leveldesign auswendiglernen. – Der Spieler versteht nicht, dass Sonic sich zusammenrollen und somit Gegner aus dem Weg räumen kann. – Sonic ist ein Jump’n’Run und hat sich gefälligst wie jedes andere zu verhalten. Noch dazu nennt er als Beispiele die mit Abstand schlechtesten Spiele der Serie (Sonic 06, Sonic R, Shadow the Hedgehog) und kritisiert, dass man beim “Game Over” in den Klassikern von vorne anfangen muss. Dass das damals gang und gäbe war, verschweigt er und zieht stattdessen zum Vergleich das relativ neue Super Meatboy heran. Also ehrlich, wenn ich etwas derart einseitig betrachte und mir bei der Kritik nur das Schlechteste herauspicke, kann ich alles verreißen. Bspw. könnte man der Wipeout-Serie ebenfalls vorwerfen: “Das ist viel zu schnell und da muss man ja die Strecken auswendig lernen! Das ist nicht gut!” Sind Street Fighter, Mortal Kombat, Tekken & Co. schlechte Spiele, weil ich Moves und Kampfsystem erst erlernen muss? Ist Starcraft Schrott, weil ich im Multiplayer kein Land sehe, ohne mir Strategien zu erarbeiten? Wenn ich nicht die… Mehr lesen »
Boushh
I, MANIAC

Das ich Sonic nicht mag kann ich so aber nicht stehen lassen. Ich mag Sonic, hab den Erstling auf dem MD gerne gespielt, die Adventures auf dem Dreamcast verschlungen. Die Schwächen der Serie sind aber nicht zu Übersehen, genau das spricht Matthias Schmid in seiner Meinung zu Sonic Mania an.

Während man bei zb. Mario eine stetige Evolution feststellt, tritt Sonic seit 25 Jahren auf der Stelle. Das ist immer das gleiche, nur mit mehr Glitzer und Lametta im technischen Bereich.

Nintendo hat mit Mario 64 das 3D- Jump´n Run quasi im Alleingang begründet, und wirklich jedes neue Spiel, in 2D oder 3D, bringt neue Ideen und Gameplay- Elemente. Die 2D- Titel sind da meiner Meinung nach sogar besser als die 3D- Ableger. Mit Mario Odyssey stehen demnächst wieder neue
Genau dieses Erlebnis fehlt mir bei Sonic.

Rayman hat sich im Laufe seiner Geschichte entwickelt, Giana Sisters ist in seiner jüngsten Variante ein verdammt gutes und forderndes Spiel geworden. Nur Sonic, der ist in seiner Zeit leider stehen geblieben.

Boushh
I, MANIAC

Sonic Generations war in der Tat eines der besseren Spiele, zumindest in den ersten Leveln. Spätere Welten bringen da aber auch die bekannte Unfairness zurück.
Das ist Trial and Error- Gameplay, bei dem man die Levels auswendig lernen muss.
Wie gesagt, BeHaind bringt es in seinem Video voll auf den Punkt.

EDIT: Ich bekomme das Video leider nicht hier eingebettet, hat sich generell was am Posten von Videos mit der Umstellung geändert?

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 1)

BoushhBoushh, wenn Sonic-Spiele nie wirklich gut waren, wie erklärst du dann positiven Meinungen, sowohl von Spielern als auch Fachpresse, zu Spielen wie Sonic 3, Sonic & Knuckles, Sonic Generations, Sonic Adventure 1 & 2 oder eben Sonic Mania? Dass du Sonic nicht magst, gerne! Ich fand Mario Galaxy auch nicht toll. Aber die These “Sonic war nie gut”, ist schlicht nicht richtig. Nebenbei: Ich finde nicht generell alle Sonic-Spiele gut. Sonic 4 ist übelster Schund, Sonic 2 halte ich für völlig überbewertet und der Erstling spielt sich heutzutage sehr träge und hat eher lahmes Artdesign. Das hochgelobte Sonic Colours fand ich meh, Sonic Rush Totalausfall und die Adventures lassen sich heutzutage nur von Fans mit Genuss spielen.

