3D TV Erfahrungsberichte Sammlung

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Autor
    Beiträge
  • #897957
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Zugegeben, ich bin dank meiner Augen eh ein Problemkandidat für 3D Fernseher, weswegen ich mich selbst kurz halten möchte. Trotzdem, da der 3D Zug nun endgültig anrollt und in der nächsten Zeit der ein oder andere mit der Anschaffund eines 3D Fernsehers liebäugeln wird wäre eine Erfahrungsberichtsammlung sicher nicht verkehrt.

    Zu mir und meinen Augen: Ich bin leicht kurzsichtig und schiele ohne Brille auch etwas, macht mir zwar keine Probleme, mit Brille ist´s aber eindeutig besser. Trotzdem falle ich so anscheinend au der Norm, viele 3D Fernseher funktionieren bei mir nämlich gar nicht oder nur mäßig. Das ist vllt. für andere Problemkandidaten trotzdem interessant.

    LG: Hier sehe ich durchgehend zwei geteilte Bilder. Mit viel Anstrengung schaffe ich es ggf. dass sich eine Ebene korrekt dreidimensional abbildet, in der Tiefe bleiben aber zwei falsch überlagernde Bilder.

    Samsung: Gleiches Problem. Überhaupt einen Teil des Bildes plastisch zu sehen erfordert für mich augendreherei, der Eindruck bleibt auch eher schwach.

    Sony: Hier sehe ich generell den vorderen Bildteil sehr plastisch, wirklich toll. Dummerweise bleibt das Bild in der Tiefe wieder zweigeteilt, egal, was ich mache.

    Philips: Gesehen wurde auf Philips nettem 21/9 Vieh. Ansich halte ich von dem Bildformat nicht viel, da alle 16/9 Produktionen entweder verzerrt werden oder Balken an den Rändern haben. Beim 3D Test konnte der Philips in meinem Fall jedoch überzeugen. Durchgehend gute Tiefenwirkung, plastische Darstellung auf einem Niveau, dass der Sony mir nur im vorderen Bildteil geben kann, wirklich nicht schlecht.

    Panasonic: Noch nicht getestet

    Toshiba: Noch nicht getestet

    Trotzdem haben selbst die funktionierenden Geräte mehrere Punkte, dich mich persönlich stören:

    Erstens: Die Shutterbrillen. Für Menschen ohne Brille sicher kein großes Problem sind sie, vor meiner Sehhilfe positioniert störend, rutschen allzu gerne und drücken auf Dauer doch zusätzlich auf die Nase, weil sie zu weit vorne hängen. Außerdem stört auf die Dauer das eigentlich nicht direkt wahrnehmbare Flackern.

    Zweitens: Durch die Shutterbrille betrachtet wird das Bild dunkler und flauer. Es wirkt auf mich auch weniger scharf.

    Drittens: Der schwerwiegendste Punkt. Es mag zum Teil am Quellmaterial liegen, zum Teil wohl auch an der Technik. 3D am TV (und im Kino) wirkt auf mich in jedem Fall irgendwie unecht. Ich finde einfach nicht, dass der Effekt dem normalen Sehen entspricht. Für zwei Stunden im Kino ok. aber auf die Dauer stört mich diese künstliche Wirkung irgendwie doch etwas.

    An Essner a day keeps quality away.

    #940422
    Commander JefferCommander Jeffer
    Teilnehmer
    Maniac

    Hi Captain Carot!

    Ich habe mir neulich im Kino einen 3D Film angeschaut ein paar Effekte waren wirklich witzig aber ob sich das System im Wohnzimmer durchsetzten wird, halte ich vorerst für unwahrscheinlich.
    Zumindest solange man Hilfsmittel braucht.
    Bin so oder so der Meinung das uns die Medienindustrie mit Gewalt ein unausgegorenes System aufdrücken will.

