Training Day oder wie ist euer Fitness Plan eigentlich?

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 130)
  • Autor
    Beiträge
  • #1668342
    Danzig-BlutDanzig-Blut
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Alles pille palle

    #1668621
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    3x 15 Liegestütze jeden Morgen – das war’s 😀

    Aber da wir jetzt ein Laufband haben, werde ich das wohl auch mal versuchen, regelmäßiger zu nutzen.

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1670921
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    So, ich habe jetzt eine neue Geheimwaffe bzgl. Muskelaufbau. Statt mir ein blutiges Steak, nach einer brutalen Trainingssession reinzupfeifen, schwöre ich auf Gummibärchen, seitdem mutiere ich zum Stier. *Haribo macht Kinder froh und die Muskeln ebenso*

    Orange? Yeah! That's Right!

    #1670932
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    hab gestern 4min tabata (85 liegestütze, 150 kniebeugen) und danach irgendwann 2×15 klimmzüge gemacht.
    vergessen was ich danach gegessen hab

    eigentlich bin ich mit dieser art von training sehr zufrieden da ich höchsten 20min reinstecken muss und ich so eigentlich immer zeit dafür habe und es mir nicht auf den sack geht. habe auch keine festen zeiten außer dass ich mindestens einen tag pause mache. ansonsten halt immer dann wenn ich ausgeschlafen bin und keinen muskelkater oder sowas habe.
    nur scheine ich am tag danach öfter mal gereizt zu sein. nix wildes. liegt bestimmt an verspannungen im nackenbereich

    #1670942
    deRollEeinEdeRollEeinE
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich mach seit einiger Zeit Calisthenics. Im Moment überwiegend zu Hause, Wetter sei dank. Hab aber immerhin Ringe und Paralletes. Bis zum Sommer möchte ich gerne Muscle Ups und Front/Back Lever schaffen. Danach dann Handstand und langsam aber sicher in die planche progression einsteigen.

    ...?

    #1671006
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Da ich mir nach relativ langer Zeit mal wieder den Rücken geshreddert habe muss ich für die nächsten Wochen mein Training auch umstricken. Einerseits etwas rückenschonend arbeiten, andererseits an der Mobilität arbeiten und wieder verstärkt auf die eine oder andere Eigengewichtsübung setzen.
    Das nervige ist, ich weiß bis jetzt nicht so genau, wo der Fehler lag oder ob es einfach mal Pech war.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671007
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Geht mir genauso Captain, ich habe in letzter Zeit auch meine Wehwehchen im Rückenbereich.

    Mit welcher Übung hast Du Dir den Rücken denn geschreddert? Wenn die Beschwerden weiterhin anhalten, würde ich auf jeden Fall einen guten Physiotherapeuten aufsuchen, die haben Ahnung von der Materie. Zusammen mit dem Physiotherapeuten kannst Du heraus finden, worauf die Beschwerden zurückzuführen sind. Außerdem kann Dir der Physiotherapeut auch rückenschonende Übungen empfehlen. Ist nur mal so ein Vorschlag von mir.

    Seit 2 Monaten absolviere ich wieder schweres Kreuzheben. Leider verspüre ich seit vier Trainingseinheiten Schmerzen im unteren Rückenbereich, fühle mich morgens nach dem Aufstehen, als wäre ich 80. Solche Schmerzen hatte ich beim Kreuzheben mit gestreckten Beinen nie. Die ersten 8 Wiederholungen schaffe ich super sauber, danach krankt es ein bisschen an der Ausführung, was inbs. beim Kreuzheben ein absolutes No-Go ist. Eigentlich bei jeder Übung, beim Kreuzheben ist es allerdings besonders schädlich. Daher werde ich jetzt erstmal das Gewicht reduzieren und bei der Übung nicht mehr bis an mein Limit gehen. Wenn die Beschwerden weiterhin anhalten werde ich die Übung voerst aus meinen Trainingsplan verbannen, bis die Schmerzen abgeklungen sind. Glaube allerdings nicht das die Schmerzen auf das böse Kreuzheben zurückzuführen sind, sondern viel mehr auf meine unsaubere Ausführung.

