NHL 2002 – im Klassik-Test (Xbox)

1
353
Zurück
Nächste

Seite 1

Spiel:
Publisher:
Developer:
Genre:
Getestet für:
Erhältlich für:,
USK:
Erschienen in:

Damit auch Xbox-Sportler die kommenden Playoffs nachspielen können, stellt EA Sports die Umsetzung ihrer Eishockeysimulation NHL 2002 in die Verkaufsregale. Sämtliche Features der im November erschienenen PS2-Fassung wurden übernommen: So erfreuen sich Kufen­cracks am neuen Sammel­karten-Fea­ture, bei dem Ihr während der Begegnungen Punkte ergattert, um davon Bilder für ein Album zu kaufen – eine simple Idee, aber als Ergänzung gelungen und motivierend.

An den Ernst des Eis­hockey-Lebens geht es wie gewohnt bei Freund­schafts­spielen, Playoffs und einer ganzen Saison. Zudem könnt Ihr nun Euer Team über mehrere Jahre hinweg führen und damit den Kader durch Drafts und Handel kontinuierlich aufpäppeln. Auf dem Eis blieben die bewährten Tu­gen­den erhalten, dazu gesellen sich stimmungsfördernde Extras wie spezielle Kameraperspektiven bei Allein­gängen und besondere Wieder­holungen bei hel­den­haften Ret­tungs­aktionen des Tor­hüters. Die größte Änderung der Xbox-Fassung betrifft den Kommentar: Laut Aussage von EA Deutschland wird das deutsche Duo Rick Amann und Michael Leopold von den englischen Original-Sprechern ersetzt.

Zurück
Nächste
neuste älteste
Zack1978
Mitglied
Maniac (Mark II)
Zack1978

Von EA hatte ich tatsächlich nie ein NHL für Xbox gespielt, da mir die 2K Reihe damals völlig gereicht hatte.
Bei den NBA Games hatte ich zumindest mal NBA Live 06 probiert, dabei ist es dann auch geblieben, da kein Vergleich zur großartigen NBA 2K Reihe.
Die Fifa Games ab 06 konnte man auch vergessen, zum Glück gab es aber ja Konami.