    Natural Born Gamer

    #940423
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mein persönliches Interesse ist wegen der oben genannten Gründe eh eher gering. Da aber doch einige mit dem Kauf liebäugeln dachte ich, gesammelte Erfahrungsberichte mit Pro und Contra, am Besten nach Herstellern aufgeschlüsselt könnten nicht schaden. Vor allem jetzt nicht xD

    An Essner a day keeps quality away.

    #940424
    AstarothAstaroth
    Teilnehmer
    Anfänger (Level 2)

    Ich habe schon mal die Geräte von Samsung, Sony und Panasonic getestet, war ne Weile her. (ca. 2 Monate)

    Alle benutzen Shutterbrillen, und wie du schon sagst, ist der Verdunkelungseffekt wie bei einer Sonnenbrille, echt störend.

    Natürliches 3D wird es meiner Meinung nach nicht in 30 Jahren geben, was man jetzt zu Gesicht bekommt ist nichts anderes als Parappa the Rapper mit echter Tiefe. Tja! :D

    Wie der Commander sagt, im Kino ist das OK.

    Ich bleib aber erstmal beim 2D

    #940425
    anotheractionheroanotheractionhero
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)

    ich hab am montag meinen neun TV bekommen, dieser ist auch 3D fähig und für filme brauch ich das echt nicht aber bei spiele macht das schon mehr sinn und sieht auch beeinduckender aus!

    hier mal aus dem gamepro forum mein bericht zur neuen glotze:

    “also ich hab das gute ding (SAMSUNG PS-50C6970) gestern bekommen und natürlich gleich sämtliche quellen ausprobiert und er kommt mit allen sehr gut zurecht, ausnahme sind natürlich schlechte pal bilder aller “atv life” aber dokus auf 3sat könnte man schon fast für HD halten.
    (HD TV bekomme ich erst die woche)
    blu-ray is sowieso top egal ob 2D (1080p) oder 3D (in 720p weil ps3, jagdfieber)
    selbst beim wii bild (Donky Kong) musste eine verbesserung zu meinem LCD (bravia) feststellen.
    auch AC Brotherhood (360) kommt einfach fantastisch und hier muss ich sagen, mit dem neuen TV ist das bild bei gleicher auflösung gleich nochmal um eine ecke besser.
    hab mir dann noch motorstorm pacific rift 3D geladen und obwohl das 3D in dem spiel auf keinen fall perfekt ist (geisterlinien!) steht für mich fest, dass 3D in speziellen filmen zwar nett ist aber es erst fürs spielen interessant wird.
    wenn man 2D bilder in 3D umrechnet hat man ein wenig tiefenwirkung aber zu wenig als das es das tragen der brille rechtfertigen würde.

    mit erschrecken stellte ich gestern nach 3 – 4 stunden betrieb recht starkes nachleuchten fest. hab aber heute ein wenig nachgelesen und es ist erstens nicht dauerhaft und wird zweitens mit der zeit besser. hoff ich zumindest”

    #940426
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Da es ein PS ist ist es doch ein Plasma. Da ist Nachleuchten eigentlich nicht ungewöhnlich, sollte sich aber schnell legen bzw. auch anfangs mit Zimmerbeleuchtung nicht wirklich bemerkbar machen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #940427
    anotheractionheroanotheractionhero
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)

    es macht sich im betrieb, selbst im dunklen zimmer nicht bemerkbar, erst wenn das bild ganz schwarz ist, z.b. beim umschalten.

    das teil ist echt fantastisch, ich hätt zwar lieber einen LED gehabt aber die waren dann im schnitt doch um 500€ teurer…..
    (bilde mir ein dieser samsung 46″ LED hatte brillantere farben etc.)