    Damals habe ich mal folgendes in einem Fitness Mag gelesen, was ein Powerlifter von sich gab, ich zitiere “machst du das Kreuzheben richtig, wirst du mit einem enormen Muskelwachstum belohnt, machst du es falsch, wird es dich für den Rest deines Lebens zerstören, in den Rolli befördern”. Dem ist nichts mehr hinzufügen.

    Gänzlich auf schwere Gewichte verzichten möchte ich allerdings nicht, denn das Training mit schweren Gewichten bietet einige Vorteile. Zum einen in Sachen Hypertrophie, zum anderen erhöht sich durch das stemmen schwerer Gewichte die Knochendichte, vorrausgesetzt man führt die Übung sauber aus. Daher lasse ich mein Ego lieber an der Tür und führe die Übung mit einem Gewicht aus, dass mir einen sauberen Bewegungsablauf ermöglicht, damit ich mir keine irreparablen Schäden zuführe.

    Zudem ist mir aufgefallen das seitdem ich deadlifte, immer sehr müde und erschöpft bin, auch tagsüber, schlafe immer wieder ein.

    Dann noch was anderes: Gestern war ich bei meinen Hausarzt gewesen, der meinte ich sollte lieber Cardiotraining als Krafttraining machen, weil das gesünder wäre. Jein, zwar ist Cardiotraining gesünder als Gewichte stemmen, was evolutionsbedingt ist, schließlich mussten damals unsere Vorfahren um ihr Leben sprinten wenn der Säbelzahntiger kam, um sich so ihr Überleben zu sichern. Allerdings ist es besser, Cardio- und Krafttraining miteinander zu kombinieren, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Cardiotraining ist einfach unerlässlich für ein gesundes Herz-Kreislaufsystem, außerdem ist es wie eine Art Jungbrunnen, hält gesund und agil, bis ins hohe Alter. Eine kräftige Muskulatur ist aber mindestens genauso wichtig, z.B für die Haltung und Gelenke, aber auch um Osteoporose vorzubeugen.

    Orange? Yeah! That's Right!

    #1671050
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ärzte und gerade Allgemeionmediziner haben da teilweise Meinungen von anno dunnemals, die halt weder sportmedzinisch, noch orthopädisch noch sonstwie up to date sind.
    Final passiert ist das bei Kniebeugen mit Langhantel, war aber vermutlich schon vorher ein Problem. Ich hatte die Woche davor ohne Training schon gewisse Probleme.

    Zum Kreuzheben: Die Ausführung ist da tatsächlich enorm wichtig. Bei mir ist das eine der Übungen, die mir im Rücken tatsächlich nie Probleme bereiten, wo ich aber sehr auf die Ausführung achte. Ich würde da auch keine extrem langen Sätze machen (maximal 12er in meinem Fall) und immer nur so viel Gewicht nehmen, dass die Ausführung an sich sauber bleibt.
    Da ich das ohne Hilfen mache und anfangs nur im Obergriff (u.a. zwecks Symmetrie in der Übung), obendrein auch ohne Absetzen, müssen meine Finger die ganze Zeit ziemlich viel ackern und limitieren eher, als der Rücken.
    Mit Absetzen würde ich erheblich mehr schaffen. Aber so ist das Kreuzheben ein super Training inkl. Cardio. Wenn ich mein Komplett Workout mache brauche ich btw. auch mehr Schlaf, d.h. gehe früher ins Bett. Das liegt gerade auch an Kreuzheben, Kniebeugen etc. also den großen Verbundübungen.

