Die neue M! Games 255

0
95

“Gigantisches Open-World-Rollenspiel mit dem Besten aus Game of Thrones und Skyrim” – dieses Zitat steht auf dem neuen M!-Cover und ehrt BioWares Dragon Age: Inquisition, unser Top-Thema diesen Monat. Unser 6-seitiger M!AX-Test versorgt Euch mit allem Wissenswerten zu diesem Spiel und seinen Vorgängern. Nicht nur ein Fest für alle Fantasy-RPGler!

Im Preview-Teil pendeln wir zwischen zuckersüß-bunt (Captain Toad: Treasure Tracker, Geschicklichkeits-Marathon auf Wii U) und gruselig-blutig (Resident Evil, auf PS4 gespielt) – mittendrin liegen die beiden Ego-Shooter Halo 5: Guardians und Superhot. Microsofts Kult-Serie rund um den Master Chief braucht keine weitere Erläuterung (wir haben brandheiße Infos zur Solo-Kampagne, exklusiv mit den Entwicklern gesprochen und ausführlich den Multiplayer-Modus gedaddelt); Superhot ist dagegen ein kleiner, feiner Geheimtipp, bei dem die Zeit stillsteht, solange Ihr Euch im Spiel nicht bewegt. Na, neugierig geworden?

In der Abteilung Test gibt es Teil 2 des Weihnachts-Spielekuchens: Ob Far Cry 4, Assassin’s Creed Rogue & Unity, Super Smash Bros. for Wii U, Call of Duty: Advanced Warfare oder Pro Evolution Soccer 2015 – wir haben sie alle! Ja, ja, fast alle. Grand Theft Auto V für die Next-Gen-Konsolen ist uns um einen Tag durch die Lappen gegangen, den Test findet Ihr daher hier.

Bleibt noch unser Extended-Teil: Hier hat sich Japan-Experte Thomas Nickel mit der Frage beschäftigt, was aus den drei (ehemaligen) Fernost-Größen Konami, Sega und Capcom geworden ist – “Gestern hui, heute…?” haben wir seine 6-Seiten-Reportage treffend getauft. Nach fast 10 Jahren Abstinenz meldet sich Ex-MAN!AC Thorsten Küchler bei uns wieder zu Wort: Er hat sich dem Thema Software-Recycling angenommen und sich durch die Unmengen an Remakes gewühlt. Darüber hinaus rechnen wir ab mit PS4 & Xbox One: Wie verlief das erste Jahr mit den Next-Gen-Konsolen? Noch nicht genug? Dann haben wir noch eine Liebeserklärung an Shinobi, die neuesten Collector’s Editions und das ein oder andere weitere Thema im Angebot!

All das und noch vieles mehr erwartet Euch in der M! Games 255, ab Freitag, den 21. November, im Handel.

Überzeugt? Dann geht’s hier zum Abo und hier zur digitalen Ausgabe für iOS.

 

Leseproben:

Max Snake
I, MANIAC
Epic MAN!AC
Max Snake

Es gibt sehr treffender Grund, warum Unity sehr gut bewertet wurden ohne als Kuhhandel darzustellen. Skyrim hat auch viele Bugs und ich ohne Patch runtergeladen habe inkl. menge Speicherslot für alle fälle gespielt und ein super Spiel geworden ist. Klingt etwas verrückt auch wenn ich sowas ärgere mit Bugs ist aber so.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

[quote=Ullus]

@ Walldorf: Die Technik vermiest dir nur so lange den Spielspass, wie du es selber als Person zulässt.

Hast du eigentlich mein aufbauendes Schreiben an dich gelesen, in der Meckerweide Thread zu einem ganz speziellen Thema ?

Das würde ich ganz gerne wissen, Feedback kam von dir als Antwort in diesem Thread ja nicht.