    ….die nachteile bei meinem gerät sind ganz klar das nachleuchten, dass aber mit jedem tag schwächer wird und die nicht 100% flüssigen bewegungen, wenn man z.b. bei AC:B die kamera schwenkt, dann ist das nicht so flüssig wie ich mir das bei 200 bzw. “600 Hz” (ich weiß, das hat nur etwas mit subfield blabla zu tun) vorstelle.
    bei blu-ray is mir nix aufgefallen aber filme sind mir nicht so wichtig wie spiele.

    #940428
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Auch nicht wirklich. Mit RGB-LED´s mag´s ggf. wirklich nen Ticken brillianter wirken, Plasmas sind aber von den Farben natürlicher als die meisten LCD´s, egal ob letztere CCFL oder LED Backlight haben.

    Wenn das Bild bei 200Hz ruckeln sollte, vor allem bei Spielen, dann schalte die Funktion ab. Kann nämlich sein, dass der Fernseher die Zwischenbilder unsauber berechnet.

    An Essner a day keeps quality away.

    #940429
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Doppelpost

    An Essner a day keeps quality away.

    #940430
    LaLaLandLaLaLand
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    Es ist ja nix neues, daß ich 3D recht gut finde. Es ist aber schon so, daß virtuelle Bilder um ein vielfaches besser wirken als echte Bilder. Es passiert gerne mal, daß bestimmte Gegenstände/Bereiche des Bildes völlig überdeutlich aus dem Bild ragen (zB elektronische Bande beim Fussball oder Plexiglasscheibe an der Bande beim Eishockey). Aber dafür, daß die Technik gerade im Broadcasting Sektor noch recht jung ist, schlägt sie sich recht wacker.
    Aber für Animationsfilme, Filme die eh nur vor grün gedreht werden und Spiele find ich die Technik super.

    Zu den Fernsehmodellen: Wir benutzen in der Firma den JVC GD463D10, sollte man mal die Möglichkeit haben diesen Fenseher zu testen, unbedingt machen. Sensationelles 3D Bild mit Polarisationstechnik. Wenn man damit kein schönes Bild sieht, gehört man wohl zu den Menschen, bei den die Augen nicht mitmachen.

    Ich empfehle übrigens jedem, auf gar keinen Fall Shutterbrillen zu benutzen. Es gibt niemanden im professionellem Bereich, der diese Technik anwendet (außer vielleicht die Maniacs beim Testen). Die Brillen sind einfach in allen Bereichen schlechter als die Polarisationstechnik.

    Seit der LD950 von LG auf dem Markt ist, gibt es ja auch ernsthafte Hoffnung, daß Poltechnik mehr kommt und billiger wird.

    Aber schön, daß man sich mittlerweile normal darüber unterhalten kann. Vor ein paar Monaten gabs hier im forum gleich die “die technik lebt doch eh nicht lang” Peitsche

    edit:
    “mit erschrecken stellte ich gestern nach 3 – 4 stunden betrieb recht starkes nachleuchten fest. hab aber heute ein wenig nachgelesen und es ist erstens nicht dauerhaft und wird zweitens mit der zeit besser. hoff ich zumindest”

    Plasmafreaks stellen ja ihren neuen fernseher erst mal nen tag auf analogen “ameisenkrieg” ein, damit sich der kasten gut aklimatisiert :-)

    Ich bräucht ne Civ 5 Selbsthilfegruppe...

    #940431
    anotheractionheroanotheractionhero
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)
    captain carot wrote:
    Auch nicht wirklich. Mit RGB-LED´s mag´s ggf. wirklich nen Ticken brillianter wirken, Plasmas sind aber von den Farben natürlicher als die meisten LCD´s, egal ob letztere CCFL oder LED Backlight haben.

