The400 Mini – Ataris 8-Bit-Computer als Klein-Konsole angekündigt

25
2537

Überraschung aus dem Haus Retro Games: Nachdem die Briten schon den C64 und den Amiga 500 in Mini-Format veröffentlicht haben, haben sie nun die Seiten gewechselt und bringen einen klassichen Heimcomputer von Atari ins geschrumpfe Format.

The400 Mini ist dem Atari-400-Modell von 1979 nachempfunden und etwa halb so groß und wird mit 25 Spielen bestückt sein, die noch nicht alle verkündet wurden – auf der offiziellen Webseite finden sich bisher diese Titel:

  • Berzerk
  • Boulder Dash
  • Capture the Flag
  • Lee
  • Millipede
  • Miner 2049er
  • Missile Command
  • M.U.L.E
  • Star Raiders II
  • Yoomp

Erscheinen wird das Gerät bereits am 28. März und als PReis sind 119,99 Euro veranschlagt. Auch einen passende Varantie das alten Joysticks mit integrierten Funktionstasten wird dann zu haben sein für 29,99 Euro.

Abschluießend noch schnell die wichtigsten Stichpunkte aus der Pressemitteilung in der Übersicht:

  • Eine halb so große Version des unverwechselbaren Atari 400, die die gesamte 8-Bit-Atari-Reihe vom 400 bis zum 800XL und die Atari 5200-Heimkonsole emuliert.
  • Ebenfalls enthalten ist eine Nachbildung des klassischen Atari CX40-Joysticks mit zusätzlichen sieben nahtlos integrierten Funktionstasten.
  • Spieler können ihre eigenen Spiele über einen USB-Stick laden, wobei Cartridge-, Disketten- und Kassetten-ROMs unterstützt werden.
  • Die Spieler können die Zeit zurückspulen und ihre Spiele speichern.
  • HD-TV-Ausgang über HDMI, mit 50/60Hz-Kompatibilität.
  • 5 USB-Anschlüsse, an die eine moderne Tastatur, zusätzliche Joysticks und vieles mehr angeschlossen werden können.
  • 1979er Look and Feel: Der THE400 Mini wurde liebevoll mit moderner Technologie gestaltet, von den einzigartigen Farben des Originalgeräts bis hin zu den authentischen Strukturen des Kunststoffgehäuses und der Membrantastatur – es wurden keine Kompromisse gegenüber dem kultigen Look and Feel des originalen Atari 400 aus den 1970er Jahren gemacht.
neuste älteste
Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

Ist klasse, dass es noch Publisher wie Protovision und Psytronik gibt, die die alte Hardware unterstuetzen. Interessant zu sehen, wie Lykia aufm plus/4 von der groesseren Farbpalette im Vergleich zur C64-Version profitiert.

Phoenix-Mix
Mitglied
Phoenix-Mix

Lykia habe ich noch nicht gespielt, aber das sieht richtig gut aus. The Lands of Zador sieht auch gut aus.
Finders Keepers, Fire Ant, und Tom Thumb.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Phoenix-Mix
Klar, 40 Jahre waere ein guter Grund.
Mein Wissen ueber die C16- und Plus/4-Spielebibliothek ist beschraenkt. Gibt es ausser den Arcade/Geschicklichkeitspielen auch was in Richtung Adventure oder Rollenspiel was Du empfehlen kannst?

Phoenix-Mix
Mitglied
Phoenix-Mix

Ich denke da die C-64 und VIC 20 gebracht haben, wird auch der C-16 kommen. Dann hat man alle 3 der Brotkästen zur Auswahl. Dann ist das abgerundet. Wenn die Plus/4 Spiele mit dabei sind, erkennt man erst das Potential dieser Maschine. Man darf auch nicht vergessen der ist vor 40 Jahren erschienen.
Also ein Grund zum feiern.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@Phoenix-Mix
Retro Games hat ja weitere Projekte fuer dieses Jahr angekuendigt. Vermute aber, dass aufgrund der Popularitaet eher ein ZX Spectrum, Amstrad CPC/Schneider CPC oder Atari ST kommt, als ein C16.