[/quote]Sorry, ich schau nur relativ selten im Forum vorbei. Aber werde mal nachschauen.Die Kritik sollte sich jetzt auch nicht alleine an Unity richten, ich hab Teil 3 damals auch trotz Bugs mit Freude durchgespielt und bei Rogue ist mir bisher noch nichts negatives aufgefallen.

sansibal
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
sansibal

@Editorial: Inzwischen muss man ein Spiel 24 Stunden vorher in das Laufwerk der Konsole legen, um es am nächsten Tag spielen zu können. Willkommen NextGen oder eher Rückschritt als Fortschritt?@(mg) und dem lustvollen Lesezirkel in der Rubrik Aktuelles: J

Saldek
I, MANIAC
Maniac (Mark II)
Saldek

Meine Gedanken zur Ausgabe: ich finde Oliver Schultes sollte als Chefredakteur versuchen die „Wertungsphilosophien“ etwas zu harmonisieren. Mittlerweile braucht man als Leser bei jedem Redakteur ein Gefühl für seine persönlichen Bewertungsstandards. Vielleicht sollte man auch noch mehr auf Co-Redakteure setzen, also 2 Meinungen zum Spiel bringen. Bei Mario-Fan Matthias weiß man z.B. dass an Nintendo-Spiele eher euphorisch als kritisch herangegangen wird. Thomas Nickel bewertet allgemein am höchsten. Fast jedes Spiel bekommt eine gemütliche Wertung im mittleren 80er Bereich. Sascha wertet strenger, was erst in der letzten Ausgabe zum kontroversen Alien Isolation Test geführt hat. Im Prinzip ist das ok, durch die hohen „gelebten“ Wertungen wurde das Spiel somit aber in den gefühlten Bereich „unterer Durchschnitt“ gesteckt, es gab nicht mal einen 2. Meinungskasten, was bei so einem Spiel wirklich angebracht gewesen wäre. In dieser Ausgabe bekommt Unity von Matthias 90 Punkte. Dabei ist das Spiel sehr umstritten: Story und Charaktere flach, die Technik sogar eine Katastrophe mit Pop-Up Texturen und massiven Einbrüchen in der Bildrate.Mir wäre es eh am liebsten wenn die Wertungen wegfallen und man “”Tests”” damit zu wirklichen Kritiken machen würde, mit Anspruch auf Subjektivität. Das würde dem Medium gerechter werden. Aber ich habe auch Verständnis dafür wenn aus kommerzieller Sicht für diesen Schritt der Mut fehlt. Der Bericht zu den 3 Traditions-Firmen Sega, Capcom und Konami gefällt mir sehr gut. Ich denke aber dass bei Firmen die schon so lange am Markt sind eine gewisse Pesonalfluktuation ganz normal ist. Gerade wenn man so schillernde Persönlichkeiten dabei hat wie Tetsuya Mizuguchi, Shinji Mikami, Yu Suzuki, Yuji Naka usw. Das sind kreative Köpfe die sich irgendwann nicht mehr ins Korsett von streng budgetierten Projekten und Massenmarkt-Konzepten zwängen lassen wollen. Angefangen haben die aber auch mit Spielen wie Space Harrier, Lizenz Jump’n Runs oder Baseball. Auch den anderen Firmen laufen Entwickler erfolgreicher Marken irgendwann davon. Ich glaube nicht dass empirisch nachgewiesen werden könnte, dass es die 3 besprochenen Firmen irgendwie härter getroffen hätte. Denken wir an Peter Molyneux, West und Zampella, Jade Raymond, Will Wright, Fumito Ueda, Chris Roberts und unzählige andere. Wichtiger finde ich inwiefern es die jeweiligen Firmen schaffen junge Kreativköpfe nachwachsen zu lassen. Dazu gehört eine gute Balance aus alten und neuen Serien zu finden, Verantwortung auf junge Köpfe zu verlagern, Spielraum für mutige Projekte zu lassen oder erfolgreiche Indieentwickler anzuwerben und zu binden. Die heute bekannten Star-Entwickler sind es nicht, die den Firmen revolutionäre Konzepte und neue kommerzielle Standbeine bringen. Das war früher ihre Leistung. Es sind eben gerade die vielen jungen und unbekannten Kreativköpfe, versteckt in der Masse der riesigen Entwicklerteams. Die Schwierigkeit ist es diese auszumachen und zu fördern.

Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

@ Walldorf: Die Technik vermiest dir nur so lange den Spielspass, wie du es selber als Person zulässt.Wie alles eine Frage der eigenen Einstellung.AC Unity liefbei mir in 35 Stunden stabil, 3 Glitches und zwei Bugs, einer vom letzten Checkpoint, einer du

Thomas Nickel
Autor
Profi (Level 3)
Thomas Nickel

Zu meinen Wertungen… ich denke, ich hab auch deswegen nen gefühlt höheren Durchschnitt, weil auf meinem Tisch einfach weniger Mist landet – als freier Autor hab ich ja den Luxus, mir meine Themen etwas mehr auszusuchen und wenn dann Mittelmaß kommt (gerne aus dem Hause Idea Factory), dann gibts auch Mittelmaß-Wertungen.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

[quote=Ullus]

@ Walldorf: Unity hat 90 % auch verdient! hat länger gedauert, aber ich war begeistert !

Außerdem wird ein Game anhand seines Kerns und Inhalts bewertet und nicht wegen der Technik ! 🙂

[/quote]Aber wenn einem die Technik den Spielspaß vermiest? Lords of the Fallen wäre ohne die Technikmacken ein sicherer 80er-Kandidat.Bei Halo MCC und Driveclub gibt es aktuell ja auch einige Probleme mit den Online-Modi.Ganz übel ist auch die Last Gen-Version von Shadow of Mordor. Die Leute sind zurecht sauer:http://tinyurl.com/mshrjh4Die Publisher wissen, dass die Fachpresse diese Versionen nicht testet (0 Reviews bei Metacritic) und ziehen so die Leute über den Tisch mit schwachen Ports.

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

@RedaktionEtwas für eure “”Errata-Rubrik”” gefunden.Bei Shinobi-Liebeserklärung auf Seite 46. Da habt ihr unter dem 3. Bild bei “”Return of Shinobi”” Arcade/MasterSystem stehen.Sollte wohl Mega Drive sein.Ansonsten: Toller Bericht. Und das T-Shirt find ich ge

Ullus
I, MANIAC
Gold MAN!AC
Ullus

[quote=Walldorf]

Meine kommt seit über einem Jahr immer erst Freitag. Erstaunlich hohe Wertung für Unity, da sind die ganzen technischen Probleme wohl nicht in die Endnote eingeflossen.

[/quote]@ Walldorf: Unity hat 90 % auch verdient! hat länger gedauert, aber ich war begeistert !Außerdem wird ein Game anhand seines Kerns und Inhalts bewertet und nicht wegen der Technik ! 🙂

Gast
n00b

Keine Ahnung, ohne jetzt zu gucken, welches Ubi Team Unity gemacht hat. Far Cry 4 ist ja auch von denen und das ist technisch um einiges sauberer. Vorhin noch 3 Stunden weiter zugeschaut bei Unity und direkt mal 2 Ultra Bugs erlebt. Das eine Mal wurden Texturen in einem Innengebiet komplett gar nicht geladen. Man konnte nicht erkennen wo man da herumgelaufen ist und Feuer schwebte in der Luft. Beim anderen mal musste man einer Person folgen, welche dann irgendwann einfach halb in einer Mauer versunken ist und nicht mehr herauskam. So musste man die ganze Mission erneut starten. Patch wurde vorher übrigens geladen. Und sowas wird echt mit 90% bewertet? Hm, also wenn man es mit Humor nimmt, Bock auf ein Festival der Bugs und technischen Fehler hat und vorher auch Drogen genommen hat, dann okay, kann ich nachvollziehen. Aber so? Die Framerate ist an manchen Stellen doch auch noch schlimmer als anfangs gedacht.

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Ist Unity nicht von dem schwächeren Programmierteam? Würde einiges erklären.

