Metal Arms: Glitch in the System – im Klassik-Test (PS2 / Xbox / GC)

0
1634
Zurück
Nächste

Meinung

Stephan Freundorfer meint: Ballerndes Blechspielzeug: Wow, was für ein Debüt-Produkt für das neue Studio einiger Midway-Abtrünniger. Metal Arms ist ein kurz­weiliges Third-Person-Schützenfest, das das Genre nicht neu erfindet, Euch aber mit den witzigen Robo-Protagonisten und dem Schwerpunkt auf unkomplizierter Action amüsante Stunden beschert. Beizeiten hätte ein Hauch von Rätsel oder Taktik den Abzugsfinger entlasten dürfen, dank Zwischenlevels mit Oberbossen oder Fahrsequenzen werdet Ihr aber dennoch abwechslungsreich unterhalten. Optisch und akustisch wird Euch auf keinem System der Atem geraubt, vom Effektreichtum über die stabile Bildrate bis zu den netten Soundeffekten herrscht bei der technischen Ausführung aber höchste Professionalität.

Zurück
Nächste