Boushh
I, MANIAC

Von Sonic erwarte ich schon lange nichts mehr. David Hain hat kürzlich auf seinem YT- Channel ein sehr passendes Video zur Sonic- Reihe gebracht, was sich eigentlich zu 100% mit meiner Meinung deckt.
Wirklich gut waren Sonic- Games noch nie, da ziehe ich Rayman und Mario jederzeit vor.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac

@Kaoru: Das war erst vor 2-3 Wochen gewesen, also nicht lang her.

SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Max SnakeMax Snake , Kaoru zero oneKaoru zero one
Danke. Ist mir dann entgangen.
Nette kleine Ecke mit feinen Stücken.
Sehr sympathisch. 🙂

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC

den Schrien gabs doch meines Wissens mal in irgend einer Tops & flops zu sehen. ich meine mich zu erinnern den mal gesehen zu haben.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
SonicFanNerd
Moderator
Moderator/Gold MAN!AC
Moderator/

Matthias SchmidMatthias Schmid
Und ich habe einen kleinen Sonic-Schrein in der Wohnung.

Den würd ich ja gern mal sehen. 🙂

KnightWolf
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Sry, dachte ich wäre gemeint. Dachte man wäre hier sauer auf mich, da ich mich zu dem Spiel geäußert habe, obwohl ich es nicht gespielt habe. Da habe ich wohl was falsch interpretiert. Nichts für ungut, ist ja nix gewesen.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac

KnightWolfKnightWolf: Hä??? Dich hat doch niemand nach deinem vorletzten Post angesprochen. Wofür die Verteidigungshaltung???

KnightWolf
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Sicher kann ich nichts zum Spiel sagen, daher bin ich auch nicht befugt meine Meinung zum Spiel kundzutun. Dennoch kann ich mich mit in die Diskussion einbringen, sofern ich nicht ausfallend werde. Ich wollte mit meinen Kommentar auch nur sagen, dass ich Matthias Meinung nachvollziehen kann, aufgrund seiner aufgezählten Kritikpunkte. Seine Meinung ist auch nicht allgemeingültig, auf alle übertragbar, sie ist rein subjektiv. Dennoch dürfen Meinungen konträr sein, zum Glück. Selbst wenn man Fan einer bestimmten Spielreihe ist, heißt dass ja nicht das man dieser gleich galaktische Wertungen geben muss, mehr wollte ich mit meinen Kommentar auch nicht sagen. Ich bin ja selbst Sonic-Fan der ersten Stunde und trotzdem finde ich einige Sonic-Teile schlecht bis mittelmäßig.

“Spielspaß kann man nicht objektiv messen! Zumindest nicht am Spiel! Nur am Spieler!”

Dem stimme ich voll und ganz zu.

Zur Info: Das neue Sonic habe ich nur noch nicht gekauft, da ich auf eine Retail-Version warte, unterstütze diese downloaderei nämlich nicht. Ich bevorzuge immer den physischen Datenträger, mache um Downloads wenn möglich immer einen großen Bogen. Zwar bin ich skeptisch, aber vielleicht erscheint irgendwann doch mal eine Disc-Version von Sonic Mania, wenn nicht muss ich wohl oder übel vorlieb mit der Download-Version nehmen.

Danijel78
I, MANIAC
Maniac

@Monty: Was gibts daran nicht zu verstehen. Klarer hättest du dich nicht ausdrücken können. Beim Thema Spielspass geb ich dir vollkommen recht.:) Allerdings pflichte ich auch D00M bei, dass bei einer Spielebewertung nicht nur der objektive Spielspass, sondern auch die von ihm genannten, subjektiv bewertbaren Aspekte Beachtung finden sollten.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC

Ich sage auch nicht, dass man Spielspaß objektiv werten kann, sondern, dass man eine Gesamtwertung vergeben kann. Diese setzt sich aus mehreren bekannten und relevanten Faktoren zusammen. In der Regel sind das Dinge wie Technik, Story, Gameplay, Umfang oder auch Multiplayer.
Wir haben bei Gamingnerd beispielsweise einen Faktor, der sich “Spielspaß” nennt. Hier kann der Tester, unabhängig, von Optik etc sein eigenes Empfinden beim Spielen “werten”. So soll gezeigt werden, dass einem auch ein Spiel mit schlechterer Technik trotzdem Spaß bereitet hat. Umgekehrt auch.
Man versucht bei einem Testergebnis ja also am ehesten das Produkt an sich zu bewerten. Da spielt “Spaß” nur eine einzelne Rolle in der Wertung. Ist ein sehr rationales Denken, weiss ich selber.