Phoenix-Mix
Mitglied
Phoenix-Mix

40 Jahre Commodore 16. Ich warte darauf das Retro Games ltd den hoffentlich auch raus bringen wird. Vor allem auf die Psytronik Titel freue ich mich Pets Rescue, Alpharay, Lykia, Lee, The Pit.
Wenn die eine Unterstützung der Plus/4 Titel mit einbauen.
Was denkt ihr dazu?

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

@Amigajoker
Es ist in der Tat schon ne Nummer, heute auf dem Markt auffallen zu wollen und Spiele anzubieten, die möglichst ein breites Publikum ansprechen sollen. Was das angeht, haben es nicht mal “meine” Favoriten wie Nec, Nintendo und Sega geschafft, “meine” ultimative Collection zusammen zu schrauben, aber da ich mit meiner Import-Manie aus Ende der Achtziger/Anfang der Neunziger fast immer die Exoten gespielt habe und weniger die “Konsens”/Mainstream Spiele der jeweiligen Konsole, kann man es mir nur schwer recht machen.
Witziger-Weise ist die PcE Mini ist mit 20 Vertreter näher dran an meine original-Sammlung, als Nintendos oder Segas Auswahl für ihre Minis.
Eine Handvoll, die ich vermisse noch drauf, und die PcE Mini wäre “perfekt” für mich.
Aber beim Amiga und C64 muss ich echt passen: Mit den Kisten verbinde ich andere Games, nur nicht die, die damit vermarktet werden.
Die meisten Zusammenstellungen scheinen sich eher danach zu richten, was Publishers glauben, dass die heutigen Zocker spielen wollen auf diesen auf Retro-getrimmten Minis, und bestimmt/eventuell danach zusammengestellt zu sein, nach den Lizenzen die sie ergattern konnten, kann aber wie gesagt, nur von meinem Geschmack ausgehen und in den meisten Fällen gehe ich fast leer aus und bin nicht gewillt mir solche Geräte zu kaufen, um sie dann “cracken” zu müssen.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Das Atari 400 hatte ich nie gehabt, die Namehafte wie Bruce Lee, Mule und Miner 2049 ist schon mal was. Hoffe Pitfall 2 ist dabei.

Amigajoker
I, MANIAC
Amigajoker

@genpei tomate
Herrlich zu lesen das ich nicht der einzige war der sich damals an Bruce Lee versuchte. Aber nie durchkam😵‍💫
Dürfte aber, wenn mich meine Erinnerungen nicht ganz täuschen, am C64 gewesen sein.
Ich war schon vom Amiga Mini enttäuscht. Zool, schon damals knackig, wdr mit dem Pad jetzt nicht ordentlich zu spielen. Lost Patrol war einer der wenigen Titel die mich auf dem Mini mehr interessierten und ich damals hoch+runter spielte.
Aber ähnlich wie bei Dir, „meine“ Spiele sind kaum dabei.
Wer Jahrzehnte später immer noch auf seinen Lizenzen sitzt, der soll damit verstauben. Man zieht meistens eh nur die ergrauten Zocker davon damals an. So viel Junge können sich wohl kaum an den alten Titeln und „Grafikbomben“ erfreuen

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Kann man nicht mehr editieren? Schade! 🙁
Ich habe mir auf die Schnelle ein Video reingepfiffen und mache es kurz: Die Liste oben scheint mir so ziemlich Null die Kiste zu repräsentieren/repräsentieren zu wollen. Ich habe nicht nur ein Dutzend an Arcade Umsetzungen gesichtet, die verdammt stark aussehen und mir mehr Spaß machen würden, als die ausgewählten und an Exklusiven schien es auch nicht zu mangeln, selbst dann, wenn es um early-Achtziger Jahre-software Kost geht und nicht llaes davon gut gealtert erscheint.

genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Die Taito/Toaplan Arcade Minis gehen eher in meine Richtung und selbst dort bin immer ein wenig enttäuscht, weil sie “meine” Spiele auf den Collection “vergessen” haben…oder sie erwarten, dass ich mir “Teil 2” ihrer Hardware zulege, oder dass ich die aktuelle mit dem Internet “nachrüste”…
Prinzipiell bin ich den Minis offen gegenüber: Sie gehen für mich “full Circle” dort hin zurück, wo sie herkamen, und zwar in die Zeit der berühmten “Minicades” nämlich, die früher in abgespeckter Form die Möglichkeit boten, zu Hause ein wenig von den “Großen” Spielen der Spielhalle abzukriegen.
Aber wir schreiben das Jahr 2024 und fast jede Firma meint heutzutage, auf den Mini-Zug aufspringen zu müssen, vergessen aber womöglich dabei, dass am Ende des Tages die Spiele es sind, die das Sagen haben und für meine Begriffe sind die meisten, die in diesem Fall für den 400-Mini ausgewählt wurden, relativ bescheidene Stücke Software, die mich persönlich nicht dazu veranlassen, für das Gerät Feuer-und-Flamme zu sein.
Zumal mindestens 4 der aufgelisteten Arcade Umsetzungen sind und ich mich als nicht-Atari-400 Experte frage, ob die Kiste keine weiteren, besseren Exklusive Spiele zu bieten hatte, die sie definiert haben bzw. ob es an Coin-op Konvertierungen, mit den ausgewählten auch die besten dabei sind, die für die Kiste erschaffen wurden. Fans der Hardware mögen mir bitte einige Titel nennen, die sie vermissen. 🙂
Natürlich stecke ich nicht im Gewusel an Lizenz-Vereinbarungen und rechtlichen Klauseln drin um zu wissen, warum solche Entscheidungen getroffen wurden; wer jetzt von ein paar Nasen abgesehen die Klientel sein soll und welche Spiele ich ( noch nicht) kenne, die heute noch wirklich Top sind.
Ist mit der Liste oben wirklich das “Wichtigste” dabei? Das sieht echt mager aus…
Ja, ich habe tatsächlich Bruce Lee gespielt, kenne die historische Bedeutung mancher Titel wie Mule, ich müsste aber der Sammel-Wut verfallen sein, um mir die Kiste zu beschaffen und selbst dann wüsste ich nicht mal. wie oft ich die Games tatsächlich zocken würde.

MadMacs
I, MANIAC
MadMacs

Ich kenn das Ding noch von damals aus dem Kaufhaus. Und da war es schon „alt“.
Es sind zwar einige wohlklingende Namen enthalten. Ich behalte sie aber lieber in guter Erinnerung als sie jetzt noch mal zu spielen.

Amigajoker
I, MANIAC
Amigajoker

Den hatte ich damals nicht und auch wenn mir das Herz aufgeht wenn ich Bruce Lee sehe bei den Spielen, ich werde nicht mehr warm mit den alten Titeln.
Schon die letzten Minikonsolen wanderten teils ungeöffnet in die Sammlungsregale.
Einen PoS der aktuellen Konsolen, die alten Konsolen seit x Jahren nicht mehr angeworfen. Daneben der A 2000 abgedeckt.
Amigasammlungen und mehr Arcadetitel der Spielhallenjahre. Das wäre meins.
So sehr ich die alten Titel mag, hat alles seine Zeit

Nipponichi
I, MANIAC
Nipponichi

Von diesen ganzen Mini-Konsolen/Computern oder sonstigen Neuauflagen, würde ich mir wenn, dann nur noch einen großen Amiga kaufen, der ähnlich ist, wie The C64. Alles andere brauche ich mittlerweile nicht mehr.

Zuhause steht noch SNES, Mega Drive, Neo Geo, Playstation und PC-Engine Mini, zusammen mit dem The C64 Maxi. Da noch einen Amiga 500 Maxi mit modernen Anschlüssen, würde ich sehr begrüßen. Ansonsten wäre für mich nur noch ein Saturn, Dreamcast oder N64-Mini was. Sowas wie Atari, MSX, Collecovision und wie sie sonst noch alle heißen, brauche ich in der heutigen Zeit wirklich nicht mehr.