    Wenn das Bild bei 200Hz ruckeln sollte, vor allem bei Spielen, dann schalte die Funktion ab. Kann nämlich sein, dass der Fernseher die Zwischenbilder unsauber berechnet.

    nicht ruckeln im eigentlichen sinn, sondern bei einem kameraschwenk flutscht der hintergurnd nicht so flüssig.
    aber das passt schon besser als bei meinem 40″ bravia, den ich davor hatte.

    aber hier soll es ja um 3D an sich und nicht um meine glotze gehen.

    wie ich schon anmerkte gibt mir der 3D effekt bei filmen bis dato nicht so viel. die tiefe ist ganz nett aber mit der bille auf der nase ist das nicht der hit.
    beim spielen hingegen ist es eine wucht, durch die brille liegt der fokus im wahrsten sinne des wortes auf dem bildschirm und dadurch wird fühlt man sich richtig ins spiel reingesaugt.
    hab ja als “richtiges” 3D spiel nur motorstorm pasific rift und trotz der geisterlinien und dem etwas unschärfen bildes finde ich es sehr beeindruckend.
    da freu ich mich richtig auf killzone3 und uncharted3 :)
    und natürlich auf TVs und konsolen die das 3D ohne qualitätseinbußen hinbekommen.

    #940432
    anotheractionheroanotheractionhero
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)
    LaLaLand wrote:
    Zu den Fernsehmodellen: Wir benutzen in der Firma den JVC GD463D10, sollte man mal die Möglichkeit haben diesen Fenseher zu testen, unbedingt machen. Sensationelles 3D Bild mit Polarisationstechnik. Wenn man damit kein schönes Bild sieht, gehört man wohl zu den Menschen, bei den die Augen nicht mitmachen.

    Ich empfehle übrigens jedem, auf gar keinen Fall Shutterbrillen zu benutzen. Es gibt niemanden im professionellem Bereich, der diese Technik anwendet (außer vielleicht die Maniacs beim Testen). Die Brillen sind einfach in allen Bereichen schlechter als die Polarisationstechnik.

    Seit der LD950 von LG auf dem Markt ist, gibt es ja auch ernsthafte Hoffnung, daß Poltechnik mehr kommt und billiger wird.

    Aber schön, daß man sich mittlerweile normal darüber unterhalten kann. Vor ein paar Monaten gabs hier im forum gleich die “die technik lebt doch eh nicht lang” Peitsche

    wasn das für eine firma? wieviel kosten die TVs?
    wo liegt der unterschied in der technik? es geht doch immer ein bild für jedes auge, warum können die dinger nicht alles?

    warum keinen 3D TV kaufen? das 2D bild ist doch perfekt ist doch ein netter bonus wenn dann noch die technik beherrscht, die ein konsolenhersteller gerade pusht. zumindest aus der sicht eines spielers. ;)

    sorry für den doppelpost!

    #940433
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    JVC (Japan Victor Company) ist ein bekannter Japanischer Elektronikkonzern und “Vater” des VHS Systems.

    Warum kein 3D in der aktuellen Form? Die meisten Shutterbrillen sind für Brillenträger extrem mau, viele, ich z.B. finden dass Shutterbrillen flackern und ja, ich finde definitiv, dass 3D teilweise sehr unnatürlich aussieht.
    Wenn, dann wäre ich höchstens zu einem günstigen TV mit Polfiltertechnik bereit, wobei ich eher drauf warte, dass Toshibas brillenlose Technik reif für den Endkundenmarkt wird.

    Deswegen sollten hier sowohl Negativ- als auch Positiverfahrungen rein.

    An Essner a day keeps quality away.

    #940434
    anotheractionheroanotheractionhero
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 1)

    in welcher firma lalaland arbeitet! ;)

    und ich versteh die kritik schon…

    #940435
    LaLaLandLaLaLand
    Teilnehmer
    Profi (Level 2)

    Nee, kein Thema, wenn 3D per Shutter im Grunde ne Beigabe wird, wie 100HZ, kann man echt nicht mosern. Ich bin eher auf Carots Probleme mit der 3D Technik eingegangen.

    Die Firma kann ich Dir leider nicht sagen ;-)

    Ich bräucht ne Civ 5 Selbsthilfegruppe...

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 32)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.