Guitar Hero: Aerosmith – im Test (PS3/Wii/360)

0
78
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:, ,
Erhältlich für:, , ,
USK:
Erschienen in:

Ich liebe ”Guitar Hero”, nur bin ich kein großer Aerosmith-Fan. Trotzdem haben mich Songs wie ”Walk This Way” oder ”Livin’ on the Edge” an die Plastik-Gitarre gefesselt. Es gilt die Devise: Jeder Song macht Spaß, solange er gut gemacht ist. Und das sind in diesem ”Guitar Hero” alle. So habe ich auch die Werke der Bostoner zu schätzen gelernt, denn die Gitarren-Parts von Joe Perry eignen sich perfekt für ein ”Guitar Hero”. Enttäuscht bin ich aber von der mageren Songauswahl. Gerade mal 41 Songs für 50 Euro, während der Rest des Spiels ­exakt dem Vorgänger entspricht? Für mich wirkt das eher wie ein teures Add-On. Daher warte ich lieber auf ”Guitar Hero: World Tour” oder den angekündigten Metallica-Ableger.

Rock-Business as usual: Solider ”Guitar Hero”-Teil mit einseitiger Songliste – für Aerosmith-Fans ein Fest, für den Rest nett.

Singleplayer85
Multiplayer
Grafik
Sound