    Schmerzen im unteren Rücken können btw. auch von den Faszien kommen oder von einer Schwäche der inneren Muskulatur, die sich jetzt erst durch das andere Heben bemerkbar macht.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671083
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Lustigerweise fühlt sich mein Rücken nach dem heutigen Sport deutlich besser. Allerdings gab es auch keine Kniebeugen mit Gewicht und auch noch kein Kreuzheben. Zum Rudern durfte auch nur das Eigengewicht herhalten.
    Morgen werd ich mal was zuhause machen und mich das erste Mal nach zu langer Zeit ans Seil trauen. Vermutlich dann auch direkt mal fix und alle sein…

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671085
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Die Ärzte haben in Sachen Kniebeugen alle unterschiedliche Meinungen, so meine Erfahrung. Der eine verteufelt die Kniebeuge, der andere sagt wieder das die Kniebeuge gut für das Knie sind. Fakt ist, Kniebeugen belasten die Kniegelenke, strenggenommen trifft das aber auch auf normales Laufen zu. Das was wirklich ausschlaggebend ist, ist die Belastung, und wenn die stimmt, profitert man enorm von der Kniebeuge, es sei denn die Gelenke sind extrem vorgeschädigt. Durch die Kniebeuge wird sogar das Knorpelgewebe mit mehr Nährstoffen versorgt, was extrem wichtig für den Knorpel ist, sofern die Belastung stimmt. So wie ich hier mal erwähnte, ist die Kniebeuge eine ganz natürliche Bewegung, ein paar mal am Tag geht man in die Kniebeuge, beim sitzen und aufstehen, sogar die Frauen machen das z.B beim Begattungsakt, also eine ganz natürliche Sache. 😉 Wenn ich schon beim Thema “Koitus” bin, da fällt mir gerade folgendes Zitat ein was ich mal in einem Artikel gelesen habe, zitiere “Wenn Squats schlecht sind für die Knie, dann ist Sex schlecht für die Fortpflanzung”.

    Das Kreuzheben mache ich schon sauber, habe da jetzt nochmal drauf geachtet. So habe ich immer ein leichtes Hohlkreuz, krümme also nie meinen Rücken. Was ich aber mal gelesen habe und auch glaube, ist das man das Kreuzeben (egal ob jetzt die klassische Variante, das Kreuzheben mit gestreckten Beinen oder das rumänische Kreuzheben) nie bis zum Muskelversagen ausführen soll, da man sich unter Umständen sonst die Bandscheiben damit killen kann. Und genau das habe ich gemacht, ich habe einfach zu intensiv trainiert, mit schweren Gewicht 12 Wiederholungen absolviert. Dann ist mir aufgefallen das meine Beine und unterer Rücken noch eine Menge Power haben, aber meine Griffkraft macht beim Kreuzheben irgendwann schlapp. Einmal ist mit die verdammte Langhantel bei der 11 Wiederholung sogar aus den Händen gefallen. Nicht auszumalen was passieren würde wenn ich 250 kg auf die Langhantel packen würde und mir diese aus den Händen fallen würde, dann nämlich würde diese durch den Boden krachen, während die Nachbarn geschockt, mit ihrer Kaffeetasse auf dem Sofa sitzen. 😉 Spaß beiseite, demnächst werde ich mir entweder Zughilfen besorgen oder meine Griffkraft stärken.

    Seitdem ich regelmäßig trainiere kann ich essen was ich will und nehme einfach nicht zu, und das obwohl ich nur an 2 Tagen in der Woche trainiere, überwiegend sitze. Ich habe seit Mai letzten Jahres viel abgenommen. Mir geht es dank des Trainings heute wesentlich besser.

    Sehr geholfen hat mir ebenfalls, alle 6 bis 8 Wochen eine 2 wöchige Trainingspause einzuhalten, was extrem wichtig für die Regeneration ist, insb. wenn man sehr intensiv trainiert.

    Bald werde ich auch wieder 3 bis 4 mal die Woche Cardiotraining machen, ich sitze einfach zuviel, was auf Dauer schädlich ist, nicht umsonst sagt man das Sitzen das neue Rauchen ist.