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

10 Leuten gefällt das… Jetzt mal ernsthaft, wie groß ist hier die Zielgruppe?!

Das hier angesprochene MD-Handheld finde ich da tatsächlich wesentlich interessanter.

Dirk von Riva
I, MANIAC
Dirk von Riva

Ich hoffe eher auf den Amiga 500 in großer Größe anstatt Mini. Mit echter Tastatur…. soll ja evtl tatsächlich 2024 kommen

belborn
I, MANIAC
belborn

Lesen hilft auch manchmal.

belborn
I, MANIAC
belborn

So wie es im Video aussieht kann man noch einen USB Stick mit seinen “eigenen” Spielen vom 400,800 und 5200er anstöpseln.Ist mir vorher entgangen.Dann hat das schon einen Wert für Zocker und Nostalgiker.Das Ganze dann mit den original empfunden Joysticks bis zu viert vor der HD Glotze.(wird zwar teuer).Das könnte ich mir vorstellen

joia
I, MANIAC
joia

habt ihr mehr infos über das kommende “Mega 95”-handheld?

die spärlichen infos darüber finde ich bislang auf jedenfall interessant.

Kikko-Man
I, MANIAC
Kikko-Man

@belborn
Ist wohl auch eher weniger fuer den deutschen Markt gedacht, da mein Eindruck ist, dass Heimcomputer erst einige Jahre spaeter mit dem C64 wirklich populaer in Deutschland wurden.

@Keymaster
Ja, gereade die ersten Games von Lucasfilm Games waren schon was besonderes, weil den Entwickler totale Freiheit gegeben wurde und sie neuartige Spiele entwickeln konnten.
Mich wuerde noch Temple of Apshai von Epyx als erstes RPG das man zu Hause und nicht an Uni-Grossrechnern zocken konnte interessieren.
Im Bild des Minis hier auch schoen zu sehen: Das N64 war nicht die erste Hardware mit fest eingebauten 4 Controller Ports.

Keymaster
Mitglied
Keymaster

Wenn ich damit “H.E.R.O.” und “Rescue on Fractalus” zocken kann, bin ich dabei! ^^

SonicFanNerd
Moderator
SonicFanNerd

Ich mag die Minis ja und hab zuletzt echt noch das Atari Flashback Gold 50th Anniversary geholt.
Und zusammen mit dem Nachwuchs werden die Dinger (die hier vorhanden sind) auch dann und wann mal angeworfen.

Aber bei dem hier kribbelts bei mir einfach nicht. Da fehlt mir der Nostalgiekick.
Aus Sammlersicht vielleicht nice to have, wenn man Hardcore-Sammler ist.

Tabby
I, MANIAC
Tabby

“Von den ganzen Minikonsolen ,wer hat damit ernsthaft länger als ein paar Stunden gezockt?”

Hier ich!
NES, SNES, Mega Drive und NeoGeo sind bei mir auch heute noch regelmäßig in Betrieb, mein C64 verstaubt aber schon lange, was vor allem an dem für mich unhandlichen Joystick liegt.
Gerade bei so Atari Sachen greife ich aber lieber zu Collections auf aktuelleren Konsolen, als mir so einen Mini in die Wohnung zu stellen.

Durandal
I, MANIAC
Durandal

wobei Cartridge-, Disketten- und Kassetten-ROMs unterstützt werden.

Hab erst falsch gelesen und dachte tatsächlich das man Floppys und Kassetten in das Ding schieben kann, wär natürlich DER Kaufgrund gewesen.
Aber so weiss ich auch nicht wer sich das kaufen soll.

belborn
I, MANIAC
belborn

So langsam wird es absurd.Ein Gerät für 120 Euro für ca 2MB Daten.Zielgruppe Ü60?Von den ganzen Minikonsolen ,wer hat damit ernsthaft länger als ein paar Stunden gezockt?