Dark Cloud – im Klassik-Test (PS2)

0
1574
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Albtraum aus tausend und einer Nacht: Wer beim Stichwort Lampengeist an dickbäuchige Spaßvögel wie in Disneys “Aladdin” oder vollbusige Transzendental-Gespielinnen à la “Bezaubernde Jeanny” denkt, bekommt in Dark Cloud schonungslos die Schattenseiten der märchenhaften Wunscherfüller aufgezeigt. Der hünenhafte Dschinn aus der Sony-Japan-Produktion wurde nämlich ausgerechnet von einem kriegssüchtigen General aus dem behaglichen Schlaf gerissen. Dieser zieht aus, um mit Hilfe seines mythologischen Sklavens die Welt in Schutt und Asche zu legen.

Doch der Hüter des Guten, der Feenkönig, hat aufgepasst: Sekunden vor dem fatalen Angriff versiegelt der bärtige Zaubermeister Ge­bäude und Be­wohner, Straßen, Brücken und Flüsse der einzelnen Ortschaften sicherheitshalber in so genannten Atla-Kristallen und versteckt diese in verwinkelten Dun­geons. Nur mit Hilfe eines magischen Juwels kann das schlummernde Dorfinventar geweckt und zurück ans Licht gebracht werden. Diese verantwortungsvolle Aufgabe überträgt der Feenkönig dem Knaben Toan. Mit dem Dolch in der Hand zieht der Jüngling los, seine leergefegte Heimat zu alter Schönheit aufzubauen.

Lässt die Hintergrundgeschichte noch altbackene Fantasy-Kost vermuten, so gestaltet sich der Spielablauf von Dark Cloud höchst unkonventionell – als motivierende Mixtur aus Kerker-Gekloppe à la Diablo und Sim City-ähnlichem Städtebau. In den zahlreichen Stockwerken des angrenzenden Dungeons macht Ihr Euch zunächst auf die Suche nach den begehrten Atla-Kugeln, an­schlie­ßend verbaut Ihr deren Inhalte auf der anfänglich noch kahlen Ebene zu einem neuen Dorf – ganz nach Euren Vorstellungen. Insgesamt fünf dieser, durch die fortlaufende Story miteinander verbundene Städte inklusive Kerkeranlage gilt es neu zu errichten, ehe Ihr Euch im Endlabyrinth dem finalen Boss entgegen stellt. Ganz oben auf der Liste steht dabei Toans lauschige Heimat Nolun, später warten die Waldkolonie Matataki oder die Hafenmetropole Queens auf den Wiederaufbau.

Zurück
Nächste