Guitar Hero – im Klassik-Test (PS2)

3
1356
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach dem riesigen Erfolg in den USA (das Spiel war wochenlang ausverkauft) dürfen auch hiesige Möchtegern-Rockstars die Plastik-Klampfe umschnallen und mit harten Riffs die Nachbarn schockieren. Wie der Name Guitar Hero schon suggeriert, haben Weichspüler-Pop und ­Hitparaden-Tralala hier nichts zu ­suchen. Die Trackliste überzeugt mit Umfang und Abwechslungsreichtum: Über 30 Jahre alte Klassiker (”Cross­roads”, Cream) geben sich ebenso ein ­Stelldichein wie angesagter ­Indie-Rock (”Take Me Out”, Franz ­Ferdinand) und klassischer Heavy Metal (”Cowboys From Hell”, Pantera). Da sollte für jeden Fan der elektrischen Klänge was dabei sein.

Gitarren-Neulinge holen sich vor dem Start einer Musiker-Laufbahn grundlegende Spieltipps im Tutorial oder versuchen sich an einem simplen Song auf niedrigster Schwierigkeitsstufe. Könner steigen gleich im ­Karriere-Modus ein, denn nur hier winken die dicken Schecks, mit ­denen Ihr Euch neue Sechssaiter, ­Charaktere, Boni und Songs kauft. Die 30 Haupttracks gruppieren sich in sechs Kategorien, der Anspruch steigt mit jeder Stufe. Um in die nächste ­Liga aufzusteigen, müsst Ihr mindes­tens vier von fünf Songs meis­tern.

Nüchtern analysiert funktioniert Gui­tar Hero wie das Gros der anderen Musikspiele: Auf dem Bildschirm ­erscheinen farbige Symbole, die Ihr rhythmisch korrekt auf der etwa 70 Zentimeter großen Gitarre nachdrücken müsst.

Zurück
Nächste
neuste älteste
genpei tomate
I, MANIAC
genpei tomate

Der Abend beim User Wichtgestalt ( Grüß dich, Du Nase! 🙂 ) mit mir am Mikro, Max an der Gitarre und Rvn am Schlagzeug wird in die Annalen eingehen! 😉
Tolles Konzept, das in der Form eines “Videospiels” gut funktioniert aber nichts davon ersetzt das Gefühlt wie es ist, auf einem richtigen Instrument zu spielen. Und nein, “Through the fire and the Flames” kann ich auf meiner Gitarre nicht zocken. Will ich aber auch nicht! 😛

Rudi Ratlos
I, MANIAC
Rudi Ratlos

In den späteren Teilen dann mit Dragonforce den Vogel abgeschossen 🙈 war schon geil, mit Rock Band wurde dann das Konzept zur Perfektion getrieben – inzwischen habe ich den ganzen Kram aber verkauft, leider kein Platz mehr und am Ende hat man es dann doch seltener gespielt als gehofft.

Max Snake
I, MANIAC
Max Snake

Durch Guitar Hero schätze ich mehr den Musik Genre Rock n´ Roll. Wer Bark to the Moon von Ozzy Osbourne auf schwer schafft, ist der Rock König.