Training Day oder wie ist euer Fitness Plan eigentlich?

Ansicht von 11 Beiträgen - 31 bis 41 (von insgesamt 41)
  • Autor
    Beiträge
  • #1671660
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich komm aktuell auf 94-95KG bei 1,80. Vor gut zwei Jahren kam ich auf fast 10KG mehr. Mein ‘Problem’ war mit dem Rauchen aufzuhören und ein Jahr darauf noch mal sehr viel Stress wo ich fast noch mal angefangen hätte.
    Jetzt muss ich ernsthaft überlegen ob ich eher auf 90-85 runter will oder den Muskelanteil bei konstantem Gewicht noch was hoch schraub. 😋

    An Essner a day keeps quality away.

    #1671799
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Seitdem ich wieder regelmäßig mein Kraftraining absolviere, kann ich auch mehr essen, ohne zuzunehmen, was auf den Nachbrenneffekt zurückzuführen ist. An Tagen an denen ich trainiere esse ich wie ein Scheunendrescher und an trainingsfreien Tagen halte ich mein Kaloriendefizt ein, nehme weniger Kalorien zu mir als ich verbrauche.

    Zwar bin ich schlank, dennoch möchte ich wieder auf mein Idealgewicht kommen, daher werde ich jetzt wieder mit dem Cardiotraining beginnen.

    Viele schwören zur Zeit auf Low-Carb. Doch eine kohlenhydratarme Ernährung kann auf Dauer nicht gesund sein, schließlich sind Kohlenhydrate eine rasche Energiequelle, unverzichtbar für’s Gehirn. Was hälst Du von dieser Ernährungsweise?

    Schön dass Du das Kreuzheben zu schätzen weißt, viele im Studio führen diese Übung nämlich gar nicht erst aus. Das mag daran liegen das viele die Übung schlicht nicht kennen oder weil die Trainer die Übung nicht erwähnen. Dann ist das KH eine sehr anspruchsvolle Übung, nicht jeder beherrscht die Ausführung, was ein weiterer Grund dafür ist das die meisten auf das KH verzichten. Gibt auch einige von denen das Argument kommt, KH sei nur etwas für Powerlifter und Gewichtheber. Im Netz habe ich sogar schon von Fällen gelesen, in denen Trainier ihren Mitgliedern das KH untersagt haben, gesagt haben das die Übung im Studio nicht ausführt werden darf, aufgrund der hohen Verletztungsgefahr im Bandscheibenbereich. Das Netz ist voll mit solchen Threads, krass. Selbst das rumänische KH ist nicht gern gesehen. Doch es gibt noch einen anderen Grund warum die Übung in Studios verpönt ist, mit der Begründung, weil darunter der Boden leiden würde, sofern Athleten mit sehr schweren Gewichten trainieren. Desweiteren gibt es selbst Trainier die mit der Ausführung der Übung nicht vertraut sind, was ein weiterer Grund dafür ist warum viele die Übung nicht weiter empfehlen.

    #1671887
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Habt ihr Tipps, wie man den Bauch schnellstmöglich reduzieren kann? War in letzter Zeit wohl doch ein wenig viel Bier 😀

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1672002
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mit Kaloriendefizit. Schlicht und ergreifend.

    Die Langfassung heißt dann Bewegung, mehr Ballaststoffe und deutlich weniger leicht verarbeitbare Kohlehydrate. Vor allem wenig Zucker.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1672014
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Du solltest einfach weniger Kalorien zu Dir nehmen als du verbrauchst. Ich würde Dir empfehlen lieber langsam abzunehmen, denn von Radikalkuren halte ich nichts. Außerdem solltest du auf zuckerhaltige Getränke verzichten, 2,5 bis 3 Liter Wasser täglich zu Dir nehmen. Drei bis vier Ausdauereinheiten a 60 Min. die Woche reichen völlig aus.

    Zwar ist das bei jedem individuell verschieden, aber wenn man langsam abnehmen will sollte man eine Kalorienzufuhr zwischen 1000 bis 1200 kcal zu sich nehmen. Wenn man schnell abnehmen möchte sollte man zwischen 600 bis 800 Kalorien zu sich nehmen. Solange man aber nicht adipös ist, besteht kein Grund seine Kalorienzufuhr dermaßen einzuschränken, zumal da ein solch extremes Kaloriendefizit auf Dauer gesundheitschädlich ist. Also lieber langsam abnehmen und sein Essverhalten nachhaltig ändern, damit fährt man am besten.

    Man kann man sogar mit jeden Tag Schokolade essen abnehmen, wenn man sein Kaloriendefizit einhält, gesund ist das allerdings nicht.

    Der Mythos das man mit Bauchmuskeltraining Fett verliert gehört übrigens ins Reich der Fabeln, denn damit strafft man nur seinen Bauch, aber Fett veliert man damit nicht in dieser Region, da man Fett nur am gesamten Körper verliert.

    #1672018
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Ich kann btw die Bio Vollkornspaghetti von Aldi empfehlen. Die sind nicht so ‘körnig’ und schmecken mehr nach richtigen Nudeln. Gemischter und Vollkornreis, Brot mit hohem Roggen und/oder Körner Anteil und viel Grünzeug.
    Schwer verarbeitbare Kohlehydrate wie bei vielen Bohnensorten. Und natürlich Protein. Kartoffeln und Süßkartoffeln sind auch kein Problem. Gute Fette ein Muss.