Gast
n00b

Frage mich, wie man bei AC Unity noch 8 von 10 Punkte bei der Technik geben kann. Meine Freundin hat vorhin mit dem Spiel angefangen und ich sehe nur aufploppende NPCs, Texturen, Schatten usw. Im Sekundentakt. Dazu noch oft leichte Ruckler und Flimmern. Die NPCs verhalten sich sehr oft bescheuert, bleiben irgendwo hängen, fliegen auch mal kurz durch die Gegend usw. Übergänge bei Zwischensequenzen sind sehr unsauber und die Sequenzen an sich haben auch oft die bekannten optischen Macken. Für ein Spiel der aktuellen Generation, ist das Ding technisch meiner Meinung nach, eine Katastrophe. Das Spiel würde ohne diese Macken ansonsten verdammt gut aussehen. Beleuchtung und Details taugen schon gut was. Aber so geht das echt gar nicht. Da ist selbst ein Advanced Warfare, welches viel weniger Details, schlechtere Texturen hat usw. schöner anzusehen und angenehmer für das Auge, weil es technisch einfach um einiges sauberer ist.

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

@Redaktionfinde ich gut, dass ihr das Thema Patches bei unfertigten Spielen nochmal aufgegriffen habt.Das kann man nicht oft genug machen.

f42425
I, MANIAC
Intermediate (Level 1)
f42425

HA, ha,lese gerade das Editorial und kann nicht mehr. “”Halo, liebe Entwickler – Geht´s noch?””Ob Rechtschreibfehler oder Absicht, die Referenz passt. Und da stimme ich der M! voll und ganz zu. Die Krankheit Day-One Patch und das für die Masterchief Collection 15 GB Gamerelevante Daten noch geladen werden müssen, sollte mit Nichtbeachtung des Titels bedacht werden. Ebenso Ubisoft. Game veröffentlichen um den Releasetermin zu halten und die armen Day One Käufer zu verarschen. Grundsätzlich gilt für mich, dass Games mit Testembargos ausgelassen werden. Zum Glück konnte ich mich von der Krankheit “”Releaskauf”” heilen. Aufgrund des offentsichtlichen Betrugs am Gamer, hätte ich die Bewertung auf 81 runtergeschraubt. Die Grafik/Story kann man ja trotdem loben.

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Irgendwie beschleicht mich gerade ein Déjà-vu Gefühl. Die Frage hatten wir schon einmal bei Ausgabe 250.Antwort von User mobby damals:“”Playstation (3, Vita, 4)Xbox (360, One)Nintendo (3DS, WiiU)Sind die Namen der Konsolen und zeigt auf einen Blick, was das Magazin abdeckt.””

Cheeky Cherry
I, MANIAC
Maniac
Cheeky Cherry

Da ich Abonnent bin, kenn ich ja das Layout der Kiosk-Ausgabe nicht. Mir fällt gerade Folgendes auf (Achtung Kleinkariertes) Oben steht “”Playstation”” (also der Gerät) “”Xbox”” (wieder der Gerät) und “”Nintendo”” (Hersteller von den Gerät). Warum nicht Sony Microsoft Nintendo bzw. Playstation Xbox Wii U? Und kommt mir nicht mit “”Weil da der 3DS sonst fehlen würde””!

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

*gummel* Mist, dass neue Heft habe ich immer noch nicht im Briefkasten. Hoffe, es ist morgen da.

extremo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
extremo

Dann wohnen wir ja ganz in der Nähe. Cooler Zufall!! 🙂

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

Aus Emmenbrücke. Die Region Sempachersee kenn ich natürlich gut. Wandere oder besser wanderte viel in der Region.

extremo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
extremo

@ ChrisKong: Ha das ist ja witzig. Komme ebenfalls aus dem Kanton Luzern (Sempachersee-Region).

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

extremoextremo Ich selber bin aus der Ecke Luzern, und selber?WalldorfWalldorf Kommt darauf an, obs einen Direktvertrieb gibt, oder der Aboservice in der Schweiz über eine andere Stelle läuft. Gestiegene Kosten beim Porto kann ich verstehen. Aber wenn von MGames Seite

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

@ Walldorf Es gibt sicherlich auch Leser, welche die M!Games nur sporadisch kaufen, mit der Qualität der Games Aktuell nicht zufrieden sind und einen höheren Preis ab einer bestimmten Höhe als Anlass sehen, gänzlich darauf zu verzichten. Der Anteil der A

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

[quote=ghostdog83]

Walldorf sprach in dem Zusammenhang auch von einer Preiserhöhung auf 5,90 Euro, was aber zu wenig sein könnte und zudem die Gelegenheitskäufer, für die der Preis eine sehr wichtige Rolle spielt, verschreckt.