    Zu guter Letzt noch etwas: Letztens Jahr im Sept. hatte ich zudem schreckliche Schmerzen in den Hüftgelenken, sowie im unteren Rücken. Zu der Zeit machte ich aber noch kein Kreuzheben. Gab da einen Tag da bin ich über 2 Stunden durchgelaufen (normales Gehen). Zuerst dachte ich, du kannst doch mit diesen Schmerzen jetzt nicht von der Stadt aus nach Hause laufen. Komischerweise sind die Schmerzen in den Hüften und dem unteren Rücken nach meinen 2 stündigen Spaziergang vollkommmen verschwunden. 

    Orange? Yeah! That's Right!

    #1671168
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Weil das die Muskulatur aufwärmt und lockert.

    Deadlift und Zughilfen: Macht Sinn, wenn man auf maximale Kraft trainieren will, weil der Rücken in der Haltung nun mal mehr kann, als die Hände. Erst Recht, weil der Daumen großteils ausgeschaltet wird.
    Für funktionales Training würde ich darauf verzichten. Ich bin auch erst nach Monaten Training auf den Kreuzgriff umgestiegen.

    Und was das fallenlassen angeht, wenn nix mehr geht sollte man im ZWeifelsfall genau das machen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671406
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    So, bin jetzt erst wieder Online.

    Ich habe das Kreuzheben vorläufig aus meinen Trainingsplan verbannt, aufgrund starker Schmerzen im unteren Rückenbereich. Stattdessen mache ich jetzt wieder Kreuzheben mit gestreckten Beinen und habe seitdem keine Schmerzen mehr, anders bei der klassischen Variante, bei der ich erhebliche Schmerzen bekam. Kann mir das nur so erklären, dass ich entweder zu schwer gedeadliftet habe, mein unterer Rücken nicht stark genug ausgeprägt ist oder weil ich das Kreuzheben eventuell falsch ausführt habe. Irgendwann werde ich das klassische Kreuzheben wieder in meinen Trainingsplan aufnehmen, weil es einfach eine tolle Übung ist, vorerst aber nicht.

    Außerdem sind Squats und Deadlifts an einem Tag einfach zu viel des Guten, bin danach noch Tage lang erschöpft, absolut groggy und liege nur noch im Bett.

    Gibt auch manche die sich beim Training filmen lassen, um ihre Technik zu analysieren, was auch eine Option wäre.

    Gestern habe ich wieder sehr intensiv traniniert, zwar kein Heavy Duty, aber war schon ziemlich anstregend. Das ist auch gut so, denn ich habe in einen Artikel mal gelesen, dass man sich gerade im Alter nicht schonen soll. Von Extremen halte ich hingegen nichts, egal in welcher Hinsicht, die Dosierung macht`s. Solange ich mich nicht a la Rocky auf einen Kampf vorbereiten muss, brauche ich es mit der Intensität auch nicht zu übertreiben.

    Orange? Yeah! That's Right!

    #1671407
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Hab meinen Bruder auch schon mal Overhead Press filmen lassen wegen der Rückenhaltung.
    Mein Problem war bzw ist aktuell noch ne Entzündung im unteren Bereich der Rückenmuskulatur/Faszien. Evtl hatte ich es letztens übertrieben oder es hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Aktuell komm ich mit abgeändertem Trainingsplan und einigen Übungen, die ich die letzte Zeit hatte schleifen lassen aber auch gut klar.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671563
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Heute mal Langhantel Rudern und Deadlift im Trainingsplan untergebracht.
    Beides erstmal mit gemütlichen 50 und dann 80KG. Kommt mir eigentlich viel zu leicht vor. Gerade beim Deadlift.
    Leichtere Overhead Press mit 30KG zum Traingsabschluss.
    Die Tage mal Squats mit Langhantel, aber auch erstmal easy going. Ich werd aber grundsätzlich mal mehr variieren und mal gucken was ich aus der Calistenics und Crossfit Ecke mit einbauen kann.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671658
    SpacemoonkeySpacemoonkey
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    colin macht jetzt sport

    ich raff voll nicht wie der bei 1,78m über 90kg wiegen kann. der sieht einfach nicht so schwer aus

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 130)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.