    Alle sehr schnell verwertbaren Kohlehydrate und gerade Zucker dagegen eher unten halten. Es muss ja nicht gleich null sein.

    Alles ballaststoffreiche macht lange satt.

    @Knightwolf: Das Kreuzheben ist eigentlich eine ziemlich natürliche Bewegung, absolutes Basic und muss halt längst nicht mit hohen Gewichten absolviert werden.
    Richtig ausgeführt auch eine der effizientesten Gewichtsübungen.
    Problem dabei ist u.a., dass man die auch richtig beibringen muss. Im Crossfit werden Deadlifts nicht immer aber zu oft unsauber ausgeführt. In vielen Gyms mangeltes eh an qualifizierten Trainern.

    Gibt btw ein interessantes Celtic Warrior Workouts Video mit Daniel Bryan. Der macht da mit Sheamus sehr viel an Beweichkeit, Physio und Eigengewicht. Und Deadlifts. Ist relativ lang für ein CWW Video aber auch sehr interessant.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1672022
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Da bin ich mit Dir d’accord. Das Kreuzheben ist eine natürliche Bewegung, genauso wie die Kniebeuge, Vorraussetzung für diese beiden Übungen ist allerdings eine absolut saubere Technik, sonst richten die beiden Übungen mehr Schaden als Nutzen an. Deshalb habe ich früher bei den Kniebeugen und dem Kreuzheben erstmal mit einem leichten Gewicht angefangen, um mich dann allmählich zu steigern.

    Gerade im Fitnessstudio ist der Druck hoch, daher nehmen viele zu viel Gewicht, egal ob jetzt Kniebeugen, Bankdrücken oder Langhantelrudern, um vor den anderen ja nicht schlecht dazu stehen. Doch das ist falsch. Viele sollten ihr Ego daher lieber Zuhause lassen, die Gelenke werden dankbar sein. Da ich bei der Kniebeuge immer die volle Range of Motion nutze, die Übung ziemlich zügig ausführe, ohne oben zu pausieren, die Beine oben nicht durchstrecke, um die Spannung auf den Muskel zu halten, ist an schwere Gewichte sowieso nicht zu denken. Mir ist nur wichtig das ich die volle Bewegungsamplitude nutze, die Übung sauber ausführe, Spannung auf den Muskel habe, dass Gewicht ist daher zweitrangig.

    Gehe auch nie unter 8 Wiederholungen, bewege mich immer im Bereich von 8 bis 12 und 20 bis 25 Wiederholungen. Gerade 20er Kniebeugen und Kreuzheben sind ultra anstrengend, bin nach einem Satz nur noch am Luft schnappen wie ein Asthmatiker.

    Das Kreuzheben ist wie ich bereits erwähnt habe jetzt erstmal passé, bis sich mein unterer Rücken vollständig erholt hat. Wenn ich wieder mit dem Kreuzheben anfange, werde ich auf jeden Fall mit einem moderaten Gewicht beginnen und nicht mehr bis an mein Limit gehen.

    Schnell verwertbare Kohlenhydrate sind doch super, nach einem kräftezehrenden Beintraining einfach Gummibärchen futtern und schon sind die Glykogenspeicher wieder vollständig aufgefüllt. Doch ich weiß schon wie du das meinst.

    Bzgl. Crossfit kann ich nichts zu sagen, muss mich da erstmal schlau machen.

    #1672023
    KnightWolfKnightWolf
    Teilnehmer
    Maniac (Mark III)

    Das ist echt lustig, wie dieser Kraftbär versucht in den Lambo einzusteigen. Ein Bild für die Götter (Stelle 9:16)!

    #1672236
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Mit Kaloriendefizit. Schlicht und ergreifend.

    Die Langfassung heißt dann Bewegung, mehr Ballaststoffe und deutlich weniger leicht verarbeitbare Kohlehydrate. Vor allem wenig Zucker.

    Shice… 😀

    Werde mal die Kalorien zählen und schauen, was da am Tag bei rumkommt. Situps bringen zwar den Vorteil, dass im oberen Bauchbereich tatsächlich was zusehen ist (jetzt kein GQ-Cover-Sixpack, aber halt ein wenig), aber der Unterbauch will halt nicht kleiner werden :/ Auf Cardio hab ich halt eigentlich keinen Bock…

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1672241
    Zack1978Zack1978
    Teilnehmer
    Profi (Level 3)

    Falls du etwas Kleingeld über hast, kannst dir ja auch das Fett absaugen lassen.
    Daraus soll sich ja auch prima Seife machen lassen.

    >>Nein? - Doch! - Ooh! <<

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
    #1672244
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    @Rudi: deswegen auch viel Ballaststoffe und ausreichend Protein. Sport hilft natürlich. Gerade auch Sachen wie Seilspringen.
    Ganz banal wieder mehr per Rad und zu Fuß erledigen natürlich auch. Aber abnehmen funktioniert am Ende nur mit Kaloriendefizit. Das kann man aber durchaus so gestalten, dass man satt wird.

    An Essner a day keeps quality away.

    1 Benutzer dankte dem Autor für diesen Beitrag.
Ansicht von 11 Beiträgen - 31 bis 41 (von insgesamt 41)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.