[/quote]Videospielmagazine haben noch Gelegenheitskäufer? Die Zahlen sind überall rückläufig (sofern bekannt), in den letzten fünf bis zehn Jahren haben die meisten Hefte die Mehrzahl ihrer Leser verloren. Geblieben sind wohl nur noch die Stammleser. Preisbewusste Gelegenheitskäufer werden wohl immer zur Games Aktuell greifen, die ich persönlich aber nicht mag.[quote=ChrisKong]

extremoextremo

Dann bist du leider nicht sehr gut informiert. Die MGames sieht von dem Spezialaufschlag Schweiz vermutlich keinen Cent, das streicht der Zwischenhandel ein.

[/quote]Aber bei einem Abo gibt es doch keinen Zwischenhandel, nur möglicherweise höhere Portokosten.

extremo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
extremo

Böser Zwischenhandel. ;D Naja keine Ahung wieso letztendlich diese hohe Schweizerpreis zustandekommt. Sogar in Spanien ist die Zeitschrift günstiger. Da stinkt was zum Himmel. Aber egal wegen denen paar Fränkli will ich jetzt nicht gleich zur Mistgabel greifen. ;DAus welcher Ecke in der Schweiz kommst du denn eigentlich ChrisKong wenn ich fragen darf?PS: Der MWST-Satz in Deutschland ist 19% und der reduzierte Satz beträgt 7%. In der Schweiz beträgt der MWST Satz 8% und der reduzierte Satz 2.5% und dann gibt den Beherbergungssatz von 3.8% (für Hotelübernachtungen).

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

extremoextremo Dann bist du leider nicht sehr gut informiert. Die MGames sieht von dem Spezialaufschlag Schweiz vermutlich keinen Cent, das streicht der Zwischenhandel ein. Wir bezahlen wirklich unverhältnismässig viel mehr.Das heisst neu bezahlen wir 8,30 Euro

ghostdog83
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ghostdog83

Walldorf sprach in dem Zusammenhang auch von einer Preiserhöhung auf 5,90 Euro, was aber zu wenig sein könnte und zudem die Gelegenheitskäufer, für die der Preis eine sehr wichtige Rolle spielt, verschreckt. Ich möchte nicht wissen, wie viele Tausende von Euros ich in dieses Luxus-Hobby bereits investiert habe, da sind 40,- Cent im Monat geradezu läppisch.

coketheguy
I, MANIAC
Maniac
coketheguy

Zum Preis von 4,90 Euro.Schon komisch, dass nach der Erhöhung des Preises auch 132 Seiten gefordert werden.10 %ige Preiserhöhung und eine gleichzeitige 30%ige Seitenerhöhung macht doch kaufmännisch keinen Sinn.Und wir wollen doch alle, dass die M!Games noch lange am Markt ist, oder?Wenn was investiert werden sollte, dann doch lieber in schnellere Server für maniac.de

extremo
I, MANIAC
Profi (Level 1)
extremo

Ja es ist schon zum “”kotzen”” und unfair von der M! Games ist es wirklich das stimmt. Aber wie gesagt: Da so eine Zeitschrift keine Luxuxinvestition ist, kann man den Preis verschmerzen. Aber klar: sobald ich mal das Gefühl bekomme, dass ich mit der M!Games keinen deutlichen Mehrwert gegenüber Internet-Gameseiten habe, werde ich die Zeitschrift nicht mehr kaufen. Nicht zuletzt eben deswegen, weil die M!Games mit ihrer Preispolitik mir deutlich zeigt was sie von mir halten…

ChrisKong
I, MANIAC
Epic MAN!AC
ChrisKong

[quote=Walldorf]

Ihr Schweizer habts ja, also trifft es keinen Armen. 😉

[/quote]HahahahaIn der Schweiz werden wir einmal mehr einfach nur abgekocht. Ist echt langsam zum Kotzen, dass bei jedem Preisaufschlag, dann noch ein Aufschlag Schweiz dazugerechnet wird.

Walldorf
I, MANIAC
Maniac (Mark III)
Walldorf

Ihr Schweizer habts ja, also trifft es keinen Armen. 😉