TV und HiFi

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,726 bis 1,740 (von insgesamt 1,766)
  • Autor
    Beiträge
  • #1707976
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Viel problematischer finde ich das im Vergleich zum OLED beschissene Local Dimming. Wo sich beim OLED z.B. der Sternenhimmel fein abzeichnet kackt selbst FALD gerne mal in Schwärze ab. ABL ist durchaus auch ein Thema, die hohe Spitzenhelligkeit wird i.d.R. nicht lange gehalten. Wobei der Q9 hier tatsächlich vergleichsweise hell bleibt. Das ist aber fast schon die Ausnahme und geht am Ende durchaus auch auf den Stromverbrauch, was man im Hinterkopf behalten sollte.

    Davon ab bietet OLED gerade bei Spitzlichtern sehr hohen Kontrast, während bei großflächigem Weißanteil die Maximalhelligkeit oft auch schon im Mastering limitiert ist.
    Ggf. wird die hohe Maximalhelligkeit dann noch mal bei wirklich heller Umgebung (lichtdurchflutetes Wohnzimmer z.B.) ein Thema. Im Gegenzug punktet der OLED dann ziemlich gnadenlos bei wenig Umgebungslicht, schon alleine prinzipbedingt.

    Davon ab, die Einbrenngefahr beim OLED ist zwar vielleicht nicht völlig gebannt, aber die tollen Hochleistungs-LED’s mit ihrer hohen Spitzenhelligkeit können sich auch durchaus verabschieden.

    Insofern sollte man das Kapitel Helligkeit und auch potenzielle Defektanfälligkeit sprichwörtlich nicht schwarzweiß sehen.

    Davon ab hat der Q9 auch so seine Pluspunkte. Der Farbumfang ist echt gut, das BAcklight PWM praktisch unmerkbar und die Frame Interpolation im Game Mode ist alles andere als fehlerfrei, aber so schnell, dass man damit teilweise doch angenehmer weil flüssiger spielen kann.

    Ich würde zwar unterm Strich selbst meinen ‘Budget OLED’, den LG B8, nicht gegen den Q9 tauschen wollen, aber es gibt so einige Sachen, die der Q9 nicht nur gut machte, sondern teilweise besser als seine Nachfolger.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1708025
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Hattest du den Q9 oder wie kommst du zu dem Fazit, dass das Local Dimming “beschissen” wäre? Ich habe zwar keinen anderen Local Dimming-TV live gesehen, aber der Q9 macht hier subjektiv einen überzeugenden Eindruck. Das Details verloren gehen und in “Schwärze abkacken” würden, wäre mir bisher nicht aufgefallen (kenne das bspw. von Crushed Blacks, aber nicht beim Q9). Wenn ich da von diversen anderen TVs lese, welche gerade mal 32 FALD-Zonen vorzuweisen haben (z.B. Sony), der Q9 hingegen 480 (!)… so haben z.B. diverse Sonys mit so wenigen FALD-Zonen massives Problem mit Blooming. Davon merke ich beim Q9 hingegen nichts.

    Ja, OLEDs punkten in dunkler Umgebung prinzipbedingt, bei Tageslicht hingegen weniger. Der Q9 bietet ein klares, sattes Bild selbst bei Tageslicht und Sonneneinfall. Ist schon beeindruckend. Der Stromverbrauch ist bei so einem TV für mich ehrlich gesagt völlig nebensächlich. Ganz ehrlich, wer sich solch einen Riesen-Highend-TV ins Wohnzimmer stellt und dann mit den Stromkosten anfängt kauft wohl auch Ferrari und fährt auf Standgas 😉
    Versteh mich nicht falsch, mir ist Nachhaltigkeit und Stromverbrauch sehr wichtig (10+ Jahre 100% Ökostrom, noch nie was nachbezahlen müssen, haben zu viert gerade mal ~2400 kWh pro Jahr), aber das erscheint mir hier dann doch etwas unverhältnismäßig. Will da zu dem Thema jetzt aber auch gar kein Fass aufmachen.

    Ein Freund von mir hat sich neulich im Saturn-Deal den aktuellen LG BX geholt. Konnte mir den dann vor Ort live ansehen und das Bild ist ebenfalls phänomenal, Schwarzwerte und Kontraste nochmal ein Eck besser als beim Q9. Aber nicht so, das ich mir gedacht hätte wesentlich besser, sondern eher so auf Augenhöhe. Der QLED ist hier und da besser, der OLED dafür woanders, unterm Strich aber ähnlich hohes Niveau.