MontyRunner
I, MANIAC
Gold MAN!AC
@Mods Bitte den Platzhalter unten löschen. Thx 🙂 D00M82 Dass du Sonic 85-90 geben würdest, weil es genau deinen Geschmack trifft, ist ja genau das falsche an der Sache. Als Tester gibst du halt nicht die Wertung, die dir entspricht, sondern eine allgemeingültige Wertung. Klar ist auch dieser Versuch immer von Subjektivität untergraben, aber so soll es eben sein. In einer Wertung haben persönliche Vorlieben nix verloren. Ok, die Diskussion hatten wir hier schon einmal. Aber ein Spiel kann man nicht objektiv auf Spielspaß hin prüfen. Geht nicht. Jeder Versuch wäre völlig zwecklos. Es ist mir ein Rätsel, wie man auch nur annähernd auf den von Dir dargestellten Standpunkt kommen kann. Das geht nicht nur gegen Dich, dieser Irrglaube ist ja weit verbreitet. Ich behaupte und bin mir ganz sicher: Spielspaß kann man nicht objektiv messen! Zumindest nicht am Spiel! Nur am Spieler! Am Subjekt! Spaß passiert nicht im Spiel, sondern im Spieler! Alle Spielspaßtests sind ausnahmslos subjektiv! Man kann das lediglich versuchen zu objektivieren, indem man das anhand nachvollziehbarer Fakten begründet. Trotzdem bleibt das subjektiv. Man kann als Journalist höchstens versuchen einzuschätzen, wieviel Spaß ein Spiel anderen Spielern machen könnte. Das wäre dann aber auch kein objektiver Test. Ich… Mehr lesen »
KnightWolf
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Zum Spiel selbst kann ich nichts sagen, daher enthalte ich mich einem Urteil. Ich finde Matthias ist einfach nur neutral, er hat einen objektiven Test abgelegt, mehr nicht. Sogar jetzt hat er sich nochmal die Mühe gemacht und die Kritikpunkte aufgezählt die ihm an den Spiel stören und somit eine höhere Wertung verwehrten, ergo ist seine Wertung mehr als nachvollziehbar. Man muss auch nicht jedem Sonic Spiel Traumwertungen geben, nur weil man Sonic Fan der ersten Stunde ist. Dennoch trotz der niedrigen Wertung werde ich mir das Spiel kaufen. Vielleicht finde ich das Spiel ja lasergeil, es kann aber auch sein dass genau das Gegenteil der Fall sein wird. Ich lass mich überraschen.

D00M82
Moderator
Epic MAN!AC

@Niponichi
Dass du Sonic 85-90 geben würdest, weil es genau deinen Geschmack trifft, ist ja genau das falsche an der Sache.
Als Tester gibst du halt nicht die Wertung, die dir entspricht, sondern eine allgemeingültige Wertung. Klar ist auch dieser Versuch immer von Subjektivität untergraben, aber so soll es eben sein. In einer Wertung haben persönliche Vorlieben nix verloren.

Cato
I, MANIAC
Intermediate (Level 2)

@Matthias Schmid
Ich glaube nicht, dass Dir jemand Deine Testbefähigung absprechen wollte. Ich fand den Test interessant zu lesen und finde alles nachvollziehbar, was da steht. Finde es sogar gut, mal etwas kritischere Gegenmeinungen zum allgegenwärtigen Hype zu lesen (auch wenn ich es in diesem Fall völlig anders sehe, aber das macht ja nichts). Das würde ich mir sogar öfter Wünschen, Horizon ist da ein gutes Beispiel. Den Hype konnte ich nicht nachvollziehen. Mehr Kontroverse macht ja auch mehr Spaß in der Diskussion. Ich mag Sonic Mania…

Denis Kuckmann
Autor
Profi (Level 1)

Kaoru zero oneKaoru zero one, im Vergleich zu Sonic, meine ich natürlich. Und zumindest einige der Sterne-Herausforderungen sowie die Bonuslevel in Super Mario Sunshine waren wirklich nicht ohne!

