Nano Assault Neo-X – im Test (PS4)

0
302
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Nach langer Nintendo-Treue versucht sich die Münchener Softwareschmiede nun erstmals auf Sony-Hardware. Als PS4-Debüt wurde der knallige Twinstick-Shooter Nano Assault Neo von der Wii U portiert und dezent aufgehübscht, inhaltlich blieb dagegen bis auf Schwierigkeits-Feintuning alles gleich. Über 16 Levels hinweg ballert Ihr Euch durch ein Effektgewitter, was allerdings jenseits von High-Score-Jagden kaum Tiefgang liefert, zumal diverse Einstellungen wie etwa die Satelliten-Anordnung kurioserweise nirgends erklärt werden. Für flotte Ballersitzungen taugt NEO-X trotzdem, auch wenn es schade ist, dass nicht der umfang- und abwechslungsreichere 3DS-Bruder EX als Konvertierungsobjekt ausgewählt wurde.

Knalliger Twinstick-Shooter mit tollem Look, allerdings wenig Inhalt.

Singleplayer7
Multiplayer
Grafik
Sound
NanoEX
I, MANIAC
NanoEX

Meine Wii U kommt diese Woche und die PS4 kaufe ich später. Dann werde ich wohl die Wii U Version nehmen. Die 3DS Version habe ich schon vorne bis hinten durchgesuchtet. [imgcomment image[/img]

captain carot
I, MANIAC
captain carot

Nimm die Wii U Fassung und gut. xD

retro
I, MANIAC
retro

Hab den Shooter noch immer nicht gespielt, damn…Erst mal die 3DS Version testen, später diese Fassung.