    Und sowieso: Der nächste TV muss auf micro LEDs setzen, vorher stell ich mir nix anderes mehr ins Wohnzimmer.

    Gamer. Geek. Minimalist.

    #1708481
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer
    Maniac

    Gibt es hier noch jemanden der seine Audiodateien kauft. Ich bin nämlich auf der Suche nach einem Anbieter von hochwertigen Audiodateien und außer Tidal und die üblichen Abomodelle habe ich noch nichts mit ordentlicher Auswahl gefunden. Für einen Tipp wäre ich dankbar.

    #1708492
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Sony hat auf seiner Webseite zu Hi-Res Audio ein paar Anbieter gelistet.

    Gamer. Geek. Minimalist.

    #1708507
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer
    Maniac

    Ja, danke dir ! Die bei Sony genannten scheinen aber eher (habs noch nicht so genau durchforstet) auch ein kleineres Angebot zu haben.

    Schade, dass Amazon nur ihre 0815 Dateien zum Kauf anbietet.

    #1708565
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Qobuz hat schon ein bisschen mehr. Aber es gibt leider nur noch einen relativ kleinen Kaufmarkt für Hi Res.

    Kaufen heißt bei mir mittlerweile meistens LP, selten mal CD. Letztere sind mittlerweile fast immer beschissen gemastert. Auch abseits des Loudness War. Dabei ist die mit der CD machbare Qualität aus technischer Sicht wirklich völlig ausreichend. Nur findet man fast nix mehr, was die Möglichkeiten ausnutzt.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1708567
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer
    Maniac

    Erstmal danke für den Tipp mit Quobuz und danke, dass du das mit den CDs ansprichst. Bei meinen letzten Käufen hatte ich bei einigen auch das Gefühl, dass der Sound immer liebloser “hingeklatscht” wird.

    #1708582
    MontyRunnerMontyRunner
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Finde ich auch, die modernen Produktionen klingen zum Teil sehr ähnlich.

    Kaufen heißt bei mir mittlerweile meistens LP, selten mal CD. Letztere sind mittlerweile fast immer beschissen gemastert.

    So viel ich weiß, landen die CD-Master meistens auch auf den Vinyls. Da bekommt man das Schlechteste beider Welten.

    ... hat was im Auge

    #1708589
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Nein. Du kannst ne LP auch gar nicht so laut machen. Schlicht und ergreifend. Die meisten aktuellen Platten sind sogar relativ gut gemastert und nicht selten mit geringerer Lautheit als früher mal üblich war. Bei LPs ist das Problem oft eher die Pressung. Da kann man auch reichlich Pech haben.

    Interessanter, aktueller Fall bei mir weil einfacheeine der letzten von mir gekauften Platten ist Mettavolution. Der Beipack Download und die CD gehen gar nicht, weil nahezu dauernd im Clipping. Die LP geht echt gut. Und den Audio Stream von Amazon kann man sich auch anhören.

    Unterm Strich sieht man das auch bei dr.loudness-war.info bei jedem Eintrag.
    http://dr.loudness-war.info/album/list?artist=Foo+fighters&album=Concrete+and+gold
    Da ist die CD für aktuelle Maßstäbe noch ziemlich brauchbar, von der Dynamic Range der Platte aber schon gut entfernt. Andere CD’s sind dagegen im Dauerclipping.

    Ich muss dazu auch ssagen, ich mag den Plattensound zwar, aber technisch ist die CD haushoch überlegen. Und eigentlich auch mit Bezug auf das menschliche Gehör völlig ausreichend. Aber mittlerweile selbst als Sammler Medium kaum noch zu gebrauchen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1708665
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Mal so von wegen HiFi, seit einiger Zeit nutze ich echten Mehrkanalton irgendwie kaum noch. Die Gründe dafür sind reichlich. Angefangen von (wieder) erträglichem TV-Ton, das erste Mal, seitdem mir 2009 meine 32″ Widescreen Röhre gestorben war, über immer weniger Tonspuren, die mich wirklich begeistern können bis zur schlichten Tatsache, dass ich, wenn ich Abends zocke, sowieso meist Kopfhörer nutze.

