Hilfe bei TV Kauf

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #1684341
    Trophy89Trophy89
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 3)

    Hallo zusammen,

    vllt finde ich hier auch 1-2 Spezialisten was Fernseher angeht.

    Im Moment renoviere ich meine ganze Wohnung bzw. richte mich neu ein. Da soll in dem Zuge auch ein neuer bzw. größerer Fernseher her.

    Im Moment habe ich den Sony ZF9.

    Zur Auswahl als neues Gerät stehen:

    1. Samsung Q95T
    2. Sony XH9505

    Laut dem Verkäufer meines Vertrauens ist der Q95T momentan das beste was es im LCD/QLED Bereich herstellerübergreifend gibt.

    Was würdet ihr sagen, was ist der bessere Fernseher was Gaming und Filme sowohl in UHD und HDR angeht?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe 🙂

    LG

    #1684370
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Muss es LCD sein oder geht auch OLED? Die LGs sollen da ja zum Zocken ganz gut geeignet sein.

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1684381
    Trophy89Trophy89
    Teilnehmer
    Intermediate (Level 3)

    Sollte ein LCD sein, vor dem Sony ZF9 hatte ich einen A1, der war so brutal dunkle bei Spielen im HDR Bereich, dass ich teilweise nicht mehr gesehen habe wo die Gegner stehen..

    Ich Musste Gamma und Helligkeit soweit aufdrehen, dass es nicht mehr “schön Aussah”.

    Dazu kommt meine lichtdurchflutete Dachgeschoss Stadtwohnung, da machst dir mit einem OLED keinen großen Gefallen 🙁

    #1684485
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Das muss aber schon sehr lichtdurchflutet sein. Im Zweifelsfall und wenn es unbedingt LCD sein muss ist der Q9 nicht verkehrt. Allerdings ist der Sony schon gut genug dass man da auch nach persönlichem Gefühl gehen kann.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1684574
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    ich würd ein europäer oder japaner nehmen. die koreaner fühlen sich für mich immernoch “billig” an. ich weis ich bin ein fernseh-rassist. 😛

    #1684597
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Es gibt keine Europäer mehr bei Fernsehern. Bestenfalls Türken (Grundig, Toshiba, Telefunken z.B.)
    Andere Marken wie Sharp oder Philips sind mittlerweile chinesisch, taiwanesisch…
    OLED Panel sind aktuell automatisch von LG. Wobei Samsung ja jetzt QLED einstellen und auf QD OLED wechseln will.

    Für mich käme mittlerweile auch kein LCD in Frage, auch mit Quantum Dots wie bei QLED nicht. Aber wer auch bei 80-100% Weißanteil noch ein Helligkeitsmonster braucht ist damit immer noch besser bedient.
    Dafür halt bei dunklen Inhalten extrem viel schlechter.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1684604
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    sharp und toshiba?? das sind doch japanische firmen!? 😀

    und ist die tv sparte von philips wirklich komplett chinesich? also entwicklung, design, usw… volvo wurde ja auch von chinesen gekauft, ist aber trotzdem noch ne schwedische firma.

    #1684660
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Sharp ist regelrecht zerstückelt worden. Das meiste ist bei Foxconn gelandet. Die europäische Unterhaltungselektronik wird über einen polnischen Konzern abgewickelt, da ist so gar nix mehr von Sharp. Der US-Kram ist dagegen direkt von Foxconn.

    Toshiba hat im Elektronikbereich extrem viel abgestoßen, was nicht mehr rentabel war. Fernseher in Europa sind von Vestel aus der Türkei, wie übrigens auch die von Grundig und einigen anderen Handelsmarken. JVC-TV’s sind heutzutage glaube ich auch von Vestel, da bin ich aber gerade nicht sicher.
    Philips hat seine komplette TV-Sparte schon vor Jahren an TP Vision ausgegliedert und dann irgendwann die eigenen Anteile an TPV Technologies verkauft.

    Grundig gehört z.B. schon seit Ewigkeiten zu Beko.