NipponichiNipponichi, ich glaube, das Problem liegt darin, dass SEGA bzw. Sonic Team ewig gebraucht haben, für Sonic ein gutes 3D-Konzept zu finden. Die beiden Sonic Adventure haben das für die damalige Zeit sehr gut hinbekommen, mussten aber zusätzliche Spielstile als Füller heranziehen, damit die Spiele nicht superkurz waren. So ein Sonic-Level ist naturgemäß schneller durchgespielt als der eines langsameren Hüpfspiels, ist aber mit seiner Multipfadstruktur, Skriptereignissen etc. nicht weniger aufwendig in der Entwicklung. Auch das hervorragende Sonic Generations ist super schnell durchgespielt, wenn man jeden Level nur einmal spielt – da gibt’s aber tolle Nebenmissionen und Sammelaufgaben, die zumindest mich länger bei der Stange gehalten haben. Mit Sonic Forces scheint SEGA das ähnlich zu sehen: Schließlich kostet das nur 40€.

Kaoru zero one
I, MANIAC
Gold MAN!AC

“Mario setzt auf fordernde Hüpferei”

Oh fuck, jetzt hatte ich Tränen in der Augen vor lauter lachen, der Witz war auf nen ähnlichen Niveau, wie die Aussage von nem Call of Duty Entwickler damals der meinte sie wären “the worlds greatest stroyteller”

Schön… da hat der Dennis direkt was für mein Immunsystem getan.

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC

Matthias hat diverse Sonic Spiele getestet und selbst Fan der blaue Igel, wieso darf er Sonic Mania nicht testen?

lellek
I, MANIAC
Anfänger (Level 2)

Ist halt irgendwie schade, daß Matthias das Spiel getestet hat und nicht ein anderer Redakteur.

Nipponichi
I, MANIAC
Profi (Level 3)
Danijel78 Doch, genau das meinte ich. Das war zwar verbuggt wie Sau und die Spielergemeinde hatte es verrissen, aber mir hatte das wirklich gut gefallen, weil es mich stellenweise an Sonic Adventure 1 erinnert hatte. Daß dieses Spiel vielen Leuten überhaupt nicht gefallen hat, ist mir klar, aber ich finde es heute noch ganz cool, auch wenn es eine technische Katastrophe ist. Da fand ich Sonic Unleashed deutlich grauenvoller, obwohl das soweit ich mich erinnere nicht so verbuggt war. @ Denis Kuckmann Klar, zu Mario kann man Sonic nicht so richtig als Vergleich heranziehen, aber Du hast Recht, das stammt noch aus alten Sega vs. Nintendo-Zeiten. Ich bin ja nun auch schon als Zocker lange genug im Geschäft und gehe immerhin langsam aber sicher auf die 40 zu. Und als ich 1991 zu zocken anfing, war Sonic nun einmal das große Konkurrenzprodukt von Sega gegenüber Nintendo. Und gerade weil es früher normal war, die Beiden einem indirekten Vergleich zu unterziehen, mache ich das auch heute noch aus Gewohnheit. Die Mario-Spiele sind natürlich was anderes und in Sachen Qualität deutlich über Sonic, aber dennoch fand ich den Igel immer cooler. Aber ich liebe meine Mario-Spiele. Immerhin zählen für mich Super Mario… Mehr lesen »
Ziep
I, MANIAC
Maniac (Mark II)

Gut, ich sehe, ich werde hier nicht mehr benötigt. Ich ziehe mich aus diesem elenden Test zurück. Unter Vorbehalt natürlich.

wpDiscuz