    Auf der anderen Seite ist das Thema Musik. Und das heißt bei mir zuhause, ganz bewusst, vorzugsweise LP und CD. Vermeidet u.a. das Geflitsche am Touchscreen, sorgt bei mir dafür, dass ich auch besser abschalten und mich vllt. auch mal wirklich auf die Musik konzentrieren kann und so weiter.

    Natürlich hab ich mittlerweile auch Musik, die es nur noch digital gibt. Einfach mal was streamen zu können ist auch praktisch, der Geschichte will ich mich deswegen auf gar keinen Fall verschließen. Unterwegs sowieso nicht. Aber ich denke, ich werde hier wohl endgültig den Weg weg von Surround und zum klassisch-altmodischen Stereo Equipment gehen.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1708668
    JonnyRocket77JonnyRocket77
    Teilnehmer
    Maniac

    Ich hab mein 5.1 Surround System (uralt Panasonic) schon vor längerem entsorgt und höre jetzt Stereo aus zwei Yamaha Boxen.. für Musik super und bei Filmen für mich absolut ausreichend.

    #1708674
    Siridean SloanSiridean Sloan
    Teilnehmer
    Profi (Level 1)

    Hab auch schon lang keine Heimkinoanlage mehr. Spätestens seit ich Papa wurde und noch mehr als ich zum zweiten mal Papa wurde 😉 Zocke seither fast nur noch mit Kopfhörern und für alles andere tut es die Sony HTX-8500 Soundbar. Hat sogar DTS:X und Dolby Atmos an Bord (ja, ja, im Rahmen der Möglichkeiten halt), aber langt für unsere Ansprüche vollkommen. Bin daher auch sehr froh darüber, das Sony 3D Audio für Kopfhörer auf der PS5 im Fokus hat.

    Gamer. Geek. Minimalist.

    #1708684
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Virtueller Surround Sound muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Der Loewe meiner Tochter (die ist schon was größer)macht das sogar besser als der LG und viele Soundbars.

    Das größte Problem ist für mich tatsächlich, dass es eher immer weniger Filme gibt,an denen ich wirklich akustisch Spaß hab. Nach Kong: Skull Island fällt mir spontan nix ein, wo die Tonspur hängen geblieben wäre. Meine Referenzen wie Master & Commander sind teilweise schon ziemlich alt. Und irgendwie reicht mir dann im Zweifelsfall guter Stereo Ton.

    Nachdem mein AVR mittlerweile dank Ausfallerscheinungen beim Display und der Fernbedienung (der Rest geht trotz weit über 20.000 Betriebstunden) langsam ein Fall für die Rente wird muss ich eh bald nach was anderem gucken.

    An Essner a day keeps quality away.

    #1708908
    Rudi RatlosRudi Ratlos
    Teilnehmer
    Gold MAN!AC

    Habe mich auch lange gegen eine Soundbar gesträubt, aber am Ende konnte sich meine Holde durchsetzen und die integrierte Soundbar bei unserem Philips OLED macht ihre Sache überraschend gut. Dazu nutze ich den Subwoofer von unserem alten 5.1-Set und so kommt ein verteufelt räumlicher und wuchtiger Klang zustande. Ich vermisse die vielen Boxen nicht.

    [/URL]
    Keep on smiling 🙂

    #1708922
    captain carotcaptain carot
    Teilnehmer
    Epic MAN!AC

    Naja, rein von der Quali ist das so ne Sache. Aber das ist halt wieder ein Thema für sich. Und ohnehin abhängig vom Ausgangsmaterial.

    Aktuell überleg ich eh erstmal, ob neuer oder alter, überholter (ggf. auch als DIY Projekt?) Stereo Amp. Neu kommt fast nur Yamaha in Frage aktuell, wobei die Optik mir nicht so ganz passt. Alt kann es auch gerne sowas wie ein Sony TA-F470 oder 511 sein.

    Aktuell strecken jedenfalls Fernbedienung und Display von meinem AVR langsam die Segel. Beides zusammen dürfte die Bedienung demnächst ein paar Nummern schwieriger machen…

    An Essner a day keeps quality away.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,726 bis 1,740 (von insgesamt 1,766)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.