    Was noch ‘europäisch’ ist sind Gang & Olufsen, die ihre TV’s bei LG in Korea produzieren lassen, und Loewe. Wobei die ohnehin alle Panels und wohl auch den Großteil der Elektronik bei LG kaufen.

    Japanisch sind noch Panasonic und Sony, wobei die Displays mittlerweile halt fremd eingekauft werden, OLED durch die Bank von LG aktuell.

    Samsung und LG aus Korea, mit entsprechend hochwertigen Geräten. Übrigens hat Samsung z.B. vor Jahren schon den Mutterkonzern von JBL übernommen, das nur am Rande.

    Der Rest kommt de facto aus China und Taiwan oder vllt. noch aus der Türkei. Wobei Panels wenn sie nicht von Samsung oder LG sind fast immer aus China und Taiwan kommen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1684662
    FuffelpupsFuffelpups
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Toshiba hat im Elektronikbereich extrem viel abgestoßen, was nicht mehr rentabel war. Fernseher in Europa sind von Vestel aus der Türkei

    Das erklärt warum mein Toshiba standardmäßig Deutsch/Tütkisch als Sprache eingestellt hatte.

    #1684666
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Je nachdem, in welchem Bereich man sucht gibt sich da auch bei vielen nicht wirklich was. Ein Grund für LG, neben OLED, war WebOS, das mir viel lieber ist als AndroidTV. Für Bewegungsglättung und Frame Interpolation hab ich praktischerweise eine manuelle Einstellung, mit der ich sehr gut zurecht komme, während es anderswo teilweise nur Presets gibt.

    Fürs Kinder- oder wohl doch besser Jugendzimmer war ich jetzt heilfroh, nen alten aber guten Loewe Modus 32″ mit 100Hz FHD Panel bekommen zu haben. Da ist die Auswahl an guten, neuen Modellen mittlerweile minimal. Wobei selbst die guten dann u.a. miesen Ton haben. Viele aktuelle Modelle haben sogar nur 1366*768 Pixel in der Größe.
    Violett/blaustichiges Bild dank billigerer Hochleistungs-LEDs fürs Backlight ist da auch keine Seltenheit. Wobei das bei vielen Billig-TV’s ein Problem ist, unabhängig von der Größe.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1684667
    greenwadegreenwade
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Sharp ist regelrecht zerstückelt worden. Das meiste ist bei Foxconn gelandet. Die europäische Unterhaltungselektronik wird über einen polnischen Konzern abgewickelt, da ist so gar nix mehr von Sharp. Der US-Kram ist dagegen direkt von Foxconn. ……….

    oh mein gott, hätte ich lieber nicht davon angefangen. 🙁 also im grunde haben sich fast alle marken der globalisierung unterworfen. schade, aber gut zu wissen.

    #1684786
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Im Prinzip ist das normal. Ab den Siebzigern und dann vor allem in den Achtzigern hat es extrem viele europäische Hersteller erwischt. Telefunken, Saba, Dual…
    Die haben seinerzeit sogar zum Teil schon relativ früh japanische Technik unter eigenem Namen verkauft, konnten dann ab einem gewissen Punkt aber schon allein preislich nicht mehr mit der Nippon-Technik mithalten. Bei bestimmten Sachen konnten es so einige Hersteller auch technologisch nicht.

    Irgendwann kamen dann halt die Koreaner und mittlerweile sind es neben Taiwan vor allem die Chinesen, die unter anderem einfach billiger produzieren und das bei den meisten Sachen mittlerweile auch sehr gut machen.

    Mithalten kann man da nur noch im Premium Segment, das aber auch nicht unendlich groß ist.

    Dazu kommt halt, wie so oft, geändertes Konsumentenverhalten. Fette 5.1 Anlagen und riesige Stereo Trümmer sind heutzutage z.B. in der breiten Masse eher out. Gleichzeitig kauft sich nicht jeder, der sowas hat alle paar Jahre was neues. Entsprechend viel Konsolidierung hat man in dem Bereich.

    Smartspeaker, Soundbars oder Wireless Kopfhörer sind dagegen momentan gut dabei. Da kommen noch fleißig Neulinge dazu.

    An Essner a day keeps quality away.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.