Naruto Shippuden: Ultimate Ninja Storm 4 – im Test (PS4)

0
550
Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:
USK:
Erschienen in:

Die 72 Naruto-Bände gehören zu den erfolgreichsten Mangas der Welt, auch bei den Spielen gibt sich Entwickler CyberConnect2 immer redlich Mühe: Anstatt einfach alle paar Monate billigen Lizenzmüll zu produzieren, präsentiert das Team mit jeder Episode ein neues, furios inszeniertes Spektakel.

Bei Naruto Shippuden gibt es zwei grundlegende Elemente. Im Vordergrund steht ein einfaches, aber dynamisches Kampfsystem: Anstatt lange Combos zu büffeln oder komplexe Spezialangriffe zu üben, lasst Ihr mit wenigen Knöpfen spektakuläre Attacken vom Stapel und weicht elegant aus. Die Figuren unterscheiden sich dabei meist nur in wenigen Details: Ist das Prinzip verstanden, kommt der Spieler deshalb mit allen Charakteren zurecht.

Dazu gesellen sich sinnvoll verwendete Quick-Time-Events: CyberConnect2 ist einer der wenigen Entwickler, der dieses unter vielen Spielern heute verpönte Element geschickt und zugleich spektakulär einzusetzen vermag, was zuvor auch schon bei Asura’s Wrath bewiesen wurde.

Ihr folgt bei Ultimate Ninja Storm 4 der Handlung, schaut Euch in einem erst freizuspielenden Modus in der Naruto-Welt um oder tragt Solo- und Teamduelle online und offline aus. Herzstück ist der Story-Modus, bei dem Ihr in etwa 12 bis 15 Stunden den Abschluss der Naruto-Saga nachspielt. Ihr folgt einer sich verzweigenden Zeitlinie und kämpft mal gegen einen, mal gegen mehrere Gegner. Zudem habt Ihr immer wieder spektakuläre Story-Kämpfe voller Quick-Time-Events vor Euch, auch an Zwischensequenzen wird nicht gespart. In jedem Kampf finden sich einige optionale Aufgaben, deren Erfüllung Eure Abschlusswertung steigert.

Thomas Nickel meint: Wenn Ihr die Handlung von Naruto oder den Vorgängerspielen nicht kennt, steht Ihr hier wie der Ochs vorm Berg. Während bei Neulingen entsprechend Verwirrung herrscht, sind Kenner im siebten Ninja-Himmel – in Sachen furioser Präsentation macht Entwickler CyberConnect2 einfach niemand mehr etwas vor. Actionszenen und Kämpfe sind so beeindruckend inszeniert, dass man oft aus dem Staunen nicht mehr herauskommt. Das zugrunde liegende Spielsystem ist da zwar vergleichsweise dünn, aber in Anbetracht des Spektakels, das sich auf dem Bildschirm entfaltet, stört das wenig.

  • bombastisch inszenierte Kämpfe
  • spielerisch schnell verstanden
  • Story ergibt nur für ”Naruto”-Fans Sinn

”Naruto”-Neulinge sind eher verwirrt, Kenner freuen sich derweil über die hochgradig spektakulären Ninja-Duelle.

Singleplayer80
Multiplayer
Grafik
Sound